Aldi Nord: E14- und E27- LED -Lampen mit Top-Farbwiedergabe für 5,99 €
461°Abgelaufen

Aldi Nord: E14- und E27- LED -Lampen mit Top-Farbwiedergabe für 5,99 €

68
eingestellt am 28. Sep 2014
Aldi Nord hat ab 2. Oktober (Donnerstag) wieder besonders farbtreue LED-Lampen von "MeLiTec" aus Ense im Sauerland im Angebot. Im Mai kosteten die 3,5-Watt starken Retrofits noch 6,99 Euro; jetzt sind sie einen Euro billiger. Sie können problemlos 25-Watt-Glühlampen ersetzen, sind jedoch nicht dimmbar.

In meinem damaligen Test (Link im 1. Kommentar) waren die Laborwerte sogar teils besser als die nominellen Daten für Farbwiedergabeindex (Ra 91,6) und Lichtstrom (284 statt 250 Lumen); allerdings leuchtete die Testkandidatin mit gut 2700 Kelvin auch etwas "kühler" als die angegebenen 2600 K. Der Abstrahlwinkel ist mit 230 Grad ausreichend breit für eine rundstrahlende LED-Lampe. Diesmal gibt es jeweils "Tropfen"- und "Kerzen"-Varianten mit E14- bzw. E27-Sockel - alle mit den gleichen Leistungsdaten.

Nennlebensdauer: ca. 25.000 Leuchtstunden bzw. 20.000 Schaltzyklen, Energieeffizienzklasse A+

Beste Kommentare

richieisjoecool

Vergleichspreis ?! Rentabilitätsrechnung ?! Nur 20.000 h Lebensdauer und nur 20.000 Schaltzyklen ?! Dazu kühleres Licht als angegeben ?! WTF ?!?


Nimm mal den Silberlöffel aus dem Mund - man versteht Dich so schlecht.
Dieser Deal ist glasklar und benennt präzise die Tradeoffs (die bei LEDs unvermeidlich sind und einsatzzweckspezifische Kaufentscheidungen erfordern).
Er verweist sogar auf Laborwerte, die ohne die Bemühungen des Dealerstellers nicht verfügbar wären.
Und es ist nach Marktlage ganz eindeutig ein guter Deal.

silver99

Mal wieder so nen Attention Whore Deal den niemand braucht.



Mal wieder so nen Attention Whore Kommentar den niemand braucht.........

Verfasser

@nulldev: Danke. Manche Kommentare sehe ich wegen meiner "Ignore"-Liste nur, wenn sie von anderen zitiert werden und stelle dann meistens fest, dass meine Entscheidung richtig war.
(@richie...: Wenn man schon nicht korrekt lesen kann, dass die Teile 25.000 und nicht 20.000 Leuchtstunden Nennlebensdauer haben, sollte man einfach mal die Klappe halten. Und die 20.000 Schaltzyken sind ein vorsichtig angegebener Mindestwert, der in der Praxis auch verfünffacht werden kann.)

68 Kommentare

Und gleich kommen wieder die Dummschwätzer die einem irgendwas von Vollspektrum und ESLs sind besser erzählen wollen!

Für die lichtstärke ganz schön teuer, oder?

Vergleichspreis ?!

Rentabilitätsrechnung ?!

Nur 20.000 h Lebensdauer und nur 20.000 Schaltzyklen ?!

Dazu kühleres Licht als angegeben ?!

WTF ?!?

Ist es wieder so, dass die Lampen keinen Gleichstrom erzeugen, sondern einfach mit der Wechselspannung vom Stromnetz betrieben werden? Also 100-Hz-PWM-Flimmern. Da sind mir Glühlampen deutlich lieber.

Verfasser

zahnpasta

Ist es wieder so, dass die Lampen keinen Gleichstrom erzeugen, sondern einfach mit der Wechselspannung vom Stromnetz betrieben werden? Also 100-Hz-PWM-Flimmern. Da sind mir Glühlampen deutlich lieber.


Test nicht gelesen? Nein, nicht mal mit der DigiCam ist ein Flimmern feststellbar (wie sonst recht häufig bei LED-Lampen - übrigens auch bei traditionellen Glühlampen).

Verfasser

peffy

Für die lichtstärke ganz schön teuer, oder?


