[Amazon ab 11.12 8 Uhr] HP Compaq 6000 PRO SFF Desktop-PC (Intel Pentium Dual Core, 250GB HDD Festplatte, 4GB RAM, Windows 10 Home)
178°Abgelaufen

[Amazon ab 11.12 8 Uhr] HP Compaq 6000 PRO SFF Desktop-PC (Intel Pentium Dual Core, 250GB HDD Festplatte, 4GB RAM, Windows 10 Home)

49€99€-51%Amazon Angebote
56
eingestellt am 9. Dez 2018
ab 11.12 8 Uhr erwartet euch folgendes Schnäppchen

HP Compaq 6000 PRO SFF Desktop-PC

-Intel Pentium Dual Core,
- 250GB HDD Festplatte,
-4GB RAM,
-Windows 10 Home
- Anthrazit
- Zertifiziert und Generalüberholt

Preis: 49€ PVG: 99€


Infos zur CPU gibt es nicht, laut Review ein älterer Intel Core mit 2-2,4 Ghz


Produkt sieht aus und funktioniert wie neu. Es kommt mit einer 1-jährigen Garantie vom Verkäufer.Die
Renewed-Produkte wurden von qualifizierten Amazon-Verkäufern geprüft
und getestet, um wie neu auszusehen und zu funktionieren. Die Verpackung
und das entsprechende Zubehör können generisch sein. Alle
Amazon-Renewed-Produkte kommen mit einer 1-jährigen Mindestgarantie, die
vom Verkäufer gestellt wird.
Zusätzliche Info
Laut Rezension folgende CPU: E5300
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
ist das bezahlte Elektroschrottentsorgung?
Wobei: Ein Verwendungszweck wäre für Schulen. Für kleines Geld jedem Schüler seinen eigenen PC, der garantiert nicht zum Zocken im Unterricht missbraucht werden würde
Bearbeitet von: "javauser" 10. Dez 2018
javauservor 7 m

Dann doch lieber einen gebrauchten i3 der dritten Generation. Auch ein …Dann doch lieber einen gebrauchten i3 der dritten Generation. Auch ein n3450 dürfte nicht langsamer sein. Allein die CPU braucht ca. 60 Watt in der alten Kiste, der 3450 nur ein Zehntel...Mal ganz abgesehen von den Anschlüssen wie USB 3, die die Kiste nicht haben dürfte.Vermutlich laufen auch die aktuellen Grakas nicht mehr darin.



aktuelle grakas? was hast Du mit dem Ding vor?
Die Hardware Informationen sind aber sehr sparsam. Mit etwas Recherche efährt man dass es sich. um folgende CPUs handeln müsste

Intel Pentium-Dual-Core-Prozessoren:
  • Intel Pentium E5300-Dual-Core-Prozessor (2,6 GHz, 2 MB L2-Cache, 800-MHz-FSB)
  • Intel Pentium E5400-Dual-Core-Prozessor (2,70 GHz, 2 MB L2-Cache, 800-MHz-FSB)
  • Intel Pentium E6300-Dual-Core-Prozessor (2,80 GHz, 2 MB L2-Cache, 800-MHz-FSB)

support.hp.com/de-…218

Isgesamt ist die Hardware ca. 10 Jahre alt.

Insgesamt muss man sich die Frage stellen wer noch so einen Klopper braucht. Groß, klobig, leistungschwach und relativ hoher Stromverbrauch. Restliche Pereherie muss auch vorhanden sein, Monitor, Maus, Tastatur, Lausprecher, Schreibtisch. Heutzutage hat jedes Smartphone mehr Leistung. Wenn es ein NUC oder Laptop wäre OK.
56 Kommentare
ist das bezahlte Elektroschrottentsorgung?
Ob man mit dem Ding noch was vernünftiges anstellen kann, ist die Frage.....
- Zertifiziert und Generalüberholt
1. Ohnehin sofort wieder ausverkauft
2. Nur mit SSD Aufrüstung gut nutzbar
Amazon'sChoice
Wofür reicht das noch? Terminal
das wird nicht nach 3sec ausverkauft sein, das ist langlebiger
Mem_Monavor 5 m

Ob man mit dem Ding noch was vernünftiges anstellen kann, ist die …Ob man mit dem Ding noch was vernünftiges anstellen kann, ist die Frage.....


