Alfa Mix (Aqua Mix) Vorschaltgerät für die Waschmaschine [Stromsparen/Waschmaschine]
54°

Alfa Mix (Aqua Mix) Vorschaltgerät für die Waschmaschine [Stromsparen/Waschmaschine]

194€245€-21%
74
eingestellt am 9. AugBearbeitet von:"stolpi"
Für den Haushalt gibt es einige kleine Innovationen die viel Energie sparen können wenn man es nutzen kann.
Hat man im Haus/Wohnung einen Warmwasserspeicher der z.B. über eine thermische Solaranlage aufgeladen wird, so sollte man diese gespeicherte Energie nicht nur zum Duschen nutzen sondern auch für die Waschmaschine oder Spülmaschine. Je nach Heizprogramm kann hier pro Waschgang sehr viel Srom gespart werden.

Ein "Vorschaltgerät" mixt hier für den Waschgang zum richtigen Zeitpunkt Warm und Kaltwasser für die Waschmaschine (oder Spülmaschine) so das vorgeheiztes Wasser in die Waschtrommel einströmt und nicht (bzw. kaum) noch nachgeheizt werden muß. Neben dem Stromersparnis schont man den Heizstab in der Maschine und bildet Kalkbildung vor.

1215355.jpg
mit Steckernetzteil und Konsole zur Wandmontage
mit Verschraubung, Sieb und Dichtung,
weißes Stahlblechgehäuse 130 X 190 X 60 mm für Wandmontage,
mit Start/Stopschalter, Poti und Vorwäschetaste
Betriebsanleitung; Einschaltdauer 2-3 Std.(einstellbar)
sehr einfache Bedienung und einfache Montage,
Betriebstemperatur 10- 60°C,
8 W Aufnahmeleistung.


Lohnt sich der Einsatz eines Waschmaschinen Vorschaltgerätes ?
Bei einem Haushalt mit 3-4 Personen amortisiert sich ALFA MIX in etwa
3-5 Jahren (bei Einsatz einer Solaranlage). Wird das Warmwasser mit
konventioneller Energie erzeugt, verlängert sich die Amortisation auf circa 6-8 Jahre.


Herstellerseite:
- olfs-ringen.de/


Amazon Angebot:
- amazon.de/Was…1AB


Second Hand Angebote:
siehe z.B. ebay Kleinanzeigen (Links hier gesperrt, sry)






Viele Grüße,
stolpi
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Es mag ja im Sinne des Deals ein Deal sein, aber bis man die 194 Euro wieder spart vergehen wie viele Jahrzehnte?
Oder gleich eine Waschmaschine mit Warmwasser anschluss kaufen...
DIe ganze Sache hat einen Haken. DIe meisten Maschinen sind dafür nicht programmiert, die benötigte Zeit fürs aufheizen fließt in die Waschzeit mit ein. Wenn z.B. 40° heisses Wasser bei einem 40° Programm in die Maschine fließt, ist die Waschzeit oft verkürzt. Besonders in Kurzprogrammen, dann dreht die Trommel 2-3x, pumpt ab und geht ins spülen über.
Um Solar-, Warm, Brauchwasser zu nutzen gibt es spezielle Waschmaschinen. Die haben einen Anschuss für einen 2ten Zulaufschlauch und sind entsprechend konfigurierbar.
Bei Spülmaschinen läufts ähnlich ab. Da muss man schauen ob die Warmwasserzuflussfunktion konfigurier- / programmierbar ist.
Ok, rechnen wir mal nach. Eine Waschmaschine verbraucht heute pro Waschladung ca. 0,6 - 0,9 kWh. Nehmen wir also die Mitte mit 0,7 kWh. 2/3 des Energieverbrauchs gehen auf das Erhitzen von Wasser, also 0,47, seien wir mal großzügig und sagen 0,5 kWh spart man pro Waschgang. 1 kWh kosten momentan ca. 29ct, also spart man pro Waschgang ca. 14ct. Das Teil kostet 194€, also müsste man knappe 1.400 Mal die Wäsche waschen, damit man wieder im Plus ist. Wenn das Jahr 52 Wochen hat und man pro Woche 3 Mal die Wäsche wäscht, sind es knappe 150 Mal pro Jahr. Also hat sich das Ding nach 10 Jahren erst wieder ausbezahlt - wenn es bis dahin noch funktioniert.
74 Kommentare
Es mag ja im Sinne des Deals ein Deal sein, aber bis man die 194 Euro wieder spart vergehen wie viele Jahrzehnte?
ab wann soll sich sowas bezahlt machen?
Mit der erste Deal, den ich nicht wirklich inhaltlich verstehe.
ChrisKingvor 1 m

