Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
AM4-Mainboard Asus Prime X370-Pro (ATX, AMD X370, 4x DDR4-3200, Realtek ALC1220 7.1, USB-C, 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, HDMI, DP, RGB-Header)
1434° Abgelaufen

AM4-Mainboard Asus Prime X370-Pro (ATX, AMD X370, 4x DDR4-3200, Realtek ALC1220 7.1, USB-C, 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, HDMI, DP, RGB-Header)

74,89€92,15€-19%notebooksbilliger.de Angebote
100
aktualisiert 16. Aug (eingestellt 15. Jul)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Das Brett gibt es als Tagesangebot am Samstag noch einmal 5€ günstiger als zuletzt.
Nach dem sehr guten Angebot für das einstige Vorzeigemodell hat Notebooksbilliger heute wieder einen ziemlich guten Preis für ein Asus-Mainboard mit X370-Chipsatz, wenn auch nicht ganz in der gleichen Klasse. Dafür gibt es das Asus Prime X370-Pro für 69,90€ + 4,99€ Versand aber auch noch einmal 20€ günstiger und somit zum neuen Allzeit-Bestpreis. Normalerweise zahlt man immerhin 92,15€.

Die aktuellste Bios-Version ist erst vor rund zwei Wochen erschienen und basiert laut dem Overclock-Forum auf "Combo-AM4 1.0.0.2", sollte also offiziell bereits für Matisse (Ryzen 2 bzw. die 3000er-Serie) gerüstet sein. Leider ist die Versionierung bei AMD ziemlich undurchsichtig und die knappen Changelogs von Asus helfen nicht wirklich, da durchzublicken. Stand jetzt könnten also beim Betrieb noch ein paar Bugs auftreten, ich gehe allerdings von weiteren Updates in den nächsten Wochen aus.

Was das Board grundsätzlich taugt, zeigt sich in ein paar Testberichten. Die PC Games Hardware vergibt die mittelmäßig anmutende Note 2,95. Zum Vergleich jedoch: Das zuvor angeführte Crosshair VI Hero landet mit 2,81 auf dem ersten Platz, dort ist man also allgemein recht kritisch mit der Notenvergabe.

Wenn ihr also nicht unbedingt das Beste vom Besten benötigt, weil ihr es ohnehin nicht durch radikale Übertraktungsaktionen ausnutzen könnt oder wollt, seid ihr auch mit diesem Brett gut bedient. Einen kleinen Vorteil gibt es dann sogar auch, denn hier habt ihr dank HDMI und DisplayPort die Möglichkeit, eine CPU mit integriertem Grafikchip einzusetzen, sofern man das denn sinnvollerweise auf einem X370-Modell tun möchte.

  • Formfaktor ATX
  • Chipsatz AMD X370
  • VRM 8 reale Phasen (6+2), PWM-Controller: ASP1405I/IR35201 (max. 8 Phasen), MOSFETs (CPU/SoC): 6x 40A (CSD87350Q5D), 4x 40A (CSD87350Q5D)
  • RAM 4x DDR4 DIMM, dual PC4-25600U/DDR4-3200 (OC), max. 64GB (UDIMM)
  • Erweiterungsslots 2x PCIe 3.0 x16 (1x x16, 1x x8), 1x PCIe 2.0 x16 (x4), 3x PCIe 2.0 x1, 1x M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4/SATA, 22110/2280/2260/2242)
  • Anschlüsse extern 1x HDMI 1.4, 1x DisplayPort 1.2, 2x USB-A 3.1 (ASM1143), 1x USB-C 3.0, 5x USB-A 3.0, 1x Gb LAN (Intel I211-AT), 5x Klinke, 1x Toslink, 1x PS/2 Combo
  • Anschlüsse intern 1x USB-C 3.1 (20-Pin Key-A Header, X370), 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, 8x SATA 6Gb/s (X370), 1x seriell, 1x TPM-Header
  • Header Kühlung 2x CPU-Lüfter 4-Pin, 4x Lüfter 4-Pin
  • Header Beleuchtung 1x RGB-Header 4-Pin (5050)
  • Audio 7.1 (Realtek ALC1220)
  • RAID-Level 0/1/10 (X370)
  • Multi-GPU NVIDIA 2-Way-SLI (x8/x8), AMD 3-Way-CrossFireX (x8/x8, x8/x4/x4)
  • Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX, 1x 8-Pin EPS12V
  • Grafik CPU
  • Beleuchtung RGB, 1 Zone (Audio-Signalweg)
  • Besonderheiten Audio+solid capacitors
  • Herstellergarantie drei Jahre (Abwicklung über Händler)
  • Hinweis Mainboard zertifiziert nach HDMI 1.4. Ab Ryzen 2000 HDMI 2.0 möglich.

