190°
ABGELAUFEN
[Amazon-Blitzangebot] Epson WorkForce WF-2760DWF 4-in-1 Multifunktionsdrucker
[Amazon-Blitzangebot] Epson WorkForce WF-2760DWF 4-in-1 Multifunktionsdrucker

[Amazon-Blitzangebot] Epson WorkForce WF-2760DWF 4-in-1 Multifunktionsdrucker

Preis:Preis:Preis:73,90€
Zum DealZum DealZum Deal
  • ruckauflösung: 4.800 x 2.400dpi; Druckgeschwindigkeit: Bis zu 20 Seiten/min Farbe (Normalpapier),33 Seiten/min Monochrom (Normalpapier); Scannertyp: Contact image sensor (CIS); LC-Display, Diagonale: 5,6cm
  • Schnittstelle: Hi-Speed USB-kompatibel mit dem USB 2.0-Standard, WiFi und WiFi Direct- kabelloses Drucken von überall, Ethernet: (100 Base-TX/10 Base-T); NFC-Verbindung: spielend einfache Einrichtung für Android-Geräte
  • Laserscharfe Ausdrucke, sofort wisch- und wasserfest; PTS-Zertifikat für dokumentenechtes Drucken
  • Herstellergarantie: 12 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Epson WorkForce WF-2760DWF Tintenstrahl-Multifunktionsgerät schwarz, Treiber und Hilfsprogramme (CD), separate Einzelpatronen, Hauptgerät, Stromkabel, Schnellstartanleitung, Software (CD), Bedienungsanleitung (CD)
  • Faxfunktion
  • Flachbett mit automatischem Originaleinzug
  • uvm...

Angebot für Prime Kunden
Versandkostenfrei
Laut idealo 11,10€ Preisersparnis
Laüf noch bis 13 Uhr

12 Kommentare

Kommt wie gerufen, mein Canon hat gerade das zeitliche gesegnet.
Obwohl ich mit den niedrigpreisigen Geräten von Epson keine guten Erfahrungen gemacht hab, hab ich es trotzdem mal riskiert. Geht wahrscheinlich pünktlich zum Ablauf der Garantiezeit kaputt. Wenn der auch nix taugt, kommt ein Brother her.
Bearbeitet von: "DA_HP" 29. Mär

Bei mir war der nach 6 Monaten defekt, und ich drucke nicht so viel. Druck in Farbe war auch nicht so gut.

Bei mir war der Canon der Reinfall.. Kurz nach 2 Jahren reißt der die Hufe hoch.. Und dabei hatte ich neue Patronen drin.. Jetzt habe ich den, wegen der Faxfunktion. Bisher läuft der gut. Brauche aber Patronen. Kann mir da jemand gute empfehlen?

das Gerät hat 3 Jahre erweiterte Garantie, wenn man es bei Epson registriert.
epson.de/ext…nty

amazon.de/pro…s=0

So viele Negativbewertungen sind Rekord. Ich sehe an denen auch, dass sich bei Epson genau nichts geändert hat. Teure Patronen, die durch sog. Reinigungsläufe im Nu leer werden, auch wenn man kein einziges Blatt gedruckt hat, schlechte Funktion, komischer Service (was nützen 3 Jahre Garantie, wenn man das Gerät in der Welt herumschicken muss und in der Zeit nicht nutzen kann?), Übervorteilung des Käufers, weil ein Teil seines Kaufpreises dafür genommen wird, eine Elektronik einzubauen, die ihn als einzigen Zweck daran hindern sollte, seinen Toner zu kaufen, wo er will (Fiat hat schon vor 30 Jahren aufgehört, zu ihren Autos dazuzuschreiben, dass ihre Garantie nur gilt, wenn man Agip Benzin und Öl nimmt... ). Vor längerer Zeit habe ich bei meinem Epson Tintenstrahldrucker ausgerechnet, dass mich jedes erfolgreich gedrucktes Blatt fünfzig Cents gekostet hatte, als ich ihn in die Tonne trat.

