Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Aldi Süd Montag 27.05.19 NiMH-Hochleistungsakkus Akku Batterien, 4xAA 2500mAh, 4x AAA 1000mAh oder 1x9V 250mAh
1330° Abgelaufen

Aldi Süd Montag 27.05.19 NiMH-Hochleistungsakkus Akku Batterien, 4xAA 2500mAh, 4x AAA 1000mAh oder 1x9V 250mAh

2,99€6,29€-52%
75
aktualisiert 27. Mai (eingestellt 22. Mai)Verfügbar: Bundesweit

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Bis der nächste Eneloop-Deal kommt, tun es auch ausnahmsweise mal die Zellen von Aldi Süd.
Ab Montag 27.05.19 gibt es von Activ Energy Akkus im Angebot.

Ich habe mir diese schon einmal gekauft und bin mit der Leistung zufrieden.

Angeboten für jeweils 2,99€ werden:

4x AA mit 2500 mAHh / PVG 6,49 Amazon Basics
4x AAA mit 1000 mAh / PVG 6,29 Amazon Basics
Oder
1x 9V mit 250 mAh
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Hochleistungsakku überzeugt mich. Die müssen gut sein!
Rolla22.05.2019 19:26

0,3V machens halt grad bei Licht aus...


Falls das Ironie ist und ich die gerade nicht versteh, dann das Folgende einfach ignorieren.
Naja, es sind ja genau genommen nicht nur 0,3V. Da solche Lichterketten meist 3 oder 4 Batterien in Reihe haben, addiert sich die Spannung. Also 4 x 1,5v sind 6v oder 4 x 1,2v sind 4,8v also 1,2V Differenz. Das macht bei Licht eben schon was aus, vorallem weil es eine um beinah 25% niedrigere Spannung ist.
Beim Vergleich der Spannungen zwischen Nickelakkus und Alkaline-Zellen muss man auch berücksichtigen, dass die 1.2V vs. 1.5V immer nur den Anfang der Entladekurve betrachten.
Alkaline entläd linearer. Heißt, dass nach einem Viertel der entnommenen Ladung auch schon bereits etwa ein Viertel der Spannung fehlt. Nickelakkus halten sich da wesentlich länger bei ihren 1.2V und fallen dann erst am Ende stark ab.

Mit anderen Worten: Vergleicht man Lampen mit frischen Alkaline- gegen frische Nickelzellen, so wird die mit Alkaline heller sein. Lässt man beide brennen, so wird nach einiger Zeit die Lampe mit den Alkalinezellen dunkler sein, als die mit den Nickelzellen; diese wird noch ähnlich hell wie am Anfang sein. Vorausgesetzt natürlich, dass beide Zellen eine ähnliche Kapazität haben. (Randkommentar: Da die Nickelzellen durch die länger hohe Spannung länger einen höheren Strom fließen lassen, sind sie wahrscheinlich schneller 'ganz' leer. Die mit Alkalinezellen wird länger leuchten, aber so dunkel, dass man damit eh nichts anfangen kann)

Wenn man bedenkt, dass manche Geräte mit Akkus garnicht ordentlich laufen, also >1.2V brauchen, wird dann doch deutlich, dass viele der Primärzellen, die wir in den grünen Sammelboxen entsorgen, noch einen großen Teil ihrer Energie enthalten. Aber das ist ein anderes Thema...
Amazon Basic oder Eneloop würde ich hier nicht als VGP heranziehen. Die haben beide eine geringe Selbstentladung. Die aus diesem Deal haben, wenn man sich mal die Kapazität so anschaut, höchstwahrscheinlich den klassischen Separator, was einerseits die höhere Kapazität ermöglicht, andererseits aber auch eine höhere Selbstentladung mitbringt.

Damit decken die Akkus unterschiedliche Einsatzzwecke ab. Diese hier sind sicher besser für Geräte, die viel Strom brauchen; sagen wir Kinderspielzeug oder sowas. Für Geräte mit geringer Stromaufnahme würde ich die nicht einsetzen wollen; in Fernbedienungen oder Uhren würde ich (wenn überhaupt Akkus) eher die mit geringer Selbstentladung tun.
75 Kommentare
Hab bei Lichterketten oft das Problem, dass Akkus NIE so helles Licht bringen wie Batterien. Woran liegt das? Sry, bin dahingehend totaler Laie...
Hochleistungsakku überzeugt mich. Die müssen gut sein!
Hedonist22.05.2019 19:20

Hab bei Lichterketten oft das Problem, dass Akkus NIE so helles Licht …Hab bei Lichterketten oft das Problem, dass Akkus NIE so helles Licht bringen wie Batterien. Woran liegt das? Sry, bin dahingehend totaler Laie...