1407646.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ich hab das Board mit dem letzten Bios-Update.
Ein 3700X läuft da im Moment recht problemlos drauf. Einzig das Boostverhalten ist im Moment noch nicht ganz so, wie ich mir das vorstelle, aber das dürfte sich mit dem nächsten Bios wohl bessern.
Keine Abstürze, sehr schnell (deutlich schneller als der 1700X, den ich vorher hatte) und in Anwendungen ein Killer.

Speicher läuft inzwischen auch mit 3600 CL14.
micha343416.07.2019 07:16

meint ihr dass der 3950 sicher darauf laufen wird?


Verstehe ich das richtig, dass Du einen ~800€ Prozessor kaufen willst, aber ein möglichst günstiges Mainboard?
Deal bekommt von mir nen HOT weil aktueller Bestpreis. Dennoch würde ich gerne drauf hinweisen, dass das ASUS CROSSHAIR VI HERO für 40€ mehr (aktuell 119€ bei NBB) wirklich um WELTEN besser ist! Das Prime hat leider eine äußerst magere VRM Kühlung - kleine Kühlblöcke, keine Heatpipe. Mag für den Non-OC Betrieb mit guter Gehäuselüftung vielleicht kein Thema sein, geht aber halt auf kosten der Temperatur und somit auch auf die Lebensdauer. Der Support wird beim Premium-Board ebenfalls besser sein (schneller neuere BIOS Versionen etc.).
Bearbeitet von: "6kbyte1" 16. Jul
100 Kommentare
Ich hab das Board mit dem letzten Bios-Update.
Ein 3700X läuft da im Moment recht problemlos drauf. Einzig das Boostverhalten ist im Moment noch nicht ganz so, wie ich mir das vorstelle, aber das dürfte sich mit dem nächsten Bios wohl bessern.
Keine Abstürze, sehr schnell (deutlich schneller als der 1700X, den ich vorher hatte) und in Anwendungen ein Killer.

Speicher läuft inzwischen auch mit 3600 CL14.
Guter Preis für ein Ryzen 3000 kompatibles X370-Mainboard. Sollte mit einem 8-Kerner keine Probleme haben. Man muss nur schauen, wie man ein passendes BIOS drauf bekommt.
Dieses Board sieht hochwertiger aus und ist es wahrscheinlich auch als manche 160€ einsteiger Modelle von x570...

aber am ende beisst man sich im arsch wenn man auf die neuen x570 features verzichtet ist doch immer so...
Mit Otto Neukunden Gutschein kriegt man das Board aktuell für 70,99€ inklusive Versand.
Bearbeitet von: "jakup" 16. Jul
han12316.07.2019 00:09

Ich hab das Board mit dem letzten Bios-Update.Ein 3700X läuft da im Moment …Ich hab das Board mit dem letzten Bios-Update.Ein 3700X läuft da im Moment recht problemlos drauf. Einzig das Boostverhalten ist im Moment noch nicht ganz so, wie ich mir das vorstelle, aber das dürfte sich mit dem nächsten Bios wohl bessern. Keine Abstürze, sehr schnell (deutlich schneller als der 1700X, den ich vorher hatte) und in Anwendungen ein Killer.Speicher läuft inzwischen auch mit 3600 CL14.


Ich glaub PBO wird erst ab 470 unterstützt oder?
Dealz16.07.2019 02:05

Ich glaub PBO wird erst ab 470 unterstützt oder?


Ein paar alte X370 Boards haben es auch bekommen, auch mein Asus X370 ROG Crosshair VI Hero.
han12316.07.2019 00:09

Ich hab das Board mit dem letzten Bios-Update.Ein 3700X läuft da im Moment …Ich hab das Board mit dem letzten Bios-Update.Ein 3700X läuft da im Moment recht problemlos drauf. Einzig das Boostverhalten ist im Moment noch nicht ganz so, wie ich mir das vorstelle, aber das dürfte sich mit dem nächsten Bios wohl bessern. Keine Abstürze, sehr schnell (deutlich schneller als der 1700X, den ich vorher hatte) und in Anwendungen ein Killer.Speicher läuft inzwischen auch mit 3600 CL14.



