Alles muss raus! bei Notebooksbilliger mit einigen günstigen HP-Notebooks

ElektronikNotebooksbilliger Angebote

Alles muss raus! bei Notebooksbilliger mit einigen günstigen HP-Notebooks

Admin

Bei Notebooksbilliger läuft bis Ende April eine Aktion, bei der es auf ausgewählte HP-Notebooks bis zu 150€ Rabatt gibt:



Insgesamt nehmen 16 Notebooks an der Aktion teil, daher werde ich im Folgenden nur eine kurze Auflistung mit den wichtigsten Daten reinschreiben.


hp_mega.jpg


Folgende Notebooks sind im Angebot:



 

45 Kommentare

Moderator

Den HP Pavilion 15-p204ng finde ich am besten.



Search85:
Den HP Pavilion 15-p204ng finde ich am besten.




Dann wäre das ja schon mal geklärt.



Search85:
Den HP Pavilion 15-p204ng finde ich am besten.




Da müsste dann aber noch die HDD zur SSD werden.

Stimmt es, dass die ,,U'' Prozessoren kein 4K@60Hz können?

Die neuen HPs haben fast ausnahmslos keine Wartungsklappe mehr, weshalb der - m.E. dringend notwendige - Einbau einer SSD oder das Aufrüsten des RAMs nicht geht - zumindest nicht ohne Garantieverlust.

Bitte vor dem Kauf bedenken.

Ich finde "HP Pavilion 15-p206ng für 579€ (Vergleichspreis: 743€) – 15 Zoll FullHD, i5-5200U, 8GB, 1TB, GeForce GTX 850M, Windows 8.1" am besten. Kann den nur nicht finden.



Xeswinoss:
Die neuen HPs haben fast ausnahmslos keine Wartungsklappe mehr, weshalb der – m.E. dringend notwendige – Einbau einer SSD oder das Aufrüsten des RAMs nicht geht – zumindest nicht ohne Garantieverlust.


Bitte vor dem Kauf bedenken.





Ab HP Probook 350 schon!

Nicht nur wegen dem Aufrüsten sondern auch Lüfterreinigung.

Nicht nur HP sondern alle Hersteller wollen uns möglichst kurzfristig ein neues Gerät verkaufen.(Hitzetod)

Bei vielen Geräten ist es schlicht eine Zumutung eine Wartung oder Lüfterreinigung durchzuführen. Manches Gerät wird dabei schon der Basteltod bzw. Besuch des Reparaturshop gesehen haben.

Admin



Search85:
Den HP Pavilion 15-p204ng finde ich am besten. icon_wink.gif



wäre ich jetzt von alleine nicht drauf gekommen. :P

Selbst nie einen HP besessen aber genug Leute die Probleme mit HP hatten, trifft auf Laptops sowie auf Desktop-PCs zu. Desktop-PCs von HP habe ich hier auch auf Arbeit, die sind auch nicht so dolle...

Ultrabooks sind nicht im Ausverkauf? Immer diese Schlepptops

Der 206er hat leider nur die 840m drin und nicht die gtx 850m, das wäre sonst ein super schnapper für 580 Euro gewesen...

Wie bei so vielen HP Notebooks in letzter Zeit müssen wir auch beim Envy den zu hohen Preis bemängeln. Preis und Leistung sind nicht in Einklang zu bringen. Bei einem Kaufpreis von etwa 950 Euro muss HP eine deutlich bessere Ausstattung bieten.

notebookcheck.com/Tes…tml



donjan:
Der 206er hat leider nur die 840m drin und nicht die gtx 850m, das wäre sonst ein super schnapper für 580 Euro gewesen…



Jip, mit der GTX 850 hätte ich u.U. zugeschlagen.

alle nur dual core? in der heutigen Zeit?



Jolie:
alle nur dual core? in der heutigen Zeit?






Jolie:
alle nur dual core? in der heutigen Zeit?



Leistungsstarke Quadcore-Laptops haben die Nomenklatur i7-4xxxMQ (CPU der Haswell-Generation. Diese CPUs sind meist nur in Workstations jenseits der 2000 € verbaut.

Das sind scheinbar alles Consumerlaptops ohne Dockingport, seh ich das richtig?
Also können sie bleiben wo sie sind.

Und auch die Displays scheinen v.a. beim Envy völliger Murks zu sein - was bringt FullHD, wenn kein vernünftiges IPS-Panel oder vergleichbares verbaut ist.

Also doch besser nach einem gebrauchten Thinkpad gucken.



Meinsss:
Ganz interessant zu lesen: netzwelt.de/for…51/




Feines Marketingblabla,

Ganz interessant zu wissen:

Praxiserfahrung:

11 Elitebooks im Einsatz, davon 4 bereits innerhalb der ersten 2 Jahre defekt. Für das eine musste Hp 3! mal rauskommen, da man jedes mal nur Einzelteile getauscht hat, anstelle mal ordentlich zu reparieren. Von Akkus und Netzteilen die wir uns nach kurzer Zeit auf Lager gelegt haben, weil der Umtausch zuviel Mühe machen würde reden wir mal nicht.

2 Thinkpad X1 Carbon Business im Einsatz. Beide innerhalb des 1 Jahres defekt und jetzt als untauglich für den Praxiseinsatz deklariert, daher Schrankware und für den Notfall genutzt



Sorry aber ich kaufe mittlerweile lieber 3 billige Acer mit denen ich auch schon meine Probleme hatte. Dafür musste ich mir aber nicht eingestehen für die gleiche Leistung mit n bissel Alu statt Plastik den 2-3 Fachen Preis zu zahlen.

Der vermeintliche "Premiumkram" der Hersteller ist im Endeffekt der gleiche Schrott mit besserer Garantie und etwas besserer Haptik.


In meinem Keller liegt ein mind. 10 Jahre altes IBM Notebook mit einem Pentium 3. Läuft. Funktioniert alles. Akkulaufzeit ca. 1 Stunde. Das war Qualität.

Welcher ist besser:
HP Pavilion 17-f208ng für 499€

oder der hier:

aldi-nord.de/ald…tml

Moderator



David: wäre ich jetzt von alleine nicht drauf gekommen.



:P

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text