205°
[Amazon] 6x Philips LED Classic GU10, 5,5 W (wie 50W), 350lm, warmweiß, dimmbar

[Amazon] 6x Philips LED Classic GU10, 5,5 W (wie 50W), 350lm, warmweiß, dimmbar

ElektronikAmazon Angebote

[Amazon] 6x Philips LED Classic GU10, 5,5 W (wie 50W), 350lm, warmweiß, dimmbar

Preis:Preis:Preis:26,50€
Zum DealZum DealZum Deal
Ich weiß nicht, ob es wirklich ein "Deal" ist aber bei der Suche nach dimmbaren GU10-LED-Leuchtmitteln (Markenware), ist dies mit Abstand das preiswerteste Angebot, das ich finden konnte.
Für nur 3.50€ mehr gibt es zwar auch welche mit "Warm Glow"-Feat., bei dem der "warme" Lichtanteil beim Verdunkeln erhöht wird, aber in meinem Fall geht es um 14-16 Deckenleuchten, die auch bei Ausfällen in Zukunft (und Tausch gegen Leuchtmittel anderer Hersteller wenn diese nicht mehr verfügbar sind) möglichst gleich leuchten sollten. Daher möchte ich nicht solch' "individuellen" Featuren verbauen (wobei man sich bei dem geringen Preisunterschied genug auf Lager legen könnte).

Die Lichtfarbe müsste bei 2700k liegen wenn meine Web-Recherche korrekt war.

VGP ist schwer zu finden, einzeln kosten vergleichbare (dimmbar!) lt. idealo mind. 5-6€ (6St 30-36€).

13 Kommentare

Preis ist recht gut (EP ~5,00 €), allerdings stört mich an dem Modell der geringe Abstrahlwinkel von 36°.

Das sind dann halt wirklich "nur" Spots....

Herr_Kulesvor 9 m

Preis ist recht gut (EP ~5,00 €), allerdings stört mich an dem Modell der geringe Abstrahlwinkel von 36°.Das sind dann halt wirklich "nur" Spots....


Ja, ist leider vielfach so. In meinem Fall kommen die Leuchtmittel in DIESE Einbaugehäuse, da verteilt sich das Licht im Acryl schön gleichmäßig und auch die seitliche Ausleuchtung ist recht gut.

spot müll....

timrmenapvor 6 m

spot müll....


Es soll Anwendungen geben, wo genau DAS gewünscht ist.
(Nur, weil jemand ein Kinderwagen transportieren muss, sind nicht alle Sportwagen "Müll".)
Bearbeitet von: "NickCroft" 18. November

Ist doch gut Auswahl zu haben bei Abstrahlwinkel!
So kann man genau für seinen Bedarf kaufen, Lichtakzente setzten, Licht wo es gebraucht wird.
Ich habe eine Lampe wo 10° Reflektor drin ist, muss so sein damit kein Licht in den TV strahlt.

NickCroftvor 1 h, 52 m

Ja, ist leider vielfach so. In meinem Fall kommen die Leuchtmittel in DIESE Einbaugehäuse, da verteilt sich das Licht im Acryl schön gleichmäßig und auch die seitliche Ausleuchtung ist recht gut.



Das sieht ziemlich geschlossen aus - keine Durchlüftung wegen IP44? Irgendwo muss die Abwärme der Spots ja hin, damit kein Hitzestau entsteht. Das mögen derart kräftige und kompakte LED-Lampen nicht besonders gern.

Du, 350 Lumen hast du aber nicht mit 50 W Halogen... das sind 25 W Halogen. Für solche Aussagen sollte man die Hersteller prügeln ohne Ende.

Bobbertvor 1 h, 20 m

Du, 350 Lumen hast du aber nicht mit 50 W Halogen... das sind 25 W Halogen. Für solche Aussagen sollte man die Hersteller prügeln ohne Ende.



Falsch - bitte mal in dieser offiziellen EU-Äquivalenzliste bei PAR16 und 50 Watt schauen. Daran hält sich natürlich auch Philips, übertrifft sogar die 300-lm-Vorgabe. In der Praxis passt das auch weitgehend - vor allem wegen des geringeren Streulichtanteils der LED-Spots und weil die 350 lm nicht der gesamte Lichtstrom sind (der liegt eher bei ca. 380 lm), sondern nur der Anteil innerhalb eines 90-Grad-Bemessungswinkels.

Und bitte nicht 230-Volt-LED-Spots mit 12-Volt-Halogenstrahlern vergleichen - letztere sind wesentlich effizienter als ihre GU10-Brüder, deshalb gelten für sie auch höhere Äquivalenzwerte (beispielsweise 540 lm bei 50 Watt).
Bearbeitet von: "Fastvoice" 18. November

Fastvoicevor 1 h, 11 m

Das sieht ziemlich geschlossen aus - keine Durchlüftung wegen IP44? Irgendwo muss die Abwärme der Spots ja hin, damit kein Hitzestau entsteht. Das mögen derart kräftige und kompakte LED-Lampen nicht besonders gern.


Die Decke ist nach "oben" hin sehr offen (auch keine hinderlichen Dämmstoffe) und da es kein Feuchtraum ist, sollte IP44 wohl nicht so relevant sein. Die Einbaulampen sind lt. Label bis 7W geeignet, 5-6W reichen mir jedoch völlig, die werden wohl fast immer gedimmt betrieben.
Wenn du noch Tipps hast für dimmbare GU10-LED-Leuchtmittel mit 2700k, bin ich für alles noch offen (14-16 Stk. sollen es werden, da versuche ich auch die Kosten im Auge zu behalten).
Ich habe übrigens diesen DIMMER im Auge - sollte doch kompatibel sein solange ich in Summe <100W bleibe, oder?
Bearbeitet von: "NickCroft" 18. November

NickCroftvor 7 m

Ich habe übrigens diesen DIMMER im Auge - sollte doch kompatibel sein solange ich in Summe <100W bleibe, oder?


Yep, am besten gleich auf Phasenabschnitt umstellen, da gibt's die geringsten Probleme.

Fastvoicevor 1 h, 42 m

Yep, am besten gleich auf Phasenabschnitt umstellen, da gibt's die geringsten Probleme.


Danke.Wie verhält sich so ein Dimmer eigentlich bei Verwendung versch. LED-Leuchtmittel, bspw. die hier erwähnten GU10 parallel mit solchen PANEL-Leuchten mit einer anderen Leistung?

Verschiedene LED-Leuchtmittel haben fast immer auch völlig unterschiedliche Dimmkurven und -charakteristiken. Kann beispielsweise sein, dass eins schon komplett aus ist, während das andere noch leuchtet. Oder eins hat schon die maximale Helligkeit, während des andere noch weit darunter ist.
Bearbeitet von: "Fastvoice" 18. November

Hach, was war das früher einfach... LOL
Danke.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text