82°
ABGELAUFEN
[Amazon] Epson Workforce WF-3620DWF Multifunktionsgerät
[Amazon] Epson Workforce WF-3620DWF Multifunktionsgerät
ElektronikAmazon Angebote

[Amazon] Epson Workforce WF-3620DWF Multifunktionsgerät

Preis:Preis:Preis:101€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei den Blitzangeboten gibt es gerade den Epson Workforce WF-3620DWF im Angebot.

Details:
Dieses Business-Multifunktionsgerät mit Wi-Fi und Ethernet bietet Ihnen die Möglichkeit, die Produktivität in Ihrem Unternehmen zu steigern und gleichzeitig die Druckkosten zu senken. Es erzielt hohe Druckgeschwindigkeiten von bis zu 19 Seiten/Minute in Business-Qualität. Zur Ausstattung gehören außerdem eine vordere Papierkassette, ein 6,8cm großer Touchscreen und eine besonders ergiebige schwarze XXL-Tintenpatrone für den Druck von etwa 2.200 Seiten.

  • Duplexdruck, Scannen, Faxen und Kopieren
  • Bis zu 19 Seiten/Min. in Business-Qualität
  • Wi-Fi, Wi-Fi Direct und Ethernet
  • 250 Blatt Kapazität
  • Mobiles Drucken und Scannen

Specs:
  • Druckauflösung: 4.800 x 2.400 dpi; Scannertyp: Contact image sensor (CIS); LC-Display, Touchscreen, Diagonale: 6,8cm; bis zu 19 Seiten/Min. in Business-Qualität
  • Schnittstelle: Wi-Fi Direct, Wireless LAN IEEE 802.11b/g/n, Ethernet: (100 Base-TX/10 Base-T), Hi-Speed USB – kompatibel mit dem USB 2.0-Standard
  • Druckgeschwindigkeit: 20 Seiten/min Farbe (Normalpapier),33 Seiten/min Monochrom (Normalpapier); 4-in-1 fürs DIN A4-Format- Duplexdruck, Scannen, Faxen und Kopieren
  • Herstellergarantie: 12 Monate Carry in bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Epson WorkForce WF-3620DWF Multifunktionsgerät schwarz, CD-Handbuch, Treiber und Hilfsprogramme (CD), Hauptgerät, Stromkabel, Schnellstartanleitung, Software (CD)


Idealo: 122,18 inkl. Versand

11 Kommentare

Äusserst empfindlich gegen Fremdtinte, ansonsten ein gutes Gerät mit sher guter Druckqualität und geringen Druckkosten (XL-Patronen)
Bearbeitet von: "NosfertoX" 4. Apr

NosfertoXvor 1 h, 12 m

Äusserst empfindlich gegen Fremdtinte, ansonsten ein gutes Gerät mit sher g …Äusserst empfindlich gegen Fremdtinte, ansonsten ein gutes Gerät mit sher guter Druckqualität und geringen Druckkosten (XL-Patronen)



Inwiefern empfindlich? Welche Fremdtinte?

Empfindlichkeit gegen Fremdtinte kann ich nicht bestätigen. Steht bei mir schon grob 2 Jahre rum und arbeitet sehr gut mit Fremdtinte. Ich nutze ihn natürlich nicht für Photodrucke oder ähnliches, sondern für normale Büro Sachen.

Ich kann definitiv bestätigen, dass dieses Gerät (ich hatte den 3640 mit zweitem Papierfach) binnen kürzester Zeit den Geist aufgibt, wenn man nicht die teure Originaltinte verwendet – nach drei Monaten war Schicht im Schacht! Amazon hat ihn zum Glück anstandslos zurückgenommen, aber wenn ich die Bewertungen der Kunden so lese, wird mir echt schlecht. Bin ich froh, dass ich nicht beim Media Markt gekauft hatte …

Jetzt bin ich sehr zufrieden mit meinem Glückstreffer HP OfficeJet 8715, den ich bei Favorio (oder so) bei eBay als angebliches "Vorführgerät ohne Patronen" für nur 40,53 EUR inkl. Versand (!) erstehen konnte. Da liegen echt Welten in der Druckqualität zwischen dem Epson und dem HP!

