375°
Amazon eBook: Fluss der Zeit: Neue Physik per Quantengravitation

Amazon eBook: Fluss der Zeit: Neue Physik per Quantengravitation

FreebiesAmazon Angebote

Amazon eBook: Fluss der Zeit: Neue Physik per Quantengravitation

Da Gratis eBooks hier im Moment anscheinend hoch im Kurs stehen, hier mal was anspruchsvolleres für den naturwissenschaftlich interessierten Leser:
Fluss der Zeit: Neue Physik per Quantengravitation

Kurzbeschreibung von Amazon:

"Man nehme das Variationsprinzip von vorgestern, rühre ein paar Quarks hinein und würze mit einer Prise unbegründeter Ad-hoc-Taktik: Fertig ist Großvaters klassisches bottom-up "Standard"-Modell - strotzend vor Inkonsistenzen, bar jeder zukunftsweisenden Strategie, getoppt nur noch von "String"-Fantastereien "jenseits" jeder Physik. Die großen Fragen bleiben offen.

Als Vereinigung von Plancks Quanten mit Einsteins Allgemeiner Relativität stellt der Autor das Top-Down-Modell einer konsistenten "Neuen Physik" (Quantengravitation + Grand Unification) aus einem Guss und frei von Singularitäten vor. Die Raum-Zeit ist voll quantisiert, gekrümmt, "hintergrundunabhängig".

Alte Probleme der Grundlagenphysik - 4-Dimensionalität, Quark Confinement, Flavours, kosmische Inflation, das Fließen der Zeit, die Physik Schwarzer Löcher nebst ihrer Ereignishorizonte, die Ursprünge von Masse wie Dunkler Materie und vieles mehr - erklären sich als evidente Eigenschaften der Natur.

Die Zukunft beginnt heute. Kommen Sie mit auf die Reise!

Der überraschende Erfolg der Erstauflage "Neue Physik"/"New Physics" (an die 10.000 umgesetzte Exemplare in nur einem Jahr) gab den Anlass zu dieser erweiterten Zweitauflage unter neuem Namen.

Hauptzielgruppen: Studenten, Physiker, Mathematiker, aber auch philosophisch Interessierte und Oberschüler mit einem Hang, althergebrachte Sackgassen zugunsten zukunftsweisender Pfade hinter sich zu lassen."

Beliebteste Kommentare

hqdefault.jpg

Der Lesch wird ausrasten

Sowas hat nichts, aber auch wirklich absolut gar nichts mit Naturwissenschaft zu tun.

Entweder mit naturwissenschaftlichem Hintergrund als Comedy lesen oder am besten gleich sein lassen.
Dieser ganze Neue Physik Humbug incl. kalter Fusion und ähnlichen Konsorten gehört in die "wissenschaftliche" Ecke des Axel Stoll.

27 Kommentare

Physik zum Nulltarif. TOP

Wow, wirklich interessantes Buch! Danke, HOT!

das Buch ist eher Metaphysik, weit entfernt von seröser Forschung

Sowas hat nichts, aber auch wirklich absolut gar nichts mit Naturwissenschaft zu tun.

Entweder mit naturwissenschaftlichem Hintergrund als Comedy lesen oder am besten gleich sein lassen.
Dieser ganze Neue Physik Humbug incl. kalter Fusion und ähnlichen Konsorten gehört in die "wissenschaftliche" Ecke des Axel Stoll.

Kaito

Sowas hat nichts, aber auch wirklich absolut gar nichts mit Naturwissenschaft zu tun. Entweder mit naturwissenschaftlichem Hintergrund als Comedy lesen oder am besten gleich sein lassen. Dieser ganze Neue Physik Humbug incl. kalter Fusion und ähnlichen Konsorten gehört in die "wissenschaftliche" Ecke des Axel Stoll.


Neue Physik im Allgemeinen als Humbug zu bezeichnen ist ja wohl lächerlich. Natürlich gibt es viele unseriöse "Theorien", wie z.B. von diesem Autor. "Neue Physik" bezeichnet aber normalerweise jegliche Theorien von Physik jenseits des Standardmodells. Dass so etwas existieren muss ist ja klar, es ist bisher eben nur nicht klar in welche Richtung es geht: Erweiterter Higgs-Sektor, Supersymmetrie, Technicolor, sterile Neutrinos etc. oder auf höherer Ebene Superstrings, Schleifenquantengravitation, etc. sind bisher eben nur Theorien und experimentell weder bestätigt noch widerlegt (ok, evtl. Technicolor).