Ich hab das Board ebenfalls, aber noch einen 1700X. (ich warte auf den 3950X )
Wieviel tTkt hat dein jetziger RAM zuvor beim 1700X geschafft? Hat der neue Prozessot da was gebracht?
Offiziell werden alle neuen ryzen unterstützt incl. 3900x. Die laufen mit der vorletzten BIOS Version.

Hier eine sehr gute Übersicht:

hardwareluxx.de/com…tml
Bearbeitet von: "Chis" 16. Jul
Wurschtler16.07.2019 06:52

Ich hab das Board ebenfalls, aber noch einen 1700X. (ich warte auf den …Ich hab das Board ebenfalls, aber noch einen 1700X. (ich warte auf den 3950X )Wieviel tTkt hat dein jetziger RAM zuvor beim 1700X geschafft? Hat der neue Prozessot da was gebracht?


meint ihr dass der 3950 sicher darauf laufen wird?
jakup16.07.2019 01:07

Dieses Board sieht hochwertiger aus und ist es wahrscheinlich auch als …Dieses Board sieht hochwertiger aus und ist es wahrscheinlich auch als manche 160€ einsteiger Modelle von x570...aber am ende beisst man sich im arsch wenn man auf die neuen x570 features verzichtet ist doch immer so...


Welche besonderen Features sind das?
Deal bekommt von mir nen HOT weil aktueller Bestpreis. Dennoch würde ich gerne drauf hinweisen, dass das ASUS CROSSHAIR VI HERO für 40€ mehr (aktuell 119€ bei NBB) wirklich um WELTEN besser ist! Das Prime hat leider eine äußerst magere VRM Kühlung - kleine Kühlblöcke, keine Heatpipe. Mag für den Non-OC Betrieb mit guter Gehäuselüftung vielleicht kein Thema sein, geht aber halt auf kosten der Temperatur und somit auch auf die Lebensdauer. Der Support wird beim Premium-Board ebenfalls besser sein (schneller neuere BIOS Versionen etc.).
Bearbeitet von: "6kbyte1" 16. Jul
Wieso habe ich immer diesen ekel vor ASUS und seinen Produkten.. ich weiß es nicht genau. Ansonsten denke ich ist das echt mal ein Deal
Amazon dürfte mitgezogen sein auf 79 EUR: amazon.de/dp/…7nQ
Habe das Board seit der ersten Ryzen Generation in Betrieb. Galt immer als eines der besseren „günstigeren X370
Boards“.
Kann nur Gutes berichten.

EDIT: Für Ryzen 2000/3000 Käufer wichtig: Das Board hat meines Wissens kein BIOS Flashback. D.h. man kann das Bios nicht aktualisieren, wenn man keine mit dem aktuell installierten BIOS kompatible CPU hat. Wenn man Pech hat, ist eine so alte Version drauf das nichtmal die 2000er Ryzens erkannt werden.
Bearbeitet von: "johnyb0y" 16. Jul
micha343416.07.2019 07:16

meint ihr dass der 3950 sicher darauf laufen wird?


Verstehe ich das richtig, dass Du einen ~800€ Prozessor kaufen willst, aber ein möglichst günstiges Mainboard?
micha343416.07.2019 07:16

meint ihr dass der 3950 sicher darauf laufen wird?


Schau bitte mal 2 Beiträge unter deinem - gerade bei so einer potenten CPU wie der 3950 brauchst du gute Spannungswandler und ne gute VRM Kühlung. Laufen wird er auf dem Prime, empfehlen würde ich das allerdings nicht!
irea16.07.2019 07:56

Verstehe ich das richtig, dass Du einen ~800€ Prozessor kaufen willst, a …Verstehe ich das richtig, dass Du einen ~800€ Prozessor kaufen willst, aber ein möglichst günstiges Mainboard?


