Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[ALTERNATE] Samsung 860 QVO 1TB für unter 100€
248° Abgelaufen

[ALTERNATE] Samsung 860 QVO 1TB für unter 100€

24
eingestellt am 30. Mai
Keine zeitliche begrenzung. Solange der Vorrat reicht!

112,90€ Originalpreis
-20€ Aktionscode
+5,99€ Versandkosten
-----------
98,89€
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Einfach die WD für 100€ nehmen. Es gibt keinen Grund die schlechtere QLC-Technik zu nehmen, solang der Preis gleich ist.
Es ist mir schleierhaft, wie sich QLC Speicher auf gleichem Preisniveau wie TLC Speicher halten kann. Der Preisvorteil existiert im Grunde nur im aktuellen Portfolio des Herstellers. Um die Technik zu akzeptieren, muss der Preis pro GB viel weiter sinken.
Hersteller: QLC ist viel Preisgünstiger, damit können wir SSDs für weniger Geld auf dem Markt werfen und so den Kunden attraktive Preise geben.

Auch Hersteller: Trotzdem werden wir die QLC SSDs für das gleiche Geld wie TLC SSDs verkaufen.
24 Kommentare
Einfach die WD für 100€ nehmen. Es gibt keinen Grund die schlechtere QLC-Technik zu nehmen, solang der Preis gleich ist.
Die Platte ist nicht generell schlecht. Aber Preis/Leistung passt noch nicht? <80€ wären ok
Es ist mir schleierhaft, wie sich QLC Speicher auf gleichem Preisniveau wie TLC Speicher halten kann. Der Preisvorteil existiert im Grunde nur im aktuellen Portfolio des Herstellers. Um die Technik zu akzeptieren, muss der Preis pro GB viel weiter sinken.
Modell: Samsung SSD 860 QVO, 1 TB, SATA, 2,5 Zoll (MZ-76Q1T0BW)
Format: 2,5 Zoll
Schnittstelle: SATA III (6 Gbit/s brutto, 600 MB/s netto)
sequentiell lesen: 550 MB/s • schreiben: 520 MB/s
dauerhaft schreiben: 80 MB/s
IOPS 4K lesen/schreiben: 96k/89k
Speichermodule: 3D-NAND-4-bit-Flash ("QLC"), Samsung, 64 Layer (V-NAND v4)
Controller: Samsung MJX, 8 Kanäle
DRAM-Cache: 1024 MiB Low Power DDR4
SLC-Cache: 4-42 GB
TBW: 360 TB
Herstellergarantie: drei Jahre oder bis Erreichen der TBW
PVG und weitere Info bei Geizhals: geizhals.de/sam…v=e
Review: computerbase.de/201…st/
Hersteller: QLC ist viel Preisgünstiger, damit können wir SSDs für weniger Geld auf dem Markt werfen und so den Kunden attraktive Preise geben.

Auch Hersteller: Trotzdem werden wir die QLC SSDs für das gleiche Geld wie TLC SSDs verkaufen.
Lucha_Underground30.05.2019 14:40

Hersteller: QLC ist viel Preisgünstiger, damit können wir SSDs für weniger …Hersteller: QLC ist viel Preisgünstiger, damit können wir SSDs für weniger Geld auf dem Markt werfen und so den Kunden attraktive Preise geben.Auch Hersteller: Trotzdem werden wir die QLC SSDs für das gleiche Geld wie TLC SSDs verkaufen.


Wobei man da bei einem Hersteller bleiben muss, um es zu vergleichen. Die 860 Evo kostet eben 120€~. Ein gewisses Ersparnis ist schon da. In Zukunft wird QLC sicherlich ansprechender vom Preis her.
DealBen30.05.2019 16:18

Wobei man da bei einem Hersteller bleiben muss, um es zu vergleichen. Die …Wobei man da bei einem Hersteller bleiben muss, um es zu vergleichen. Die 860 Evo kostet eben 120€~. Ein gewisses Ersparnis ist schon da. In Zukunft wird QLC sicherlich ansprechender vom Preis her.



Es sind aktuell sogar eher 134 Euro, der Händler mit den 120 ist mit Abstand der einzige im Moment und die Bewertungen sprechen für sich.
Die 860 QVO ist kein schlechtes Produkt. Man kann Samsung zu Gute halten, dass sie die Schwächen des QLC-Speichers mittels gut ausgelegtem Pseudo-SLC-Caching in den meisten alltäglichen Szenarien gut kaschieren können. Diese nichts desto trotz vorhandenen Schwächen sollten aber nur toleriert werden, sofern auch der Preis dementsprechend niedriger ist. Nur dann stellt sich in Summe wieder ein gutes Preis/Leistungsverhältnis ein.

