252°
ABGELAUFEN
[Amazon] Canon EF 50mm f1.8 II

[Amazon] Canon EF 50mm f1.8 II

ElektronikAmazon Angebote

[Amazon] Canon EF 50mm f1.8 II

Preis:Preis:Preis:88€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Amazon gibt es gerade das Canon EF 50mm f1.8 II Objektiv für 88,00 € inkl. Versand. Lokal gab es das Objektiv sogar noch günstiger. Es sind zwar nur ein paar Euros die man spart, aber immerhin ;-)
Nächster idealo-Preis: 91,99 €
UVP: 125,00 €

Amazon-Beschreibung:
Mit 130g ist dies das leichteste aller Canon EF-Objektive. Ein kompaktes Normalobjektiv hoher Leistung. Der Gauss-Typ liefert hohe Bildschärfe von nah bis fern. Hervorragendes Farbgleichgewicht.

Features
Brennweite und maximale Blende: 50 mm 1:1,8
Objektivkonstruktion: 6 Elemente in 5 Gruppen
Diagonaler Bildwinkel: 46°
Fokussierung: Vollständig lineares Erweiterungssystem mit Mikromotor
Kleinster Fokussierabstand: 0,45 Meter/1,5 Fuß, 0,15x-Vergrößerung
Filtergröße: 52 mm
Max. Durchmesser x Länge, Gewicht (Gramm/Unzen): ø 68,2 x 41 mm, 130 Gramm/2,7" x 1,6", 4,6 Unzen

Natürliche Bilder, die der Perspektive des menschlichen Auges nahe kommen. Ein Standardobjektiv, das sich jeder Situation gewachsen zeigt, sobald Sie richtig damit umzugehen wissen.

Mit einer optimalen Spannungsverteilung durch ein an Gaußschen Prinzipien orientiertes Design sowie zwei Linsen aus Glas mit hoher Brechzahl wird die Entstehung von Reflexionsflecken bei maximaler Blende minimiert und Astigmatismus weitgehend reduziert. Darüber hinaus werden auch Verbesserungen der Qualität des scharf eingestellten Bildes und der herrlichen, natürlich wirkenden Unschärfe des Hintergrunds erreicht. Die Verwendung eines Micro USM (Mikroultraschallmotor) ermöglicht eine schnelle, lautlose automatische Scharfeinstellung sowie eine jederzeit vornehmbare manuelle Fokussierung. Die Farbbalance ist mit den empfohlenen ISO-Richtwerten praktisch identisch.

Mit einem Standardobjektiv aufgenommene Fotos haben einen natürlichen Bildwinkel und vermitteln ein Gefühl unverzerrter Entfernung. Da das Objektiv ungefähr denselben Bildwinkel wie das menschliche Auge besitzt, verlangt es dem Fotografen viel mehr Können ab. Das Geheimnis der richtigen Verwendung eines Standardobjektivs besteht darin, die richtige Kombination aus der Entfernung zum Motiv, der Perspektive und der Hintergrundunschärfe zu finden. Indem Sie beispielsweise bei Aufnahmen mit flachem oder steilem Winkel eine kleine Blende wählen, können Sie eine Wirkung erzeugen, die genauso dynamisch wie die eines Weitwinkelobjektivs ist. Selbst wenn Sie einen konventionelleren Aufnahmewinkel wählen, können Sie mit einer großen Blendenöffnung den Hintergrund weicher machen und dadurch ein Bild erzielen, das den Resultaten ähnelt, die ein mittleres Telezoomobjektiv erreicht. Wenn Sie bei Nahaufnahmen viel Mühe auf Perspektive und Bildkomposition verwenden, können Ihnen professionell aussehende Aufnahmen gelingen. In der Tat ist das 50-mm-Objektiv das einzige Objektiv, bei dem der Fotograf alle Prinzipien für die Arbeit mit Objektiven nutzbringend anwenden kann.

Beliebteste Kommentare

cunningdevil

das ding hat doch keinen USM oder was?


OMG! Und Zoom fehlt auch!

31 Kommentare

Spitzen Objektiv, Preis eher standard...

Hot fürs Objektiv!

Ich mag das Objektiv auch, allerdings ein kleiner Hinweis für alle Amateurfotografen wie mich: in Innenräumen sind ein Großteil meiner Bilder unscharf, ich denke dass der Autofokus da ein Problem hat. Draußen (also mit viel Licht) macht es bei mir immer tolle Aufnahmen. Der Manuelle Fokus bedarf auch einiges an Übung, trotzdem klare Kaufempfehlung!

das ding hat doch keinen USM oder was?

cunningdevil

das ding hat doch keinen USM oder was?


