Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
[Aldi Nord] Kabeltrommel 40m, für innen, Made in Germany (Brennenstuhl), 1,5mm²
1242° Abgelaufen

[Aldi Nord] Kabeltrommel 40m, für innen, Made in Germany (Brennenstuhl), 1,5mm²

29,99€39,90€-25%ALDI Nord Angebote
64
aktualisiert 15. Jul (eingestellt 9. Jul)
Update 1
Endlich könnt ihr euren E-Roller laden, obwohl ihr im zehnten Stock wohnt!
Bei Aldi Nord gibt es ab Mo. 15.07. eine 40 m Kabeltrommel.
Sucht man nach dem VDE "Zertifikat" findet man heraus, dass die Kabeltrommel von der Firma Brennenstuhl stammt.

Hier die Angaben von der Aldi Webseite.

  • 4 Steckdosen, mit Kinderschutz und selbstschließenden Staubschutzdeckeln
  • Ergonomischer Handgriff
  • Überhitzungsschutz
  • Mit Feststell-/Ablaufbremse und Kabelclip
  • Kabeltyp H05VV-F 3G1,5
  • Kobaltblau
  • Kabel: ca. 40 m lang

VGP ist schwierig zu finden, da es exakt diese Kabeltrommel nicht bei Brennenstuhl gibt. Hab bei Amazon eine gefunden, die recht ähnlich ist. Hat nur keine Deckel über den Steckdosen. amazon.de/EMO…DZ9
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
pumuckel10.07.2019 00:22

bitte unterscheide dabei erlaubt und sinnvoll, denn bei 40m aufgerollt mit …bitte unterscheide dabei erlaubt und sinnvoll, denn bei 40m aufgerollt mit 220V-16A willst du nicht damit arbeiten ... das Problem kommt ja von der Rolle, weniger vom Kabel (halt mal da nen Eisennagel in die Mitte )= https://www.leifiphysik.de/elektrizitaetslehre/magnetisches-feld-spule/grundwissen/magnetfeld-einer-zylinderspuleH05VV-F/A05VV-F/X05VV-F - PVC-Schlauchleitung Bestimmt für den Anschluss leichter Elektrogeräte (Tisch- und Stehleuchten, Küchenmaschinen, Büromaschinen, Rundfunkgeräte usw.) bei mittleren mechanischen Beanspruchungen in Haushalten, Küchen und Büroräumen. Auch für Hausgeräte in feuchten/nassen Räumen wie z. B. Waschmaschinen geeignet. • Nicht für gewerbliche Anwendungen. • Bedingt geeignet für Koch- und Wärme-/Heizgeräten, sofern keine heißen Teile durch die Leitung berührt werden und sie nicht sonst wärmebelastet ist. • Nicht geeignet für den Einsatz im Freien.Ich rate zu H07RN-F und da bis zu 30m (sowas: https://www.brennenstuhl.com/de-DE/produkte/verlaengerungskabel/baustellen-verlaengerungskabel-ip44-25m-rot-h07rn-f-3g1-5 ) ..... aber darf jeder selbst entscheiden


Ist dir bewusst, dass es seit 1987 230V Netzspannung sind? Übrigens erschreckend wieviele Leute noch von 220V sprechen
umax198015.07.2019 07:45

Kann mir jemand der anwesenden Fachleute das Ganze mal anschaulich …Kann mir jemand der anwesenden Fachleute das Ganze mal anschaulich erklären? Oder einen Verweis auf eine Erklärung geben.Scheint ja ein sehr interessantes Thema mit viel gefahrenpotential zu sein...