Ja, weil Ra-90-LED-Lampen rund 25% weniger effizient sind als Ra-80-Retrofits und insgesamt auch noch seltener sind. Mit immerhin ca. 80 lm/W (ausgehend von meinen Messwerten) liegen die "MeLiTec"-Lampen aber am oberen Rand der aktuellen Möglichkeiten in dieser Preis- und Farbwiedergabeklasse.

zahnpasta

Ist es wieder so, dass die Lampen keinen Gleichstrom erzeugen, sondern einfach mit der Wechselspannung vom Stromnetz betrieben werden? Also 100-Hz-PWM-Flimmern. Da sind mir Glühlampen deutlich lieber.


Das ist sehr vielversprechend. Ist denn bekannt, bis zu welcher Frequenzhöhe die verwendete Kamera Flimmern sichtbar machen kann? Es wäre toll, wenn tatsächlich mal (nicht speziell auf ALDI bezogen) eine richtig schöne Spannungsglättung vorhanden ist. Bisher habe ich LEDs und ESLs deswegen gemieden bzw. bei Auf-gut-Glück-Käufen immer Pech gehabt.
Für 6 Euro kann man natürlich einfach mal ausprobieren.

richieisjoecool

Vergleichspreis ?! Rentabilitätsrechnung ?! Nur 20.000 h Lebensdauer und nur 20.000 Schaltzyklen ?! Dazu kühleres Licht als angegeben ?! WTF ?!?


Nimm mal den Silberlöffel aus dem Mund - man versteht Dich so schlecht.
Dieser Deal ist glasklar und benennt präzise die Tradeoffs (die bei LEDs unvermeidlich sind und einsatzzweckspezifische Kaufentscheidungen erfordern).
Er verweist sogar auf Laborwerte, die ohne die Bemühungen des Dealerstellers nicht verfügbar wären.
Und es ist nach Marktlage ganz eindeutig ein guter Deal.

Verfasser

zahnpasta

Ist denn bekannt, bis zu welcher Frequenzhöhe die verwendete Kamera Flimmern sichtbar machen kann?

Leider nein, das ist ja so 'ne Wechselwirkung zwischen Display-Bildwiederholrate und Schaltregler- oder PWM-Frequenz der Lampenelektronik. Erfahrungsgemäß sehen aber Flimmer-sensible Menschen kein Flimmern, wenn auch die Kamera keines zeigt.

Verfasser

@nulldev: Danke. Manche Kommentare sehe ich wegen meiner "Ignore"-Liste nur, wenn sie von anderen zitiert werden und stelle dann meistens fest, dass meine Entscheidung richtig war.
(@richie...: Wenn man schon nicht korrekt lesen kann, dass die Teile 25.000 und nicht 20.000 Leuchtstunden Nennlebensdauer haben, sollte man einfach mal die Klappe halten. Und die 20.000 Schaltzyken sind ein vorsichtig angegebener Mindestwert, der in der Praxis auch verfünffacht werden kann.)

Fastvoice:

Ich suche G23 LED Lampen, finde da aber nur Schrott. Ist der Sockel schon so veraltet, dass es da nichts vernünftiges für gibt? Suche 2x Leuchtmittel, jeweils beidseitig. Wenn ich was gefunden habe, dann zu utopischen / unrentablen Preisen (20-30€ vs. 4€ ESL Osram...).

Danke für eine kurze Einschätzung.

Deal ist übrigens hot!

keine berechnungen, keine vergleichspreise , nur behauptungen und pseudo-"labormessmethoden":

COLD

@Fastvoice,

wie wichtig ist vom Empfinden des Lichtes her denn die Farbwiedergabe? Also der RA Wert? Habe bisher immer geschaut ob der Hersteller zb 2700K oder 3000K angibt und je nach Empfinden fande ich es immer angenehmer, wenn es deutlicher richtung warmweiss geht. Was genau hat das mit der Farbwiedergabe aufsich? Ist das nur für das Labor interessant oder auch im Alltag?

peffy

Für die lichtstärke ganz schön teuer, oder?