Als ob das nicht für Office, browsen und online banking ausreichend wäre.
"sieht aus wie neu", also Gehäuse einmal abgewischt
Hier für knapp 55 Euro: ebay.de/i/1…445
Dann doch lieber einen gebrauchten i3 der dritten Generation. Auch ein n3450 dürfte nicht langsamer sein. Allein die CPU braucht ca. 60 Watt in der alten Kiste, der 3450 nur ein Zehntel...
Mal ganz abgesehen von den Anschlüssen wie USB 3, die die Kiste nicht haben dürfte.
Vermutlich laufen auch die aktuellen Grakas nicht mehr darin.
Bearbeitet von: "javauser" 9. Dez 2018
basis ist der intel q43 chipsatz.

support.hp.com/de-…218

ob das für 50 euro ein schnäppchen ist, muss jeder selbst rausfinden.
Die Hardware Informationen sind aber sehr sparsam. Mit etwas Recherche efährt man dass es sich. um folgende CPUs handeln müsste

Intel Pentium-Dual-Core-Prozessoren:
  • Intel Pentium E5300-Dual-Core-Prozessor (2,6 GHz, 2 MB L2-Cache, 800-MHz-FSB)
  • Intel Pentium E5400-Dual-Core-Prozessor (2,70 GHz, 2 MB L2-Cache, 800-MHz-FSB)
  • Intel Pentium E6300-Dual-Core-Prozessor (2,80 GHz, 2 MB L2-Cache, 800-MHz-FSB)

support.hp.com/de-…218

Isgesamt ist die Hardware ca. 10 Jahre alt.

Insgesamt muss man sich die Frage stellen wer noch so einen Klopper braucht. Groß, klobig, leistungschwach und relativ hoher Stromverbrauch. Restliche Pereherie muss auch vorhanden sein, Monitor, Maus, Tastatur, Lausprecher, Schreibtisch. Heutzutage hat jedes Smartphone mehr Leistung. Wenn es ein NUC oder Laptop wäre OK.
Dass sich die Leute sowas noch antun.

95% der Sachen, für die das Ding nur noch geeignet ist, kann man mit einem 100€ Tablet ne Million Mal komfortabler erledigen.

Wenn man an Energieeffizienz denkt, kann man nur noch das machen:

18918415131544396483.jpg
Wobei: Ein Verwendungszweck wäre für Schulen. Für kleines Geld jedem Schüler seinen eigenen PC, der garantiert nicht zum Zocken im Unterricht missbraucht werden würde
Bearbeitet von: "javauser" 10. Dez 2018
javauservor 7 m

Dann doch lieber einen gebrauchten i3 der dritten Generation. Auch ein …Dann doch lieber einen gebrauchten i3 der dritten Generation. Auch ein n3450 dürfte nicht langsamer sein. Allein die CPU braucht ca. 60 Watt in der alten Kiste, der 3450 nur ein Zehntel...Mal ganz abgesehen von den Anschlüssen wie USB 3, die die Kiste nicht haben dürfte.Vermutlich laufen auch die aktuellen Grakas nicht mehr darin.



aktuelle grakas? was hast Du mit dem Ding vor?
Bis vor ein paar Monaten hätte ich noch Bitcoin Minen geantwortet
Das Generalüberholen (Funktionen und Einzelteile checken, säubern usw) ist teuer als das Gerät selbst. Wenn man das in Deutschland/Europa macht. Ergo wurden die Dinger in ein Niedriglohnland verfrachtet, dort generalüberholt und wieder nach Deutschland verfrachtet.
also für office anwendungen ist der doch geeignet, wüsste ja gerne welche cpu genau verbaut ist, muss ja eine mit grafikeinheit sein
Bearbeitet von: "Sovereign2475" 10. Dez 2018
elmexvor 8 m

Die Hardware Informationen sind aber sehr sparsam. Mit etwas Recherche …Die Hardware Informationen sind aber sehr sparsam. Mit etwas Recherche efährt man dass es sich. um folgende CPUs handeln müssteIntel Pentium-Dual-Core-Prozessoren: Intel Pentium E5300-Dual-Core-Prozessor (2,6 GHz, 2 MB L2-Cache, 800-MHz-FSB) Intel Pentium E5400-Dual-Core-Prozessor (2,70 GHz, 2 MB L2-Cache, 800-MHz-FSB) Intel Pentium E6300-Dual-Core-Prozessor (2,80 GHz, 2 MB L2-Cache, 800-MHz-FSB)https://support.hp.com/de-de/document/c03289218Isgesamt ist die Hardware ca. 10 Jahre alt.Insgesamt muss man sich die Frage stellen wer noch so einen Klopper braucht. Groß, klobig, leistungschwach und relativ hoher Stromverbrauch. Restliche Pereherie muss auch vorhanden sein, Monitor, Maus, Tastatur, Lausprecher, Schreibtisch. Heutzutage hat jedes Smartphone mehr Leistung. Wenn es ein NUC oder Laptop wäre OK.



