[Amazon] Akku für DJI Mavic Air
410°Abgelaufen

[Amazon] Akku für DJI Mavic Air

64€73,88€-13%Amazon Angebote
12
eingestellt am 11. JunBearbeitet von:"1ab2"
Momentan gibt es bei Amazon für Prime-Mitglieder den Akku für die DJI Mavic Air für 65€, lieferbar ab dem 16.06. Verkauf & Versand durch Amazon.

Vergleichspreis laut Idealo: 73,88 € mit Gutschein bei eBay.

Bisher habe ich den Akku noch nie unter 70€ gesehen, daher meiner Meinung nach ein gutes Angebot. Ich hatte noch den 10€ Aktionsgutschein aus der Amazon Assistent Aktion und habe somit nur 55€ gezahlt.

Update: Die erste Ladung ist wohl vergriffen, das Angebot von Amazon ist nur noch in der Übersicht über alle Angebote zu finden mit Hinweis: "Der Artikel ist bald verfügbar. Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar! Bestellen Sie jetzt und wir versenden diesen Artikel, sobald er verfügbar ist. Sie können Ihre Bestellung jederzeit stornieren. Ihr Konto wird erst nach dem Versand Ihrer Bestellung belastet."
Den Deal-Link habe ich angepasst, so dass man direkt bei der Angebote-Übersicht landet und dort weiterhin für 65€, aber mit unbestimmtem Lieferdatum kaufen kann.

Update 13.06: Jetzt anscheinend nicht mehr Prime-Exklusiv und noch einen Euro billiger direkt von Amazon, das Lieferdatum ist allerdings immernoch unbekannt.
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

12 Kommentare
Super! Leider hab ich kein Prime - aber irgendwie bewegt sich gerade viel (preislich) bei der Mavic Pro. Vielleicht kommt jetzt doch mal die MP2?
Für die, die kein Prime haben : bei Conrad gibt's den Akku aktuell mit dem 10 Euro Gutschein für 64,99 Euro.
Dafür das die Akkus eigentlich nur was über 2200 mA haben eigentlich ja zu teuer .. bei Der Größe könnten sie locker 6000 mA haben wenn sie Li-io wären ... Was ich an den DJI Akkus auch blöd finde wenn du die Mal 2 Wochen liegt lässt haben sie nur noch 70% Ladung .... Die selbst Entladung als Schutz schön und gut aber wenn ich dann Mal ein paar Aufnahmen machen möchte und nur noch 10 min an Stadt 18 min fliegen kann ist das schon nervig.

Schade das es keine 6000 mA Akkus von irgendwelchen China Händlern gibt ... Aber ist aufgrund der kompliziert Akku Elektronik wohl nicht so einfach möglich ...
Bearbeitet von: "VinVenom" 11. Jun
In Verbindung mit Masterpass über Technikdirekt 58,90.....
Pricehunter84vor 7 m

In Verbindung mit Masterpass über Technikdirekt 58,90.....


stimmt, allerdings +5,99€ Versand, damit nur ein paar Cent billiger. Aber eine gute Alternative für nicht-prime Mitglieder.
VinVenomvor 27 m

Dafür das die Akkus eigentlich nur was über 2200 mA haben eigentlich ja zu …Dafür das die Akkus eigentlich nur was über 2200 mA haben eigentlich ja zu teuer .. bei Der Größe könnten sie locker 6000 mA haben wenn sie Li-io wären ... Was ich an den DJI Akkus auch blöd finde wenn du die Mal 2 Wochen liegt lässt haben sie nur noch 70% Ladung .... Die selbst Entladung als Schutz schön und gut aber wenn ich dann Mal ein paar Aufnahmen machen möchte und nur noch 10 min an Stadt 18 min fliegen kann ist das schon nervig.Schade das es keine 6000 mA Akkus von irgendwelchen China Händlern gibt ... Aber ist aufgrund der kompliziert Akku Elektronik wohl nicht so einfach möglich ...