Eigentlich nicht. Deals für Elektromaterial locken nur immer die größten nur vorstellbaren Reichsbedenkenträger hervor. Die Kommentare beziehen sich dann nur zu 25% auf den Deal und 75% sind Gelaber über irgendwelche VDE Normen und darüber, dass man eigentlich auch schlimmer als Hitler ist, wenn man so eine Kabeltrommel kauft und benutzt.
Bearbeitet von: "Eshco" 15. Jul
Boah, sooo viele Fachleute hier!
64 Kommentare
Für den heimwerker vollkommen in Ordnung
Bearbeitet von: "Gameone" 9. Jul
Sind 40m mit 1,5m2 erlaubt? Wenn ich mich recht erinnere, nicht.
StefanF7909.07.2019 23:05

Sind 40m mit 1,5m2 erlaubt? Wenn ich mich recht erinnere, nicht.


Bei voller Leistung wären nur 34m erlaubt. Also besser mal nix über 2kW damit betreiben. Die Leitung zur Steckdose kommt ja auch noch dazu.
StefanF7909.07.2019 23:05

Sind 40m mit 1,5m2 erlaubt? Wenn ich mich recht erinnere, nicht.


Warum sollte das denn nicht erlaubt sein? Spannungsfall für universelle Anwendung berechne ich mit welchem Strom um auf die Schlussfolgerung "nicht erlaubt" zu kommen?
StefanF7909.07.2019 23:05

Sind 40m mit 1,5m2 erlaubt? Wenn ich mich recht erinnere, nicht.


Blödsinn! Natürlich ist das erlaubt
eiksen09.07.2019 23:56

Blödsinn! Natürlich ist das erlaubt



bitte unterscheide dabei erlaubt und sinnvoll, denn bei 40m aufgerollt mit 220V-16A willst du nicht damit arbeiten
... das Problem kommt ja von der Rolle, weniger vom Kabel (halt mal da nen Eisennagel in die Mitte )
= leifiphysik.de/ele…ule

H05VV-F/A05VV-F/X05VV-F - PVC-Schlauchleitung
Bestimmt für den Anschluss leichter Elektrogeräte (Tisch- und Stehleuchten, Küchenmaschinen, Büromaschinen, Rundfunkgeräte usw.) bei mittleren mechanischen Beanspruchungen in Haushalten, Küchen und Büroräumen. Auch für Hausgeräte in feuchten/nassen Räumen wie z. B. Waschmaschinen geeignet.
• Nicht für gewerbliche Anwendungen.
• Bedingt geeignet für Koch- und Wärme-/Heizgeräten, sofern keine heißen Teile durch die Leitung berührt werden und sie nicht sonst wärmebelastet ist.
• Nicht geeignet für den Einsatz im Freien.


Ich rate zu H07RN-F und da bis zu 30m (sowas: brennenstuhl.com/de-…1-5 ) ..... aber darf jeder selbst entscheiden
Bearbeitet von: "pumuckel" 10. Jul
Früher waren es mal 50m.
Naja, Kabeltrommeln sollte man generell für den Betrieb abwickeln, sonst überhitzen die gerne.
Insofern ist die Länge mit Bedacht zu wählen.
1,5 mm2 dürften für 16A entspricht 3500 Watt reichen.
Prei- / Leistung ist doch super.

HOT
StefanF7909.07.2019 23:05

Sind 40m mit 1,5m2 erlaubt? Wenn ich mich recht erinnere, nicht.


Damals, ja ich weiß, sind die Leute davon nicht gestorben, haus ist nicht abgebrannt usw.
Bei 40 m und dem 1,5qmm Querschnitt kann der Spannungsfall sehr hoch werden. der „Verbraucher“ verliert dadurch Leistung.
Wenn man jetzt die kabeltrommel an eine steckdose steckt, die schon einen größeren Kabelweg zur Verteilung hat, kann man Probleme bekommen.
Bearbeitet von: "MrJax" 10. Jul
pumuckel10.07.2019 00:22