Jep!
Leute, die Dinger haben Passmarks zwischen 1500 und 1700 .. selbst ein schwaches Netbook kann da mehr ...
Sollen sie ihren Elektroschrott selber entsorgen!
Deal von 1990???? Lach wer Postet sowas jemand der gerade Aufgetaut wurde?!
Strangevor 54 m

Wofür reicht das noch? Terminal


Windows 95 und Hugo auf Diskette zocken!
Da hab ich schon bessere Rechner entsorgt Ist aber schon etwas her.
Ist der schneller als ein Rasberry Bi?
Tibor.Süßbiervor 47 m

Ist der schneller als ein Rasberry Bi?


Was'n das für'n Fruchtkuchen?
Vom Himbeer-Birnen Vergleich mal abgesehen, denke ich ja.
raspberrypi.org/for…636
Bearbeitet von: "thomashf" 10. Dez 2018
bastianivor 4 h, 53 m

- Zertifiziert und Generalüberholt


Von qualifizierten Amazon Verkäufern!
timbo123vor 7 h, 1 m

Dass sich die Leute sowas noch antun.95% der Sachen, für die das Ding nur …Dass sich die Leute sowas noch antun.95% der Sachen, für die das Ding nur noch geeignet ist, kann man mit einem 100€ Tablet ne Million Mal komfortabler erledigen.Wenn man an Energieeffizienz denkt, kann man nur noch das machen:[Bild]


Ein Tablet limitiert aber gewaltig, zu Internet Diensten gehört oft auch JDownloader und Co, lade mal mit dem Tablet ein paar Sachen runter, entweder hast Du eins mit USB und da hängt eine Festplatte dran oder der Speicher ist gleich voll!
Sollte das erwähnte Userprofil von mir passen müsste das Tablet dann an einer Stelle liegen, weil mit USB Festplatte ist es weniger Mobil.

Übrigens gibt es diverse Tablets entweder man schließt da einen externen Speicher an oder das Ladekabel, nächstes Problem der Akku.

Auch wenn der PC nicht so toll ist, zwischen Tablet und Desktop PC liegen Welten!
Bearbeitet von: "Knobi_von_Obi" 10. Dez 2018
elmexvor 3 m

Das Generalüberholen (Funktionen und Einzelteile checken, säubern usw) ist …Das Generalüberholen (Funktionen und Einzelteile checken, säubern usw) ist teuer als das Gerät selbst. Wenn man das in Deutschland/Europa macht. Ergo wurden die Dinger in ein Niedriglohnland verfrachtet, dort generalüberholt und wieder nach Deutschland verfrachtet.


Glaube ich eher weniger. Die werden bestimmt nur kurz angeschaut ob die Dinger funktionieren. Die Frachtkosten wären zu hoch und dadurch würde es sich nicht lohnen
timbo123vor 7 h, 55 m

Dass sich die Leute sowas noch antun.95% der Sachen, für die das Ding nur …Dass sich die Leute sowas noch antun.95% der Sachen, für die das Ding nur noch geeignet ist, kann man mit einem 100€ Tablet ne Million Mal komfortabler erledigen.Wenn man an Energieeffizienz denkt, kann man nur noch das machen:[Bild]


Ich setze mich tatsächlich lieber an einen Tisch mit Tastatur, Maus und vor allem Monitor. Hätte für mich also tatsächlich einen Einsatzzweck.
Für 50€ lieber ein gutes Stück Fleisch oder ein guter Tropfen hat man mehr davon als von dem Computerschrott....

Und natürlich gibt es Infos zur CPU in dem Ding:

Pentium Dual Core E5300 von 2008

Verbaute CPU

Das war damals ( falls sich einige nicht mehr besinnen ..) die Zeit wo Mainboards wie Lego Bausteine bunt waren und man noch grünen RAM aufgesteckt hatte in den Sockel 775 .. Ja damals waren sogar die Einstiegs Intel Prozessoren lahm im Gegensatz zu AMD man glaubt es kaum - Der E5300 war schon damals so ziemlich das mieseste was man für wenig Geld bekommen konnte.