Das Geld reicht doch auch für einen HP, Samsung oder Ähnliches.
Bearbeitet von: "HBW" 29. Mär

Oh man Schade, hätte gerne zugeschlagen....
Aber nach euren Einschätzungen/Bewertungen lieber nicht

Also ich muss da widersprechen!
Ich hab das Gerät fast 3 Jahre im Einsatz und NULL Probleme!
Er druckt und macht alles was er soll. Ich nutze die billigste Farbe die ich bei ebay bekommen kann und auch hier alles super!
Dazu druckt er problemlos über WLAN von allen Geräten!
Bin mehr wie zufrieden damit!

wie sieht das mit fremdpatronen aus sind die günstig zu bekommen und laufen ohne Probleme und kann man Firmware updates blockieren?

HBWvor 35 m

Ich sehe an denen auch, dass sich bei Epson genau nichts geändert hat. …Ich sehe an denen auch, dass sich bei Epson genau nichts geändert hat. Teure Patronen, die durch sog. Reinigungsläufe im Nu leer werden, auch wenn man kein einziges Blatt gedruckt hat, schlechte Funktion, komischer Service (was nützen 3 Jahre Garantie, wenn man das Gerät in der Welt herumschicken muss und in der Zeit nicht nutzen kann?), Übervorteilung des Käufers, weil ein Teil seines Kaufpreises dafür genommen wird, eine Elektronik einzubauen, die ihn als einzigen Zweck daran hindern sollte, seinen Toner zu kaufen, wo er will (Fiat hat schon vor 30 Jahren aufgehört, zu ihren Autos dazuzuschreiben, dass ihre Garantie nur gilt, wenn man Agip Benzin und Öl nimmt... ). Vor längerer Zeit habe ich bei meinem Epson Tintenstrahldrucker ausgerechnet, dass mich jedes erfolgreich gedrucktes Blatt fünfzig Cents gekostet hatte, als ich ihn in die Tonne trat.Das Geld reicht doch auch für einen HP, Samsung oder Ähnliches.


Ich gebe dir in Teilen recht. Ich hab auch einen Epson Multifunktionsdrucker. das mit den Reinigungsläufern ist nervig, aber funktionsbedingt. Andere Tintenpisser , egal welcher Hersteller, machen das auch. Stärker ausgeprägt ist das Verhalten bei Druckern mit Permanentdruckkopf wie z.B. Epson oder Canon. Im Vergleich zu Canon ist Epson harmlos.

Das Spiel mit den Patronen machen ebenfalls alle Hersteller. Gerade HP ist hier ganz vorne mit dabei. Auch bei Laserdruckern findet man Geräte, die nur mit Originaltonern funktionieren. irgendwie muss man die Produktionskosten reinholen.

Der ursprüngliche Vorteil des Permanetdruckkopfs ist mittlerweile durch die Preise für die Patronen aber dahin.

Was die 3 Jahre Garatie betrifft, ja du musst den Drucker einschicken. Müsstest du aber auch der regulären Herstellergarantie, ebenso bei der gesetzlichen Gewährleistung.
Schau aber auch mal auf den Preis des Gerätes. Du bekommst hier für nicht mal 100 EUR einen Scanner mit ADF, einen Kopierer, Drucker und Fax.

Wenn du auf die schnelle Reparatur angewiesen bist, ggf. sogar vor Ort, musst du eben tiefer in die Tasche greifen und ein entsprechendes Businessgerät kaufen. Da wirst du aber ggf. alleine 100 EUR für die Serviceoption zahlen. Oder du kaufst einfach zwei Drucker und stellst den zweiten als Ersatzgerät in den Keller.

Wie immer gilt, man bekommt, wofür man bezahlt.
Ich kann mir auch nicht einen Dacia Sandero kaufen und mich dann beschweren, dass er ab 120 auf der Autobahn laut wird und er keine 220 schafft. Dafür wurde das Auto nicht gebaut.