Ich glaube li-io ist grundlegend wegen hohen Belastung der Akkus nicht möglich? Meine gelesen zu haben dass das was die Drohnen an power brauchen generell wohl nur mit lipo geht.
Bearbeitet von: "m0ki" 11. Jun
VinVenomvor 26 m

Was ich an den DJI Akkus auch blöd finde wenn du die Mal 2 Wochen liegt …Was ich an den DJI Akkus auch blöd finde wenn du die Mal 2 Wochen liegt lässt haben sie nur noch 70% Ladung .... Die selbst Entladung als Schutz schön und gut aber wenn ich dann Mal ein paar Aufnahmen machen möchte und nur noch 10 min an Stadt 18 min fliegen kann ist das schon nervig.


Ist mir letztens auch negativ aufgefallen. Musste erstmal wieder alle Akkus länger laden, bevor ich dann los konnte...
So kann sich seine eigene fly more zurecht bestellen
VinVenomvor 9 h, 24 m

Dafür das die Akkus eigentlich nur was über 2200 mA haben eigentlich ja zu …Dafür das die Akkus eigentlich nur was über 2200 mA haben eigentlich ja zu teuer .. bei Der Größe könnten sie locker 6000 mA haben wenn sie Li-io wären ... Was ich an den DJI Akkus auch blöd finde wenn du die Mal 2 Wochen liegt lässt haben sie nur noch 70% Ladung .... Die selbst Entladung als Schutz schön und gut aber wenn ich dann Mal ein paar Aufnahmen machen möchte und nur noch 10 min an Stadt 18 min fliegen kann ist das schon nervig.Schade das es keine 6000 mA Akkus von irgendwelchen China Händlern gibt ... Aber ist aufgrund der kompliziert Akku Elektronik wohl nicht so einfach möglich ...


Du darfst die Kapazität nicht nur an den mAh festmachen. Die Spannung spielt da als Faktor auch mit rein.
also hat z.B. eine 6000mAh USB-Powerbank mit 5V eine Kapazität 30 Wh.
Der Mavic Air Akku hat bei 2200mAh und 13V eine Kapazität von 28,6 Wh, also fast gleich viel.
(jetzt wo ich deinen Post nochmal durchlese, glaube ich das war dir schon bekannt, aber schaden kanns ja nicht )
Ich musste auch erst mal schlucken bei den Zubehörpreisen für die DJI Quadrokopter. Hab die Mavic Air bei der letzten Rakuten-Aktion günstig gekauft und bin begeistert, aber bei dem Zubehör merkt man schon, dass man irgendwie beim Apple der Quadrokopter ist
Der Akku ist jetzt noch einen Euro billiger (64€) und nicht mehr Prime-Exklusiv. Einen Liefertermin gibt Amazon jetzt ebenfalls wieder an: "Dieser Artikel ist ab Juni 25 wieder erhältlich. Bestellen Sie jetzt Ihr Exemplar vor..."
VinVenom11. Jun

Dafür das die Akkus eigentlich nur was über 2200 mA haben eigentlich ja zu …Dafür das die Akkus eigentlich nur was über 2200 mA haben eigentlich ja zu teuer .. bei Der Größe könnten sie locker 6000 mA haben wenn sie Li-io wären ... Was ich an den DJI Akkus auch blöd finde wenn du die Mal 2 Wochen liegt lässt haben sie nur noch 70% Ladung .... Die selbst Entladung als Schutz schön und gut aber wenn ich dann Mal ein paar Aufnahmen machen möchte und nur noch 10 min an Stadt 18 min fliegen kann ist das schon nervig.Schade das es keine 6000 mA Akkus von irgendwelchen China Händlern gibt ... Aber ist aufgrund der kompliziert Akku Elektronik wohl nicht so einfach möglich ...


2200mAh gibt nur die Nennspannung an! Das musst du mit der Spannung multiplizieren und bekommst dann das wirkliche "Energiespeichervermögen"!

DJI Mavic Air Akku = 2,2Ah * 11,55V = ~ 25,5Wh

Handyakku = 3Ah * 4,4V = 13,2Wh

Darf gerne geteilt werden um die Leute aufzuklären.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text