285°
ABGELAUFEN
Aldi Süd: NiMH Hochleistungsakkus 4x AA oder 4xAAA oder 1x9V Batterie
Aldi Süd: NiMH Hochleistungsakkus 4x AA oder 4xAAA oder 1x9V Batterie
ElektronikALDI Süd Angebote

Aldi Süd: NiMH Hochleistungsakkus 4x AA oder 4xAAA oder 1x9V Batterie

Preis:Preis:Preis:3,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Wieder bald da in den Aldi Filialen:

JE SET 3,99€

ACTIV ENERGY® NiMH-Hochleistungsakkus

  • 4 x AA, 2.500 mAh
  • 4 x AAA, 1.000 mAh
  • 1 x 9 V, 250 mAh

40 Kommentare

kennt jmd den Hersteller der Akkus?

Gabs letzte Woche im Lidl für den gleichen Preis... bestimmt noch in einigen Filialen verfügbar... dann braucht man nicht auf "bald" warten...

GiXxvor 9 m

kennt jmd den Hersteller der Akkus?



Importiert werden die Akkus von Aldi üblicherweise von Innovent. Aber wer die tatsächlich herstellt weiß wohl niemand.

Zu empfehlen?

GiXxvor 18 m

kennt jmd den Hersteller der Akkus?

​nein

Kein Hinweis auf ready to use oder low self discharge. Würde ich nicht mehr kaufen.

nur noch ready to use, bei Rossmann als ready to use dauerhaft für den Preis, daher mega Cold

kno1vor 18 m

nur noch ready to use, bei Rossmann als ready to use dauerhaft für den Preis, daher mega Cold


Sind das bei Rossmann die gleichen/vergleichbaren Akkus wie die eneloops?

elknipsovor 3 m

Sind das bei Rossmann die gleichen/vergleichbaren Akkus wie die eneloops?



Bei Mydealz sind alle Akkus "ähnlich eneloop"

Cold, da keine Low-Self-Discharge-Akkus wie neulich beim Lidl ...

kno1vor 34 m

nur noch ready to use, bei Rossmann als ready to use dauerhaft für den Preis, daher mega Cold



rossmann.de/pro…tml
die? KOsten aber 4,99€


Hier die Lidl: lidl.de/de/…445

Ich habe noch welche vom Aldi die auch eine geringe Selbstentladung haben.
Ansonsten kaufe ichdie immer bei LIDL und die haben
ebenfalls alle eine gerige Selbstentladung.

Die gibt es 2-3 mal im Jahr. Nichts besonderes mehr.

Ich finde die nicht gut. Innerhalb kürzester Zeit sind aus einer Packung bereits zwei ausgefallen und können nicht mehr geladen werden. Lieber auf ein gutes Angebot warten und eneloops kaufen.

Insgesamt fällt mir bei Aldi-Sonderartikeln aus, dass sie einerseits relativ teuer sind, andererseits auch qualitativ zu wünschen übrig lassen. Ist zumindest meine Erfahrung

Was bedeutet denn ganz genau ready to use? Also Wieso ist das so wichtig?

Grinsekatzvor 27 m

Ich finde die nicht gut. Innerhalb kürzester Zeit sind aus einer Packung bereits zwei ausgefallen und können nicht mehr geladen werden. Lieber auf ein gutes Angebot warten und eneloops kaufen.Insgesamt fällt mir bei Aldi-Sonderartikeln aus, dass sie einerseits relativ teuer sind, andererseits auch qualitativ zu wünschen übrig lassen. Ist zumindest meine Erfahrung


Akkus vermutlich tiefentladen? Das kann mit Eneloops genauso passieren. Intelligente Ladegeräte erkennen den Akku dann nicht mehr. Wenn du ein Nezteil mit einstellbarer Strombegrenzung hast, einfach den Akku mal für ne Stunde mit empfohlenem Ladestrom daran hängen und anschliessend ins richtige Ladegerät..
Alternativ mal mutig sein und den leeren Akku parallel an einen vollen klemmen. Aber immer nur für wenige Sekunden und dann sofort den leeren Akku ins Ladegerät, schauen ob er erkannt wird... falls nicht, wieder für ein paar Sekunden parallel usw

Probier ich aus. Ich dachte, ich hätte ein intelligentes Ladegerät, bc-700
Bearbeitet von: "Grinsekatz" 10. Nov 2016

GiXx10. November 2016

kennt jmd den Hersteller der Akkus?



