Aldi Süd - Makashi Messer  20cm für 2,99€ / 23cm für 3,49€
410°

Aldi Süd - Makashi Messer 20cm für 2,99€ / 23cm für 3,49€

27
eingestellt am 23. Jul
Hallo Freunde der Kochkunst,

Aldi Süd hat ab heute wieder die Makashi-Messer im Angebot.
Die Messer haben einen Klingenschutz aus Kunststoff, sind lange scharf (ich habe vier Stück in der Küche seit ca.2 Jahren in Gebrauch - Nachschärfen noch nicht notwendig gewesen), guter Halt am Griff und schön bunt sind sie auch noch.

1207254-crPWq.jpg1207254-jtLhO.jpg1207254-A3s7O.jpg
Für den Preis kann man nix falsch machen....
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
"2 Jahren in Gebrauch - Nachschärfen noch nicht notwendig gewesen"

Ähh... dann liegen die Messer entweder seit zwei Jahren in der Schachtel oder du könntest bei deinem Anspruch an Schärfe auch mit einem Löffel schneiden.
Bearbeitet von: "Buliwyf_Stonehand" 23. Jul
27 Kommentare
Bei mir sind alle am Rosten
Viel zu dicke Klingen und nicht wirklich schnitthaltig, wer jedes Mal wenn die im Angebot sind neue kaufen will ->bitteschön wer länger Spaß an nem Messer haben will-> kauft was anderes
Fahrinvor 5 m

Viel zu dicke Klingen und nicht wirklich schnitthaltig, wer jedes Mal wenn …Viel zu dicke Klingen und nicht wirklich schnitthaltig, wer jedes Mal wenn die im Angebot sind neue kaufen will ->bitteschön wer länger Spaß an nem Messer haben will-> kauft was anderes


Müsste ich da gleich tief in den Geldbeutel für greifen oder gibt es auch weit besseres für normales Geld?
Die Aussagen:
… für den Preis kann man nix falsch machen....
... weil ich weiß …
ohne Vergleispreis, (ein ähnliches Produkt) o.ä. sind in meinen Augen nicht „deal fähig“

Es kann kommen wie mit dem Trekkingschuhe-Deal alle waren begeistert, nach der Werbung lagen die Schuhe noch wochenlang im Geschäft!

Aber keine Sorge es wird schon warm.
marcometervor 11 m

Müsste ich da gleich tief in den Geldbeutel für greifen oder gibt es auch w …Müsste ich da gleich tief in den Geldbeutel für greifen oder gibt es auch weit besseres für normales Geld?



Kommt immer darauf an wie man normales Geld definiert, aber ich habe als Allzweckwaffe das Herder Santoku rostend (weil besser zu schärfen) windmuehlenmesserstore24.de/san…D=7
und für Kleinkram und Gemüseputzen das Herder Klassiker rostfrei das gibts für unter 15 Euro beim Rewe oder hier aus Carbonstahl knivesandtools.de/de/…BwE
Für Fleisch hab ich mir bei nem Auslandsaufenthalt in Argentinien ein Messer gekauft, dass auch nur dafür zu gebrauchen ist (auch mehr als Souvenir).
Und für große Sachen (Kürbis Melonen usw) hab ich noch ein WMF Spitzenklasse plus Kochmesser. Aber die ersten beiden sind die mit denen man sehr gut durch den Alltag kommt.
Okay, also 50€ gebe ich für kein Messer aus.
Das zweite sieht schon eher nach dem aus was normale Menschen benutzen.
Ich habe einige aus den typischen mydealzer Gefro / Victorinox Aktionen im Einsatz
DaNiCkNaCkvor 21 m

Bei mir sind alle am Rosten


Messer gehören nicht in die Spülmaschine.
marcometervor 11 m

Okay, also 50€ gebe ich für kein Messer aus.Das zweite sieht schon eher na …Okay, also 50€ gebe ich für kein Messer aus.Das zweite sieht schon eher nach dem aus was normale Menschen benutzen.Ich habe einige aus den typischen mydealzer Gefro / Victorinox Aktionen im Einsatz