Es mag ja im Sinne des Deals ein Deal sein, aber bis man die 194 Euro …Es mag ja im Sinne des Deals ein Deal sein, aber bis man die 194 Euro wieder spart vergehen wie viele Jahrzehnte?




Wenn du nie Wäsche wäscht dann bis zum Umfallen nicht...



Viele Grüße,
stolpi
Bearbeitet von: "stolpi" 9. Aug
Danke, @geraspelteyuka @ChrisKing
Stolpi hat immer so ausgefallenes Zeug
GeraspelteYukavor 2 m

ab wann soll sich sowas bezahlt machen?



Laut Hersteller:

Lohnt sich der Einsatz eines Waschmaschinen Vorschaltgerätes ?
Bei einem Haushalt mit 3-4 Personen amortisiert sich ALFA MIX in etwa 3-5 Jahren (bei Einsatz einer Solaranlage). Wird das Warmwasser mit konventioneller Energie erzeugt, verlängert sich die Amortisation auf circa 6-8 Jahre.



Viele Grüße,
stolpi
Oder gleich eine Waschmaschine mit Warmwasser anschluss kaufen...
stolpivor 2 m

Wenn du nie Wäsche wäscht dann bis zum Umfallen nicht... Viele G …Wenn du nie Wäsche wäscht dann bis zum Umfallen nicht... Viele Grüße,stolpi


Wäre es nicht sinniger eine Maschine mit Warmwasseranschluß zu kaufen?
DIe ganze Sache hat einen Haken. DIe meisten Maschinen sind dafür nicht programmiert, die benötigte Zeit fürs aufheizen fließt in die Waschzeit mit ein. Wenn z.B. 40° heisses Wasser bei einem 40° Programm in die Maschine fließt, ist die Waschzeit oft verkürzt. Besonders in Kurzprogrammen, dann dreht die Trommel 2-3x, pumpt ab und geht ins spülen über.
Um Solar-, Warm, Brauchwasser zu nutzen gibt es spezielle Waschmaschinen. Die haben einen Anschuss für einen 2ten Zulaufschlauch und sind entsprechend konfigurierbar.
Bei Spülmaschinen läufts ähnlich ab. Da muss man schauen ob die Warmwasserzuflussfunktion konfigurier- / programmierbar ist.
@stolpi Werte wären gut um die armotisation zu berechnen. Wie du schon sagst, lohnt sich wohl nur dan wenn Solartermine oder ein Ofen mit Wassertasche im Spiel sind. Von mir trotzdem ein Hot für wirtschaftliches und nachhaltiges denken.
Autodidaktikervor 3 m

DIe ganze Sache hat einen Haken. DIe meisten Maschinen sind dafür nicht …DIe ganze Sache hat einen Haken. DIe meisten Maschinen sind dafür nicht programmiert, die benötigte Zeit fürs aufheizen fließt in die Waschzeit mit ein. Wenn z.B. 40° heisses Wasser bei einem 40° Programm in die Maschine fließt, ist die Waschzeit oft verkürzt. Besonders in Kurzprogrammen, dann dreht die Trommel 2-3x, pumpt ab und geht ins spülen über.Um Solar-, Warm, Brauchwasser zu nutzen gibt es spezielle Waschmaschinen. Die haben einen Anschuss für einen 2ten Zulaufschlauch und sind entsprechend konfigurierbar.Bei Spülmaschinen läufts ähnlich ab. Da muss man schauen ob die Warmwasserzuflussfunktion konfigurier- / programmierbar ist.




Ich habe dieses Verhalten hier noch nicht erlebt, sowohl bei der Waschmaschine nicht als auch nicht bei der Spülmaschine.
Kann aber durchaus sein das es solche Waschmaschinen gibt die sich so verhalten.