Bei der letzten Aktion waren meine von GP. Kann sich natürlich von Charge zu Charge ändern.
Die Messwerte (nach ISO mit MAHA C9000 gemessen) waren ebenfalls exzellent.
Wie erkennt man GP ? 4 kreisrunde Löcher rund um den Pluspol wären ein Indiz,
die müssen aber nicht zwingend vorhanden sein.
11828636-UTH6i.jpg

RichtigerLurchvor 1 h, 56 m

Was bedeutet denn ganz genau ready to use? Also Wieso ist das so wichtig?



Herkömmliche Akkus haben teils höhere Kapazitäten, allerdings entladen sie sich sehr schnell, auch wenn du sie nicht benutzt. Sie sind daher für Fernbedienungen oder Computermäuse ungeeignet. Wenn du sie voll läds, in ein RC Auto steckst und dann leer nudelst sind sie die besser Wahl, wegen der höheren Kapatzität und des günstigeren Preises.

Ansonsten greifst du zu LSD (low self discharge) Akkus. weil die Selbstentladung gering ist, können sie auch vorgeladen verkauft werden - daher ready to use. Für die meisten Anwendungsbereiche sind diese Akkus die bessere Wahl

Für die Akkus hier gibts ein cold. Für den Preis bekommt im Netz öfters Noname Akkus mit selbigen Kapazitäten. Bürohaus Bötcher z.B. hat welche und versenden alle paar Wochen VSK frei.
Bearbeitet von: "lakro" 10. Nov 2016

Familienmanagerinvor 5 h, 25 m

Gabs letzte Woche im Lidl für den gleichen Preis... bestimmt noch in einigen Filialen verfügbar... dann braucht man nicht auf "bald" warten...


Nein. Bei LIDL hab es die guten Akkus mit Ready 2 Use.
Bei ALDI sind es noch Akkus mit veralteter Technologie, also ohne Ready 2 Use.
Nicht kaufen! Die gehen nach paar Jahre nicht mehr, weil die sich durch die hohe Selbstentladung mit der Zeit selbst zerstören.
Selbstentladung von 10% nach schon 24 Stunden und dann bis zu 50% Entladung pro Woche!!!
Siehe hier:
de.wikipedia.org/wik…ung

Da kann man auch gleich wieder Glühbirnen kaufen statt LED- und Energiesparlampen.
Bearbeitet von: "lomycude" 10. Nov 2016

lomycudevor 8 m

Nein. Bei LIDL hab es die guten Akkus mit Ready 2 Use.Bei ALDI sind es noch Akkus mit veralteter Technologie, also ohne Ready 2 Use.Nicht kaufen! Die gehen nach paar Jahre nicht mehr, weil die sich durch die hohe Selbstentladung mit der Zeit selbst zerstören.Selbstentladung von 10% nach schon 24 Stunden und dann bis zu 50% Entladung pro Woche!!!Siehe hier:https://de.wikipedia.org/wiki/NiMH-Akkumulator_mit_geringer_Selbstentladung#BesonderheitenDa kann man auch gleich wieder Glühbirnen kaufen statt LED- und Energiesparlampen.

Sorry, so genau kenn ich mich nicht mit Akkus aus... wir nutzen die nur in unsrem Babyphone und sind mit den Lidl-Akkus zufrieden...

Familienmanagerinvor 6 m

Sorry, so genau kenn ich mich nicht mit Akkus aus... wir nutzen die nur in unsrem Babyphone und sind mit den Lidl-Akkus zufrieden...


Du musst dich auch nicht auskennen, nur immer schauen dass auf dem Akku "Ready To Use" oder "Ready 2 Use" steht. Dann sind es gute moderne Akkus.

lomycudevor 33 m

Du musst dich auch nicht auskennen, nur immer schauen dass auf dem Akku "Ready To Use" oder "Ready 2 Use" steht. Dann sind es gute moderne Akkus.

Steht bei den Lidl-Akkus drauf

Familienmanagerinvor 22 m

Steht bei den Lidl-Akkus drauf


Ja, aber bei diesen ALDI Akkus leider nicht.

Grinsekatzvor 5 h, 30 m

Probier ich aus. Ich dachte, ich hätte ein intelligentes Ladegerät, bc-700



Hast du, in dem Fall ein ZU intelligentes.
Das BC700 erkennt viele tiefentladene Akkus als Defekt, die aber noch zu retten wären. Da hilft genau das genannte ... mein einem frisch geladenen Akku parallel schließen oder noch besser, ein paar Minuten an ein "dummes" (=altes) Ladegerät anschließen und dann direkt ins BC700 ... dann ein paar mal Cyclen, dann sollte der Akku sich erholen.

