295°
ABGELAUFEN
[ALDI SÜD] Messgeräte (Ultraschall-Entfernungsmesser, Feuchtigkeitsmesser, Multi-Sensor) ab 09.03. für je 12,99€

[ALDI SÜD] Messgeräte (Ultraschall-Entfernungsmesser, Feuchtigkeitsmesser, Multi-Sensor) ab 09.03. für je 12,99€

Dies & DasALDI Süd Angebote

[ALDI SÜD] Messgeräte (Ultraschall-Entfernungsmesser, Feuchtigkeitsmesser, Multi-Sensor) ab 09.03. für je 12,99€

Preis:Preis:Preis:12,99€
Zum DealZum DealZum Deal
ALDI SÜD hat am kommenden Montag drei verschiedene Messgeräte für den Heimwerkerbedarf für je 12,99€ im Angebot. Die Erfahrungen aus den letzten Jahren zeigen, dass vor allem der Entfernungs- und der Feuchtigkeitsmesser brauchbar sind. Zum Multi-Sensor kann ich nichts sagen.

WORKZONE® Messgerät

Multi-Sensor
- Zum Aufspüren von Stromleitungen, Metall oder Holz hinter Wänden.
- LC-Display
- Batteriezustandsanzeige
- inklusive integriertem Markierstift

Ultraschall-Entfernungsmesser
- Für das Ausmessen und Errechnen von Längen, Flächen und Rauminhalten.
- LC-Display
- Messbereich ca.: 0,6 bis 16 m
- Batteriezustands- sowie Temperaturanzeige
- Rechner und Wasserwaage integriert
- Memory-Funktion – zur Speicherung der letzten Messungen

Feuchtigkeitsmesser
- Zum einfachen Messen von Feuchtigkeit in Holz, Wänden und Baumaterialien.
- LC-Display
- Anzeige der Feuchtigkeit in %
- Batteriezustands- sowie Temperaturanzeige
- Kurzzeitspeicher für das letzte Messergebnis
- Inklusive Batterie.

3 Jahre Garantie
Mit Service-Adresse.

Beliebteste Kommentare

Ultraschallmessungen sind komplett für die Tonne. Lieber Laser!

20 Kommentare

kw1115_mo_13_da.jpg

kw1115_mo_13_db.jpg

kw1115_mo_13_dc.jpg

Ultraschallmessungen sind komplett für die Tonne. Lieber Laser!

Wenn die Ultraschallmessung wie bei dem Teil von Tchibo die 10% Toleranz ausnutzt ist es echt nicht zu gebrauchen. Dann wirklich lieber Laser

JulsG

Ultraschallmessungen sind komplett für die Tonne. Lieber Laser!


Wollte ich auch gerade empfehlen
Bei Ultraschall hat man jedes mal ein anderes Messergebnis

genau so nen Feuchtigkeitsmesser habe ich gesucht - besten Dank für die Info!

JulsG

Ultraschallmessungen sind komplett für die Tonne. Lieber Laser!



Die haben auch ihre Existenzberechtigung

Was tun gegen Hundepinkel und uneinsichtiger Besitzerin? Antwort von Noergelix, 13.02.2011 1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich Es gibt eine recht günstiges, subtil wirkendes Mittel, den ich - obwohl Hunde- und Katzenfreund - ruhigen Gewissens empfehlen kann, weil es sehr gut wirkt: ein Ultraschall-Entfernungsmesser. Auf den Hund gerichtet, kurz abgedrückt würde dieser sofort das Weite suchen. Ist eine kurzfristige, auf empfindliche Hundeohren stark wirkende, gute Abschreckung, welche sie sich aber umso deutlicher merken werden. Damit haben wir seinerzeit Hunde unter unseren Wohnungsfenstern ferngehalten - uneinsichtige Hundehalter/innen meinten, unseren Vorgärten als Hundeklos wg. der gezahlten Hundesteuern mißbrauchen zu dürfen. Das es dabei aber um private Grundstücke handelte, übersahen sie großzügig - und schnauzten uns an. LG, Nx.