Ausgehend davon, dass rundum gute TLC-SSDs wie die Sandisk Ultra 3D / WD Blue 3D mittlerweile schon häufiger für 100 Euro als 1TB-Version erhältlich waren, muss die Frage erlaubt sein, was einen da speziell zur 860 QVO greifen lassen soll. Außer Samsung's guter Ruf vielleicht.

Im Grunde ist es die selbe Situation wie mit DRAM-less SSDs: Es steht und fällt alles mit dem Preis. Solange DRAM-less SSDs oder QLC-SSDs sagen wir mal um die 20% billiger sind, kann man drüber nachdenken. Wenn aber vernünftige TLC-SSDs mit DRAM-Cache und allem Pipapo um denselben Preis im Angebot sind, ist DRAM-less oder QLC eigentlich disqualifiziert.
Bearbeitet von: "Mike500" 31. Mai
Würde Lieber 30 € drauf legen für eine 860 Evo als für 100 € die QVO zu Kaufen.
Der Preis ist noch zu hoch, die Tage war die auch schon mal zu dem Preis zu haben. Ich würde aktuell noch mlc speicher bevorzugen. Mlc hält 100 mal mehr schreibvorgänge aus und das ist bei 40 Euro Aufpreis echt gerechtfertigt.
Ich werde aus den Kommentaren nicht ganz schlau. Kann man die kaufen oder sollte man eher etwas mehr drauflegen für ne andere?
Interesannt ist die 4 TB Version
Artur_Grigoryan31.05.2019 08:37

Ich werde aus den Kommentaren nicht ganz schlau. Kann man die kaufen oder …Ich werde aus den Kommentaren nicht ganz schlau. Kann man die kaufen oder sollte man eher etwas mehr drauflegen für ne andere?


Die hat nur wenig Cash Speicher, aber als Normal User merkst du von nichts.

sind eben n99bs, auch bei der M2 SSD mit 3000 mb lesen merkst auch nichts beim Zocken :O)
Bearbeitet von: "SchlechteIdee" 31. Mai
SchlechteIdee31.05.2019 08:41

Die hat nur wenig Cash Speicher, aber als Normal User merkst du von …Die hat nur wenig Cash Speicher, aber als Normal User merkst du von nichts.sind eben n99bs, auch bei der M2 SSD mit 3000 mb lesen merkst auch nichts beim Zocken :O)


Hab bisher nur 250gb für beide Betriebssysteme (Windows und linux) und Games extern auf ner HDD. Diese SSD geht also klar?
Bearbeitet von: "Artur_Grigoryan" 31. Mai
Wenn du admin wärst, würde der Deal trotzdem über die Decke gehen
Artur_Grigoryan31.05.2019 08:43

Hab bisher nur 250gb für beide Betriebssysteme (Windows und linux) und …Hab bisher nur 250gb für beide Betriebssysteme (Windows und linux) und Games extern auf ner HDD. Diese SSD geht also klar?


Du bekommst für den gleichen Preis deutlich bessere Technik, siehe erster Kommentar (WD Blue 3D oder auch SanDisk Ultra 3D). Es gibt kaum einen Grund diese SSD hier zu kaufen.

SchlechteIdee31.05.2019 08:41

Die hat nur wenig Cash Speicher, aber als Normal User merkst du von …Die hat nur wenig Cash Speicher, aber als Normal User merkst du von nichts.sind eben n99bs, auch bei der M2 SSD mit 3000 mb lesen merkst auch nichts beim Zocken :O)


Das ist einfach nur Blödsinn. Wenn die Übertragungsrate beim Kopieren größerer Datenmengen einbricht (was bei einer 1 TB SSD vmtl. mal der Fall sein wird), dann viel Spaß (die Platte ist hier dann langsamer als eine gute HDD).
m.2 sagt übrigens rein gar nichts über die Geschwindigkeit aus. Es gibt m.2 SATA SSDs, die sind genau so schnell wie normale 2,5" SSDs, nur eben am m.2 Sockel angeschlossen. Was du meinst sind m.2 PCIe bzw. NVMe SSDs. Bitte hör auf mit vermeintlichem Wissen andere User zu verunsichern. Deine Empfehlung ist einfach fachlicher Murks. Btw: "Cache".
Bearbeitet von: "fisch123" 31. Mai
basic12330.05.2019 11:40

Die Platte ist nicht generell schlecht. Aber Preis/Leistung passt noch …Die Platte ist nicht generell schlecht. Aber Preis/Leistung passt noch nicht? <80€ wären ok


Für den Preis gibt es ja TLC, 60 wäre okay.
Artur_Grigoryan31.05.2019 08:37

Ich werde aus den Kommentaren nicht ganz schlau. Kann man die kaufen oder …Ich werde aus den Kommentaren nicht ganz schlau. Kann man die kaufen oder sollte man eher etwas mehr drauflegen für ne andere?