Viele Grüße,
stolpi
Bearbeitet von: "stolpi" 9. Aug
Das ist doch kompletter Bullshit.
Es gibt Waschmaschinen mit Warmwasseranschluss, das macht Sinn.
Aber ein Vorschaltgerät für 200€ wtf ist denn da falsch gelaufen?
Müll, Müll, Sondermüll!
Lohnt das auch bei Warmwasser über Zentralheizung?
Ok, rechnen wir mal nach. Eine Waschmaschine verbraucht heute pro Waschladung ca. 0,6 - 0,9 kWh. Nehmen wir also die Mitte mit 0,7 kWh. 2/3 des Energieverbrauchs gehen auf das Erhitzen von Wasser, also 0,47, seien wir mal großzügig und sagen 0,5 kWh spart man pro Waschgang. 1 kWh kosten momentan ca. 29ct, also spart man pro Waschgang ca. 14ct. Das Teil kostet 194€, also müsste man knappe 1.400 Mal die Wäsche waschen, damit man wieder im Plus ist. Wenn das Jahr 52 Wochen hat und man pro Woche 3 Mal die Wäsche wäscht, sind es knappe 150 Mal pro Jahr. Also hat sich das Ding nach 10 Jahren erst wieder ausbezahlt - wenn es bis dahin noch funktioniert.
Die Stiftung Warentest hat im letzten Jahr zwei Maschinen mit Warmwasseranschluss getestet (test 10/11). Das Fazit lautete:

Der Wasserverbrauch verringert sich leicht, der Energieverbrauch deutlich. Bei 40 Grad Bunt, volle Beladung, sinkt der Stromverbrauch bei der Miele W 1747 WPS (6 Kilogramm Wäsche) von 0,67 auf 0,21 Kilowattstunden, bei der Samsung WF9844 (8 Kilogramm) von 0,91 auf 0,37 Kilowattstunden.



Die Energieeinsparung ist recht groß, macht sich im Portmonee aber kaum bemerkbar. Bei jährlich rund 580 Kilogramm 40-Grad-Buntwäsche sinken die Stromkosten bei der Miele von 14,30 auf 4,50 Euro und bei der Samsung von 14,50 auf 5,90 Euro. Sparen können aber nur Haushalte mit einer besonders effizienten Warmwassererzeugung, zum Beispiel regenerativ über eine Wärmepumpe oder mit Solarkollektoren. Für alle anderen lohnt es sich nicht.
Protubarancevor 6 m

@stolpi Werte wären gut um die armotisation zu berechnen. Wie du schon …@stolpi Werte wären gut um die armotisation zu berechnen. Wie du schon sagst, lohnt sich wohl nur dan wenn Solartermine oder ein Ofen mit Wassertasche im Spiel sind. Von mir trotzdem ein Hot für wirtschaftliches und nachhaltiges denken.




Das kann man schwer bestimmen...hängt u.a. vom Waschprogramm ab und Waschvolumen...

Hier mal was aus dem Internet mit einer selbstgebauten Lösung:
Mein erster Test war ein 40°C Waschgang, mit Kaltwasser verbrauchte meine Waschmaschine dafür 0,97 kWh, mit dem Warmwasseranschluss nur noch gemessene 0,265 kWh. Da meine Waschmaschine für Kaltwäsche nur 0,120 kWh verbraucht besteht hier noch Optimierungspotential. Grund für den höheren Verbrauch ist zum einen, dass erst ein paar Liter Warmwasser durch die Wasserleitung laufen müssen, bis die eingestellte Temperatur auch zur Verfügung steht. Ich wollte aber nicht vorher sinnlos Warmwasser aus den Wasserhahn laufen lassen, das würde den Spareffekt wohl eher verschlechtern. Zum anderen kühlt das Wasser in der Waschmaschine mit der Zeit wieder etwas ab, so dass nachgeheizt werden muss. Eine Lösungsmöglichkeit wäre die Temperatur am Thermostat höher einzustellen, damit das Wasser in der Mischung auf die gewünschte Waschtemperatur kommt, da kann man etwas experimentieren. Oder man schaltet die Waschmaschine ein nachdem man sowieso Warmwasser am Waschbecken verbraucht hat.