Evtl haben die Akkus keine 1,5V Nennspannung wie die Batterien. Sonder nur 1,2V oder so.
Hedonist22.05.2019 19:20

Hab bei Lichterketten oft das Problem, dass Akkus NIE so helles Licht …Hab bei Lichterketten oft das Problem, dass Akkus NIE so helles Licht bringen wie Batterien. Woran liegt das? Sry, bin dahingehend totaler Laie...


Die Spannung ist mit ca. 1,2 : 1,5 Volt geringer.
0,3V machens halt grad bei Licht aus...
zerava22.05.2019 19:24

Hochleistungsakku überzeugt mich. Die müssen gut sein!



So werden Sie angeworben
Sind die „ready to use“?
Rolla22.05.2019 19:26

0,3V machens halt grad bei Licht aus...


Falls das Ironie ist und ich die gerade nicht versteh, dann das Folgende einfach ignorieren.
Naja, es sind ja genau genommen nicht nur 0,3V. Da solche Lichterketten meist 3 oder 4 Batterien in Reihe haben, addiert sich die Spannung. Also 4 x 1,5v sind 6v oder 4 x 1,2v sind 4,8v also 1,2V Differenz. Das macht bei Licht eben schon was aus, vorallem weil es eine um beinah 25% niedrigere Spannung ist.
Top preis, schade das ich im Aldi Nord Gebiet residiere.
Fshr_22.05.2019 19:34

Falls das Ironie ist und ich die gerade nicht versteh, dann das Folgende …Falls das Ironie ist und ich die gerade nicht versteh, dann das Folgende einfach ignorieren.Naja, es sind ja genau genommen nicht nur 0,3V. Da solche Lichterketten meist 3 oder 4 Batterien in Reihe haben, addiert sich die Spannung. Also 4 x 1,5v sind 6v oder 4 x 1,2v sind 4,8v also 1,2V Differenz. Das macht bei Licht eben schon was aus, vorallem weil es eine um beinah 25% niedrigere Spannung ist.


Ein Stück weit Ironie, ja. Ich sach nur so viel: 4x1,5≙5x1,2 etc. Man kanns also einigermaßen ausgleichen, sofern man bastlerisch etwas bewandert ist
Rolla22.05.2019 19:44

Ein Stück weit Ironie, ja. Ich sach nur so viel: 4x1,5≙5x1,2 etc. Man …Ein Stück weit Ironie, ja. Ich sach nur so viel: 4x1,5≙5x1,2 etc. Man kanns also einigermaßen ausgleichen, sofern man bastlerisch etwas bewandert ist


Da geb ich dir Recht. Generell ist das alles kein Problem, wenn man selbst basteln kann. Aber man sollte eben zuerst einmal die angesprochenen Spannungsunterschiede wissen, bzw sich im Klaren sein, dass es jene gibt. Und da hörts bei den meisten sowieso schon auf. ='D
Licht aus halt
Mist nur ALDI SÜD....
Hot, brauch dringend AAA
PVG wäre nice, z.b. Amazon basics und eneloops.
wyst22.05.2019 20:33

PVG wäre nice, z.b. Amazon basics und eneloops.


Habe es eingefügt
Beim Vergleich der Spannungen zwischen Nickelakkus und Alkaline-Zellen muss man auch berücksichtigen, dass die 1.2V vs. 1.5V immer nur den Anfang der Entladekurve betrachten.
Alkaline entläd linearer. Heißt, dass nach einem Viertel der entnommenen Ladung auch schon bereits etwa ein Viertel der Spannung fehlt. Nickelakkus halten sich da wesentlich länger bei ihren 1.2V und fallen dann erst am Ende stark ab.

Mit anderen Worten: Vergleicht man Lampen mit frischen Alkaline- gegen frische Nickelzellen, so wird die mit Alkaline heller sein. Lässt man beide brennen, so wird nach einiger Zeit die Lampe mit den Alkalinezellen dunkler sein, als die mit den Nickelzellen; diese wird noch ähnlich hell wie am Anfang sein. Vorausgesetzt natürlich, dass beide Zellen eine ähnliche Kapazität haben. (Randkommentar: Da die Nickelzellen durch die länger hohe Spannung länger einen höheren Strom fließen lassen, sind sie wahrscheinlich schneller 'ganz' leer. Die mit Alkalinezellen wird länger leuchten, aber so dunkel, dass man damit eh nichts anfangen kann)

Wenn man bedenkt, dass manche Geräte mit Akkus garnicht ordentlich laufen, also >1.2V brauchen, wird dann doch deutlich, dass viele der Primärzellen, die wir in den grünen Sammelboxen entsorgen, noch einen großen Teil ihrer Energie enthalten. Aber das ist ein anderes Thema...
Amazon Basic oder Eneloop würde ich hier nicht als VGP heranziehen. Die haben beide eine geringe Selbstentladung. Die aus diesem Deal haben, wenn man sich mal die Kapazität so anschaut, höchstwahrscheinlich den klassischen Separator, was einerseits die höhere Kapazität ermöglicht, andererseits aber auch eine höhere Selbstentladung mitbringt.