Suche Drucker, haltbar, günstigste Folgekosten. Laser/Farbe egal. Duplex optional. Alles andere unnötig.

Ich habe ein etwa einjähriges Vorgängermodell des Epson Workforce und würde vom Kauf abraten. Die Tintenpatronen trocknen bei mir nach ca. zwei Wochen aus, sodass man vor jedem Druck erstmal eine Kopfreinigung durchführen muss. Die Wlan-Konfiguration ist zwar simpel, allerdings ist die Verbindung unbeständig, sodass der Drucker sagt, dass eine Verbindung besteht, obwohl diese im Web-Interface des Routers oder auf den PCs, die wir mit dem Drucker verbunden haben, nicht zu sehen ist.
Wir haben auch mal Fremdpatronen ausprobiert. Diese funktionieren, aber Epson bombadiert einen über die obligatorische Druckersoftware mit Warnfenstern, dass man doch bitte Originaltinte kaufen möchte.
Den Scanner des Druckers fande ich überraschend gut, um mal was Positives zu sagen :-) Dennoch werde ich beim nächsten Drucker definitiv mehr ausgeben als 70€.

Schasavor 25 m

Suche Drucker, haltbar, günstigste Folgekosten. Laser/Farbe egal. Duplex …Suche Drucker, haltbar, günstigste Folgekosten. Laser/Farbe egal. Duplex optional. Alles andere unnötig.



Ich habe nur ältere. Für Farbe einen HP Photosmart 7150 (nach der Totalpleite mit einem Epson re-aktiviert). Funktioniert zuverlässig. Ich tue freiwillig nur Originalpatronen rein, einerseits, weil es mir auf die Kosten nicht so ankommt (für tägliche oder für Wegwerf-Ausdrucke habe ich noch einen anderen Drucker), andererseits, weil ich für Fotos auf lange Haltbarkeit Wert lege und da ist es mir zu riskant, alle möglichen billigen zusammenzukaufen und all die hübschen Girls, die mein Portrait schmachtend über ihr Bett gehängt haben (naja, nicht wirklich...), würden sich nach einem halben Jahr beschweren, dass ich verblasst und grün im Gesicht aussehe .
Schwarzweiß habe ich einen Samsung Laserdrucker ML-1665, an den ich durch einen Nachlaß gekommen bin. (Vorher war's ein damals noch stinkteurer HP Color Laserjet LJ2550, der durchaus standfest war, aber ich hätte viele hundert Euro für die fällige neue Trommel investieren müssen und die hätte dann, nach Ende meines Gewerbes, bis ungefähr meinem 103ten Lebensjahr gereicht ) . An dem Samsung hätte ich nur auszusetzen, dass er mir unheimlich geworden ist. Er hält schon jahrelang, obwohl der Vorbesitzer viel und ich halt alles im Alltag damit gedruckt haben, und der Reserve-Toner, den ich mir automatisch hingestellt habe, wird überhaupt nicht benötigt.

Das sind die zwei Fabrikate, denen ich traue. Der HP Farblaser hatte schon einen dämlichen Trick, nach dem er nach eingestellter Stückzahl die Trommel sperrte, aber ich hatte mit der Zeit herausgekriegt, wie ich sie resetten konnte. Irgendwann war sie trotzdem kaputt, aber viele, viele tausend Ausdrucke waren bis dahin noch drin, ohne Qualitätsverlust.
Canon ist auch nicht schlecht. Ich hatte als Angestellter in einem Computerservice einen, weil er als Farb-Tintenstrahldrucker z.B. auch den Briefkopf in Farbe drucken konnte, aber der erfüllte das Kriterium "günstigste Folgekosten" nicht, es gab nur klitzekleine teure Original-Farbpatronen dafür. Für den Einsatzort, selten benutzt direkt im Service, war das in Ordnung. Der hatte ausserdem einen festen Druckkopf und als er mal verstopft, eingetrocknet oder kaputt war, halfen keine Tricks - hin ist hin bei dem.
Bearbeitet von: "HBW" 29. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text