Unsere Heizungsanlage liefert Warmwasser bis zu einer Temperatur von ca. 60°C, was für 60 Grad Wäsche ausreicht. Aber auch bei Kochwäsche kann man noch sehr viel Strom einsparen, da nur noch die Differenz von 60°C auf 90°C aufgeheizt werden muss.
- strom-sparen.com.de/war…uen

Viele Grüße,
stolpi
Bearbeitet von: "stolpi" 9. Aug
Nix für mich. Bis sich das lohnt dauerts mir dann doch zu lange
stolpivor 8 m

Ich habe dieses Verhalten hier noch nicht erlebt, sowohl bei der …Ich habe dieses Verhalten hier noch nicht erlebt, sowohl bei der Waschmaschine nicht als auch nicht bei der Spülmaschine.Kann aber durchaus sein das es solche Waschmaschinen gibt die sich so verhalten.Viele Grüße,stolpi



Beobachte mal die Restlaufanzeige...bei ereichten Temperatur macht die teils einen großen Sprung. Deswegen sind diese Anzeigen beim einschalten auch eher Richtwerte, pendelt sich nach erreichen der Temperatur ein. Z.B. Bosch / Siemens mit Speed Perfect...Waschdauer viel zu kurz.
Bei Spülmaschinen nutze mal das 30 Minuten Kurzprogramm mit Warmwasser Bei der kurzen Spüldauer dürfte im Hauptspülgang nicht mal der Tab eine Chance haben sich richtig aufzulösen, da die Maschine dann ganz kurz spült und dann direkt ins zwischenspülen geht. Der Tab löst sich dann evtl. beim folgenden Klarspülgang auf, wo es bis 65° hocht geht....extern bekommt man das dann nicht mit.
Das ganze dürfte evtl. im Eco Modus funktionieren, wo m.E. die Wasch / Spülzeit viel zu lange ist und wovon niemand redet: Der Verschleiss des Gerätes
Verstehe nicht warum ich das ding brauche? Einfach Y-Ventil und gut ist.
Momentan braucht meine Waschmaschine immer etwas länger, weil sie das Leitungswasser für eine 40 Grad Wäsche erst einmal runterkühlen muss ...
Arschkartenvor 59 s

Momentan braucht meine Waschmaschine immer etwas länger, weil sie das …Momentan braucht meine Waschmaschine immer etwas länger, weil sie das Leitungswasser für eine 40 Grad Wäsche erst einmal runterkühlen muss ...


Hihi
mbraunvor 15 m

Ok, rechnen wir mal nach. Eine Waschmaschine verbraucht heute pro …Ok, rechnen wir mal nach. Eine Waschmaschine verbraucht heute pro Waschladung ca. 0,6 - 0,9 kWh. Nehmen wir also die Mitte mit 0,7 kWh. 2/3 des Energieverbrauchs gehen auf das Erhitzen von Wasser, also 0,47, seien wir mal großzügig und sagen 0,5 kWh spart man pro Waschgang. 1 kWh kosten momentan ca. 29ct, also spart man pro Waschgang ca. 14ct. Das Teil kostet 194€, also müsste man knappe 1.400 Mal die Wäsche waschen, damit man wieder im Plus ist. Wenn das Jahr 52 Wochen hat und man pro Woche 3 Mal die Wäsche wäscht, sind es knappe 150 Mal pro Jahr. Also hat sich das Ding nach 10 Jahren erst wieder ausbezahlt - wenn es bis dahin noch funktioniert.


Das Warmwasser kostet dich aber auch Geld
interessanter deal, interessante diskussion ...

--> Danke dafür!!!
Gibts das eigentlich auch passiv, also z.B. mit einem Thermostat, dass bei 40° C schließt? Thermostate, z.B. fürs Auto, gibts für unter 10 EUR, das wäre weitaus billiger herzustellen.
kramalvor 28 m

Oder gleich eine Waschmaschine mit Warmwasser anschluss kaufen...