Damit decken die Akkus unterschiedliche Einsatzzwecke ab. Diese hier sind sicher besser für Geräte, die viel Strom brauchen; sagen wir Kinderspielzeug oder sowas. Für Geräte mit geringer Stromaufnahme würde ich die nicht einsetzen wollen; in Fernbedienungen oder Uhren würde ich (wenn überhaupt Akkus) eher die mit geringer Selbstentladung tun.
Diese gut
(vorausgesetzt sie haben den Lieferanten nicht gewechselt)
Habe hier ein paar ca. 5 Jahre alte Sätze rumliegen, die auch nie besonders pfleglich behandelt wurden und z.T. auch tiefentladen waren.
So 2-3 Zellen sind platt, die anderen haben immer noch so ca. 80% der aufgedruckten Kapazität.
zerava22.05.2019 19:24

Hochleistungsakku überzeugt mich. Die müssen gut sein!



Quatsch, das fehlt das "Profi" im Namen...
Taugen die was? Vg zu AmazonBasics
ALC1000Expert22.05.2019 21:23

Diese gut (vorausgesetzt sie haben den Lieferanten nicht …Diese gut (vorausgesetzt sie haben den Lieferanten nicht gewechselt)Habe hier ein paar ca. 5 Jahre alte Sätze rumliegen, die auch nie besonders pfleglich behandelt wurden und z.T. auch tiefentladen waren.So 2-3 Zellen sind platt, die anderen haben immer noch so ca. 80% der aufgedruckten Kapazität.



... Wenn es nachhaltig sein soll, kommt man an den eneloops eigentlich nicht vorbei, solange die nicht mit einem 0815-Ladegerät gequält und gebraten werden.

Hab inzwischen einige Zellen, die >5 Jahre alt sind, zumindest lt. Ladegerät die aufgedruckte Kapazität und Spannung erreichen, Ausfälle keine.
Den lt. Hersteller angebeben Temparaturbereich habe ich zwar nie ausgereizt, bei mitteleuopäischer Kälte (gab's mal vor ein Paar Jahren noch) keine Probleme.
D4rcM4rC22.05.2019 21:13

Wenn man bedenkt, dass manche Geräte mit Akkus garnicht ordentlich laufen, …Wenn man bedenkt, dass manche Geräte mit Akkus garnicht ordentlich laufen, also >1.2V brauchen, wird dann doch deutlich, dass viele der Primärzellen, die wir in den grünen Sammelboxen entsorgen, noch einen großen Teil ihrer Energie enthalten.


Richtig! Deshalb packe ich Batterien, die für manche Geräte zu schwach geworden sind, anschließend in ein Radio oder ne kleine Uhr. Dafür reicht der Strom immer noch! Auch Fernbedienungen sind noch genügsam
Hedonist22.05.2019 19:20

Hab bei Lichterketten oft das Problem, dass Akkus NIE so helles Licht …Hab bei Lichterketten oft das Problem, dass Akkus NIE so helles Licht bringen wie Batterien. Woran liegt das? Sry, bin dahingehend totaler Laie...


Neben den bereits dazu beschrieben Grund, warum "Batterien" zumindest kurzzeitig etwas helleres Licht bringen, würde ich Akkus nicht für LEDs nehmen. Denn die (günstigen?) LED Controller haben meistens kein Spannungskontrolle und nuckeln daher den Akku gnadenlos leer. Bei Batterien ist das zwar schön, weil man sie nicht unnötig früh wegwirft, aber für einen Akku ist es sehr schädlich, manchmal reicht 1x tiefentladen schon für die Mülltonne aus, bei dem Preisen macht das nicht so Spaß.
Leute, kauft die Ladda Akkus bei IKEA! Die sind identisch mit eneloop und kosten einen Bruchteil, und zwar dauerhaft.
Fshr_22.05.2019 19:34

Falls das Ironie ist und ich die gerade nicht versteh, dann das Folgende …Falls das Ironie ist und ich die gerade nicht versteh, dann das Folgende einfach ignorieren.Naja, es sind ja genau genommen nicht nur 0,3V. Da solche Lichterketten meist 3 oder 4 Batterien in Reihe haben, addiert sich die Spannung. Also 4 x 1,5v sind 6v oder 4 x 1,2v sind 4,8v also 1,2V Differenz. Das macht bei Licht eben schon was aus, vorallem weil es eine um beinah 25% niedrigere Spannung ist.