ähnliche Gurken PCs mit der CPU für 40€

Pentium Einstiegs Gurke.. auch kein Core2Duo .. denn der war damals wirklich gut (und teuer)..
Pentium Damals totaler Mist, heute etwas besserer Mist ..

P43 irgendwas Chipsatz.. Windows 7 ..

Auch könnte entweder noch DDR2 oder schon DDR3 RAM verbaut sein - der Chipsatz (die CPU hatte damals noch nichts damit zutun) unterstützte beides.

wird schon lustig mit einem aktuellen FHD Monitor geschweige denn 1440p oder 4k...
Kramt "schonmal" den VGA DVI Adapter raus...

Je nachdem welches Mainboard dort drin ist ( ich vermute mal ein damaliges Low End Board ) wird es sogar mangels Hardware Dekodierung schon mit Youtube schwierig..(ruckelig)..

Und Treiber seitig .. viel Spass mit Treibern für Southbridge und Northbridge denn so war das damals.. Erst die folgende Generation hatte nur noch einen Chip.

... Weder ist hier der Dealpreis gut, siehe mein Link - selbst ATX Desktops mit der Config bekommt man ab 30€ aufwärts...
erst Recht nicht die Hardware... Ich bin 40 und habe diesen Mist damals noch zusammen bauen (müssen)...
***Nostalgie mit DOS Eingabeaufforderung und einem blauen Bios!*** Und wenn man Glück hatte noch DIP Schalter auf dem PCB zur RAM Configuration (naja ok, das war noch EDO RAM)...

Wer alte HDDs hat darf sich bei 10 Jahre alter Hardware evtl. auch noch über Master Slave der IDE Festplatten freuen, aber bei diesem Sahne Teil ist bestimmt schon S-ATA II oder III drin Bei DDR3 DDR3-1066 ist aber maximal Schluss..mehr kann auch der beste Chipsatz auf den High Ends damals nicht und heute wird ja schon gejammert wenn AMD X470 nicht mal 4000Mhz schafft.

Fürs Gästeklo zu klobig. Für Kinder zuwenig Youtube Experience.. Für ein paar Downloads oder Smart Home lieber Raspi.
Bearbeitet von: "Blade0479" 10. Dez 2018
Knobi_von_Obivor 1 h, 36 m

Ein Tablet limitiert aber gewaltig, zu Internet Diensten gehört oft auch …Ein Tablet limitiert aber gewaltig, zu Internet Diensten gehört oft auch JDownloader und Co, lade mal mit dem Tablet ein paar Sachen runter, entweder hast Du eins mit USB und da hängt eine Festplatte dran oder der Speicher ist gleich voll!Sollte das erwähnte Userprofil von mir passen müsste das Tablet dann an einer Stelle liegen, weil mit USB Festplatte ist es weniger Mobil. Übrigens gibt es diverse Tablets entweder man schließt da einen externen Speicher an oder das Ladekabel, nächstes Problem der Akku. Auch wenn der PC nicht so toll ist, zwischen Tablet und Desktop PC liegen Welten!


Blödsinn, SD Cards 200GB oder mehr bekommt man mittlerweile sehr günstig.. (oder siehe der aktuelle Deal mit dem 128GB USB Stick für 19€) .. Ein Tablet im 200€ Bereich macht diesen Pentium platt... und nur um deine Raubkopien mit JDownloader zu laden kannste dir auch nen Raspi oder FritzBox Script nehmen, dafür brauchst du keine CPU von 2008
Wen hasse ich so sehr das cih ihm das empfehlen kann...
Junge, da ist mein Smartphone schneller, bequemer, leichter und sparsamer.
javauservor 8 h, 28 m

Wobei: Ein Verwendungszweck wäre für Schulen. Für kleines Geld jedem Sc …Wobei: Ein Verwendungszweck wäre für Schulen. Für kleines Geld jedem Schüler seinen eigenen PC, der garantiert nicht zum Zocken im Unterricht missbraucht werden würde


zu meiner Schulzeit haben wir den Pentium 3 800mhz auf 900mhz übertaktet und darauf dann wc3 und cs 1.4. gezockt xD
Hab was sehr ähnliches als 2. Rechner zu Hause. Für Mails, surfen und homebanking völlig ausreichend. Und das ist doch wohl die Zielgruppe. Museum hin oder her, reicht einfach.