JulsG

Ultraschallmessungen sind komplett für die Tonne. Lieber Laser!



Schätzen kann ich selber...
Und die Katzen, die ich vertreiben möchte, reagieren nicht darauf ...
und ich habe auch nicht die ganzen Nacht Zeit...;)

Hat jemanden Erfahrung mit dem Feuchtigkeitsnesser? Lohnt sich der Kauf überhaupt?

Ich würde gerne wissen, ob der Feuchtigkeitsmesser was taugt. Hat da jemand ein Vergleichsprodukt?

Habe leider den vor 3 Wochen bei Aldi Nord verpasst. Am Montag nachmittag gab es keine mehr...

Bräuchte eigentlich nur einen für Holz. Ist der besser als beispielsweise dieser?

jakes

Ich würde gerne wissen, ob der Feuchtigkeitsmesser was taugt. Hat da jemand ein Vergleichsprodukt? Bräuchte eigentlich nur einen für Holz. Ist der besser als beispielsweise dieser?



Meiner Erfahrung nach sind diese auf Widerstand basierenden Geräte alle gleich. Die sind bauartbedingt sehr ungenau, eine Messung auf wenige Prozentpunkte genau wird man damit kaum hinbekommen.

Die Dinger sind Müll zumindest der Multisensor....
Lieber etwas mehr für einen von Bosch ausgeben.

zaccy

Hat jemanden Erfahrung mit dem Feuchtigkeitsnesser? Lohnt sich der Kauf überhaupt?


jakes

Ich würde gerne wissen, ob der Feuchtigkeitsmesser was taugt. Hat da jemand ein Vergleichsprodukt? Habe leider den vor 3 Wochen bei Aldi Nord verpasst. Am Montag nachmittag gab es keine mehr... Bräuchte eigentlich nur einen für Holz. Ist der besser als beispielsweise dieser?



Zerstörungsfreie Feuchtemesser würde ich mit Vorsicht genießen, einen genauen Feuchtewert über ein Leitverhalten zu bestimmen taugt vielleicht um festzustellen das Material bzw. Position A ist feuchter als Material/Position B, aber nicht um zu sagen dieses bestimmte Holz hat ein durchfeuchtung von XX%.

jakes

Ich würde gerne wissen, ob der Feuchtigkeitsmesser was taugt. Hat da jemand ein Vergleichsprodukt? Habe leider den vor 3 Wochen bei Aldi Nord verpasst. Am Montag nachmittag gab es keine mehr... Bräuchte eigentlich nur einen für Holz. Ist der besser als beispielsweise dieser?


Wenn es ein wirklich günstiges sein soll, kann ich das von Brennenstuhl empfehlen. Wird dann sogar direkt an die Haustür geliefert.

Leatherman

Die Dinger sind Müll zumindest der Multisensor.... Lieber etwas mehr für einen von Bosch ausgeben.


kannst du da was empfehlen. möglichst für unter 30 euro

JulsG

Ultraschallmessungen sind komplett für die Tonne. Lieber Laser!



Dann lieber den günstigsten Bosch. Nur beste Erfahrungen gemacht - allerdings muss man ein paar € in die Hand nehmen:

geizhals.at/de/…=de

Leatherman

Die Dinger sind Müll zumindest der Multisensor.... Lieber etwas mehr für einen von Bosch ausgeben.


Das PDO Multi habe ich jetzt, denke aber, dass das PDO 6 auch gut ist.

JulsG

Ultraschallmessungen sind komplett für die Tonne. Lieber Laser!



tu einfach einen geladenen kondensator in den boden stecken wo die hinpinkeln. natuerlich so geschickt das dieser sich nicht selbst entlaedt.