Wo ist das Problem?
6kbyte116.07.2019 07:22

Deal bekommt von mir nen HOT weil aktueller Bestpreis. Dennoch würde ich …Deal bekommt von mir nen HOT weil aktueller Bestpreis. Dennoch würde ich gerne drauf hinweisen, dass das ASUS CROSSHAIR VI HERO für 40€ mehr (aktuell 119€ bei NBB) wirklich um WELTEN besser ist! Das Prime hat leider eine äußerst magere VRM Kühlung - kleine Kühlblöcke, keine Heatpipe. Mag für den Non-OC Betrieb mit guter Gehäuselüftung vielleicht kein Thema sein, geht aber halt auf kosten der Temperatur und somit auch auf die Lebensdauer. Der Support wird beim Premium-Board ebenfalls besser sein (schneller neuere BIOS Versionen etc.).


Laut der aktuell überall runter gepredigten VRM-Liste soll das Board OC eines R9 3900X und - bei zusätzlicher Luftkühlung der Spannungsversorgung - auch OC des R9 3950X zulassen. Aber das dürfte für die wenigsten zutreffend sein. Und wer sich dadurch sein Board grillt, ist bei der aktuellen Versorgungslage an Informationen selbst schuld. :-D

Und den Unterschied "um Welten" zum Crosshair VI sehe ich persönlich nicht. Und ob das CH6 wirklich besseren Support erhält, sehe ich persönlich auch nicht. Eher im Gegenteil, das Prime X370-Pro hat noch vor dem CH6 ein neues BIOS mit AGESA 1.0.0.2 erhalten. Wobei da die Change-List von ASUS wirklich bescheiden ist.
"Früher" lag mal jeder BIOS-Version noch eine README oder dergleichen bei, in welcher die Versionshistorie aufgezeigt wurde. Habe ich bisher bei aktuellen Boards noch nicht gesehen und finde ich äußerst schade.

Batrick16.07.2019 07:39

Wieso habe ich immer diesen ekel vor ASUS und seinen Produkten.. ich weiß …Wieso habe ich immer diesen ekel vor ASUS und seinen Produkten.. ich weiß es nicht genau. Ansonsten denke ich ist das echt mal ein Deal


Kenn ich...
Aber das nächste Board, welches meine Anforderungen erfüllt ist das Gigabyte X370 Aorus Ultra Gaming. Und über Gigabyte hat man in letzter Zeit auch einige unschöne Dinge gehört. Am liebsten wäre mir ja AsRock bzw. MSI, aber deren Boards fangen bei 207 (X470 Taichi) bzw. 380 € (Meg X570 Ace) an, was mir deutlich zu viel ist für ein MoBo.
Da klingt das Prime X370-Pro hier ganz interessant, erst recht für 70 € bei Otto. ;-)
Mursk16.07.2019 08:18

Wo ist das Problem? Laut der aktuell überall runter gepredigten VRM-Liste …Wo ist das Problem? Laut der aktuell überall runter gepredigten VRM-Liste soll das Board OC eines R9 3900X und - bei zusätzlicher Luftkühlung der Spannungsversorgung - auch OC des R9 3950X zulassen. Aber das dürfte für die wenigsten zutreffend sein. Und wer sich dadurch sein Board grillt, ist bei der aktuellen Versorgungslage an Informationen selbst schuld. :-DUnd den Unterschied "um Welten" zum Crosshair VI sehe ich persönlich nicht. Und ob das CH6 wirklich besseren Support erhält, sehe ich persönlich auch nicht. Eher im Gegenteil, das Prime X370-Pro hat noch vor dem CH6 ein neues BIOS mit AGESA 1.0.0.2 erhalten. Wobei da die Change-List von ASUS wirklich bescheiden ist."Früher" lag mal jeder BIOS-Version noch eine README oder dergleichen bei, in welcher die Versionshistorie aufgezeigt wurde. Habe ich bisher bei aktuellen Boards noch nicht gesehen und finde ich äußerst schade.Kenn ich...Aber das nächste Board, welches meine Anforderungen erfüllt ist das Gigabyte X370 Aorus Ultra Gaming. Und über Gigabyte hat man in letzter Zeit auch einige unschöne Dinge gehört. Am liebsten wäre mir ja AsRock bzw. MSI, aber deren Boards fangen bei 207 (X470 Taichi) bzw. 380 € (Meg X570 Ace) an, was mir deutlich zu viel ist für ein MoBo.Da klingt das Prime X370-Pro hier ganz interessant, erst recht für 70 € bei Otto. ;-)



definitiv ü200€ MB sind schon crazy für mich und ich mein gibt zwar auchdie unter 200€ paar aber mal ehrlich die schauen auch scheiße aus und für die scheiße dann doch wieder zu teuer
auch wenn die ggf mehr drauf haben, ich warte lieber doch noch n stück auf einen dicken deal
Mursk16.07.2019 08:18

Und den Unterschied "um Welten" zum Crosshair VI sehe ich persönlich nicht.