bitte unterscheide dabei erlaubt und sinnvoll, denn bei 40m aufgerollt mit …bitte unterscheide dabei erlaubt und sinnvoll, denn bei 40m aufgerollt mit 220V-16A willst du nicht damit arbeiten ... das Problem kommt ja von der Rolle, weniger vom Kabel (halt mal da nen Eisennagel in die Mitte )= https://www.leifiphysik.de/elektrizitaetslehre/magnetisches-feld-spule/grundwissen/magnetfeld-einer-zylinderspuleH05VV-F/A05VV-F/X05VV-F - PVC-Schlauchleitung Bestimmt für den Anschluss leichter Elektrogeräte (Tisch- und Stehleuchten, Küchenmaschinen, Büromaschinen, Rundfunkgeräte usw.) bei mittleren mechanischen Beanspruchungen in Haushalten, Küchen und Büroräumen. Auch für Hausgeräte in feuchten/nassen Räumen wie z. B. Waschmaschinen geeignet. • Nicht für gewerbliche Anwendungen. • Bedingt geeignet für Koch- und Wärme-/Heizgeräten, sofern keine heißen Teile durch die Leitung berührt werden und sie nicht sonst wärmebelastet ist. • Nicht geeignet für den Einsatz im Freien.Ich rate zu H07RN-F und da bis zu 30m (sowas: https://www.brennenstuhl.com/de-DE/produkte/verlaengerungskabel/baustellen-verlaengerungskabel-ip44-25m-rot-h07rn-f-3g1-5 ) ..... aber darf jeder selbst entscheiden


Ist dir bewusst, dass es seit 1987 230V Netzspannung sind? Übrigens erschreckend wieviele Leute noch von 220V sprechen
pumuckel10.07.2019 00:22

bitte unterscheide dabei erlaubt und sinnvoll, denn bei 40m aufgerollt mit …bitte unterscheide dabei erlaubt und sinnvoll, denn bei 40m aufgerollt mit 220V-16A willst du nicht damit arbeiten ... das Problem kommt ja von der Rolle, weniger vom Kabel (halt mal da nen Eisennagel in die Mitte )= https://www.leifiphysik.de/elektrizitaetslehre/magnetisches-feld-spule/grundwissen/magnetfeld-einer-zylinderspuleH05VV-F/A05VV-F/X05VV-F - PVC-Schlauchleitung Bestimmt für den Anschluss leichter Elektrogeräte (Tisch- und Stehleuchten, Küchenmaschinen, Büromaschinen, Rundfunkgeräte usw.) bei mittleren mechanischen Beanspruchungen in Haushalten, Küchen und Büroräumen. Auch für Hausgeräte in feuchten/nassen Räumen wie z. B. Waschmaschinen geeignet. • Nicht für gewerbliche Anwendungen. • Bedingt geeignet für Koch- und Wärme-/Heizgeräten, sofern keine heißen Teile durch die Leitung berührt werden und sie nicht sonst wärmebelastet ist. • Nicht geeignet für den Einsatz im Freien.Ich rate zu H07RN-F und da bis zu 30m (sowas: https://www.brennenstuhl.com/de-DE/produkte/verlaengerungskabel/baustellen-verlaengerungskabel-ip44-25m-rot-h07rn-f-3g1-5 ) ..... aber darf jeder selbst entscheiden


Zu der Sache mit dem Eisennagel:
Hast Du das schonmal probiert? Müssten sich nicht die Felder von hin- und rückführender Ader weitestgehend aufheben?

PS: Eine Unterscheidung zwischen erlaubt und sinnvoll ist sinnvoll.
StefanF7909.07.2019 23:10

Bei voller Leistung wären nur 34m erlaubt. Also besser mal nix über 2kW d …Bei voller Leistung wären nur 34m erlaubt. Also besser mal nix über 2kW damit betreiben. Die Leitung zur Steckdose kommt ja auch noch dazu.