Leatherman

Die Dinger sind Müll zumindest der Multisensor.... Lieber etwas mehr für einen von Bosch ausgeben.



Ich finde gerade den Test nicht, aber das (damalig) kleinere PDO (zum Multi) sei wohl nur eher was fürs Grobe. Persönlich habe ich auch das PDO Multi und bin sehr zufrieden damit, ist aber auch etwas teurer... Das Multi gibt es aber wohl nicht mehr und wurde wohl durch das PMD10 "abgelöst"

@Entfernungsmesser: Ich hatte auch mal ein Ultraschall-Modell aber dies ist wirklich nutzlos. Habe dann bei einem Angebot für das Bosch PLR 25 zugeschlagen und bin von dem Teil vollauf begeistert. Hier gibt es aber jetzt noch ein "günstigeres" Modell das ebenfalls geht gut sein soll: Bosch PLR 15

@Feuchtigkeitsmesser: Hier habe ich den von Burg-Wächter (war glaub mal bei Lidl drin) und auch hier kann ich nichts schlechtes berichten. Messmöglichkeiten: Temperatur, Feuchtigkeit von Holz oder Mauerwerk. Preislich liegt er ebenfalls in dieser Region.

Meine Erfahrungen mit den WORKZONE® Messgeräten aus den letztjährigen Aktionsangeboten waren bis auf die 3-jährige Garantie sehr bescheiden. Gilt aber auch für die von meiner Frau beschafften entsprechenden Lidl-Varianten. Die getesteten letztjährigen WORKZONE® Messgeräte
- Multi-Sensor : sehr ungenau +/- 10 cm ist zu ungenau
- Ultraschall-Entfernungsmesser : sehr grob und ungenau. Je nach Raum-Architektur und ohne Bedienungsfehler
zuweilen > 10 % Abweichung gegenüber dem Bandmaß. Laser um vieles besser.
- Feuchtigkeitsmesser : extrem ungenau. Hatte hierzu wg. eines Wasserschadens bei meinen Eltern auch ein von
der Trocknungsfirma temporär überlassenens Profi-Gerät als Referenzgerät im Einsatz.
Abweichungen von 30 % und mehr.
An so viel Montagsgeräte glaube ich nicht

babalabab

Hatte hierzu wg. eines Wasserschadens bei meinen Eltern auch ein von der Trocknungsfirma temporär überlassenens Profi-Gerät als Referenzgerät im Einsatz. Abweichungen von 30 % und mehr. An so viel Montagsgeräte glaube ich nicht


Diese Geräte funktionieren völlig anders, nämlich kapazitiv, bzw. bei den sehr teuren mittels Mikrowellen.
Diese Pieckser zerstören das Material, dringen dabei aber nicht tief genug ein, um die Bausubstanz korrekt messen zu können. Da kann es bei einem Schaden von aussen sein, dass diese Dinger eine trockene Wand anzeigen - oder anders herum, bei schnell wieder abtrocknenden Kondenzwasser eine feuchte Wand.
Baufeuchte kann man nur mit den kapazitiven Geräten (oder eben den Mikrowellengeräten) messen, aber vorsichtig: der angezeigte Wert ist immer relativ zur Luftfeuchte zu sehen, denn man muss das Gerät vorher in der Luft kalibrieren.
Dass Du da also so massive Abweichungen hast liegt auch daran, dass die Geräte völlig unterschiedliche Messskalen benutzen (müssen).
Ein brauchbares kapazitives Gerät fängt bei ca. 80,- EUR an:
amazon.de/TFA…hte

Edit: Um die gemessene Baufeuchte korrekt interpretieren zu können, braucht man trotzdem Erfahrung. Dran halten und sagen: das ist trocken oder feucht klappt nicht. Man muss schon ein paar Referenzpunkte messen und sich auch nicht von Metall im Mauerwerk in die Irre führen lassen.
Ach... ist schon spät, bin müde... will sagen: Ist nicht so einfach, wie man denkt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text