131°
ABGELAUFEN
[Allyouneed] Garmin HUD Head-Up Display Projection für 34,95 €

[Allyouneed] Garmin HUD Head-Up Display Projection für 34,95 €

ElektronikAllyouneed Angebote

[Allyouneed] Garmin HUD Head-Up Display Projection für 34,95 €

Preis:Preis:Preis:34,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Allyouneed findet ihr aktuell das Garmin Head-Up Display für 34,95 € inklusive Versand. Das Garmin HUD empfängt Navigationsinformationen von eurem Smartphone und projiziert sie auf eine transparente Folie auf eurer Windschutzscheibe

Ebay: 44,95 €
Idealo: 49,00 € idealo.de/pre…tml
Amazon: 3,4 von 5 Sternen amazon.de/dp/…5mA
Der 5 € Gutschein scheint wohl nicht anwendbar zu sein. Danke Hobo2k
Danke an Search85: Hier gibt es nochmal 5€ Rabatt.
mydealz.de/gut…802
Hobo2k: Ich bekomm die Meldung, dass der Gutschein nicht für Sonderangebote gilt.

• Projiziert Navi-Infos auf Scheibe
• Richtungsangaben, Ankunftszeit
• Sowie Spurassistent und mehr
• Warnungen für Geschwindigkeit
• Apps: Garmin StreetPilot (iPhone)
• Oder Navigon mobile Apps (Android)
• VFD (Vakuum-Fluoreszenz-Display)
• Helligkeit: 7700 cd, 2-Farb-Anzeige
• Inkl. Folie für Windschutzscheibe

Weiteres bitte Deallink entnehmen, da sonst etwas zu viel.

9 Kommentare

Search85

Hier gibt es nochmal 5€ Rabatt. http://hukd.mydealz.de/gutscheine/allyouneed-meinpaket-5-gutschein-mit-19-99-mbw-546802


Danke habe es ergänzt.

Krass wie billig das Teil mittlerweile ist.

Hat jemand Erfahrung damit? Empfehlenswert oder eher nicht?

enterprise

Hat jemand Erfahrung damit? Empfehlenswert oder eher nicht?


http://www.amazon.de/Garmin-Head-Up-Display-Projection-Navigationsgerät-Fluorescent/dp/B00DUYKY40/


zum Beispiel:


Das “Garmin 010-12024-04 Head-Up Display Plus für Navigationsgerät” verspricht eine „Fortschrittliche Navigation mit futuristische Projektion“.
Ich kann von diesem Versprechen leider nichts feststellen, bei der Benutzung des Head-Up Displays.

Um es schon einmal vorweg zu nehmen:
Im Vergleich zu einem herkömmlichen Navigationsgerät bzw. einer Smartphone Navigation, hat das Head-Up Display von Garmin, Meinens erachten, kein einzigen Vorteil sondern nur Nachteile.

Garmin spricht von einer „futuristisch aussehende Navigation“. Ich finde die grün leuchtenden Pfeile und 7 Segment Zahlen lassen den Charme der 80er Jahre wieder aufleben.
Leider wird bei dem Head-Up Display (HUD) die Informationen nur aus einzelnen Segmenten erzeugt und bietet nur wenige Informationen wie der Streckenverlauf ist.

Wie an den Anfängen der Mobilen elektronischen Navigation wird nur grob Angezeigt wo man entlang fahren soll.
Also Geradeaus, Rechts, Halbrechts und so weiter.
Ich empfinde das als sehr unzureichend, weil es oft an größeren Kreuzungen oder bei abgetrennten Fahrspuren nicht klar ist was gemeint ist.
Bei den herkömmlichen Navis sehe ich eine Darstellung wie die Straßen verlaufen und habe eine Fahrlinie der ich folgen soll.
Auch finde ich Bilder von Schilderbrücken, auf der Autobahn, sehr Hilfreich weil viele Autobahnkreuze nicht mit ein paar einfachen Pfeilen gut dargestellt werden können.

Die Anzeige von Geschwindigkeit, Fahrzeit etc. sind sonst in Ordnung.

Richtig endtäuscht bin ich von der Projetzion des HUD.
Bei der Reflektor Linse, handelt es sich um eine durchsichtige Kunststoffscheibe, die direkt auf die Projektor Einheit aufgesteckt wird.
Diese Linse ist zwar duschsichtig, aber man kann dennoch nicht durch sie sehen, weil sie stark spiegelt.
Ergo hat man einen schwarzen Kasten mit einer Plastikscheibe auf dem Cockpit liegen.
Ich finde das weder schön noch futuristisch.
Unangenehm ist es auch dass man, bei Sonnenlicht, auch die nicht aktiven Elemente des Projektors sehen kann.