Die Leitung vom Verbraucher zur Steckdose an der Kabeltrommel. Kleiner aber feiner Unterschied. Gibt ja zwei Arten von Kabeltrommeln.
Ich habe die Kabeltrommel vor einem Jahr im Aldi Nord gekauft. Exakt selbes Model. Da ich die Trommel als prov. Zuleitung zu unserem Holzschuppen längere Zeit liegen gelassen habe, wurden die Dosen selten genutzt. Als ich jetzt bei unserem Neubau mit dem Innenausbau begonnen habe und dadurch öfter Geräte eingesteckt werden, habe ich mit den Kindersicherungen fast die Kreise bekommen (rainbow). Die Kindersicherungen ließen sich nur sehr schwer, nach langem Probieren, oder auch gar nicht mit den Steckern entriegeln. Ich habe sie vorgestern kurzerhand entfernt. Nun ist alles schick

Zu der zulässigen Leistung: auf der Kabeltrommel ist ein Aufdruck mit wie viel Leistung sie betrieben werden kann im abgerollten und aufgewickelten Zustand. Es ist ratsam sich daran zu halten
@pumuckel Danke für deine Belehrung...
Ich komme aber vom Fach
Bearbeitet von: "eiksen" 10. Jul
Boah, sooo viele Fachleute hier!
Woodbeard10.07.2019 06:31

Ist dir bewusst, dass es seit 1987 230V Netzspannung sind? Übrigens …Ist dir bewusst, dass es seit 1987 230V Netzspannung sind? Übrigens erschreckend wieviele Leute noch von 220V sprechen


Welche schwanken kann, hier liegen z. B. GRAD 225V an der Steckdose an 😁
Ich habe in meiner Ausbildung noch gelernt ab 10m nimmst man 2,5qmm sonst gibs ärger vom Meister.

Da man halt nie weiß am welchen Limit schon die Steckdose läuft wo die Verlängerung rein kommt.

Von den Rollen bei Aldi hab ich immer Abstand gehalten.
Kai_Schmitz09.07.2019 23:19

Warum sollte das denn nicht erlaubt sein? Spannungsfall für universelle …Warum sollte das denn nicht erlaubt sein? Spannungsfall für universelle Anwendung berechne ich mit welchem Strom um auf die Schlussfolgerung "nicht erlaubt" zu kommen?


Kurzschlussstrom von deinem Leitungsschutzschalter ist entscheidend. Alles andere interessiert für "erlaubt" nicht wirklich.
huerhuer10.07.2019 19:04

Kurzschlussstrom von deinem Leitungsschutzschalter ist entscheidend. Alles …Kurzschlussstrom von deinem Leitungsschutzschalter ist entscheidend. Alles andere interessiert für "erlaubt" nicht wirklich.


Aha nun sind auch noch die installierten Leitungsschutzschalter für die ortsveränderlichen Betriebsmittel da. Das nix richtig
Der Leitungswiderstand der Gesamten Leitung (bis zur Sicherung) ist entscheidend. Wenn der Widerstand so hoch ist (z.B. durch zu langes Kabel), dass der Kurzschlussstrom geringer ist als der benötigte Auslösestrom für die Sicherung, dann brennt die Bude
Kai_Schmitz10.07.2019 19:21

Aha nun sind auch noch die installierten Leitungsschutzschalter für die …Aha nun sind auch noch die installierten Leitungsschutzschalter für die ortsveränderlichen Betriebsmittel da. Das nix richtig


Du vertraust der Absicherung in einer 30€ Kabeltrommel?
huerhuer10.07.2019 20:05

Du vertraust der Absicherung in einer 30€ Kabeltrommel?


Und jetzt geht's darum wem ich vertraue? Was hat das denn nun mit meinem Vertrauen zu tun?
Es würde hier einfach behauptet dass es nicht erlaubt wäre 1,5² bei 40m, was falsch ist.
Dann würde behauptet Leitungsschutzschalter und Kurzschlussstrom wäre das Problem. Auch falsch.
Kai_Schmitz10.07.2019 20:12

Und jetzt geht's darum wem ich vertraue? Was hat das denn nun mit meinem …Und jetzt geht's darum wem ich vertraue? Was hat das denn nun mit meinem Vertrauen zu tun?Es würde hier einfach behauptet dass es nicht erlaubt wäre 1,5² bei 40m, was falsch ist. Dann würde behauptet Leitungsschutzschalter und Kurzschlussstrom wäre das Problem. Auch falsch.