Hm, okay, viel verstehe ich ehrlich gesagt von deiner Aussage nicht. Mein Problem: ich hab leider nichts davon, dass die farbecht oder besonders effizient sind, oder besonders flimmerarm, weil mir 284lm einfach deutlich zu wenig sind

So ein cooler Hund wie du hat bestimmt noch Fackeln an der Wand hängen, gelle?

richieisjoecool

keine berechnungen, keine vergleichspreise , nur behauptungen und pseudo-"labormessmethoden": COLD


Verfasser

S1monK

@Fastvoice, wie wichtig ist vom Empfinden des Lichtes her denn die Farbwiedergabe? Also der RA Wert? Habe bisher immer geschaut ob der Hersteller zb 2700K oder 3000K angibt und je nach Empfinden fande ich es immer angenehmer, wenn es deutlicher richtung warmweiss geht. Was genau hat das mit der Farbwiedergabe auf sich? Ist das nur für das Labor interessant oder auch im Alltag?


Vielleicht hilft das hier weiter. Beim direkten A/B-Vergleich wird der Unterschied auch im Alltag offensichtlich - etwa bei der Beleuchtung von Lebensmitteln oder Hautpartien. Farbtemperaturen spielen hier zwar auch eine Rolle, haben aber keine direkte Korrelation zur Farbtreue und sind eher Geschmackssache. Zwei LED-Lampen mit gleicher nomineller Lichtfarbe können in der Praxis sehr unterschiedlich leuchten. Für Museen und Galerien werden übrigens je nach Art der ausgestellten Gemälde gerne "kalt-weiße", Tageslicht-ähnliche LED-Leuchten oder flexibel steuerbare Modelle mit Ra-Werten über 95 genommen.

Verfasser

richieisjoecool

keine berechnungen, keine vergleichspreise , nur behauptungen und pseudo-"labormessmethoden": COLD


Hihi - da wird sich mein Blog-Kooperationspartner "David Communication" mit seinen Ulbricht-Kugeln und den vielen anderen Apparaten aber freuen, dass er nur "Pseudo-Messmethoden" anwendet. Ob das ein Fall für den Anwalt wird?

WAS? oO

Fastvoice

Hihi - da wird sich mein Blog-Kooperationspartner "David Communication" mit seinen Ulbricht-Kugeln und den vielen anderen Apparaten aber freuen, dass er nur "Pseudo-Messmethoden" anwendet. Ob das ein Fall für den Anwalt wird?


Ohje, solche Äußerungen geben aber zu denken. Lass die Trolle doch machen.
Wenn er der Meinung ist das es Pseudo Messmethoden sind dann ist das halt seine Meinung und die darf er auch äußern.
(zeigt es doch welch Geistes Kind er ist...) X)

Verfasser

tobiwan80

Wenn er der Meinung ist das es Pseudo Messmethoden sind dann ist das halt seine Meinung und die darf er auch äußern. (zeigt es doch welch Geistes Kind er ist...) X)


Nein, darf er nicht, wenn's in Richtung "üble Nachrede" und "Geschäftsschädigung" geht.

@ Fastvoice

Können Sie mir eine warmweiße E27 Retrofit mit hohem Ra-Wert (über 85-90 wäre toll) und min. 1000 Lumen empfehlen? Die Lampe muss nicht dimmbar sein, ein großer Halbwertswinkel wäre toll, Preis ist egal!

Bin großer Fan Ihrer Aktivität hier und auf Ihrem Blog und folge Ihnen schon geraume Zeit. Bei den Tests auf Ihrer Homepage finde ich nur schade das es keine Vergleichsübersicht gibt mit Daten und Ihrer Einschätzung, das würde vermutlich vielen bei der Suche helfen, der Markt ist mittlerweile ziemlich unübersichtlich... trotzdem eine Top Ressource Ihr Blog!

Im Vergleich zu dem normalen Angebot bei Ikea finde ich die schwach... ikea.com/de/…14/

Verfasser

schnurz

Im Vergleich zu dem normalen Angebot bei Ikea finde ich die schwach... http://www.ikea.com/de/de/catalog/categories/departments/living_room/20514/


Stimmt leider nur teilweise - derzeit hat IKEA nämlich keine E14-"Kerze" mit vergleichbarer Helligkeit im Programm. Wie ich das sehe, ist hier schon bei 90 Lumen Schluss. Da muss man schon auf den 400-lm-"Tropfen" ausweichen, der aber nicht überall 'reinpasst.

