207°
ABGELAUFEN
Allwetterzoo Münster - pay-what-you-want - verlängert bis zum 06.01.2013

Allwetterzoo Münster - pay-what-you-want - verlängert bis zum 06.01.2013

FreebiesAllwetterZooMünster Angebote

Allwetterzoo Münster - pay-what-you-want - verlängert bis zum 06.01.2013

Hallo zusammen,

ich will den Deal/das Freebie gar nicht "klauen", aber euch gern informieren, dass der Allwetterzoo Münster auf Grund von "Rekordbesucherzahlen" die Aktion bis zum 06.01.2013 verlängert hat - d.h. bis zum Ende der Weihnachtsferien. Also sicher eine gute Aktion, wer in der Ferien mit den Kiddies einen Ausflug plant, kann dies auch im neuen Jahr noch tun - auch für einen guten Zweck.

Die Original-Artikel unter hukd sind hier:
- von "rudern" unter Freebies eingestellt:
mydealz.de/fre…840

- von "cooper86" unter Deals eingestellt:
mydealz.de/dea…656

Unter dem aktuellen "Deal"-Link seht ihr den aktuellen Zeitungsartikel aus der WN-Online.

14 Kommentare

Bin zu faul zu googlen. Haben die Erdenker dieser Aktion auch Ergebnisse veröffentlicht?

Das ist ja eine Idee von Studenten oder so gewesen, da das Bezahlsystem beim Humble-Bundle zum Beispiel sehr gut funktioniert.

In dem WN-Artikel steht, dass die Zahlen (für die Eintrittspreise) erst nach Abschluss der Aktion errechnet und veröffentlicht werden.

Tiergefängniss = cold

und immer wieder das gleiche Münstertiergefängniss

Ich war Samstag da, es war recht leer udn dadurch ganz angenehm.
Aber absolut unangemessen das ganze als Freebie einzustellen.
Wenn es wirklich Leute gibt, die keinen Eintritt bezahlen, sollte man die ebenso mal in ein Gehenge einsperren...
Die Tiere müssen nunmal verpflegt werden und sollen wenigstens ein angemessenes Gehege haben und dadurch ist es alles andere als ein Freebie.

Also seid so fair und zahlt einen fairen Eintrittspreis, und das sind sicherlich nicht wenige Cents...

Ich gebe dir recht, ich habe es nur als 'Freebie' eingestellt, weil ich die Kategorie 'Deal' irgendwie auch nicht ganz passend fand.

Ich war auch schon da und habe einen angemessenen Preis gezahlt - und keine Cents.

morpheus83

Ich gebe dir recht, ich habe es nur als 'Freebie' eingestellt, weil ich die Kategorie 'Deal' irgendwie auch nicht ganz passend fand. Ich war auch schon da und habe einen angemessenen Preis gezahlt - und keine Cents.


sehr schön :-) Ich hatte vor mir ne Truppe in der Schlange mit 5 Leuten, die jeweils 1 Cent bezahlt haben. Mehr als albern.

SuCkEr

sehr schön :-) Ich hatte vor mir ne Truppe in der Schlange mit 5 Leuten, die jeweils 1 Cent bezahlt haben. Mehr als albern.



Oh Gott... Das ist ja echt albern. Das wäre mir quasi schon peinlich da einen Cent auf den Tresen zu legen - und das dann auch noch in den Fragebogen einzutragen... Na gut, wird hoffentlich die Ausnahme sein.

woher soll man denn als besucher wissen, was ein "fairer" preis ist? dafuer braucht man doch die interne kalkulation des zoos. dann muesste der zoo "pay what you want but at least ..." sagen. wenn die das offen lassen, dann finde ich es auch ok, nichts zu bezahlen. wenn man nix fordert, kann man sich auch nicht wundern, dass man nix kriegt.
das ist in der mischkalkulation, die hinter solchen angeboten steckt, ja mit drin. die unteren schichten zahlen nix, dafuer zahlen die millionaere 100 euro statt den regulaeren 7 oder so (mal ueberspitzt dargestellt).

ich finde, da muss keiner ein schlechtes gewissen haben, zu wenig gezahlt zu haben. und wenn ihr hier schlechtes gewissen verbreitet, uebernehmt ihr damit die aufgaben der marketingabteilung des zoos. ;-)

petm

woher soll man denn als besucher wissen, was ein "fairer" preis ist? dafuer braucht man doch die interne kalkulation des zoos. dann muesste der zoo "pay what you want but at least ..." sagen. wenn die das offen lassen, dann finde ich es auch ok, nichts zu bezahlen. wenn man nix fordert, kann man sich auch nicht wundern, dass man nix kriegt.das ist in der mischkalkulation, die hinter solchen angeboten steckt, ja mit drin. die unteren schichten zahlen nix, dafuer zahlen die millionaere 100 euro statt den regulaeren 7 oder so (mal ueberspitzt dargestellt).ich finde, da muss keiner ein schlechtes gewissen haben, zu wenig gezahlt zu haben. und wenn ihr hier schlechtes gewissen verbreitet, uebernehmt ihr damit die aufgaben der marketingabteilung des zoos. ;-)