Bin da wirklich komplett anderer Meinung, vor allem weil ich das CH6 selber mal im Einsatz hatte und auch das Prime durch einen Bekannten kenne. Die VRM Kühler auf dem CH6 sind im Vergleich wirklich massiv und riesig, dazu gibts noch ne Heatpipe-Verbindung die ebenfalls ihren Dienst tut - das Prime kann da definitv nicht mithalten. Der besagte Bekannte nutzte das Prime Board und einen Ryzen unter anderem auch zum Rendern (mit OC) - der limitierender Faktor war am Ende die VRM Kühlung, nicht die CPU. Aufgrund der Temperaturen der Spawas lief die CPU ab nem gewissen Zeitpunkt nicht mehr mit vollem boost. Beim CH6 sah das komplett anders aus, da blieben die Dinger selbst bei selben Settings verhältnismäßig kühl und die CPU konnte ohne Probleme den Takt halten. Ganz davon ab hat das Crosshair auch die besseren Komponenten und eine größere Ausstattung. Die Vergangenheit hat auch gezeigt, das die ASUS Premium-Modelle deutlich länger Updates erhalten haben.
Bearbeitet von: "6kbyte1" 16. Jul
micha343416.07.2019 07:16

meint ihr dass der 3950 sicher darauf laufen wird?


Ja, aber ohne OC.
OC lohnt sich bei Ryzen 3000 kaum. Deutlich erhöhte Leistungsaufnahme für wenige Prozent mehr Leistung.
Hier eine Auflistung der VRM Ratings für die meisten Ryzen Boards. Zeigt an, ob das Board genug Reserven hat, um die entsprechende CPU zu versorgen. Demnach kann das Asus Prime X370-Pro bei gutem Airflow den Ryzen 3950x "befeuern".

docs.google.com/spr…dit
Bearbeitet von: "Tenobaal" 16. Jul
irea16.07.2019 07:56

Verstehe ich das richtig, dass Du einen ~800€ Prozessor kaufen willst, a …Verstehe ich das richtig, dass Du einen ~800€ Prozessor kaufen willst, aber ein möglichst günstiges Mainboard?


ja genau
das board bietet alles was ich brauche bis auf die offiziele unterstützung des 3950x
und wenn wenn es ihn offiziell unterstützen würde dann würde ich es natürlich nehmen
wenn das board dem 3950 nicht stand hält ist mir das relativ wurst hat ja 3 jahre garantie
micha343416.07.2019 08:36

ja genaudas board bietet alles was ich brauche bis auf die offiziele …ja genaudas board bietet alles was ich brauche bis auf die offiziele unterstützung des 3950xund wenn wenn es ihn offiziell unterstützen würde dann würde ich es natürlich nehmen wenn das board dem 3950 nicht stand hält ist mir das relativ wurst hat ja 3 jahre garantie



"ASUS ROG CROSSHAIR VI HERO Gaming Mainboard Sockel AM4 - 119€" - notebooksbilliger.de/asu…am4 ... sorry, auch wenn ich mich wiederhole: das Prime mit nem 3950x zu nutzen statt 40€ mehr für das deutlich bessere CH6 auszugeben, wäre schlicht weg dumm!
Wurschtler16.07.2019 06:52

Ich hab das Board ebenfalls, aber noch einen 1700X. (ich warte auf den …Ich hab das Board ebenfalls, aber noch einen 1700X. (ich warte auf den 3950X )Wieviel tTkt hat dein jetziger RAM zuvor beim 1700X geschafft? Hat der neue Prozessot da was gebracht?



Anfangs bei Release waren nur 2133 MHz drin und stieg dann mit den nächsten 2 oder 3 Biosen auf 3200, die ich mit meinen beiden 16 GB-Riegeln erreichen konnte.
Jetzt konnte ich halt einfach 3600 MHz bei Cl14 einstellen (Ramspannung habe ich manuell auf 1,35 Volt gestellt) und das lief dann sofort. Hängt also zum grossen Teil von der CPU ab.
Ich werde noch versuchen, ob ich auf 3733 MHz komme, weil man bis zu diesem Takt auf jeden Fall die IF 1:1 takten kann. Darüber geht es oft wohl nur noch mit einem Verhältnis von 1:2 und die Latenz sinkt dann erstmal wieder ab. Man kann zwar auch noch 1:1 manuell einstellen, aber ich hab keine Ahnung, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass das funktioniert.