Dann mach Mal hinter deiner Kabeltrommel eine Schleifenmessung.
envy__10.07.2019 20:01

Der Leitungswiderstand der Gesamten Leitung (bis zur Sicherung) ist …Der Leitungswiderstand der Gesamten Leitung (bis zur Sicherung) ist entscheidend. Wenn der Widerstand so hoch ist (z.B. durch zu langes Kabel), dass der Kurzschlussstrom geringer ist als der benötigte Auslösestrom für die Sicherung, dann brennt die Bude


Kurzschlussstrom geringer als Auslösestrom der Sicherung? Das soll wohl ein Witz sein? Natürlich löst die aus auch bei doppelten Strom löst die aus. Wo habt ohr alle dieses Nichtwissen her? Du spielst sicher auf Personenschutz im Fehlerfall an.
Und wer bitte schon hat noch die moderne nullung installiert als dass es wichtig wäre für Personenschutz im Fehlerfall. Da haben wir doch alle RCD verbaut.
huerhuer10.07.2019 20:16

Dann mach Mal hinter deiner Kabeltrommel eine Schleifenmessung.


Wozu sollte ich? Um zu erkennen dass die Sicherung erst nach 1 Sekunde abschaltet im Fehlerfall? Für Personenschutz haben wir alle einen RCD verbaut.
Kai_Schmitz10.07.2019 20:24

Wozu sollte ich? Um zu erkennen dass die Sicherung erst nach 1 Sekunde …Wozu sollte ich? Um zu erkennen dass die Sicherung erst nach 1 Sekunde abschaltet im Fehlerfall? Für Personenschutz haben wir alle einen RCD verbaut.



Also das stimmt so leider nicht.
Ich habe hier in dem Altbau noch immer klassische Nullung.
Und ich bin mir sicher das es noch immer Altvauten gibt wo man die findet.
Man muss diese auch erst bei einer Änderung der Installation ändern.

Der Fi Schutzschalter ist auch nur fürs Bad vorgeschrieben.
In der Wohnung hier wo ich wohne wurde vor 3 Jahren einer fürs Bad nachgerüstet weil dort was geändert wurde.
Im Rest der Wohnung gibs keinen.

Mit solchen Rollen muss man vorsichtig sein.
Es gibt genung alte Installationen die schon am Limit laufen.
Dann noch ne 40m Rolle ran und dann den dicken Hilti Bohrhammer um was abzureißen.
Vielleicht auch die Tischkreissäge um Brennholz zu machen.

Es gibt genug was schief gehen kann
StillPad10.07.2019 13:50

Ich habe in meiner Ausbildung noch gelernt ab 10m nimmst man 2,5qmm sonst …Ich habe in meiner Ausbildung noch gelernt ab 10m nimmst man 2,5qmm sonst gibs ärger vom Meister.Da man halt nie weiß am welchen Limit schon die Steckdose läuft wo die Verlängerung rein kommt.Von den Rollen bei Aldi hab ich immer Abstand gehalten.



wenn du Sachen > 1000W hast
aber ja, 2,5 würd ich auch anraten wer auch gern mal den 2800W Häcksler dran hängt


mein erster Gedanke, wenn ich jemandem helfe im Garten ist ...."wie weit mag die nächste Steckdose sein mit 16A single line"
Bearbeitet von: "pumuckel" 11. Jul
eiksen10.07.2019 07:42

@pumuckel Danke für deine Belehrung... Ich komme aber vom Fach …@pumuckel Danke für deine Belehrung... Ich komme aber vom Fach



... ich nicht aber musste mal was über kreisförmige und geradlinige Leiter scheiben (abi Facharbeit Physik vor fast 30 Jahren)
Bearbeitet von: "pumuckel" 11. Jul
Kai_Schmitz10.07.2019 20:24

Wozu sollte ich? Um zu erkennen dass die Sicherung erst nach 1 Sekunde …Wozu sollte ich? Um zu erkennen dass die Sicherung erst nach 1 Sekunde abschaltet im Fehlerfall? Für Personenschutz haben wir alle einen RCD verbaut.