Das Herder Santoku ist ein super Kochmesser, hält mit der richtigen Pflege ein Leben lang. Durch den Solinger Dünnschliff zudem sehr scharf. Wenn man die Haltbarkeit, den Nutzwert, die Herstellung in Handarbeit zusammen rechnet sind die Dinger ein Schnäppchen. Bei japanischen Messern muss man für ähnliche Eigenschaften wesentlich mehr auf den Tisch legen.
Für alle, die ihre Messer in die Spülmaschine stecken, in Schubladen Lagern, nicht abziehen und sie als Hackebeil missbrauchen sollten aber doch besser bei den Einwegmessern für 2,99€ bleiben.
Ich benutze am meisten mein Herder Nakiri, Kl. Gemüsemesser, Hamburger Brotmesser und das normale Brotmesser, Victorinox Tomatenmesser im Urlaub.
Bearbeitet von: "Losthighway" 23. Jul
marcometervor 10 m

Okay, also 50€ gebe ich für kein Messer aus.Das zweite sieht schon eher na …Okay, also 50€ gebe ich für kein Messer aus.Das zweite sieht schon eher nach dem aus was normale Menschen benutzen.Ich habe einige aus den typischen mydealzer Gefro / Victorinox Aktionen im Einsatz



Kommt halt immer darauf an welche Ansprüche man an die Messer hat. Ich koche zwei Wochen im Jahr für ca 80 Leute und sonst halt sehr häufig und da freut man sich schon wenn man Zwiebeln vernünftig schneiden kann und man eben auch ne Klinge hat die groß genug ist um damit an den Knöcheln entlangzugleiten.
Das Messer werde ich vermutlich mein Leben lang benutzen insofern fand ich den Preis damals sehr gut. Bei den Messern "die normale Leute benutzen" fehlt halt viel Klinge^^
Ich benutze mittlerweile zu 90% Gefro / Victorinox Messer. Sind qualitativ Top und habe effektiv nur 2€ pro Messer gezahlt.
Avatar
GelöschterUser544259
Gerade bei Aldi gewesen und u.a. das kleine messer gekauft. Mal schauen wie die Qualität so ist.
Kleine Anekdote:
Ich darf bei Bekannten regelmässig ganze Vögel zerlegen weil ich das so gut kann. Das kommt daher, da ich viel koche.
Nur haben die keine gescheiten Messer und das Zerlegen ist eine Qual, kein Wunder das die es nie lernen. Mit solchen Messern würd ich auch nur leichte Sachen schneiden. Und zerlegen würde ich auch nix...normalerweise

Ich hab keine Probleme 100€ für ein Messer auszugeben. Den das wird den Rest meines Lebens halten. Ich werde mich weniger Verletzen, da ich mehr Kontrolle über die Messer habe.

Gute Messer müssen nicht viel kosten, aber es gibt selten gut und Günstig bei Messer.
Ich werde mit die hier nicht kaufen. Ich hab schon genug gute Messer und das schon seit ettlichen Jahren.
Ich glaub ich habe in den letzten ca 10 Jahren nur ein Spickmesser neu gekauft, da ich eins brauchte und kein gutes hatte.
Fahrinvor 26 m

Kommt halt immer darauf an welche Ansprüche man an die Messer hat. Ich …Kommt halt immer darauf an welche Ansprüche man an die Messer hat. Ich koche zwei Wochen im Jahr für ca 80 Leute und sonst halt sehr häufig und da freut man sich schon wenn man Zwiebeln vernünftig schneiden kann und man eben auch ne Klinge hat die groß genug ist um damit an den Knöcheln entlangzugleiten.Das Messer werde ich vermutlich mein Leben lang benutzen insofern fand ich den Preis damals sehr gut. Bei den Messern "die normale Leute benutzen" fehlt halt viel Klinge^^



Wow 80 Personen
Avatar
GelöschterUser544259
Live Foto des kleineren Messers.