Zum Thema: Die Wortwahl des Autors lässt stark daran zweifeln, dass er jemals in den Genuss eines Physikstudiums gekommen ist, z.B. seine Erklärung zu Quantisierung o.ä.

1332616335588cwybf.png

dealfreak1

Neue Physik im Allgemeinen als Humbug zu bezeichnen ist ja wohl lächerlich.



Neue Physik im deutschen Sprachgebrauch meint esoterischen Humbug.

Dann lieber was von Vince Ebert lesen.

dealfreak1

Neue Physik im Allgemeinen als Humbug zu bezeichnen ist ja wohl lächerlich.


In welchem Lexikon steht das? Offensichtlich haben wir einfach einen unterschiedlichen Sprachgebrauch (meiner ist dann wohl nicht "deutsch").

dealfreak1

Neue Physik im Allgemeinen als Humbug zu bezeichnen ist ja wohl lächerlich.


Mag sein, dass man das in der Teilchenphysik anders sieht. Wenn ich hier in der Materialphysik die Worte Neue Physik höre oder sage, assoziiert ausnahmslos jeder damit Youtube Videos wie die von Axel Stoll oder Bücher wie diese hier damit.

Das jenseits des Standardmodells geforscht werden muss steht außer Frage. Ich hab dafür aber auch immer den längeren Begriff "Jenseits des Standardmodells" während des Studiums gehört - war aber auch nur eine Pflichtveranstaltung Teilchen.

Wie auch immer, viel Lärm um Worte. Wir sind uns ja einig, dass es sich hier um Humbug handelt und keine Wissenschaft. Und das ist das wichtige. Gerade in Zeiten des Internets darf man solche Spinnereien nicht unkommentiert lassen, nicht dass das jemand für bare Münze hält.

Kaito

...


Ok, scheint halt einfach eine Frage des Kontexts zu sein. Dass du den deutschen Sprachgebrauch festlegst, war halt nur für mich (vermutlich unbeabsichtigt) ziemlich provokativ formuliert. Deinem letzten Absatz kann ich natürlich nur in vollem Maße zustimmen!

hqdefault.jpg

Der Lesch wird ausrasten

Scharlatan. Wer sowas liest, glaubt auch, dass die USA niemals auf dem Mond waren. Man betrachte nur einmal sein "Poster" auf der Tagung in Jena:

KLICK

QuantumGate

Scharlatan. Wer sowas liest, glaubt auch, dass die USA niemals auf dem Mond waren. Man betrachte nur einmal sein "Poster" auf der Tagung in Jena: KLICK



Ach du Sch...., das ist echt peinlich.

QuantumGate

Scharlatan. Wer sowas liest, glaubt auch, dass die USA niemals auf dem Mond waren. Man betrachte nur einmal sein "Poster" auf der Tagung in Jena: KLICK


"Conrad Elektronik" hatte da auch die Finger im Spiel...

QuantumGate

Scharlatan. Wer sowas liest, glaubt auch, dass die USA niemals auf dem Mond waren. Man betrachte nur einmal sein "Poster" auf der Tagung in Jena: KLICK


Ich weiß auch schon wie er sich das nötige "Wissen" dafür angeeignet hat. Er nahm einen Stapel Physik-Bücher und las sie per Quantum Speed Reading. [Amazon hat mir das Buch mal empfohlen, vermutlich, weil in vielen von mir angesehenen Büchern das Wort "Quantum" vorkommt]

Habs mal geladen - mal sehn was der gute Mann für Ansichten hat

einfach zuviel startrek geschaut, aber fantasie auf hohem niveau kann man ihm nicht absprechen

lol, alleine schon vom Sprachmuster her müssten alle bisherigen Kommentare von Herren sein.

dann muss ich vermutlich als Frau, und ehemaliger Perry Rhodan Fan, erst recht dieses Buch anlesen

ehemalig ? wie schade, ich lese das schon seit 30 Jahren

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text