Macht aber eigentlich nur Sinn, wenn die restliche Peripherie vorhanden ist.
Bearbeitet von: "sparbiest" 10. Dez 2018
Mem_Monavor 9 h, 3 m

Ob man mit dem Ding noch was vernünftiges anstellen kann, ist die …Ob man mit dem Ding noch was vernünftiges anstellen kann, ist die Frage.....



Haben in der Familie noch 2 PCs mit e5200er CPU und SSD im Einsatz, für ein bischen Surfen, Online-Banking und mal ne E-Mail schreiben reichen die völlig aus, nicht jeder braucht einen High-End PC mit 32 Core-CPU und Raytracing-Grafikkarte...
Pfandel0815vor 3 m

Haben in der Familie noch 2 PCs mit e5200er CPU und SSD im Einsatz, für …Haben in der Familie noch 2 PCs mit e5200er CPU und SSD im Einsatz, für ein bischen Surfen, Online-Banking und mal ne E-Mail schreiben reichen die völlig aus, nicht jeder braucht einen High-End PC mit 32 Core-CPU und Raytracing-Grafikkarte...


Wenn mans hat, hat mans... hier gehts ja um einen Deal - im Sinne von Deal - im Sinne von "anschaffen"...Und da ist das wirklich nicht zu empfehlen, auch nicht für nen 50€ Schein. Lieber beim Nachbar klingeln und fragen ob er noch einen 10 Jahre alten ähnlichen Desktop auf dem Speicher hat. Diese PCs werden auch reihenweise funktionierend von Privatleuten in den Wertstoffhöfen entsorgt.
Bearbeitet von: "Blade0479" 10. Dez 2018
Cisyvor 9 h, 15 m

Als ob das nicht für Office, browsen und online banking ausreichend wäre. ; …Als ob das nicht für Office, browsen und online banking ausreichend wäre.


Richtig. Dafür ist sogar die Ausrüstung überdimensioniert.
Ich hatte zwei von den Dingern zu Hause.
Mittlerweile habe ich auf die Version mit I5 aufgerüstet.
SSD rein und die Geräte sind sehr zuverlässig.
Der Unterschied zwischen dem hier und dem nur etwas teueren I5 ist aber riiiiiiiiesig.
Wolfgang.vor 9 h, 56 m

ist das bezahlte Elektroschrottentsorgung?



Ich habe sogar fuer unser Unternehmen gebrauchte Rechenknechte gekauft... innerhalb zwei Jahren locker 15 Stück.
Im Schnitt lagen sie bei 120 Euro.
Für bisschen Office, ERP System und Rumgesurfe reichen sie locker - und oh Wunder - sie hielten nochmal gut 2 Jahre.
Häufig sind die User das Problem. Nämlich solche die unbedingt eine 500MBit Leitung benötigen, obwohl sie kaum den Browser bedienen können, zu Feinkost-Aldi rennen um sich für 500 Euro nen Knecht zu kaufen, der ja soooo toll ist, und dann in der Firma rumkacken als hätten sie auch nur den Hauch einer Ahnung von dem, was sie erzählen.

Und bevor ich meiner Mutter oder wem auch immer wieder irgendwas zusammenbastel was sie nicht benötigt, KAUFE ich sowas und habe meine Ruhe. Weil die Dinger in der Regel funktionieren
Bearbeitet von: "DerGast01" 10. Dez 2018
gutermannvor 1 h, 4 m

Richtig. Dafür ist sogar die Ausrüstung überdimensioniert.


Wenn er denn Mal hochgefahren ist
Wir haben dieses Modell mit E5300 als PC im Geschäft. Bootzeit 1-1,5 min. Leider auch null rechte um etwas zu optimieren..
Aber nach weiteren 25-30 Sekunden ist es dann auch problemlos möglich E-Mails zu schreiben oder in Excel Daten einzutragen..

Wenn ich nicht persönlich diese Erfahrung tagtäglich machen würde, würde ich auch sagen es reicht.. allerdings bin ich auch von meiner M.2 SSD zu Hause verwöhnt..

Für Rentner und als Bastel-PC ist der Preis Natürlich trotzdem Hot!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text