227°
ABGELAUFEN
[Amazon Blitzangebot] AUKEY USB C Ladegerät für 23,99€
[Amazon Blitzangebot] AUKEY USB C Ladegerät für 23,99€

[Amazon Blitzangebot] AUKEY USB C Ladegerät für 23,99€

Preis:Preis:Preis:23,99€
Zum DealZum DealZum Deal
PVG: 32,99€ Ersparnis 9€ bzw. Rabatt 27%

Beschreibung laut Amazon:

USB-C Port
Hohe Geschwindigkeit USB C Port kann alle Smartphones mit Typ C Port auf voller Geschwindigkeit aufladen.

Quick Charge 3.0
Bis zu 4x schneller als Standard-Ladegeräte, 2x schneller als Quick Charge 1.0 und 38% schneller als Quick Charge 2.0 Technologie. Quick Charge 3.0 ist in der Lage, kompatible Ladegeräte bis zu 80% in nur 35 Minuten, damit Sie mehr Zeit für Sie

AiPower Tecnology
Für allen anderen Geräten, AUKEYs AiPower Technologie bietet schnellste möglich aufladen.(bis zu 2.4A per Ports)

Quick Charge 3.0
Bis zu 4x schneller als Standard-Ladegeräte, Quick Charge 3.0 ist in der Lage, kompatible Ladegeräte bis zu 80% in nur 35 Minuten, damit Sie mehr Zeit für Sie

USB Typ-C Kompatible Modelle
Google Nexus 6P, Nexus 5X (5V/3A)
Microsoft Lumia 950, Lumia 950XL (5V/3A)
LG G5
Nextbit Robin
Oneplus 2
Meizu Pro 5
ZUK Z1
Xiaomi Mi4C, Mi5
LeTV One Max, LeTV One Pro

Qualcomm Quick Charge 3.0 Kompatible Modelle (Rückwarts Kompatible mit Quick Charge 2.0)
HTC 10, HTC One A9
LG G5, V10, LG G Flex2, LG G4
Sony Xperia Z5, Z4, Z4 Tablet,Xperia Z3+
HTC One M9, HTC One (M8), HTC One mini, Butterfly 2
Google Nexus 6
Asus Zenfone 2
Moto X Pure Edition, Moto X Style

Achtung:
Dieses Ladegerät unterstützt nicht USB PD, sodass Sie nur 5V/3A bekommen, wenn Sie unserem Ladegerät für folgenden Geräten aufladen:
Apple MacBook
Google Chromebook Pixel 2015
Google Pixel C



Beste Kommentare

kein PD cold. mit USB 3.1 bzw type-c wird ein Schmu getrieben, das ist nicht mehr feierlich
13 Kommentare

kein PD cold. mit USB 3.1 bzw type-c wird ein Schmu getrieben, das ist nicht mehr feierlich

123456peter123456vor 1 m

kein PD cold. mit USB 3.1 bzw type-c wird ein Schmu getrieben, das ist …kein PD cold. mit USB 3.1 bzw type-c wird ein Schmu getrieben, das ist nicht mehr feierlich

Cood

123456peter123456vor 34 m

kein PD cold. mit USB 3.1 bzw type-c wird ein Schmu getrieben, das ist …kein PD cold. mit USB 3.1 bzw type-c wird ein Schmu getrieben, das ist nicht mehr feierlich

​Peter kannst du auch Deutsch?

TheRealSeehofervor 8 m

​Peter kannst du auch Deutsch?


Soll ich es editieren, oder willst du die Fehler behalten? Leute gibts...

was ist PD?

Das Ding ist als alternative zu Handy und Tabletladegerät gedacht. Nicht als ersatzt für ein Laptopladegerät. Daher dürfte Quickcharge für dieses Gerät wichtiger sein als PD. Solch höhere Leistungen könnte das Gerät eh nicht liefern.

Funktioniert das mit einer Nintendo Switch?

Funktioniert das auch mit der Nintendo Switch?

gibt aber genug Geräte, die power delivery unterstützen (zb moto z Reihe) und an diesem Gerät dann gar nicht laden. deswegen halte ich es auch eher mit 123456peter - dir machen da ziemlich viel Quatsch gerade mit usb-c ladegeräten

123456peter123456vor 3 h, 7 m

kein PD cold. mit USB 3.1 bzw type-c wird ein Schmu getrieben, das ist …kein PD cold. mit USB 3.1 bzw type-c wird ein Schmu getrieben, das ist nicht mehr feierlich


Sehr kalt aus den Gründen, siehe oben.

gehört nicht direkt zum Deal, aber alle reden über USB PD, hat jemand eine Empfehlung für ein Universal USB PD Ladegerät für die neuen Macbook Pros? Original Netzteile sind mir zuteuer.

schon vorbei

KarlsQuell666vor 19 h, 13 m

was ist PD?



Viele Notebooks und PCs mit Typ-C-Buchsen liefern höhere Leistungen, um Peripheriegeräte zu speisen. USB 2.0 war bloß für 2,5 Watt ausgelegt (5 Volt/0,5 A), USB 3.0 immerhin schon für 4,5 Watt (0,9 A). USB-C-Hosts können für bis zu 7,5 oder 15 Watt (1,5/3 A) ausgelegt sein, aber 15 Watt sind keine Pflicht; schon 7,5 Watt genügen für USB-3.1-SSDs.

Grundsätzlich neu bei USB-C ist die Fähigkeit, bei der Stromversorgung zwischen der speisenden und der konsumierenden Rolle zu wechseln: So dient eine C-Buchse bei immer mehr Tablets, Smartphones und Notebooks als Ladeanschluss. Zur Füllung der Akkus von Tablets und Smartphones in akzeptabler Zeit genügen die erwähnten Leistungen von bis zu 15 Watt. Bei Notebooks wünscht man sich aber mehr Ladeleistung, und genau darauf zielt USB Power Delivery: USB PD nutzt das von Smartphones bekannte Prinzip von Qualcomm Quick Charge. Dabei handeln Netzteil und Mobilgerät höhere Spannungen von 9, 12 oder 20 Volt aus und Ströme von maximal 5 A – also bis zu 100 Watt Leistung. Für die höchsten Leistungen sind aber auch spezielle Typ-C-Kabel nötig.

USB PD ist jedenfalls ziemlich kompliziert und liefert bisher leider nur die Theorie für universelle Netzteile, die vom Smartphone bis zum Notebook beliebige Mobilgeräte speisen. Die Praxis sieht anders aus: Manche Notebooks mit Typ-C-Ladefunktion lassen sich sogar nur mit dem beigelegten Netzteil laden.

Quelle: heise.de/ct/…tml
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text