47°
Alu- Rex ATB Pedelec Bergsteiger 4.0 für 777,- ( nur heute ? ) bei real

Alu- Rex ATB Pedelec Bergsteiger 4.0 für 777,- ( nur heute ? ) bei real

Dies & DasReal Angebote

Alu- Rex ATB Pedelec Bergsteiger 4.0 für 777,- ( nur heute ? ) bei real

Preis:Preis:Preis:777€
Zum DealZum DealZum Deal
obiges ATB- Pedelec gibts heute statt für 1099,- für 777,-. Für den Preis kann man keine hochwertige Ausstattung verlangen

ALLGEMEINE MERKMALE:
Fahrradtyp: E-Bikes
Farbe: schwarz (matt) mit grünen Effekten, Federgabel glanzschwarz
Akku: Downtube-Akku mit SAMSUNG Lithium-Ionen-Zellen
Akkuleistung: 36 Volt, 9 Ah, wartungsfrei
Motorart: TRIO Hinterradmotor bürstenlos 36 Volt mit Anfahrhilfe
Motorleistung: 250 Watt
Reichweite: ca. 60 km (je nach Fahrweise und Geländebeschaffenheit)
Lieferumfang: E-Bike, inkl. Akku

RAHMEN:
Rahmenhöhe: ca. 50 cm
Rahmenmaterial: Aluminium
Rahmenform: Alu-ATB-Rahmen, 6061 hydroverformt
VR Gabel: SUNTOUR Federgabel, einstellbar

SCHALTUNG:
Ganganzahl: 21 Gänge
Schaltungsart: Kettenschaltung mit Rapid-Fire
Marke Schaltung: SHIMANO ACERA

REIFEN:
Bereifung: Reflexbereifung
Felgen: Aluminium-Airliner-Felgen, mit abgestimmten Felgendekor

BREMSEN:
Bremsen VR: SHIMANO V-Bremse
Bremsen HR: SHIMANO V-Bremse

SATTEL:
Sattel: REX MTB-Designsattel
Sattelstütze: REX Aluminium Patentsattelstütze

LENKER:
Lenker: REX Aluminium-MTB-Lenker
Lenkervorbau: REX Aluminium-A-Head Vorbau
Lenkergriff: Designgriffe
Farbe Lenkergriff: schwarz

KETTE + TRETLAGER:
Pedale: Aluminium-MTB-Pedale

BELEUCHTUNG:
VORNE: TRELOCK 15 Lux LED-Scheinwerfer schwarz
HINTEN: LED-Rücklicht
Stromspeisung: über Akku

SONSTIGES:
Steuereinheit: TRIO Steuerdisplay mit LED Anzeige
Spacer und Sattelklemschelle in Dekoroptik

zum rumcruisen über Waldautobahnen langts allemal.

Bei Bestellung online und Lieferung an einen Markt in der Nähe entfallen die Versandkosten, deshalb nicht angegeben.
- Pedelec

25 Kommentare

Was wäre den hochwertiger? Oder anders gefragt: Was ist hier minderwertig, so daß es im Alltag merklich stört? Der Sattel!? Den kann man ja tauschen...!? Bräuchte sowas ggfs. nur für den Alltag, und paar Freizeit-Touren ohne große Ansprüche bis max 40km pro Tag.

amazon.de/rev…8OT

Neues Rad und keine Ersatzteile?

Bei dem Gewicht und der Geschwindigkeit eines E-Bikes müssen es Scheibenbremsen sein... alles andere ist sicherer Selbstmord...
Der Rest des Rad ist allerdings auch Schrott..

gollrich

Bei dem Gewicht und der Geschwindigkeit eines E-Bikes müssen es Scheibenbremsen sein... alles andere ist sicherer Selbstmord... Der Rest des Rad ist allerdings auch Schrott..



Warum sollten sie? Standard Fahrrad, Hinterrad gegen eines mit Motor getauscht, Akku drauf ... Gibt genug, die sich so n Schund hinstellen.

Ist mir gar nicht aufgefallen, aber hast recht, jedes Mifa hat Scheinenbremsen ...

gollrich

Bei dem Gewicht und der Geschwindigkeit eines E-Bikes müssen es Scheibenbremsen sein... alles andere ist sicherer Selbstmord... Der Rest des Rad ist allerdings auch Schrott..


um wie viel Gewicht geht es hier?
normale Fahrräder werden auch von Menschen mit unterschiedlichem Gewicht gefahren
da gibt es den Fahrer mit 65 Kg und den mit 85 Kg
bedarf es dann eine Scheibenbremse?
ich möchte eine Scheibenbremse nicht schlecht reden

die Radprofis fahren mit 80+ die Berge runter
ohne Scheibenbremse

eine gute Felgenbremse mit vernünftigen Belag tut es

crazylex4S

Was wäre den hochwertiger? Oder anders gefragt: Was ist hier minderwertig, so daß es im Alltag merklich stört? Der Sattel!? Den kann man ja tauschen...!? Bräuchte sowas ggfs. nur für den Alltag, und paar Freizeit-Touren ohne große Ansprüche bis max 40km pro Tag.