Ein LSS der Charakteristik B kann eine Stunde bis zu 1,45 * In führen bis dieser auslöst ( thermischer Auslöser), das wären knapp 23A. Jetzt hast du Insgesamt 100m Leitung, evtl. schlechten Kontakt an der Trommel. Jetzt steckst du z.B. ein Radio dran --> Kurzschluss zwischen L und N,PE im Radio (Netzimpedanz, Schleifenimpedanz). Durch den hohen Leitungswiderstand können jetzt nur 20A Kurzschlussstrom fließen und das bis zu einer Stunde --> Dein Radio fängt an zu brennen

Der Kurzschlussauslöser benötigt 3-5 * In. Im Worst-Case müssten über die Leitung 80A fließen können damit der LSS die Leitung schützen kann. Sollten 80A nicht fließen können, durch z.B. hohen Leitungswiderstand der gesamten Leitung (Kabeltrommel + Leitung in der Wand + evtl. hoher Widerstand an gebrückten Steckdosen ), dann fackelt dir auch alles ab

Das passiert viel öfters als man denkt, gerade die Steckdosen fangen dann an zu brennen/schmelzen. In der Regel wird natürlich die Kabeltrommel nicht über einen längeren Zeitraum benutzt, daher ist das relativ....
Bearbeitet von: "envy__" 11. Jul
StillPad10.07.2019 21:00

... Der Fi Schutzschalter ist auch nur fürs Bad vorgeschrieben. ...


Das stimmt so nicht, seit 2009 besteht die FI/RCD Pflicht für alle von Elektrolaien bedienbaren Stromkreise mit < 20A.
Seit 10/2018 sogar bis 32A.

Gilt für Neubauten. Bestandsschutz besteht aber weiterhin, es sei den man ändert natürlich die Installation was dazu führt das diese den aktuellen gültigen Normen entsprechen muss...
envy__11.07.2019 10:07

Das stimmt so nicht, seit 2009 besteht die FI/RCD Pflicht für alle von …Das stimmt so nicht, seit 2009 besteht die FI/RCD Pflicht für alle von Elektrolaien bedienbaren Stromkreise mit < 20A.Seit 10/2018 sogar bis 32A.Gilt für Neubauten. Bestandsschutz besteht aber weiterhin, es sei den man ändert natürlich die Installation was dazu führt das diese den aktuellen gültigen Normen entsprechen muss...



Okay, das war dann nach meiner Ausbildung, aber am Bestandsschutz haben sie wieder nix gemacht.
Es gibt und wird so noch viele Jahre Installationen ohne Fi geben.

Wie gesagt, selbst im Keller ist hier noch klas. Nullung, viele Jahrzehnte nachdem sie abgeschafft wurde.

Ich werd mich auch hüten hier was anzufassen und neue Leitungen zu ziehen.
StillPad11.07.2019 13:38

Okay, das war dann nach meiner Ausbildung, aber am Bestandsschutz haben …Okay, das war dann nach meiner Ausbildung, aber am Bestandsschutz haben sie wieder nix gemacht.Es gibt und wird so noch viele Jahre Installationen ohne Fi geben.Wie gesagt, selbst im Keller ist hier noch klas. Nullung, viele Jahrzehnte nachdem sie abgeschafft wurde.Ich werd mich auch hüten hier was anzufassen und neue Leitungen zu ziehen.


Wenn es dein Eigentum ist und du dich auskennst, was spricht dagegen neue Leitungen zu legen?
H4rib011.07.2019 20:31

Wenn es dein Eigentum ist und du dich auskennst, was spricht dagegen neue …Wenn es dein Eigentum ist und du dich auskennst, was spricht dagegen neue Leitungen zu legen?