Verfasser

konsic

Können Sie mir eine warmweiße E27 Retrofit mit hohem Ra-Wert (über 85-90 wäre toll) und min. 1000 Lumen empfehlen? Die Lampe muss nicht dimmbar sein, ein großer Halbwertswinkel wäre toll, Preis ist egal! Bin großer Fan Ihrer Aktivität hier und auf Ihrem Blog und folge Ihnen schon geraume Zeit. Bei den Tests auf Ihrer Homepage finde ich nur schade das es keine Vergleichsübersicht gibt mit Daten und Ihrer Einschätzung, das würde vermutlich vielen bei der Suche helfen, der Markt ist mittlerweile ziemlich unübersichtlich... trotzdem eine Top Ressource Ihr Blog!


Diese IKEA-Lampe werde ich Anfang Oktober im Test bzw. Labor haben. Könnte die Anforderungen erfüllen.

Eine Vergleichsübersicht im Blog hätte wenig Sinn, weil die Lampen zu schnell veralten bzw. nicht mehr auf dem Markt sind und meine Tests ohnehin nur einen sehr, sehr kleinen Bruchteil des Angebots abdecken.

tobiwan80

Wenn er der Meinung ist das es Pseudo Messmethoden sind dann ist das halt seine Meinung und die darf er auch äußern. (zeigt es doch welch Geistes Kind er ist...) X)


Was für eine Geschäftsschädigung? Hier ist kein Persönliches Werbeforum.

Meine 50W GU10 Halogen Leuchtmittel sind jetzt eigentlich doch aufgebraucht...eigentlich ein guter Zeitpunkt, nicht wieder Ersatz zu beschaffen, sondern evtl. LED GU10 Produkten eine Chance zu geben.

Ich werd da jetzt nicht ganz schlau draus....wir verwenden die GU10 Halogen z.B. in unserer 9qm Küche - 3mal 50W GU10 Halogen sorgen für angenehme Beleuchtung.

Was wäre jetzt aus der LED Palette ein adäquater Ersatz?
Auf breiteren Abstrahlwinkel achten - weil man ja nicht nur Spot-Effekte in der Küche haben will?
Oder haben auch die bisher verwendeten Halogen GU10 enge Abstrahlwinkel - und man ist es eigentlich gewöhnt....?
Oder sind enge Abstrahlwinkel auch für Küchen-Beleuchtung fast zwingend - damit nicht zuviel in Form von Streulicht verloren geht - sondern in erster Linie Küchentisch und Arbeitsflächen ausgeleuchtet sind?

Gibt es spezielle Produkt-Empfehlungen?
Samsung, Philips, Osram?
Oder doch auch die oben beschriebene Aldi-Marke?
Bei der Lumen-Zahl - eher etwas über dem Halogen-Pendant (weil LED ja irgendwann auch schwächer werden...) - oder reicht knapp drunter (wegen engerer Abstrahlwinkel von LED...)

richieisjoecool

Vergleichspreis ?! Rentabilitätsrechnung ?! Nur 20.000 h Lebensdauer und nur 20.000 Schaltzyklen ?! Dazu kühleres Licht als angegeben ?! WTF ?!?



Bei solchen Feedbacks würde es mir vergehen,überhaupt noch Deals zu posten.
@Fastvoice : Respekt, dass Sie denen überhaupt antworten.

HELP YOURSELF !

Verfasser

halix

Was wäre jetzt aus der LED Palette ein adäquater Ersatz? Auf breiteren Abstrahlwinkel achten - weil man ja nicht nur Spot-Effekte in der Küche haben will? Oder haben auch die bisher verwendeten Halogen GU10 enge Abstrahlwinkel - und man ist es eigentlich gewöhnt....?


Tipp: Hier kann man noch bis Dienstag unter anderem drei nicht dimmbare LED-Spots von "LED's change the world" gewinnen, die mit je 350 Lumen ein schöner Ersatz wären.

GU10-Halogenstrahler liegen meistens auch so bei 35-40° Halbwertswinkel, haben aber mehr Streulicht außerhalb des Hauptlichtkegels als viele LED-Spots.