18062565-ZMzdK.jpg
Wozu Titanbeschichtung? Schwachsinn. An der Schneide ist davon ja nix zu sehen. Und beim Nachschleifen noch weniger
ist das nicht der Normal Preis? Für mich kein Deal, nur ein Hinweis, für Leute die keine Prospekte gucken. Cold
Ein Messer, bei dem die Klinge genau so tief ist wie der Schaft kann nur murks sein. Kann man auf keinem Brett vernünftig mit schneiden, da man immer an der Brettkante arbeiten muss, da das messer sonst nicht bündig zum Brettboden ist... Der Griff ist einfach im Verhältnis zur Klinge viel zu dick!
Der kai st 2000 scheint nicht mehr da zu sein, und ich wollte mir einen Nakiri zum Santoku dazu bestellen. Welche gute Alternativen gibt es denn?
Habe direkt ein dutzend Messer für meinen kleinen Sohn und seine Freunde bestellt. Damit können die kleinen jetzt ausgiebig im Wald spielen und Messer-werfen üben. Es ist aus meiner Sicht besonders wichtig, dass man Grundschülern so früh wie möglich den vernünftigen Umgang mit Messern oder anderen gefährlichen Gegenständen beibringt. Meiner Frau habe ich nebenbei auch zwei Messer geschenkt. Eins für die Küche und eins für die Handtasche um sich bei Überfällen schnell zu verteidigen. Wir leben in gefährlichen Zeiten wo jeder verrückte mit einem Messer rumläuft.
Taugen die was?
"2 Jahren in Gebrauch - Nachschärfen noch nicht notwendig gewesen"

Ähh... dann liegen die Messer entweder seit zwei Jahren in der Schachtel oder du könntest bei deinem Anspruch an Schärfe auch mit einem Löffel schneiden.
Bearbeitet von: "Buliwyf_Stonehand" 23. Jul
synlervor 3 h, 55 m

Eins für die Küche und eins für die Handtasche um sich bei Überfällen schn …Eins für die Küche und eins für die Handtasche um sich bei Überfällen schnell zu verteidigen. Wir leben in gefährlichen Zeiten wo jeder verrückte mit einem Messer rumläuft.


Entweder Troll oder erfahrungslos dumm. Verteidigung mit einem Messer ist weder einfach noch ungefährlich und schon gar nicht gegen einen anderen Messerbesitzer. Schenk ihr doch ein KO-Jet Spray.
Ich habe mir vor 10 Jahren zu Beginn meiner Studentenzeit auf eBay ein Wüsthof Dreizack geschossen. Das ganze hat mich 30€ gekostet und damals fand ich das viel für ein Messer. Davor habe ich mit den Victorinox von Gefro geschnitten, waren ja so hip, weil bunt. Und zudem richtig scharf.
Da ich viel Zeit hatte und Spass am kochen hab ich schnell gemerkt, dass einfach nichts über ein großes Messer geht. Spätestens beim Kochen für 3 Personen holt man sich doch nur Krämpfe mit den kleinen Messern, man muss auf seine Finger aufpassen und das Schneidergebnis wird nie so fein werden.

Kurzum: Messer zwischen 30-100€ kaufen und glücklich werden. Nach und nach das Sortiment erweitern. Aber für den Anfang ein Chefmesser mit 21-26cm Klingenlänge
synlervor 5 h, 27 m

Habe direkt ein dutzend Messer für meinen kleinen Sohn und seine Freunde …Habe direkt ein dutzend Messer für meinen kleinen Sohn und seine Freunde bestellt. Damit können die kleinen jetzt ausgiebig im Wald spielen und Messer-werfen üben. Es ist aus meiner Sicht besonders wichtig, dass man Grundschülern so früh wie möglich den vernünftigen Umgang mit Messern oder anderen gefährlichen Gegenständen beibringt. Meiner Frau habe ich nebenbei auch zwei Messer geschenkt. Eins für die Küche und eins für die Handtasche um sich bei Überfällen schnell zu verteidigen. Wir leben in gefährlichen Zeiten wo jeder verrückte mit einem Messer rumläuft.


