256°
ABGELAUFEN
[Aldi Süd] Akku-Fensterreinigungsgerät ab heute für 27,99€
Beste Kommentare

spart euch das Geld. Nehmt 2 Mikrofasertücher. Das erste um den Schmutz runterzuwaschen und das zweite zum Nachreiben. Und alles nur mit klarem Wasser. Und alles wird streifenfrei, solange die Tücher nur Nebelfeucht sind, manche sagen auch klamm. Sagt euch ein Fachmann, der in den früheren Jahren mindestens 500.000 qm Fenster geputzt hat, bis es zum Unfall kam. Und heute kann ich es leider nicht mehr, meine Fenster in der Wohnung sind zu hoch für einen Rollstuhlfahrer.

chriscolognevor 32 m

Komplett ohne Reiniger? Also nicht mal einen Tropfen spüli oder so?



nein, nur klares Wasser. Selbst mit klarem Wasser und einem Mikrofasertuch, kannst Du ein fettiges Ceranfeld reinigen.
Ist kein Märchen, geht tatsächlich. Danach das Tuch in klarem Wasser auswaschen und wieder neu benutzen. NUR, immer dran denken, je trockener ihr das Tuch auswringt, desto besser reinigt es. Es sollte nur nicht ganz trocken sein, eben Nebelfeucht sage ich immer. Spart auch jede Menge Reiniger.
Noch etwas vergessen, ihr könnt das Tuch auch in die Waschmaschine geben und mitwaschen. Aber Achtung, sobald das Tuch mit Weichspüler in Berührung kommt, ist es nur noch ein billiger Putzlappen und kein Mikrofasertuch mehr. Weichspüler verklebt die Fasern und dann ist die Wirkung nicht mehr vorhanden.
Bearbeitet von: "Domino" 16. Februar

7 Kommentare

optisch gleicht er doch ziemlich dem Kärcher..

spart euch das Geld. Nehmt 2 Mikrofasertücher. Das erste um den Schmutz runterzuwaschen und das zweite zum Nachreiben. Und alles nur mit klarem Wasser. Und alles wird streifenfrei, solange die Tücher nur Nebelfeucht sind, manche sagen auch klamm. Sagt euch ein Fachmann, der in den früheren Jahren mindestens 500.000 qm Fenster geputzt hat, bis es zum Unfall kam. Und heute kann ich es leider nicht mehr, meine Fenster in der Wohnung sind zu hoch für einen Rollstuhlfahrer.

Dominovor 6 m

spart euch das Geld. Nehmt 2 Mikrofasertücher. Das erste um den Schmutz …spart euch das Geld. Nehmt 2 Mikrofasertücher. Das erste um den Schmutz runterzuwaschen und das zweite zum Nachreiben. Und alles nur mit klarem Wasser. Und alles wird streifenfrei, solange die Tücher nur Nebelfeucht sind, manche sagen auch klamm. Sagt euch ein Fachmann, der in den früheren Jahren mindestens 500.000 qm Fenster geputzt hat, bis es zum Unfall kam. Und heute kann ich es leider nicht mehr, meine Fenster in der Wohnung sind zu hoch für einen Rollstuhlfahrer.

Komplett ohne Reiniger?
Also nicht mal einen Tropfen spüli oder so?

chriscolognevor 32 m

Komplett ohne Reiniger? Also nicht mal einen Tropfen spüli oder so?



nein, nur klares Wasser. Selbst mit klarem Wasser und einem Mikrofasertuch, kannst Du ein fettiges Ceranfeld reinigen.
Ist kein Märchen, geht tatsächlich. Danach das Tuch in klarem Wasser auswaschen und wieder neu benutzen. NUR, immer dran denken, je trockener ihr das Tuch auswringt, desto besser reinigt es. Es sollte nur nicht ganz trocken sein, eben Nebelfeucht sage ich immer. Spart auch jede Menge Reiniger.
Noch etwas vergessen, ihr könnt das Tuch auch in die Waschmaschine geben und mitwaschen. Aber Achtung, sobald das Tuch mit Weichspüler in Berührung kommt, ist es nur noch ein billiger Putzlappen und kein Mikrofasertuch mehr. Weichspüler verklebt die Fasern und dann ist die Wirkung nicht mehr vorhanden.
Bearbeitet von: "Domino" 16. Februar

Hallo, hat ihn schon jemand getestet?

Hab den getestet, ist schon ganz ok.Hält zumindest, was er verspricht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text