87°
ABGELAUFEN
[Amazon] Danalock V125 / V2 mit Z-Wave und 4 Zylindern für 149€ (Bluetooth only für 129€)

[Amazon] Danalock V125 / V2 mit Z-Wave und 4 Zylindern für 149€ (Bluetooth only für 129€)

ElektronikAmazon Angebote

[Amazon] Danalock V125 / V2 mit Z-Wave und 4 Zylindern für 149€ (Bluetooth only für 129€)

Preis:Preis:Preis:149€
Zum DealZum DealZum Deal
Hi, das Danalock inkl Z-Wave gibt es momentan für 149€ auf Amazon.de

Die Bluetooth only Version für 129€.

Regulär kostet die Z-wave Version 229€ und die Bluetooth only 199€ (beide inkl. Zylinder).

Es lohnt sich die Variante mit den Wechselzylindern zu nehmen, da so an nahezu jeder Tür eine Montage möglich ist.

Das Danalock ist ein Türschloss welches sich mit dem Smartphone (in der Z-Wave Variante mit dem Smarthome) aufsperren lässt. Da es sich hier um die EU-Version handelt wird auch an Türen mit Türfalle diese zurückgezogen.

Seit kurzem unterstützt das Danalock auch IFTTT.

Bei der Sicherheit scheiden sich die Geister. Natürlich bietet so ein Türschloss mehr Angriffsfläche als reguläre Schlösser, jedoch kann man von Außen das Schloss nicht erkennen.

Ein interessanter, aktueller Artikel:

m.heise.de/new…tml

8 Kommentare

Gibt's hier eine billigere Alternative? Besonders sicher muss es nicht sein, die Tür (Werkstatt) für die ich das nutzen möchte wird aktuell überhaupt nicht abgeschlossen.

Vielleicht auch interessant...
golem.de/new…tml

ich würde sagen, ein normales Schloss (jaaaa... ich weiß, auch das kann man picken...) ist sicherer als "smart"locks (zumindest nach aktuellem Stand)

sturze

ich würde sagen, ein normales Schloss (jaaaa... ich weiß, auch das kann man picken...) ist sicherer als "smart"locks (zumindest nach aktuellem Stand)


Ich bezweifle, dass ein typischer Einbrecher in der Lage ist Schlösser zu hacken.

Ich weiss nicht, ich verlasse mich bei meiner Haustuer lieber auf einen Abus F3-Beschlag

Absolute Fehlkonstruktion:
Man ist damit gezwungen, den mitgelieferten Schließzylinder des Herstellers zu benutzen.
Homekit fehlt auch.

sturze

ich würde sagen, ein normales Schloss (jaaaa... ich weiß, auch das kann man picken...) ist sicherer als "smart"locks (zumindest nach aktuellem Stand)



Ein typischer Einbrecher hackt auch nicht dein Smartlock...

Ich kann dir nur soviel sagen, beides geht... nur für Smartlock/Smarthome muss man je nach system nicht mal vor Ort sein...

Wollte nur meinen Senf dazu abgeben, da sich scheinbar Menschen aufgrund derartiger Systeme oft in falscher Sicherheit wiegen. Die Anschaffung ist jedermanns eigene Sache... man kann ja auch herkömmliche Schlösser in schlechter Qualität kaufen.
Bearbeitet von: "sturze" 9. September

beachtet auch eure versicherungsbedingungen, denn mit so einem schloss, seid ihr euren versicherungsschutz oftmals los. unbedingt vorher nachfragen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text