Und in Zukunft drauf achten, die Akkus nicht tiefzuentladen, dass mag nicht nur das Ladegerät nicht, sondern in erster Linie das Akku nicht.

lomycudevor 3 h, 13 m

Nein. Bei LIDL hab es die guten Akkus mit Ready 2 Use.Bei ALDI sind es noch Akkus mit veralteter Technologie, also ohne Ready 2 Use.Nicht kaufen! Die gehen nach paar Jahre nicht mehr, weil die sich durch die hohe Selbstentladung mit der Zeit selbst zerstören.Selbstentladung von 10% nach schon 24 Stunden und dann bis zu 50% Entladung pro Woche!!!Siehe hier:https://de.wikipedia.org/wiki/NiMH-Akkumulator_mit_geringer_Selbstentladung#BesonderheitenDa kann man auch gleich wieder Glühbirnen kaufen statt LED- und Energiesparlampen.



Ein Akku, der 50% Selbstentladung in einer Woche hat ist aber schon klinisch tot und vorher ordentlich misshandelt worden.
Ich würde zwar auch nurnoch LSD-Akkus kaufen, zumal wenn sie kaum mehr kosten, aber wenn man sie regelmäßig benutzt sind auch herkömmliche noch nutzbar, so hohe Selbstentladungen haben wirklich nur misshandelte Zellen.

PS: Eine Charge Aldi-Akkus war mir allerdings regelmäßig beim Laden ausgelaufen ... das hat noch KEIN anderer Hersteller jemals geschafft ... aber das betraf auch nur eine einzige Charge, alle anderen waren ok ... wie bei allen Akkus nicht ordentlich nach Kapazität gestückelt, aber das ist bei allen Einzelhandels-Akkus so ... macht man dann im Idealfall bei passendem Ladegerät selber.

quecksilbervor 18 m

Ein Akku, der 50% Selbstentladung in einer Woche hat ist aber schon klinisch tot und vorher ordentlich misshandelt worden.Ich würde zwar auch nurnoch LSD-Akkus kaufen, zumal wenn sie kaum mehr kosten, aber wenn man sie regelmäßig benutzt sind auch herkömmliche noch nutzbar, so hohe Selbstentladungen haben wirklich nur misshandelte Zellen.


Muss man nicht misshandeln, es reicht schon wenn man die nicht so oft nutzt. Dann liegen die tiefentladen in der Schublade und sind im Selbstzerstörungsmodus. Bei mir ist das alle paar Jahre mit neuen Akkus passiert, bis endlich im Jahr 2005 die neuen Ready 2 Use / LSD Akkus auf den Markt kamen.

Ich wäre dafür dass die EU die NiMH Akkus, wie seinerzeit die NiCd Akkus, verbietet und nur noch Ready2Use Akkus erlaubt. Auch die Alkaline sollten verboten werden, da die zudem auch nicht kältetauglich sind. Nur noch Eneloop/Ready2Use erlauben, die reichen für Jahrzehnte, auch wenn man die nicht ständig lädt.

Alleine ich habe schon zig NiMH Akkus entsorgen müssen, wegen deren Selbszerstörungseigenschaft. Da belastet die Umwelt enorm.

lomycudevor 12 m

Muss man nicht misshandeln, es reicht schon wenn man die nicht so oft nutzt. Dann liegen die tiefentladen in der Schublade und sind im Selbstzerstörungsmodus. Bei mir ist das alle paar Jahre mit neuen Akkus passiert, bis endlich im Jahr 2005 die neuen Ready 2 Use / LSD Akkus auf den Markt kamen.



Gut, ich habe die meisten Akkus in Betrieb, sprich sie werden regelmäßig geladen und entladen, da ich bei allen Geräten, die weniger als 1..2 Cyclen im Jahr brauchen praktisch ausschließlich Batterien/Primärzellen verwende, das ökologisch und okonomisch auch die bessere Wahl ist. Habe aber auch einige Akkus (nicht-LSD), die mal ein paar Monate liegen ... hat bislang nicht messbar geschadet ... klar, sie verlieren Ladung, sind aber nach einigen Cyclen wieder auf Nennkapazität und halten diese dann auch eine Weile.

quecksilbervor 6 m

Gut, ich habe die meisten Akkus in Betrieb, sprich sie werden regelmäßig geladen und entladen, da ich bei allen Geräten, die weniger als 1..2 Cyclen im Jahr brauchen praktisch ausschließlich Batterien/Primärzellen verwende, das ökologisch und okonomisch auch die bessere Wahl ist. Habe aber auch einige Akkus (nicht-LSD), die mal ein paar Monate liegen ... hat bislang nicht messbar geschadet ... klar, sie verlieren Ladung, sind aber nach einigen Cyclen wieder auf Nennkapazität und halten diese dann auch eine Weile.