Happyschnappervor 27 m

Ich kann definitiv bestätigen, dass dieses Gerät (ich hatte den 3640 mit z …Ich kann definitiv bestätigen, dass dieses Gerät (ich hatte den 3640 mit zweitem Papierfach) binnen kürzester Zeit den Geist aufgibt, wenn man nicht die teure Originaltinte verwendet – nach drei Monaten war Schicht im Schacht! Amazon hat ihn zum Glück anstandslos zurückgenommen, aber wenn ich die Bewertungen der Kunden so lese, wird mir echt schlecht. Bin ich froh, dass ich nicht beim Media Markt gekauft hatte …Jetzt bin ich sehr zufrieden mit meinem Glückstreffer HP OfficeJet 8715, den ich bei Favorio (oder so) bei eBay als angebliches "Vorführgerät ohne Patronen" für nur 40,53 EUR inkl. Versand (!) erstehen konnte. Da liegen echt Welten in der Druckqualität zwischen dem Epson und dem HP!



Damit andere gewarnt sind, kannst du ja auch noch verraten, welche Tinte du da eingesetzt hast?

Snagglevor 5 m

Damit andere gewarnt sind, kannst du ja auch noch verraten, welche Tinte …Damit andere gewarnt sind, kannst du ja auch noch verraten, welche Tinte du da eingesetzt hast?


Aber sicher doch: LINK

Happyschnappervor 1 h, 2 m

Aber sicher doch: LINK



Na ja, gut, wer mit Chinaschrott seinen Drucker vergewaltigt, kann sich ja wohl kaum später beschweren, wenn der dann defekt geht...
Da spielt die Marke auch keine Rolle, ob HP, Epson, Canon oder Brother...

Und nur mal so btw...sofern die Tintenmengen auch wirklcih in den Kaufpatronen drin sein sollte...432ml..... Da zahle ich für die Tinte gleichviel oder weniger, wenn ich die selber eben einfülle...nur fahre ich dann Mercedes und der Käufer mit nem Dreirad...man spart zwar nichts, dafür schrottet man aber auch noch seinen Drucker....verstehen werde ich das nie....

Wie du auf die Unterschiede bei der Druckqualität kommst, erschließt scih mir auch nicht so ganz, denn der Epson hat mindestens eine doppelte Auflösung, wahrscheinlich sogar die achtfache Auflösung, da der HP ja nativ nur 1200x1200 druckt, wenn ich das richitg interpretiere.....der HP ist ein reiner Bürodrucker....

Ansonsten der Kauf passt schon so, denn es sind zumeist m.E. Widerrufswaren von Otto. Den 3620/3640 bekommt man natürlich auch immer regelmäßig dort....60 - 70 Euro ist mehr als realistisch....
Bearbeitet von: "Snaggle" 4. Apr

Snagglevor 1 h, 31 m

Na ja, gut, wer mit Chinaschrott seinen Drucker vergewaltigt, kann sich ja …Na ja, gut, wer mit Chinaschrott seinen Drucker vergewaltigt, kann sich ja wohl kaum später beschweren, wenn der dann defekt geht...Da spielt die Marke auch keine Rolle, ob HP, Epson, Canon oder Brother...Und nur mal so btw...sofern die Tintenmengen auch wirklcih in den Kaufpatronen drin sein sollte...432ml..... Da zahle ich für die Tinte gleichviel oder weniger, wenn ich die selber eben einfülle...nur fahre ich dann Mercedes und der Käufer mit nem Dreirad...man spart zwar nichts, dafür schrottet man aber auch noch seinen Drucker....verstehen werde ich das nie....Wie du auf die Unterschiede bei der Druckqualität kommst, erschließt scih mir auch nicht so ganz, denn der Epson hat mindestens eine doppelte Auflösung, wahrscheinlich sogar die achtfache Auflösung, da der HP ja nativ nur 1200x1200 druckt, wenn ich das richitg interpretiere.....der HP ist ein reiner Bürodrucker....Ansonsten der Kauf passt schon so, denn es sind zumeist m.E. Widerrufswaren von Otto. Den 3620/3640 bekommt man natürlich auch immer regelmäßig dort....60 - 70 Euro ist mehr als realistisch....


Oh, es spricht der "Experte" – hört, hört!
Lies mal, was Dutzende Kunden allein bei Amazon schreiben zu diesem Epson – auch mit Originaltinte gibt es massive Probleme! Und ich habe schon Fremdtinte benutzt, da warst Du wahrscheinlich noch im Kindergarten. Solche Probleme hatte ich noch niemals!

Happyschnappervor 2 h, 33 m

Oh, es spricht der "Experte" – hört, hört!Lies mal, was Dutzende Kunden all …Oh, es spricht der "Experte" – hört, hört!Lies mal, was Dutzende Kunden allein bei Amazon schreiben zu diesem Epson – auch mit Originaltinte gibt es massive Probleme! Und ich habe schon Fremdtinte benutzt, da warst Du wahrscheinlich noch im Kindergarten. Solche Probleme hatte ich noch niemals!