Edit:

Was ich auch noch festgestellt habe: Man kann die CPUs sehr, sehr einfach undervolten. Man stellt z.B. die CPU-Spannung auf 1,15 Volt an und die Temperatur und der Verbrauch sinkt unter Volllast dann enorm und meine CPU erreicht dann immer noch die Boostclocks.
Wenn ich weiter runtergehe, dann fängt meine CPU von alleine an, auch den Takt zu reduzieren und die Leistung sinkt z.B. in CineBench messbar.
Man kann also das Ding sehr einfach auf z.B. 40 Watt bringen und dann in ein kleines ITX-Gehäuse stecken. Der boyed-Lüfter ist bei mir bei 1,15 Volt auch praktisch unhörbar, während er bei automatischer Spannung sehr oft aufheult und unter Volllast sehr laut wird.

Was ich wirklich bemerkenswert finde... Vorher musste man Undervolting erst stundenlang testen, um sicher zu sein, dass es stabil ist und jetzt macht die CPU das von alleine und kennt wohl ihre Grenzen.
Egal welchen Wert ich eingestellt und gestestet habe, er war jedesmal absolut stabil und ich hatte keine Abstürze oder Bluescreens. (Test mit stundenlangem gerendere in Cinema 4D und Prime)
Bearbeitet von: "han123" 16. Jul
Habe mir gestern ein MSI B450 Gaming Carbon Pro für rund 130 bestellt, auch aufgrund von Bluetooth, für einen 3600. Jetzt frage ich mich, lieber den hier, einen Dongle dazu und ein wenig Geld sparen, oder gibt es entscheidende Vor- bzw. Nachteile?
Neuen Mercedes AMG kaufen wollen aber mit den China Tyres rumfahren ich bleib bei meinem X570 Board und hab keinerlei Probleme oder Aufwendungen mit irgendwelchen bios Updates das es läuft.
Bearbeitet von: "motofuzzy123" 16. Jul
motofuzzy12316.07.2019 08:53

Neuen Mercedes AMG kaufen wollen aber mit den China Tyres rumfahren Neuen Mercedes AMG kaufen wollen aber mit den China Tyres rumfahren ich bleib bei meinem X570 Board und hab keinerlei Probleme oder Aufwendungen mit irgendwelchen bios Updates das es läuft.


Welches hast Du denn und was hat es gekostet?
han12316.07.2019 08:50

Anfangs bei Release waren nur 2133 MHz drin und stieg dann mit den …Anfangs bei Release waren nur 2133 MHz drin und stieg dann mit den nächsten 2 oder 3 Biosen auf 3200, die ich mit meinen beiden 16 GB-Riegeln erreichen konnte.Jetzt konnte ich halt einfach 3600 MHz bei Cl14 einstellen (Ramspannung habe ich manuell auf 1,35 Volt gestellt) und das lief dann sofort. Hängt also zum grossen Teil von der CPU ab.Ich werde noch versuchen, ob ich auf 3733 MHz komme, weil man bis zu diesem Takt auf jeden Fall die IF 1:1 takten kann. Darüber geht es oft wohl nur noch mit einem Verhältnis von 1:2 und die Latenz sinkt dann erstmal wieder ab. Man kann zwar auch noch 1:1 manuell einstellen, aber ich hab keine Ahnung, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass das funktioniert.Edit:Was ich auch noch festgestellt habe: Man kann die CPUs sehr, sehr einfach undervolten. Man stellt z.B. die CPU-Spannung auf 1,15 Volt an und die Temperatur und der Verbrauch sinkt unter Volllast dann enorm und meine CPU erreicht dann immer noch die Boostclocks.Wenn ich weiter runtergehe, dann fängt meine CPU von alleine an, auch den Takt zu reduzieren und die Leistung sinkt z.B. in CineBench messbar. Man kann also das Ding sehr einfach auf z.B. 40 Watt bringen und dann in ein kleines ITX-Gehäuse stecken. Der boyed-Lüfter ist bei mir bei 1,15 Volt auch praktisch unhörbar, während er bei automatischer Spannung sehr oft aufheult und unter Volllast sehr laut wird.Was ich wirklich bemerkenswert finde... Vorher musste man Undervolting erst stundenlang testen, um sicher zu sein, dass es stabil ist und jetzt macht die CPU das von alleine und kennt wohl ihre Grenzen.Egal welchen Wert ich eingestellt und gestestet habe, er war jedesmal absolut stabil und ich hatte keine Abstürze oder Bluescreens. (Test mit stundenlangem gerendere in Cinema 4D und Prime)