Noch schlimmer wird es bei der Folie die man sich in die Frontscheibe kleben muss, damit man die Projektion sehen kann.
Die Folie hat ein paar gravierende Nachteile.(siehe Bild)
Sie ist keineswegs unsichtbar, sondern wirkt wie eine hellgrau Tönungsfolie von innen. Von außen sie sie wie eine Spiegelfolie aus.
Weiterhin reflektiert sie auch andere Dinge wenn man am Fahren ist.
Durch diese Eigenschafft kann man sie, meiner Meinung nach, nicht direkt in den Sichtbereich der Frontscheibe kleben.
Ich habe mich für die Mitte der Frontscheibe entschieden.
Interessanter weise ist das dieselbe Position in der ich mein abnehmbares Navigationsgerät an die Scheibe montiere.
Jetzt kann man das Garmin HUD Gerät so auf das Cockpit legen, dass man die Spiegelung der Anzeige erkennen kann.
Wenn man den Kopf jetzt hin und her bewegt, stellt man fest dass die Anzeige auf der Folie sich mit bewegt.
Ich finde es optisch nicht schön wenn das Angezeigte Bild schief in der rechtwinkligen Folie zu sehen ist.
Noch schlimmer ist es aber dass ich im Dunkel eine doppelte Anzeige sehe. Anscheinend sehe ich einmal die Spiegelung von der Folie und leicht versetzt von der Frontscheibe. Das sieht aus wie gewollt und nicht gekonnt.

Fazit:
Im Vergleich zu einem herkömmlichen Navi stelle ich folgendes fest.
- Kein Sicherheitsvorteil, weil ich länger brauche die Anweisung der grünen Pfeile zu erkennen im Gegensatz von einem Farbdisplay mit einer guten Wegführung
- Wenn ich kein Navi benötige kann ich ein herkömmliches Navi mit wenigen Handgriffen ins Handschuhfach legen. Bei dem HUD hat man entweder die Folie weiterhin in der Frontscheibe kleben, die mich wirklich stört oder man muss das ganze Gerät mit samt der Reflektor Linse wegpacken. Das geht aber nicht wirklich so gut und es besteht immer Gefahr dass die Linse abbricht oder verkratzt. Wenn man das Garmin HUD in einem anderen Fahrzeug verwenden möchte, muss man auch eine Folie kaufen und montieren oder die Reflektor Linse benutzen.
- Bei einem herkömmlichen Navi habe ich die Bedienung direkt auf dem Gerät. Beim Garmin HUD muss ich alles mit dem Smartphone machen. Das muss natürlich auch irgendwo noch hingelegt werden.
- Da das Garmin HUD keine Tonausgabe hat, muss man sein Smartphone so lagern, dass man die Sprachansagen hören kann. Bei mir in der Mittelkonsole höre ich sie nicht. Ich benötige eine Halter auf dem Cockpit. Aber da könnte ich auch direkt die schöne Kartendarstellung von Navigon betrachten!
- Ein herkömmliches Navi hat meistens einen stabilen Saugfuß und sitzt feste. Das Garmin HUD hat eine Antirutschfläche und bleibt nur bedingt auf Position. Bei meinem Fahrstiehl verschiebt es sich, wenn ich über Verkehrs Beruhigungen Hügel fahre, soweit dass es aus dem Sichtfeld der Spiegelfolie ist.
- Bei einem herkömmlichen Navi hat man heutzutage mindestens TMC als Stauinformation. Bei dem Garmin HUD+ muss man eine Staumeldung extra kaufen und diese funktioniert auch nur über den Datenverkehr des Smartphone.
- Sehr oft schaue ich gerne auf meinem herkömmlichen Navi auch mal die Karte aus der Vogelperspektive an oder muss kurzfristig mal die Route ändern, z.B. bei einer Stauwarnung. Das kann man bei dem Garmin HUD nur auf dem Smartphone.

Bitte beachten sie dass ich bei dieser Rezension nur meine Meinung vertrete und hoffe ihnen bei einer Kauf Entscheidung geholfen zu haben.

Ich kann das “Garmin 010-12024-04 Head-Up Display Plus für Navigationsgerät” nicht weiter empfehlen. Wobei ich die Qualität der Navigationssoftware nicht bewertet habe. Die scheint auf den ersten Blick sehr gut zu sein.

enterprise

Hat jemand Erfahrung damit? Empfehlenswert oder eher nicht?



Hatte an die Erfahrung eines Mydealzers gedacht aber OK, bei Amazon hatte ich schon gelesen, schwankt halt zwischen top und flop..

Ich bekomm die Meldung, dass der Gutschein nicht für Sonderangebote gilt.

Hobo2k

Ich bekomm die Meldung, dass der Gutschein nicht für Sonderangebote gilt.


Hab es mal hinzugefügt. Danke.

enterprise

Hat jemand Erfahrung damit? Empfehlenswert oder eher nicht?



Endkrass, bestimmt meint der die endpsiegelung der Linse, oder endsprechende Projetzions-Endwicklung die dadurch endstehen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text