*lach*.....das schöne Möchtegernprinzip der Kompetenzanzweiflung durch Altersverweis.....lach...
Mit dem Kindergarten mag stimmen, wenn du noch Nadeldruckerbänder durchs Stempelkissen gezogen hast.

Der Rezessionen war ich mir vorher auch schon bewusst, wobei es nichts daran ändert, dass die allermeisten den Drucker durch eigenes Fehlverhalten schrotten, billige Tinte oder zu wenig Druckintervalle.
Daher immer fraglich, wie viele Rezessionen wirklich auch ernstzunehmen sind.

Da der Drucker drei Jahre Garantie hat nach Registrierung, würde ich die Problematik zuerst einmal entspannt sehen, vor allem dann, wenn man den sich den für 60-70 Euro holt.

Dann klär uns doch mal auf, welchen Fehler deiner nach drei Monate hatte.

Snagglevor 7 m

*lach*.....das schöne Möchtegernprinzip der Kompetenzanzweiflung durch A …*lach*.....das schöne Möchtegernprinzip der Kompetenzanzweiflung durch Altersverweis.....lach...Mit dem Kindergarten mag stimmen, wenn du noch Nadeldruckerbänder durchs Stempelkissen gezogen hast. Der Rezessionen war ich mir vorher auch schon bewusst, wobei es nichts daran ändert, dass die allermeisten den Drucker durch eigenes Fehlverhalten schrotten, billige Tinte oder zu wenig Druckintervalle. Daher immer fraglich, wie viele Rezessionen wirklich auch ernstzunehmen sind. Da der Drucker drei Jahre Garantie hat nach Registrierung, würde ich die Problematik zuerst einmal entspannt sehen, vor allem dann, wenn man den sich den für 60-70 Euro holt.Dann klär uns doch mal auf, welchen Fehler deiner nach drei Monate hatte.


Zunächst einmal sollte man Andere nicht auslachen, wenn man selbst der deutschen Sprache nicht mächtig ist (es heißt "Rezension" – "Rezession" ist etwas gänzlich anderes!); im Grunde tut man gut daran, seine Mitmenschen grundsätzlich nicht auszulachen, aber das nur am Rande.

Ich habe tatsächlich einige Nadeldrucker besessen, mein erster Tintenstrahldrucker war von HP und war Anfang der 1990er Jahre rund 400 DM teuer. Und über die Jahre habe ich Dutzende Drucker von Epson, Brother, HP, Canon und Lexmark selbst zuhause gehabt. Meine Drucker sind immer täglich im Betrieb, es gibt keine druckfreien Tage.

Bei meinem Epson war die Farbe "Gelb" von einem Tag auf den nächsten ausgefallen. Offenbar wurde dieser "Defekt" von Epson absichtlich über die Druckersoftware (Firmware) ausgelöst. Aber das ist hinreichend u.a. bei Amazon dokumentiert und wahrlich kein Einzelfall.

Happyschnappervor 1 h, 50 m

Zunächst einmal sollte man Andere nicht auslachen, wenn man selbst der …Zunächst einmal sollte man Andere nicht auslachen, wenn man selbst der deutschen Sprache nicht mächtig ist (es heißt "Rezension" – "Rezession" ist etwas gänzlich anderes!); im Grunde tut man gut daran, seine Mitmenschen grundsätzlich nicht auszulachen, aber das nur am Rande.Ich habe tatsächlich einige Nadeldrucker besessen, mein erster Tintenstrahldrucker war von HP und war Anfang der 1990er Jahre rund 400 DM teuer. Und über die Jahre habe ich Dutzende Drucker von Epson, Brother, HP, Canon und Lexmark selbst zuhause gehabt. Meine Drucker sind immer täglich im Betrieb, es gibt keine druckfreien Tage.Bei meinem Epson war die Farbe "Gelb" von einem Tag auf den nächsten ausgefallen. Offenbar wurde dieser "Defekt" von Epson absichtlich über die Druckersoftware (Firmware) ausgelöst. Aber das ist hinreichend u.a. bei Amazon dokumentiert und wahrlich kein Einzelfall.



jep ...Wort vertauscht....einen Rückschluss darüber zu machen und zu pauschalieren, wers mag....

Die Aussage mit der geplanten Obsoleszenz mit der Farbe Gelb lassen wir mal so stehen. Da es ja herstellerübergreifend empirisch beobachtbar ist, bliebe uns dann wohl nur der Schluss, dass wir da ein Opfer der Druckermafia sein müssen.

Dutzene Drucker? Druckvolumen?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text