es werden zwar die boostclocks angezeigt aber die stimmen nicht
das selbe haben welche im cb forum gemacht und es hat leistung gekostet
Das Asus hier hat kein Bios Flashback oder? Wenn man also keinen alten AM4 Prozessor hat, ist das Asus Board hier nicht geeignet.
Guter Deal !

OT: Prime Day bei Amazon und kein einziges X570 Board unter 150€ - die sollten sich was schämen. ^^
ziFFi16.07.2019 09:20

Das Asus hier hat kein Bios Flashback oder? Wenn man also keinen alten AM4 …Das Asus hier hat kein Bios Flashback oder? Wenn man also keinen alten AM4 Prozessor hat, ist das Asus Board hier nicht geeignet.


Yo für 300er Bretter brauchste nen 1000er Prozzi zum Updaten.
Batrick16.07.2019 08:26

definitiv ü200€ MB sind schon crazy für mich und ich mein gibt zwar auc …definitiv ü200€ MB sind schon crazy für mich und ich mein gibt zwar auchdie unter 200€ paar aber mal ehrlich die schauen auch scheiße aus und für die scheiße dann doch wieder zu teuer auch wenn die ggf mehr drauf haben, ich warte lieber doch noch n stück auf einen dicken deal


Sehe ich ähnlich. Da verkaufen sie die Boards sack teuer und bieten teils nicht mal aktuelle Anschlüsse. Da beziehe ich mich auf den interne USB-C Pfostenstecker.
6kbyte116.07.2019 08:31

Bin da wirklich komplett anderer Meinung, vor allem weil ich das CH6 …Bin da wirklich komplett anderer Meinung, vor allem weil ich das CH6 selber mal im Einsatz hatte und auch das Prime durch einen Bekannten kenne. Die VRM Kühler auf dem CH6 sind im Vergleich wirklich massiv und riesig, dazu gibts noch ne Heatpipe-Verbindung die ebenfalls ihren Dienst tut - das Prime kann da definitv nicht mithalten. Der besagte Bekannte nutzte das Prime Board und einen Ryzen unter anderem auch zum Rendern (mit OC) - der limitierender Faktor war am Ende die VRM Kühlung, nicht die CPU. Aufgrund der Temperaturen der Spawas lief die CPU ab nem gewissen Zeitpunkt nicht mehr mit vollem boost. Beim CH6 sah das komplett anders aus, da blieben die Dinger selbst bei selben Settings verhältnismäßig kühl und die CPU konnte ohne Probleme den Takt halten. Ganz davon ab hat das Crosshair auch die besseren Komponenten und eine größere Ausstattung. Die Vergangenheit hat auch gezeigt, das die ASUS Premium-Modelle deutlich länger Updates erhalten haben.


Jao gut, also lag das "PRoblem" beim OC. Wenn ich jetzt aber kein OC vor habe, freue ich mich über das gesparte Geld und habe dazu auch noch Video-Ausgänge die ich ggf. nutzen kann, wenn sich mal das Nutzungsverhalten von mir ändert.

Und bis auf die Spannungsversorgung habe ich jetzt von dir noch nicht die riesen Unterschiede raus gelesen.
micha343416.07.2019 09:17

es werden zwar die boostclocks angezeigt aber die stimmen nichtdas selbe …es werden zwar die boostclocks angezeigt aber die stimmen nichtdas selbe haben welche im cb forum gemacht und es hat leistung gekostet