Dafür reicht es völlig, wenn du nicht grad zu steile Strecken bewältigen willst. Bergauf ist dann der Motor überfordert und bergab bei längeren Abfahrten evtl, die Bremsen. Für flaches bis hügeliges Gelände ist es genau richtig und 40km schafft es allemal.

gollrich

Bei dem Gewicht und der Geschwindigkeit eines E-Bikes müssen es Scheibenbremsen sein... .



welche " Geschwindigkeit eines E- Bikes" ? Es wird kein E- Bike verkauft, das wäre nämlich zulassungspflichtig, sondern ein Pedelec. Und das unterstützt bis max. 25km/h. Und das ist selbst für Fahrräder nicht grad schnell.
Typisch keine Ahnung aber ne Meinung und die laquthals rausgeblökt oO

predatorJr

http://www.amazon.de/review/R1TEXRBE9SQ8OT Neues Rad und keine Ersatzteile?



Vor allem der zweite Kommentar zur Bewertung sagt alles

“hochwertig“ und real = der absolute Widerspruch

gollrich

Bei dem Gewicht und der Geschwindigkeit eines E-Bikes müssen es Scheibenbremsen sein... alles andere ist sicherer Selbstmord... Der Rest des Rad ist allerdings auch Schrott..



Also ich weis nicht wie viele der hier schreibenden ein E-Bike haben, aber der Satz von gollrich ist völlig richtig. Die meisten hier unterschätzen die Geschwindigkeit der E-Bikes völlig. Ein E-Bike fährt bei fast jeder Bremsung über 25 km/h zusätzlich kommt noch das Massenträgheitsmoment des Motors. Beides muss die Bremse "wegbremsen". Für die Bremsen ist das wie eine ständige längere Bergabfahrt, das ganze Leben lang.

V-Brakes oder ähnliches können das nicht lange ab. Wer unbedingt Backenbremsen will soll zu den hydraulischen von Magura greifen, dem Rest empfehle ich Scheibenbremsen.

Und ich würde an diesem Rad noch die Reifen tauschen. No-Name geht einfach nicht.

Die "Schutzbleche" sehen sehr hochwertig aus X)

gollrich

Bei dem Gewicht und der Geschwindigkeit eines E-Bikes müssen es Scheibenbremsen sein... alles andere ist sicherer Selbstmord... Der Rest des Rad ist allerdings auch Schrott..



Das kann ich so nicht bestätigen. Ich fahre das Alurex Vorgängermodell (mit Frontmotor) seit 3 Jahren und über 10000km. Die Felgenbremsen haben mich trotz aller Unkenrufe noch nie im Stich gelassen, obwohl ich fast täglich eine ca 2 km lange Abfahrt (bis zu ca. 12% Gefälle) runter fahre. Ich muss allerdings ca. alle 3-4 Monate die Bremsbeläge wechseln.

Der Deal ist eigentlich hot, weil die 800-Euro-Grenze nicht gerne unterschritten wird. Außerdem könnte es sein, daß sich hier sogar der Personalkauf-Deal vonm Real anwenden läßt (weiß es jemand?).

Andererseits wird bei der vorherrschenden Altersklasse hier auf Mydealz kaum einer sich so ein Ding zulegen.

Ich bin gespannt, ob er es noch in den positiven Bereich schafft. Habe jedenfalls mal auf das Plus geklickt.

Also für mich ist es erstmal ganz einfach, anderswo kostet das Bike 899 Euro, insofern sind 777 Euro für dieses Produkt hot egal ob man nun die Ausstattung als für gut befindet oder nicht.
Bei den Bremsen sehe ich überhaupt kein Problem, sie bringen das Rad zum Stehen und gut is....dass man je nach Fahrweise und Gewicht des Nutzers die Bremsen doch vielleicht mal öfter wechseln muss, was solls? Solche Bremsbeläge kosten auch nicht die Welt und sind auch für Laien relativ schnell und einfach zu wechseln (Jetzt mal ganz abgesehen davon, dass Scheibenbremsen auch Nachteile haben, vor allem billige in der Preisklasse).
Den Service würde ich zudem nicht an einem Kommentar festmachen, da braucht man schon wesentlich mehr um sich ein Gesamtbild machen zu können...auch über Miele wird man negatives finden, obwohl die einen wirklich guten Service bieten, was auch durch Tests immer wieder belegt wird aber trotzdem gibt es auch hier negative Ausreißer .
Kann man insofern durchaus kaufen, natürlich aber auch nicht mit einem Teil für 2000 Euro vergleichen aber sowas muss eh jedem bekannt sein und den Anspruch eines 2000 Euro (oder gar mehr) Bikes hat sicher auch bei weitem nicht jeder.