Das ein paar Cents kein fairer Preis sind, sollte jeder wissen, ansonsten sollte man vielleicht noch ein paar Jahre zur Baumschule gehen...
Dann übernehm ich die Aufgaben der Marketingabteilung sehr gerne.

naja, das ist ja nicht so einfach mit den paar cent. es muss ja nicht pro besucher "fair" sein, sondern insgesamt. solche sachen sind immer mischkalkulationen. einer zahlt mehr, einer weniger, das ist eingeplant und nicht irgendwie verwerflich oder so. es spielt auch eine rolle, dass zu einem niedrigeren preis sicher mehr leute kommen, waehrend dem zoo ja nicht mehr kosten entstehen. statt einer fuer 14 euro kommen vielleicht 100 fuer 1 euro oder so.
der preis, den der zoo dabei realisiert, liegt ausschliesslich in der verantwortung des zoos, jeder kann mit gutem gewissen zahlen, was er lust hat.
in der kalkulation kommt natuerlich vermutlich auch vor, dass viele leute so eingestellt sind wie du, und sich nicht trauen, "wenig" zu zahlen, d.h. das angebot auch wahrzunehmen, mit dem sie hingelockt worden sind. ;-)
ich bin gespannt, ob da dann mal eine auswertung veroeffentlicht wird.

petm

es spielt auch eine rolle, dass zu einem niedrigeren preis sicher mehr leute kommen, waehrend dem zoo ja nicht mehr kosten entstehen. statt einer fuer 14 euro kommen vielleicht 100 fuer 1 euro oder so.


klar macht das einen Unterschied.
Die Leute die weniger zahlen werden wohl kaum seltener auf's Klo gehen. Bei einem Eintrittspreis von einem Cent wird nichtmal der Preis für das verbrauchte Klopapier durch den Zoo eingenommen, geschweige denn das Wasser. Vom produzierten Müll und den damit verbundenen Kosten für's Aufräumen mal abgesehen.

Die machen die Aktion, weil der Dezember statistisch gesehen der Monat mit den geringsten Besucherzahlen ist und sie sich dadurch erhoffen neue Begeisterte zu gewinnen.

Das hat nichts mit nicht trauen zu tun.
Wenn wir uns im Freundeskreis zum Vorglühen treffen, besorgt auch immer derjenige die Getränke, bei dem es stattfindet. Gang und Gäbe ist es dann, dass ein Pott auf den Tisch gestellt wird und jeder dort soviel Geld reinschmeisst, wie er für angemessen hält. Was im Prinzip nichts anderes ist, als das was der Zoo gerade macht.
Bist du dabei auch so ein, in meinen Augen, **** und betrinkst dich hemmungslos und zahlst nichts?
Und da wundere sich mal jemand, dass solche pay-what-you-wand Varianten in Deutschland nicht wirklcih flächendeckend verbreitet sind...

wer hat heutzutage schon mitgefuehl? wird immer schlimmer und jeder ist sich selbst der naechste...

also wenn ihr sagt, bei pay-what-you-want muss man trotzdem viel bezahlen, dann nuetzt das doch nichts. dann ist es ja auch egal, wenn das "in Deutschland nicht wirklcih flächendeckend verbreitet" ist. dann ist es ja nicht guenstiger als normales bezahlen, sorgt nur fuer mehr unsicherheit und streit.
ich finde, wenn man schon sowas veranstaltet, muss man auch tolerant mit wenigzahlern umgehen, weil das ganze ja schon so wirkt, als ob man diese damit anlocken will.

an klo und muell hatte ich in der tat nicht gedacht, kann mir aber nicht vorstellen, dass das einen grossen anteil an den kosten eines zoos hat.

Also nur mal eine Anmerkung zu der Aktion... Meine Schwester war am vergangenen Sonntag mit ihren Freundinnen im Zoo.

Sie wollten alle ca. 8€ bezahlen. Sie waren um 15.00h da. Bis 17.00h wäre der Zoo quasi (bis zur Dunkelheit...) offen gewesen.

Die Kassiererin hat ihnen gesagt, sie sollten nicht mehr soviel zahlen, weil es ja "schon so spät sei", sondern jeder 1€ geben... Sie haben dann jeder 3€ gegeben, weil Ihnen der eine Euro doch zu unangenehm war.

Also die Zooangestellten wirken wohl sogar auf die Gäste ein.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text