Ja, wenn Du zuweit mit den Spannungen runtergehst. Dann wird zwar immer noch der Boosttakt angezeigt, aber die Leistung nimmt ab.
Ich hab aber in Cinebench bis zu einer bestimmten Voltzahl immer die gleiche Anzahl (+/- 5 Punkte) an Punkten und erst wenn man zuweit runtergeht mit der Spannung, zeigen die üblichen Systeminfotools (CPU-Z, HWinfo,...) weiter z.B. 4,2 Boost auf allen Kernen an, aber die Leistung ist halt messbar geringer.
Die RAM Sockel haben nur einen Hebel, ich hoffe, dieser Murks wird sich nicht durchsetzen.
Es ist eine Pein die Riegel da unbeschädigt raus zu ziehen.
Bearbeitet von: "Prenzlauer_Berg" 16. Jul
Dealz16.07.2019 02:05

Ich glaub PBO wird erst ab 470 unterstützt oder?


mein B350 Prime Plus kanns auch und der 3700x läuft darauf ohne Probleme
Batrick16.07.2019 07:39

Wieso habe ich immer diesen ekel vor ASUS und seinen Produkten.. ich weiß …Wieso habe ich immer diesen ekel vor ASUS und seinen Produkten.. ich weiß es nicht genau. Ansonsten denke ich ist das echt mal ein Deal



Ich kann mich bei Asus nicht beklagen, habe das Prime X370-A, einen Asus Monitor und eine Asus Strix GPU, bin mit allen Dingern sehr zufrieden.
Mursk16.07.2019 09:51

Jao gut, also lag das "Problem" beim OC. Wenn ich jetzt aber kein OC vor …Jao gut, also lag das "Problem" beim OC. Wenn ich jetzt aber kein OC vor habe, freue ich mich über das gesparte Geld und habe dazu auch noch Video-Ausgänge die ich ggf. nutzen kann, wenn sich mal das Nutzungsverhalten von mir ändert.Und bis auf die Spannungsversorgung habe ich jetzt von dir noch nicht die riesen Unterschiede raus gelesen.


Das war wohlbemerkt eine deutlich weniger potentere CPU mit weniger Cores als der 3950x! Wir reden vom 1800x mit ganz moderatem OC, nix wildes. Ich hab aber auch kein Bock mehr dagegen anzureden. Wer so bescheuert sein will und sich nen Prime Board für nen 3950x kauft, erst recht wenn was deutlich besseres nur 40€ mehr kostet, merkt eh nix mehr bzw. hats auch nicht anders verdient. Macht ihr man, wird schon passen, am Ende gilt ja eh "jedem das seine" ^^

P.S.: die potenteren AMD CPUs haben eh keine integrierte Grafik, das gibts nur bei den kleineren Modellen - ergo sind die Anschlüsse fürs Display eh vollkommen irrelevant!
Bearbeitet von: "6kbyte1" 16. Jul
NINEGRAVES16.07.2019 09:26

Yo für 300er Bretter brauchste nen 1000er Prozzi zum Updaten.


Ich hätte einen günstigen 2600x vorgesehen, laut Liste ist ab Bios 3803 diese CPU validated. Aber wie weiß ich ohne Prozessor, welche BIOS Version da mitgeliefert wird?
Bearbeitet von: "unseen_unsung" 16. Jul
ziFFi16.07.2019 09:20

Das Asus hier hat kein Bios Flashback oder? Wenn man also keinen alten AM4 …Das Asus hier hat kein Bios Flashback oder? Wenn man also keinen alten AM4 Prozessor hat, ist das Asus Board hier nicht geeignet.


Nein hat es nicht, man müsste sich also ne CPU aus der ersten Ryzen Gen. besorgen. Das Crosshair XI Hero für 40€ mehr hätte Flashback, allerdings keine Anschlüsse für nen Monitor bzw. der in der CPU eh nicht vorhandenen GPU, deshalb leider Elektroschrott und sowieso die schlechtere Wahl (Vorsicht, Ironie).

( @unseen_unsung : Restrisiko bleibt, du kannst nicht davon ausgehen. Bei Boards mit Flashback kannst du allerdings auch ohne CPU flashen. )
Bearbeitet von: "6kbyte1" 16. Jul
Molznator16.07.2019 10:11

mein B350 Prime Plus kanns auch und der 3700x läuft darauf ohne Probleme


Nein kann es nicht, dein B350 kann PB, aber kein PBO! ( @Dealz : ja, erst ab dem 400er Chipsatz )

Schon wieder ein Thread mit so vielen Fehlinformationen von unterschiedlichen Usern... ich sollte langsam aufhören Kommentare zu lesen und zu kommentieren, bekommt man nur hohen Bluthochdruck von!
Bearbeitet von: "6kbyte1" 16. Jul
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text