186°
ABGELAUFEN
[Aldi Nord] Stromkosten Messgerät ab 28.12
[Aldi Nord] Stromkosten Messgerät ab 28.12
Kategorien
  1. Elektronik

[Aldi Nord] Stromkosten Messgerät ab 28.12

Preis:Preis:Preis:9,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Großes Display; Balkendiagramm für 7-Tage-Verbrauchshistorie; max. Stromaufnahme 16 A/3.680 Watt; Inkl. Batterien (2 x LR 44)

Leider habe ich noch keine genaue Modellnummer um Erfahrungsberichte zu linken.
Aber der Preis ist verlockend wie ich finde

Beste Kommentare

Bekommend die nicht sowieso umsonst geliehen vom Stromversorger? Im Sommer habe ich von Vattenfall in Berlin mir eins für eine Woche geliehen. Bei der Abgabe gab es auch noch eine kostenlose Beratung.

vattenfall.de/de/…htm

39 Kommentare

Wie ist das im Vergleich zu einem KD302?

Scheint sich um ein Modell zu handeln, was es 2011 schon mal gab. Jetzt allerdings mit geändertem Design.
Anleitung zum 2011er Gerät:

gt-support.de/fil…pdf

Alles was ein Netzteil hat wird von den Dingern nicht richtig gemessen.
Um ne Glühbirne zu messen kann ich auch selbst gucken wieviel Watt die braucht...

Taugt das dingen was?

9,99 definitiv hot!

diarrhoe

Alles was ein Netzteil hat wird von den Dingern nicht richtig gemessen.Um ne Glühbirne zu messen kann ich auch selbst gucken wieviel Watt die braucht...


Was würdest du stattdessen empfehlen?

merken

Im Test sollten die Geräte den Standby-Verbrauch eines Netzteils ermitteln. 1,4 Watt war der richtige Wert, 6 Watt zeigte das Messgerät von Aldi schließlich an. Viel zu viel.



Giovanni

diarrhoe Alles was ein Netzteil hat wird von den Dingern nicht richtig gemessen.Um ne Glühbirne zu messen kann ich auch selbst gucken wieviel Watt die braucht...Was würdest du stattdessen empfehlen?



Energie Master Basic von Elv. 30 Euro bei Amazon damals. Kommentare lesen - sagt alles. Auf 0,1watt genaue Anzeige. War erst skeptisch ob das Gerät auch wirklich den richtigen Wert ausgibt, aber ist verblüffend gut.

... Genau deshalb habe ich lieber 30€ ausgegeben damit ich auch annähernd genau messen kann. Was nützt ein 10€ gerät was einem falsche Werte ausgibt...
hatte von 3 Geräten Standbyeangaben (0,2; 0,5 und 1 Watt) Genau diese Werte konnte ich auch nachmessen. Da war ich beeindruckt.
Das kann das Aldi Gerät nicht. Messintervall 1 Watt ... STandbyMessungen somit Mega ungenau!

Noch ein Test der c't von 2008: Reichelt.de-Nachdruck Vielleicht hilfts jemandem.

Bekommend die nicht sowieso umsonst geliehen vom Stromversorger? Im Sommer habe ich von Vattenfall in Berlin mir eins für eine Woche geliehen. Bei der Abgabe gab es auch noch eine kostenlose Beratung.

vattenfall.de/de/…htm

Das angesprochene KD302 kostet auch nicht viel mehr und von dem weiß man wenigstens, dass es keinen absoluten scheiss misst

Das KD302 kostet bei Reichelt 9,95€. Kommen zwar noch 5,60€ Versandkosten hinzu, aber man könnte ja noch was anderes brauchbares mitbestellen. reichelt.de/Ene…mp;

Warum kaufen? So selten wie ich das nutze, leihe ich mir meines lieber beim Stromversorger kostenlos aus.

Der Preis ist schon verlockend, aber gerade bei den x Kleinverbrauchern im Standby möchte ich schon wissen, was die genau verbrauchen. Da gehts um jedes Watt.

quijou

Warum kaufen? So selten wie ich das nutze, leihe ich mir meines lieber beim Stromversorger kostenlos aus.

Wenn man nicht grad ne 1 Zimmer-Wohnung mit 5 Elektrogeräten hat, lohnt sich so ein Teil wirklich, um den Überblick nicht zu verlieren.
5 Watt im Standby kosten im Jahr 12 euro (!!!).