Wo ja bei sovielen Haushalten direkt der Warmwasser Anschluss mit in den z.b. HWR gelegt wurde ;-)
Wir haben extra drauf bestanden, aber die meisten haben wohl nur einen Kaltwasser-Anschluss bei der Waschmaschine. Spülmaschine wird auch schon schwer bei den meisten.
Und dann kost das ding ja mal RICHTIG Asche... in 5 Jahren... Is klar... Wie lang wird das ding wohl durchhalten ;-)
stolpivor 29 m

Ich habe dieses Verhalten hier noch nicht erlebt, sowohl bei der …Ich habe dieses Verhalten hier noch nicht erlebt, sowohl bei der Waschmaschine nicht als auch nicht bei der Spülmaschine.Kann aber durchaus sein das es solche Waschmaschinen gibt die sich so verhalten.Viele Grüße,stolpi


meine aeg macht das so, außer im Eco Programm. ist ziemlich schade...
trotzdem interessant zu wissen dass es sowas gibt
User5001vor 2 m

Gibts das eigentlich auch passiv, also z.B. mit einem Thermostat, dass bei …Gibts das eigentlich auch passiv, also z.B. mit einem Thermostat, dass bei 40° C schließt? Thermostate, z.B. fürs Auto, gibts für unter 10 EUR, das wäre weitaus billiger herzustellen.


Thermostat Armatur
Autodidaktikervor 27 m

Beobachte mal die Restlaufanzeige...bei ereichten Temperatur macht die …Beobachte mal die Restlaufanzeige...bei ereichten Temperatur macht die teils einen großen Sprung. Deswegen sind diese Anzeigen beim einschalten auch eher Richtwerte, pendelt sich nach erreichen der Temperatur ein. Z.B. Bosch / Siemens mit Speed Perfect...Waschdauer viel zu kurz.Bei Spülmaschinen nutze mal das 30 Minuten Kurzprogramm mit Warmwasser Bei der kurzen Spüldauer dürfte im Hauptspülgang nicht mal der Tab eine Chance haben sich richtig aufzulösen, da die Maschine dann ganz kurz spült und dann direkt ins zwischenspülen geht. Der Tab löst sich dann evtl. beim folgenden Klarspülgang auf, wo es bis 65° hocht geht....extern bekommt man das dann nicht mit.Das ganze dürfte evtl. im Eco Modus funktionieren, wo m.E. die Wasch / Spülzeit viel zu lange ist und wovon niemand redet: Der Verschleiss des Gerätes


interessant, vor allem der letze punkt. meine Siemens spüma brauch im Auto programm 50-65 meist so viel wie im Eco 50 programm. dauert aber 2:30 vs. 3:15. aber fast eine Stunde vom Eco Programm ist schon vortrocknen. ich werde das ganze aber mal nochmal genauer betrachten und nachmessen, da du da n guten punkt hast
Denke das hier ist für Häuslebauer ein guter Tip um daran zu dnken das Warmwasserrohr auch neben die Waschmaschine zu legen ...

Das war es ...
stolpivor 36 m

Ich habe dieses Verhalten hier noch nicht erlebt, sowohl bei der …Ich habe dieses Verhalten hier noch nicht erlebt, sowohl bei der Waschmaschine nicht als auch nicht bei der Spülmaschine.Kann aber durchaus sein das es solche Waschmaschinen gibt die sich so verhalten.Viele Grüße,stolpi


Du kannst heutzutage eigentlich jede Maschine umprogrammieren - lassen. Kostet halt wieder den Techniker zusätzlich.
stolpivor 46 m

Laut Hersteller:Lohnt sich der Einsatz eines Waschmaschinen …Laut Hersteller:Lohnt sich der Einsatz eines Waschmaschinen Vorschaltgerätes ? Bei einem Haushalt mit 3-4 Personen amortisiert sich ALFA MIX in etwa 3-5 Jahren (bei Einsatz einer Solaranlage). Wird das Warmwasser mit konventioneller Energie erzeugt, verlängert sich die Amortisation auf circa 6-8 Jahre.Viele Grüße,stolpi


Unter welchen Bedingungen sagt der Hersteller das?
Ich habe einen NEF Geschirrspüler - dieser hat 1x wasseranschluss - das Wasser darf bis 60grad heiß sein - also gleich mal an den warmwasseranschluss angeschlossen und über die Heizung auf 60 grad begrenzt



Nur wegen einem warmwasseranschluss eine neue Waschmaschine kaufen wird sich wohl nicht lohnen, außerdem ist die Auswahl solcher Modelle auch begrenzt - ich finde die Idee mit dem Mischer interessant allerdings zu teuer - gibt es noch eine vernünftige selbstbaulösung (kein Y-Verteiler)?
punjovor 4 m