Man muss nicht mal drauf legen (nur wenn bei Samsung bleibt, dann die 860 Evo +30€~), sondern nur einen anderen Hersteller ohne QLC-Technik nehmen. Da gibt es auch 1TB für 100€.

Das Problem bei der SSD hier ist: Solltest du in einem kurzen Zeitraum mal 42GB schreiben, dann fällt die Schreibrate von 500MB/s auf 80MB/s. Kurzer Zeitraum heißt nicht direkt am Stück, aber z.B. du installierst dein Windows oder installierst ein großes Spiel (dass du davor ggf. nocht entpackst (pirate)) und zack drosselt es. Im Alltag merkst du jedoch nichts davon.

Aber warum eine mögliche Drosselung in Kauf nehmen, wenn es vollwertige SSDs zum gleichen Preis gibt? QLC ist nicht per se schlecht, aber es muss einfach günstiger sein.
Bei dem Laden bestell ich nix mehr. Hat man ein Problem kann man das bestellte Teil auch gleich in den Muelleimer werfen...den Service muss man erst gar nicht bemuehen.
SchlechteIdee31.05.2019 10:46

Kommentar gelöscht


Das ist ja sehr schön. Nur weil du es geschafft hast eine das Ding zu verbauen heißt es noch nicht, dass du die Technik dahinter verstanden hast, wie man sieht. Du bist dann wohl kein "Otto Normal verbraucher" wenn du eine "Corsair Force MP510 Bis zu 3,480 MB/s" hast?
Und die pauschale Aussage, dass die QVO Reihe bedenkenlos gekauft werden kann ist einfach quatsch... im Kommentar vor dir erklärt DealBen auch nochmal genau was ich meinte. Nicht so unwahrscheinlich, dass man mal etwas mehr als 42GB schreibt. Deshalb klärt man andere über die Probleme der SSD auf wenn sie nachfragen damit sie dann entscheiden können, ob sie mit den Problemen leben können, statt einfach zu sagen, dass das Ding super toll ist. Dennoch bleibt die Frage: Warum sollte man das Teil kaufen wenn man zum gleichen Preis etwas besseres bekommt?
Btw: Deine Beleidigungen kannst du für dich behalten, sowas braucht hier niemand. In Zukunft einfach vor dem Posten nochmal deinen Username lesen.
Bearbeitet von: "fisch123" 31. Mai
Und damit man auch was lernt:
M.2 spezifiziert quasi den Formfaktor samt Pinbelegung. Also die kleinen netten Riegel, die man einsteckt. Meist wird es für SSDs genutzt. Und es gibt dafür zwei Möglichkeiten: SATA oder NVMe. Beides ist über den M.2 Formfaktor möglich, aber SATA alleine gibt auch nur die üblichen SATA-Geschwindigkeiten. Also nichts anderes wie unseren bekannten 2,5" SATA-SSDs. Sind teilweise baugleich, nur eben andere Form. Dann gibt es noch die NVMe SSDs. Diese sind eben wesentlich schneller angebunden, wo Werte von 3,480 MB/s eben nicht selten sind (aber auch null Bedeutung haben).

Also differenzieren zwischen M.2 SATA SSD und M.2 NVMe SSD.
SchlechteIdee01.06.2019 16:08

Kommentar gelöscht


Ich bin wirklich ein Opfer. Ein Opfer deiner Unwissenheit und Beleidigungen. Aber das scheint bei dir der Standard zu sein wenn man sich mal deine anderen Kommentare anschaut. Stets herablassend und fachlich falsche Informationen.
Um mal beim Thema zu bleiben: Windows bootet von einer herkömmlichen SATA SSD genau so schnell wie von einer NVMe.
SchlechteIdee01.06.2019 16:08

Kommentar gelöscht


Falsch. Der Unterschied ist nicht Spürbar!. Habe 1 x 970 Pro als Windows 10 Boot SSD. Und ich merke Zwischen einer 850 Pro oder 860 Evo Kein Unterschied. Erst wenn Du große Daten von einer NVME auf eine NVME Kopierst wirst Du ein Unterschied merken. Gibt dazu sehr viele Tests im im Internet.

Deine Persönliche Beleidigung ist unterstes Niveau.
Bearbeitet von: "TIMOTOX" 2. Jun
TheLittleOne31.05.2019 10:53

Bei dem Laden bestell ich nix mehr. Hat man ein Problem kann man das …Bei dem Laden bestell ich nix mehr. Hat man ein Problem kann man das bestellte Teil auch gleich in den Muelleimer werfen...den Service muss man erst gar nicht bemuehen.



Wir bedauern sehr, wenn eine deiner Reklamationen nicht so verlaufen ist, wie du dir das erhofft hattest. Wir halten uns jedoch immer an die gesetzlichen Vorgaben und versuchen eigentlich auch immer eine für den Kunden akzeptable Lösung zu finden.

Gruß
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von McBrusthaar. Hilf, indem Du Tipps postet oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text