Welchen Standby? Ich benutze dafür Funksteckdosen

Czarkowski

Welchen Standby? Ich benutze dafür Funksteckdosen

haha

Oder mal bei den Verbraucherzentralen nachfragen. Da kann man sich für 20 Euro Pfand so ein Dingen ausleihen.

Ah, Funksteckdosen haben natürlich gar keinen Verbrauch .... Die leben von Luft und Liebe ...

Ich finde es ulkig, dass das Gerät Batterien benötigt. Das ist beinahe so, alsob das Display eines Heimtrainers Batterien benötigt.

Der Testbericht sagt wohl alles.

aber immerhin bleiben die Messdaten dann durch die Batterien erhalten! (aber ich hatte auch so ein schätzeisen... für >100W ok aber alles andere taugt es nur bedingt)

so verlieren die sehr guten no-energy.de/ geräte beim ausstecken halt ihre daten...

Ihr habt natürlich wieder totale Ahnung Lieber 1W StandBy mit ner Funksteckdose als 6-7W ohne, wenn ihr versteht was ich meine... Aber lacht mich ruhig aus, passt schon. (30€ Stromverbrauch im Monat sag ich nur) Wer bietet weniger für ein 2 Personenhaushalt mit Herd (täglich), Waschmachine (2-3x die Woche) und Spüle (1-2x die Woche).

Für den Preis wirklich kein Schnäppchen, da es sehr gute Geräte für den gleichen Preis gibt (ab und an bei Rossmann z.B. das nachfolgende)...

KD 302 Stromzähler mit Verbrauchsanzeige schon ab 0,2 W, daher ideal geeignet zur Messung von Stand-by Verlusten. c´t 24/2008: Testurteil "Sehr Gut" (baugleiche Variante) Testbericht siehe Bedienungsanleitung/Datenblatt, mit freundl. Genehmigung des Heise Zeitschriften Verlages

starbright

Ah, Funksteckdosen haben natürlich gar keinen Verbrauch .... Die leben von Luft und Liebe ...

was meinst du warum da ein ;-) hinter war :-)

Ja, reicht das nicht ungefähr selbst auszurechnen? Wirst ja sowieso so ein Messgerät nur für kurze Zeit am Verbraucher zwischenschalten und dann auch nur hochrechnen. 1 Watt Gerät würde ungefähr 60sek*60st*24tag*365jahr Watt im Jahr verbrauchen. Geteilt durch Kilowattstunde(3600000) ca. 8,76. Soviele Kilowatstunden hat man dann zu zahlen, wenn man rund um die Uhr den Verbraucher an der Steckdose hat. Eine Kilowatstunde kostet je nach dem zwischen 17-25 Cent oder ? Somit hat der eine Mydealzer Recht mit ca. 12 Euro im Jahr für 5 Watt Verbraucher. Fazit: Diese Messgeräte kosten euch nur Geld, und Messfehler haben die auch noch.

Fazit zum Deal: Besser Finger weg! Wie diarrhoe zu Beginn gesagt hat, wenn man Verbraucher messen will, die keinen reinen Sinus ziehen (Netzteile, Neonröhren, dann aber auch Energiesparlampen), ist ein gutes Gerät gefordert.

Das Thema Energieberatung erhält in den letzten Jahren immer mehr Aufwind. Und wenn ich sehe, wie einige windige Quacksalber einfach mit so nem Aldi-Messgerät in Haushalten "Messungen" durchführen und darauf basierend eine Analyse erstellen ... ich denke manchmal daran, mich selbstständig zu machen. oO

Aber b2t: Hat jemand ne Quelle für nen halbwegs aktuellen Test? In dem Geräte überprüft werden, die es auch zu kaufen gibt? Rossmann kenn ich keinen in der Nähe.

Hab mit letztes mal bei Aldi den Vorgänger gesichert. Vermute auch stark das es sich hier um die gleiche Technik in einem anderem Gehäuse handelt. Kann aber nur abraten von dem Teil, die Messergebnisse scheinen mir oft sehr unrealistisch und wenn ich versuche den Verbraucht von meinen TT Micro c892 HD zu messen gibt es einige Probleme. Als ich den Receiver in das Messgerät steckte fing das Bild an zu flackern und sporadisch auszufallen. Ich denke mal da haute was mit den Spannungen nicht hin.