Immer dieser ganze Messmethoden und Vollspektrum Quatsch. Habe mir letztens die LEDs bei lidl gekauft und merke nichts von der kolpotierten "Grünverschiebung", etc. Wenn einem das emittierte Licht nicht gefällt, kann man es einfach zurückbringen. Aber ich wette, wenn sich jmd die LEDs kauft und DANACH nen Testbericht liest in dem von fehlendem Vollspektrum, niedrigen RA-Wert etc. liest, wird er unzufrieden
Ich muss aber auch sagen, dass ich LEDs nur in der Küchenlampe, Flur und Bad installiert habe. Fürs Wohn- und SChlafzimmer benutze ich noch Halogenlampen, weil die meines ERachtens einfach das schönere und gemütlichere Licht bieten. Und da die Lampen eh nur selten an sind sind mir die 30W bzw 100W Differenz dann auch egal.

Zumal diese 25W Ersatzbirnen ja wohl kaum die schönen Deckenleuchten ersetzen werden.

Ach, es sind ja nur vergleichbare 25 Watt... das sehe ich jetzt erst. Schade, irgendwie habe ich die ganze Zeit an 40 Watt gedacht und wollte mir so eine Birne an die Decke schrauben. Obwohl, im Schlafzimmer ist es vielleicht ganz angenehm?

Hab bei MM zugeschlagen. Philips 8 Watt E27 5€. Sehr angenehmes Licht

Verfasser

zahnpasta

Ach, es sind ja nur vergleichbare 25 Watt... das sehe ich jetzt erst. Schade, irgendwie habe ich die ganze Zeit an 40 Watt gedacht und wollte mir so eine Birne an die Decke schrauben. Obwohl, im Schlafzimmer ist es vielleicht ganz angenehm?


Der Vergleichswert steht nicht umsonst schon ganz oben im 3. Satz, damit sich keiner falsche Hoffnungen macht. ;-) Da es aber viele Deckenleuchten mit mehreren Fassungen gibt, kann mit zwei oder mehr von diesen Teilen doch 'ne ganz anständige Helligkeit erreicht werden. Von Kronleuchtern etc. erst gar nicht zu reden ...

Verfasser

Bloodhunter

Hab bei MM zugeschlagen. Philips 8 Watt E27 5€. Sehr angenehmes Licht


Andere Baustelle. Die Philips-"Birnen" sind etwas größer und viel heller, haben aber auch nur ca. Ra 80, was im direkten Vergleich sicher auffällt.

schnurz

Im Vergleich zu dem normalen Angebot bei Ikea finde ich die schwach... http://www.ikea.com/de/de/catalog/categories/departments/living_room/20514/



Ich habe gestern zufällig eine gekauft, die 400 LM haben soll. Sie ist leicht dicker als die alte Kerze. Ich bin gerade unterwegs und kann nicht nachmessen, außerdem ist das Hochladen von Bildern auf dem Handy etwas hakelig.

i61.tinypic.com/33f…jpg

Verfasser

Tiffelz

Ich habe gestern zufällig eine gekauft, die 400 LM haben soll. Sie ist leicht dicker als die alte Kerze. Ich bin gerade unterwegs und kann nicht nachmessen, außerdem ist das Hochladen von Bildern auf dem Handy etwas hakelig. http://i61.tinypic.com/33fggae.jpg


Die sieht exakt so aus wie die alte 7-Watt-"Kerze", die ich Anfang des Jahres getestet habe und die nicht mehr im aktuellen IKEA-Angebot zu finden ist.
Avatar

GelöschterUser92362

Mal wieder so nen Attention Whore Deal den niemand braucht.

silver99

Mal wieder so nen Attention Whore Deal den niemand braucht.


Wassn das?

2700K "kühler"? Übertreibt mal nicht. Das ist der gleiche Wert wie bei Glühbirnen.

Ich bevorzuge übrigens 3000K, die leuchten sehr schön weiß

Verfasser

Kuli

2700K "kühler"? Übertreibt mal nicht. Das ist der gleiche Wert wie bei Glühbirnen. Ich bevorzuge übrigens 3000K, die leuchten sehr schön weiß


Klar sind die gemessenen ca. 2700 K "kühler" als die angegebenen 2600 K - das ist schon ein merklicher Unterschied. Glühlampen haben übrigens nicht alle die gleiche Farbtemperatur - die schwächeren leuchten normalerweise "wärmer". 25-Watt-Kerzen können durchaus eher bei 2600 als bei 2700 liegen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text