Für Kinder lieber ein Mora kaufen: z.B. hkgt.de/sho…tml
Ich war schon mehrfach in Ecuador bei den Achuar, da laufen die Kinder mit der Machete rum.
Ein Messer zur Selbstverteidigung ist keine geniale Idee...
Magisch0023. Jul

Ich benutze mittlerweile zu 90% Gefro / Victorinox Messer. Sind qualitativ …Ich benutze mittlerweile zu 90% Gefro / Victorinox Messer. Sind qualitativ Top und habe effektiv nur 2€ pro Messer gezahlt.




"Top"

das sind ganz normale Blechstreifen mit Wellenschliff in Tafelmessergröße

Ja die sind okay um damit ein Brot zu schmieren, ne Pizza zu teilen oder für eine Bratwurst..

Aber schon 2 Zwiebeln und 3 Möhren für die Nudelsoße zerteilt man damit nicht mehr bequem, dazu ist es viel zu klein und lässt sich nicht führen.
Looking4Dealzvor 25 m

"Top"das sind ganz normale Blechstreifen mit Wellenschliff in …"Top"das sind ganz normale Blechstreifen mit Wellenschliff in TafelmessergrößeJa die sind okay um damit ein Brot zu schmieren, ne Pizza zu teilen oder für eine Bratwurst..Aber schon 2 Zwiebeln und 3 Möhren für die Nudelsoße zerteilt man damit nicht mehr bequem, dazu ist es viel zu klein und lässt sich nicht führen.



Schreib doch nicht so viel Müll. Bereite damit täglich meine Mahlzeiten zu und noch nie Probleme gehabt, nur zum filetieren von Fisch oder Haut abziehen, nehme ich ein anderes Messer. Bist bestimmt ein reicher Snob oder Koch-Hipster der für das halbieren eines Apfels ein 100€ Messer benötigt.
Magisch00vor 23 m

Schreib doch nicht so viel Müll. Bereite damit täglich meine Mahlzeiten zu …Schreib doch nicht so viel Müll. Bereite damit täglich meine Mahlzeiten zu und noch nie Probleme gehabt, nur zum filetieren von Fisch oder Haut abziehen, nehme ich ein anderes Messer. Bist bestimmt ein reicher Snob oder Koch-Hipster der für das halbieren eines Apfels ein 100€ Messer benötigt.



Lesen und verstehen...

Ich sprach nicht davon, dass es zu billig sei um damit Mahlzeiten zuzubereiten
Ich sprach nicht davon, dass nur ein HRC 67 Klinge auf Wassersteinen abgezogen Rechts hätte mein Hipster Essen zu zerteilen

Ich sprach von Klingenlänge und Führung.
Und da kann man zB das Berndes Kochmesser empfehlen gabs Weihnachten für 4 Euro das Stück im Penny. Der Stahl auch nix anderes als WMF nimmt, schleifen muss man eh beide, einzig polieren ist beim Berndes etwas intensiver nötig.

Damit hat man eine brauchbare Klingengeometrie, einen brauchbaren Stahl und ein Messer das regelmäßig ein paar Züge auf den Stein muss.
Aber dafür kann man damit auch Julienne in angemessener Geschwindigkeit schneiden, da die Klinge weder schief zieht (Gefro Wellenschliff = einseitig), sich am Knöchel führen lässt und eine Länge die Wiegeschnitt zulässt.

Und wer sagt was von "Probleme gehabt"!?
Du bekommst heute nicht einmal Probleme, wenn du 3 Tage keinen Strom hast.
Schöner ist dennoch mit.

Man ist doch kein Hipster, weil man angemessenes Werkzeug für seine Arbeiten benutzt.
Oder ist jede Privatperson die einen Nagel mittels Hammer einbringt bei dir schon ein Hipster? Ein faustgroßer Feldstein hätte es ja auch getan....
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text