OMG! Und Zoom fehlt auch!

Tiischa

Ich mag das Objektiv auch, allerdings ein kleiner Hinweis für alle Amateurfotografen wie mich: in Innenräumen sind ein Großteil meiner Bilder unscharf, ich denke dass der Autofokus da ein Problem hat. Draußen (also mit viel Licht) macht es bei mir immer tolle Aufnahmen. Der Manuelle Fokus bedarf auch einiges an Übung, trotzdem klare Kaufempfehlung!




dann sind die verschlusszeiten bei dir zu lang, weil die blende nicht offen ist. andersherum mit ganz geöffneter blende ist der schärfenbereich so klein, das man sehr leicht aus dem fokusbereich herauskommt, da reicht evt schon das drücken des auslösers aus. mein rat , stativ oder den raum besser beleuchten.


cunningdevil

das ding hat doch keinen USM oder was?



usm für das geld gibts nicht, nichtmals VC bei tamron

bitte bedentk auch, das die 50mm an einer cropkamera ungefähr 80mm brennweite ergeben.

somit muss die verschlusszeit noch kürzer bei crop sein als bei kleinbild/vollformat.


für das normale bild wie es so schön heisst sollte ein objektiv mit 31er brennweite gewählt werden an einer cropkamera.
da es kein 31er gibt, würd ich ein ef 28 2.8 vorschlagen, das ist als immerdrauf auch nicht verkehrt.

crop = kleinerer sensor, das sind alle 4 , 3 und 2 stelligen canon, die 7d als einstellige gehört auch dazu


Sehr zu empfehlen das Objektiv!

Tiischa

Ich mag das Objektiv auch, allerdings ein kleiner Hinweis für alle Amateurfotografen wie mich: in Innenräumen sind ein Großteil meiner Bilder unscharf, ich denke dass der Autofokus da ein Problem hat. Draußen (also mit viel Licht) macht es bei mir immer tolle Aufnahmen. Der Manuelle Fokus bedarf auch einiges an Übung, trotzdem klare Kaufempfehlung!



Das ist nicht unscharf. Check mal die Blende bei den "unscharfen Bildern". Ich schätze die sind alle mit 1,8 oder 2,0 gemacht.
Der Schärfebereich ist je nach Abstand sehr klein (je dichter Du am Motiv bist desto schlimmer). Ich nehme mal an Portraits sind schlimmer als Gruppenaufnahmen.

Ich hab es seit 2009 es ist ok. Auf jeden fall besser für Porträtaufnahmen. Ich kann die Qualität auch im Blindversuch von dem normal mitgelieferten Objektiv unterscheiden.

Objektiv is gut, ja, aber den Preis find ich jetzt nich grad ueberdurchschnittlich hot.
Das gibts doch eigentlich fast immer fuer ca. den Preis.

Meine Empfehlung für das Ding. War das erste Zubehör für meine Kamera und das beste. Total genial das teil. Preiswert und genial. Preis-Leistungs-Verhältnis top.
Für Portrait Fotografen unentbehrlich. Die geringe Schärfentiefe bei Blende 1.8 ist der der Hammer.

Einstiegsdroge! Macht Lust auf mehr!

NiemandZuhause

Ich hab es seit 2009 es ist ok. Auf jeden fall besser für Porträtaufnahmen. Ich kann die Qualität auch im Blindversuch von dem normal mitgelieferten Objektiv unterscheiden.


Musst halt mit Offenblende fotografieren!

Bestes objektiv!!!

Hmn, letztens erst für 70 eus bei ebay ergattert.

Den crop mit 1,6 also ~80mm finde ich ganz nett an meinem canon body. ist halt für innenräume dann eher nicht so geeignet da zu hohe brennweite, aber draussen... hammer!
mein lieblingsobjektiv vom P/L

vorbei

Neuer Sigma 50mm 1.4 Art-Serie forever. Aber kostet 11 mal teuer.

chabadoo

Das ist nicht unscharf. Check mal die Blende bei den "unscharfen Bildern". Ich schätze die sind alle mit 1,8 oder 2,0 gemacht. Der Schärfebereich ist je nach Abstand sehr klein (je dichter Du am Motiv bist desto schlimmer). Ich nehme mal an Portraits sind schlimmer als Gruppenaufnahmen.



Naja, ist schon klar, dass das Bild irgendwo scharf ist. Aber halt nicht dort wo ich will

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text