Frage an die Akku Profis: warum können keine NiMh Akkus mit 1,5 Volt hergestellt werden? Es gibt diverse Geräte, die mit der geringeren Spannung nichts anfangen können und abschalten. Hatte es mal mit teuren NiZn 1,5 Volt Akkus versucht aber die waren nach 3mal aufladen defekt (sowohl AA als auch AAA)
snoooz22.05.2019 19:35

Top preis, schade das ich im Aldi Nord Gebiet residiere.


Bestell doch online
Sind schon im einkaufswagen
Kann mir jemand ein Ladegerät empfehlen?
eher Normalpreis für Discounter-Ware. Sehe sowas alle paar Monate bei Aldi, Lidl und Co im Angebot. Habe solche Akkus selber in früheren Aktionen gekauft. Einige Zellen waren bereits nach kurzzeitiger Verwendung komplett defekt oder haben inzwischen releativ wenig Leistung. Deutlich ältere Zellen anderer Hersteller tun dagegen noch immer ihren Dienst.
Persönlicher Eindruck: Ein Produkt mit großer Streuung in der Zuverlässigkeit.

pocketnavigation.de/201…gy/
Bearbeitet von: "bali07" 27. Mai
ALC1000Expert22.05.2019 21:23

Diese gut (vorausgesetzt sie haben den Lieferanten nicht gewechselt)


Und das ist ja leider oftmals der Fall...
Habe welche davon sie sind 10 Jahre mittlerweile und funktionieren Immer noch in Fernbedienungen.
Werde mal einen Satz AAA für meine Mobilteile probieren.....
AAA gekauft und gerade in's Ladegerät gesteckI. Im Technoline BC700 wurden die Zellen erst gar nicht erkannt - sowas ist mir ja noch nie mit neuen Akkus passiert.
Habe noch ein Tronic-Ladegerät von Lidl - hier werden die Zellen erkannt und auch geladen.
Die Akkus scheinen also von der Qualität nicht so besonders zu sein; werde ich persönlich nicht mehr kaufen.
Sind meiner Erfahrung nach keineswegs mit Eneloop Akkus zu vergleichen. Nach einem Jahr ohne regelmäßige Nutzung konnte ich serienmäßig Akkus entsorgen. Eneloop kann da deutlich mehr, kostet eben auch entsprechend.
Das sind keine Ready2Use Akkus (aka Eneloops).
Das sind die, die bei Otto-Normalverbraucher immer leer sind, wenn man sie braucht.
Kann ich nicht empfehlen, verlieren nach wenigen Monaten schon deutlich an Kapazität. Im Vergleich zu selbst den “schlechteren“ Modellen der Enerloop oder Fujitsus am falschen Ende gespart.
Mal ganz davon angesehen, dass die schon von Grund auf wesentlich kürzer halten als vergleichbare qualitative Akkus.
Bearbeitet von: "PacoPenner" 27. Mai
Fshr_22.05.2019 19:34

Falls das Ironie ist und ich die gerade nicht versteh, dann das Folgende …Falls das Ironie ist und ich die gerade nicht versteh, dann das Folgende einfach ignorieren.Naja, es sind ja genau genommen nicht nur 0,3V. Da solche Lichterketten meist 3 oder 4 Batterien in Reihe haben, addiert sich die Spannung. Also 4 x 1,5v sind 6v oder 4 x 1,2v sind 4,8v also 1,2V Differenz. Das macht bei Licht eben schon was aus, vorallem weil es eine um beinah 25% niedrigere Spannung ist.


Wenn 1,2v fehlen kann man doch einfach nen 5. Akku zuschalten, Problem gelöst
Und mehr Kapazität gibts oben drauf.
floriakir27.05.2019 10:42

Leute, kauft die Ladda Akkus bei IKEA! Die sind identisch mit eneloop und …Leute, kauft die Ladda Akkus bei IKEA! Die sind identisch mit eneloop und kosten einen Bruchteil, und zwar dauerhaft.


Würde auch die Ladda empfehlen, der Aufpreis lohnt sich, Discounter-Akkus die ich bisher hatte taugen alle nix.
Ustrof27.05.2019 11:37

Und mehr Kapazität gibts oben drauf.


In Physik hast Du jetzt aber nicht so aufgepasst, oder?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text