Es ist nicht mein Eigentum, darum werde ich daran nix ändern
Das soll mal schön der Vermieter machen der eh nix investieren will.
StillPad11.07.2019 20:35

Es ist nicht mein Eigentum, darum werde ich daran nix ändern Das soll …Es ist nicht mein Eigentum, darum werde ich daran nix ändern Das soll mal schön der Vermieter machen der eh nix investieren will.


Ausser in die Mieterhöhung
Kann mir jemand der anwesenden Fachleute das Ganze mal anschaulich erklären? Oder einen Verweis auf eine Erklärung geben.
Scheint ja ein sehr interessantes Thema mit viel gefahrenpotential zu sein...
Topp Deal, Danke!(y)
Für meine Zwecke, als reine Verlängerung z.B. für‘s Autosaugen, oder um mal gescheites Licht (Baulampen) auf den Speicher zu bringen reicht das völlig aus.
StillPad10.07.2019 21:00

Also das stimmt so leider nicht.Ich habe hier in dem Altbau noch immer …Also das stimmt so leider nicht.Ich habe hier in dem Altbau noch immer klassische Nullung.Und ich bin mir sicher das es noch immer Altvauten gibt wo man die findet.Man muss diese auch erst bei einer Änderung der Installation ändern.Der Fi Schutzschalter ist auch nur fürs Bad vorgeschrieben.In der Wohnung hier wo ich wohne wurde vor 3 Jahren einer fürs Bad nachgerüstet weil dort was geändert wurde.Im Rest der Wohnung gibs keinen.Mit solchen Rollen muss man vorsichtig sein.Es gibt genung alte Installationen die schon am Limit laufen.Dann noch ne 40m Rolle ran und dann den dicken Hilti Bohrhammer um was abzureißen.Vielleicht auch die Tischkreissäge um Brennholz zu machen.Es gibt genug was schief gehen kann


Hier auch. Gemieteter Altbau, häufig zweiadrige Leitungen, meistens klassisch genullt.

Beim Ausbau der Küche hab ich aus Spaß mal die Steckdose der Spülmaschine geöffnet, da häufig auf dem Innengehäuse (der Spülmaschine) gerne mal eine (nicht belastbare) Spannung anlag - das Ding war einfach gar nicht genullt. Zweiadrige Zuführung, an L und N geklemmt, PE einfach blank gelassen.

Wie schon geschrieben, RCD für laienbedienbare Stromkreise, Feucht- und Außenraum. Im normalen Wohnhaus effektiv alles außer (reine) Leuchtstromkreise und Herdanschluss. Wobei euch bei den Leuchtstromkreisen auch die Geister scheiden.
An sich ist die Installation hier aber noch uralt und genießt damit Bestandsschutz...

Immerhin konnten wir letztes Jahr im zweiten Bad im Zuge der Renovierung neue Kabel legen und einen RCD nachrüsten. Aber im bloß den Bestandsschutz nicht zu gefährden wurde eine neue UV normgerecht vom Zählerschrank abgezweigt und die alte Installation belassen wie sie ist... So viel zum Thema "wir haben alle RCDs"
umax198015.07.2019 07:45

Kann mir jemand der anwesenden Fachleute das Ganze mal anschaulich …Kann mir jemand der anwesenden Fachleute das Ganze mal anschaulich erklären? Oder einen Verweis auf eine Erklärung geben.Scheint ja ein sehr interessantes Thema mit viel gefahrenpotential zu sein...


Eigentlich nicht. Deals für Elektromaterial locken nur immer die größten nur vorstellbaren Reichsbedenkenträger hervor. Die Kommentare beziehen sich dann nur zu 25% auf den Deal und 75% sind Gelaber über irgendwelche VDE Normen und darüber, dass man eigentlich auch schlimmer als Hitler ist, wenn man so eine Kabeltrommel kauft und benutzt.
Bearbeitet von: "Eshco" 15. Jul
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text