Bei frùhen ebikes hatte man immmer das gefühl dass der motor ab 25 kmh ausbremst... Ist das noch so?

gollrich

Bei dem Gewicht und der Geschwindigkeit eines E-Bikes müssen es Scheibenbremsen sein... .


Ich bin letztes Jahr 8000km mit dem Rennrad gefahren... glaube also schon ein wenig Ahnung zu haben...

was ich sagen wollte ist , das Leute die sich ein Ebike Pedlec, scheiss auf den Namen... kaufen meist eben nicht soviel radfahren und daher im Normalfall nicht mit 25kmh unterwegs sind... die setzen sich also jetzt auf so ein Teil und fahren wie immer und sind auf einmal überfordert... und wenn dann die Bremse nicht das macht was sie soll ist der Unfall vorprogrammiert...

und ich wäre dir sehr dankbar wenn du das nächste mal nicht sofort ausfallend wirst....

gollrich

Bei dem Gewicht und der Geschwindigkeit eines E-Bikes müssen es Scheibenbremsen sein... .


gollrich

Bei dem Gewicht und der Geschwindigkeit eines E-Bikes müssen es Scheibenbremsen sein... .



Ich glaub wenn irgendjemand das nicht richtig einschätzt, dann ist es egal ob er nun mit V-Brakes oder Scheibenbremsen fährt, dann ist der Unfall so und so vorprogrammiert wenn man z.B. eine starke Vollbremsung einlegt.
Die Bremsen hier bringen das Rad genau so zum stehen, dass sie wesentlich schneller verschleißen und getauscht werden müssen bzw. dass man sich mehr um sie kümmern muss steht auf einem anderen Blatt.
Auch diese Bremsen machen was sie sollen...sie bringen das Rad zum stehen, wenn sie natürlich abgefahren sind, dann sollte eigentlich auch jeder so schlau sein zu wissen, dass es an der Zeit ist die Teile zu tauschen.
Leute die nicht so viel mit dem Rad fahren sind im Normalfall nicht mit 25km/h unterwegs? Wie soll ich das verstehen, das ist in meinen Augen doch eher eine Unterstellung als nachvollziehbare Aussage.
Leute, die sich so ein Teil in der Preisklasse kaufen werden wohl eher ein "schickes" Rad suchen, dass ihnen etwas Anstrengung erspart, wenn es den Berg rauf geht.

gollrich

Bei dem Gewicht und der Geschwindigkeit eines E-Bikes müssen es Scheibenbremsen sein... .



Auch wenn man als untrainierter Radfahrer einen Berg runter fährt, werden schnell höhere Geschwindigkeiten als 25 km/h, erreicht, die man abbremsen muss. Da spielt es eigentlich keine Rolle ob mit- oder ohne Motor.
Bergauf ist mein Elektrofahrrad natürlich schneller, allerdings muss ich es hier auch selten abbremsen.

Anderen Bremsen wären nice to have,kann man notfalls auch was nachrüsten. Aber sonst gut. Hinterrad Motor ist m.E. besser als Mittelmotor,direkte Kraftübertragung,weniger Verlust und Kettensatzverschleiß. Motor hinten und Akku vorne passt auch,Gewichtsverteilung besser als mit Gepäckträgerakku. Akku lässt sich auch gut ersetzen z. B. LiFePo4 Akku und das für viel weniger als bei den teuren Markenrädern.
Bei Winora z.B. Ersatzakku mit 36 V und 13 AH kostet mal eben soviel,wie dieses Fahrrad hier,knapp 800€. Mit 10 Ah auch schon 680€ ca.Für dieses Rad bekommt man einen besseren Akku für weniger. z. B.36V 10Ah LiCoxNiyMnzO2 Trinkflaschenakku für 349€

Also, ich habe mir vor Jahren schon aus einem hochwertigen Mountainbike ein Pedelec gebaut. Habe daher etwas Erfahrungen in der Materie. Es ist einfach so, dass dieses Rad ohne Antrieb einen Wert von max 150€ darstellt. Für alle denen ein 150€-Bike genügt kommen auch mit diesem Gerät zu recht. Für mich mit rund 100 Kilo wäre es mir zu schwach. Aber es soll ja auch leichte und genügsame Zeitgenossen geben und für diese ist es eine Empfehlung wert. Seit ich einen Antrieb habe fahre ich mindestens 10x so viel wie früher.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text