Ich verwende keine Alkaline-Batterien mehr seit es die Eneloop gibt. Klar, 8 Stück Alkaline kosten soviel wie 1 Eneloop, aber dafür reicht ein Eneloop fürs ganze Leben. Meine ersten Eneloop sind jetzt 10 Jahre alt und haben immer noch über 2000 mAh wie am Anfang.

lomycudevor 5 m

Ich verwende keine Alkaline-Batterien mehr seit es die Eneloop gibt. Klar, 8 Stück Alkaline kosten soviel wie 1 Eneloop, aber dafür reicht ein Eneloop fürs ganze Leben. Meine ersten Eneloop sind jetzt 10 Jahre alt und haben immer noch über 2000 mAh wie am Anfang.



Stimmt, von der Ökobilanz MUSS der Akku aber auch erstmal etliche Cyclen erleben, bevor er ins Plus kommt ... das "Ansehen" der Batterie/Primärzelle ist zu Unrecht schlechter als sie ist, Alkaline-Zellen lassen sich hervorragend recyclen, wärend Akkus, auch Eneloops, wesentlich komplizierter und "umweltfeindlicher" in Produktion und Entsorgung sind. Daher habe ich in Fernbedienungen, Uhren usw. auch überall Alkaline-Zellen .... lediglich Zink-Kohle-Zellen sollten komplett tot und verbannt gehören.

quecksilbervor 29 m

Stimmt, von der Ökobilanz MUSS der Akku aber auch erstmal etliche Cyclen erleben, bevor er ins Plus kommt ... das "Ansehen" der Batterie/Primärzelle ist zu Unrecht schlechter als sie ist, Alkaline-Zellen lassen sich hervorragend recyclen, wärend Akkus, auch Eneloops, wesentlich komplizierter und "umweltfeindlicher" in Produktion und Entsorgung sind. Daher habe ich in Fernbedienungen, Uhren usw. auch überall Alkaline-Zellen .... lediglich Zink-Kohle-Zellen sollten komplett tot und verbannt gehören.


Für die Heizkörperthermostate verwende ich lieber Alkline Batterien statt meinen guten Eneloop Akkus. Die Wärme würde ihnen zu sehr schaden. Wenn die mal platt sind kommen die alten NiMH Akkus rein und wenn die ganz hinüber sind reichen die günstigen Ready to use Akkus von Lidl.

fryNRWvor 26 m

Für die Heizkörperthermostate verwende ich lieber Alkline Batterien statt meinen guten Eneloop Akkus. Die Wärme würde ihnen zu sehr schaden. Wenn die mal platt sind kommen die alten NiMH Akkus rein und wenn die ganz hinüber sind reichen die günstigen Ready to use Akkus von Lidl.


Bei mir sind dort auch Alkaline, aber ich kaufe die nicht aktiv. Die werden oft mit gekauften Geräten mitgeliefert und kommen dann in die Thermostate rein.

lomycudevor 2 h, 15 m

Ich wäre dafür dass die EU die NiMH Akkus, wie seinerzeit die NiCd Akkus, verbietet und nur noch Ready2Use Akkus erlaubt. Auch die Alkaline sollten verboten werden, da die zudem auch nicht kältetauglich sind. Nur noch Eneloop/Ready2Use erlauben, die reichen für Jahrzehnte, auch wenn man die nicht ständig lädt.Alleine ich habe schon zig NiMH Akkus entsorgen müssen, wegen deren Selbszerstörungseigenschaft. Da belastet die Umwelt enorm.