Ich habe einen NEF Geschirrspüler - dieser hat 1x wasseranschluss - das …Ich habe einen NEF Geschirrspüler - dieser hat 1x wasseranschluss - das Wasser darf bis 60grad heiß sein - also gleich mal an den warmwasseranschluss angeschlossen und über die Heizung auf 60 grad begrenzt Nur wegen einem warmwasseranschluss eine neue Waschmaschine kaufen wird sich wohl nicht lohnen, außerdem ist die Auswahl solcher Modelle auch begrenzt - ich finde die Idee mit dem Mischer interessant allerdings zu teuer - gibt es noch eine vernünftige selbstbaulösung (kein Y-Verteiler)?


Duscharmatur mit Thermostat an die Wand und Ausgang an die Maschine, kostet ab etwa 40-70 oder so, sollte dasselbe erledigen.
Protubarancevor 1 h, 24 m

@stolpi Werte wären gut um die armotisation zu berechnen. Wie du schon …@stolpi Werte wären gut um die armotisation zu berechnen. Wie du schon sagst, lohnt sich wohl nur dan wenn Solartermine oder ein Ofen mit Wassertasche im Spiel sind. Von mir trotzdem ein Hot für wirtschaftliches und nachhaltiges denken.


Loool. Der letzte Satz ist wirklich gut.
Aber die Heizung macht WW ja auch nicht umsonst. Wenn man jetzt bedenkt dass das Wasser auch noch zur Waschmaschine hin muss, darf die Leitung aber auch nicht sehr lang sein. Wieviel Wasser verbraucht eine Spülmaschine, 15 liter? Eh also das WW da ist pumpt sie schon fast nicht mehr. Hat man dann noch eine Heizung ohne Speicher, ist das Wasser noch nichtmal ansatzweise warm fals es doch schon ankommt.
vercvor 9 m

Duscharmatur mit Thermostat an die Wand und Ausgang an die Maschine, …Duscharmatur mit Thermostat an die Wand und Ausgang an die Maschine, kostet ab etwa 40-70 oder so, sollte dasselbe erledigen.


Eben nicht. Du vergisst, dass erstmal kaltes Wasser nötig ist um den Schmutz zu lösen - so funktionieren Waschmittel. Wenn du gleich heißes Wasser reinballerst fixierst du deine Flecken im Schlüpper, mein Freund.
Rogarvor 8 m

Aber die Heizung macht WW ja auch nicht umsonst. Wenn man jetzt bedenkt …Aber die Heizung macht WW ja auch nicht umsonst. Wenn man jetzt bedenkt dass das Wasser auch noch zur Waschmaschine hin muss, darf die Leitung aber auch nicht sehr lang sein. Wieviel Wasser verbraucht eine Spülmaschine, 15 liter? Eh also das WW da ist pumpt sie schon fast nicht mehr. Hat man dann noch eine Heizung ohne Speicher, ist das Wasser noch nichtmal ansatzweise warm fals es doch schon ankommt.


Stimmt - wenn man keine Zirkulationspumpe am Laufen hat.
robocovor 12 m

Eben nicht. Du vergisst, dass erstmal kaltes Wasser nötig ist um den …Eben nicht. Du vergisst, dass erstmal kaltes Wasser nötig ist um den Schmutz zu lösen - so funktionieren Waschmittel. Wenn du gleich heißes Wasser reinballerst fixierst du deine Flecken im Schlüpper, mein Freund.


Eben doch, lies doch noch einmal, welche Frage ich beantwortet habe. Zur Sinnhaftigkeit habe ich nichts gesagt, nur zu der mittelpreisigen Lösung zwischen y-Stück und dem Angebot aus dem Deal. Ob es nun funktioniert wie gewünscht oder nicht ändert nichts an meiner Antwort auf die Frage oben.

Das Thermostat könnte man ja auch bei 30° einstellen, das spart etwas und umgeht das von Dir angesprochene Problem evtl
Ich denke speziell im Winter wären 20-22 Grad schon ne große Hilfe und das Waschmittel sollte das abkönnen ... oder? Was ist kalt
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text