Czarkowski

Welchen Standby? Ich benutze dafür Funksteckdosen



Schon mal dran gedacht, dass die billigen Funksteckdosen teilweise mehr Stromfressen als die Verbraucher im Standbymodus? :P

cuddles

Czarkowski Welchen Standby? Ich benutze dafür Funksteckdosen Schon mal dran gedacht, dass die billigen Funksteckdosen teilweise mehr Stromfressen als die Verbraucher im Standbymodus? :P



Nope, habe nach gemessen

Wie wäre es mit selber rechnen? Man spart 10€ und hat auch seinen Verbrauch... Wattangaben stehen auf jedem Gerät dann ein bisschen + - / und * ...fertig.


Hier kann man sich ein Messgerät ausleihen:

oekobase.de/Sti…php

In den meisten Fällen sogar kostenlos !

Der_Dennis

Wie wäre es mit selber rechnen? Man spart 10€ und hat auch seinen Verbrauch... Wattangaben stehen auf jedem Gerät dann ein bisschen + - / und * ...fertig.


Die Angaben auf den Geräten sind aber oftmals nur Maximalwerte.

Neelix

Hier kann man sich ein Messgerät ausleihen:http://www.oekobase.de/Stiftung/html/ausleihen.phpIn den meisten Fällen sogar kostenlos !

.

Für Nicht-Kunden Leihgebühr 10 Euro. Diese werden bei Abschluß eines NaturPur-Liefervertrages angerechnet.

garydux

Eine Kilowatstunde kostet je nach dem zwischen 17-25 Cent oder ?

>Nö, eher 24-29 Ct/kWh. 17 Ct/kWh zahlste vielleicht noch im Billig-Atomstrom-Paradies Frankreich.

keschi

Nö, eher 24-29 Ct/kWh. 17 Ct/kWh zahlste vielleicht noch im Billig-Atomstrom-Paradies Frankreich.


Strompreise liegen in der EU zwischen 8,26 Cent und 29,08 CentDer kWh-Preis für Strom liegt in Deutschland und Dänemark über dem dreifachen dessen, was eine kWh in Bulgarien kostet. Mit nur 8,26 Cent pro kWh ist Strom dort am günstigsten. Auch in Estland (9,73 Cent), Rumänien (10,82 Cent) und Griechenland (12,50 Cent) ist Strom vergleichsweise günstig. Bei den großen Industriestaaten der EU liegt Frankreich mit 13,84 Cent am unteren Ende der Preisskala. Ein Grund hierfür ist, dass das Land viel Strom aus Atomkraftwerken produziert, die mit Milliarden gefördert worden und bereits abgeschrieben sind.


Quelle

Um mal ein paar Fragen zu beantworten:

Das aktuell bei ALDI NORD verfügbare Modell GT-PM-06:
- ist nicht baugleich mit dem Vorjahresgerät (Neuentwicklung, anderer Aufbau)
- wurde vom TÜV Rheinland LGA insbesonder im Hinblich auf FFU (FitForUse / Gebrauchstauglichkeit) geprüft und mit "gut" bewertet.
- Bestandteil der FFU Prüfungen sind unter anderem die vom Lieferanten angegebene Messgenauigkeiten / Toleranzen (3%) welche über den gesamten Messbereich eingehalten werden
- Bestandteil der Messungen sind ferner reale Bedingungen mit Schaltnetzteilen, Energiesparlampen etc.

Gerät trägt das LGA Tested Quality Zeichen.

Viele Grüße
Donn

Avatar

GelöschterUser159211

Hallo, hat schon jemand mal bei dem neuen 2012/13 Strommeßgerät von Aldi die Erfahrung gemacht, das es nicht automatisch anfängt zu messen? Sodas ich es erst einmal einen neuen Setup durchlauf machen muß, es passiert meistens wenn ich alte Messungen vorher lösche! MfG

deletedUser159211

Hallo, hat schon jemand mal bei dem neuen 2012/13 Strommeßgerät von Aldi die Erfahrung gemacht, das es nicht automatisch anfängt zu messen? Sodas ich es erst einmal einen neuen Setup durchlauf machen muß, es passiert meistens wenn ich alte Messungen vorher lösche! MfG



Das Problem hab ich auch - dachte erst wäre defekt. Also zurück zu Aldi gebracht.

Hat das neue Gerät nun auch.

Eigentlich muss man ja auch garkeinen Setup Durchlauf machen. Einfach rein, Verbraucher ran und sollte laufen. Macht es aber häufig nicht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text