NiCd hat aber durchaus noch Einsatzgebiete (vor allem sind sie robust ... NiCd ist kaum tot zu bekommen, natürlich mit vielen anderen Nachteilen), bis Ende des Jahres auch noch in kabellosem Werkzeug erlaubt ... danach nurnoch in medizinischen Systemen und Not- und Alarmsystemen.
Alkaline zu verbieten ist Unsinn, wenn dann Zink-Kohle, DIE haben wirklich kein Anwendungsgebiet mehr bzw. hatten es nie, außer billig sein und schnell leer/kaputt gehen können die NICHTS ... daher außerhalb von Euro-Shops und im Lieferumfang von billigstem Elektroramsch nirgendwo mehr zu finden.
Und Lithium-Primärzellen sind zwar noch besser lagerfähig und auch kältetauglich und haben eine höhere Energiedichte und sind leichter als Alkaline ... dafür aber auch ungleich teurer. Und für den normalen Gebrauch ist das alles nicht nötig.
Und für eine Fernbedienung, die alle 2..3 Jahre mal eine neue Batterie braucht ist Alkaline ideal, da kann auch eine Eneloop nicht gegen anstinken, auch wenn sie hier natürlich auch einsetzbar wäre, keine Frage. Damit die Eneloop okologisch wie ökonomisch ihre Vorteile entfalten können, MÜSSEN auch erstmal Jahrzehnte vergehen.

PS: Ich kaufe Alkaline schon aktiv ... aber vielleicht 2..3 Packungen pro Jahr, wenn überhaupt ... ich setze sie ja nur da ein, wo sie ewig halten.
Bearbeitet von: "quecksilber" 11. Nov 2016

quecksilbervor 7 m

Damit die Eneloop okologisch wie ökonomisch ihre Vorteile entfalten können, MÜSSEN auch erstmal Jahrzehnte vergehen.PS: Ich kaufe Alkaline schon aktiv ... aber vielleicht 2..3 Packungen pro Jahr, wenn überhaupt ... ich setze sie ja nur da ein, wo sie ewig halten.


Meine ersten Eneloop sind nun bereits im zweiten Jahrzehnt angelangt. Und ich habe seit über 10 Jahren keine Alkaline mehr gekauft - kein Grund dazu, da ich Eneloop haben. Die neueste Panasonic Generation verliert unbenutzt nur 30% Ladung nach 10 Jahren, und kann dann jederzeit wieder auf 100% aufgeladen werden.

Laut Panasonic sind die Eneloop mindestens 100 Jahre haltbar:
Hier klicken!

kno1vor 10 h, 45 m

nur noch ready to use, bei Rossmann als ready to use dauerhaft für den Preis, daher mega Cold



elknipsovor 10 h, 27 m

Sind das bei Rossmann die gleichen/vergleichbaren Akkus wie die eneloops?





Die von Rossmann sind
1. Teurer und
2. nur auf 500 Aufladungen konzipiert

Die LSD akkus von Diskountern sind glaube ich 1000 spezifiziert
Und aktuelle Eneloops haben mitlerweile schon 1800 Ladezyklen.


um es mal mit der Lebenszeit von Tools auszudrücken
Diskounter oder Ikea < Bosch Grün< Bosch Blau.

AVV11. November 2016

Die von Rossmann sind1. Teurer und2. nur auf 500 Aufladungen …Die von Rossmann sind1. Teurer und2. nur auf 500 Aufladungen konzipiertDie LSD akkus von Diskountern sind glaube ich 1000 spezifiziertUnd aktuelle Eneloops haben mitlerweile schon 1800 Ladezyklen.um es mal mit der Lebenszeit von Tools auszudrückenDiskounter oder Ikea < Bosch Grün< Bosch Blau.


Stimmt nicht ganz, 1800 mal aufladbar war mal vor vielen Jahren. Es ist jetzt um einiges mehr:
Hier klicken!

Eneloop (weiß) 2100 mal wiederaufladbar
11835528-buWBx.jpg
Eneloop (blau) 3000 mal wiederaufladbar
11835528-bM6QO.jpg
Eneloop (weiß)

Ein einziger Eneloop verhindert somit 2100 Stück Alkaline Batterien, die fachgerect entsorgt werden müssen und leider zu oft einfach im normalen Müll von Menschen entsorgt werden. Da die Eneloop mindestens ein Jahrhundert halten - verhindert man schon eine Menge Müll damit.

lomycudevor 15 h, 50 m

Bei mir sind dort auch Alkaline, aber ich kaufe die nicht aktiv. Die werden oft mit gekauften Geräten mitgeliefert und kommen dann in die Thermostate rein.


Sieht bei mir auch so aus. Lade die Alkaline Batterien sogar noch auf solange die das noch mitmachen. Für Fernbedienungen reicht das noch lang genug aus. Erfordert halt ein spezielles Ladegerät. Das vermisse ich bei dem BC 700 ein wenig aber dafür hab ich mein gutes, altes Aldi-Ladegerät.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text