199°
ABGELAUFEN
[Amazon] G.Skill RipJawsZ DIMM Kit (8x 8GB = 64GB, DDR3-1333, CL9) für 185,67€

[Amazon] G.Skill RipJawsZ DIMM Kit (8x 8GB = 64GB, DDR3-1333, CL9) für 185,67€

ElektronikAmazon Angebote

[Amazon] G.Skill RipJawsZ DIMM Kit (8x 8GB = 64GB, DDR3-1333, CL9) für 185,67€

Preis:Preis:Preis:185,67€
Zum DealZum DealZum Deal
Moin.

Sicherlich nicht für jeden interessant, aber wer aktuell noch - viel^^ - DDR3 braucht, findet auf Amazon 64GB für 185,67€.

Die Mindfactory-Gruppe ist teilweise mitgezogen, dort aber doch etwas teurer.

thx @ ronronron


PVG [Geizhals]: 262,19€


Modellname: RipJawsZ
Gesamtkapazität: 64GB
Anzahl der Module: 8x
Kapazität der Einzelmodule: 8192MB
Art des Speichers: DDR3-1333
JEDEC Norm: PC3-10667U
Speichertyp: unbuffered
Bauform: DIMM
Speicherinterface: DDR3
Max. Frequenz: 1333MHz
Verpackung: Octa Kit
Spannung: 1.50V
Anschluss des Speichers: 240-pin
Latenz (CL): CL9
RAS to CAS Delay (tRCD): 9
Ras Precharge Time (tRP): 9
Row Active Time (tRAS): 24

28 Kommentare

Sind jetzt nicht die schnellsten aber preislich auf jeden Fall top.
Hot!

185 Euro für 64 GB 1333er DDR3 RAM? Ooooookay.

8gb ddr2 so-dimm 800mhz das hätte ich gerne

Der Preis ist sicherlich nicht schlecht. Aber welcher Normalanwender soll 64GB brauchen?

Zocker ganz sicher nicht, da reichen 16GB und ich als Entwickler, der viel mit Virtualisierung macht, bekomme 32 GB kaum ausgelastet.

Also entweder stopft sich jemand so viel ins System, nur um zu sagen, dass er ja 64GB hat oder er hat mindestens 20 virtuelle Maschinen permanent am Start, wofür aber kein Desktop CPU reichen würde. Also sehr ulkig.

Was ich sagen will, preis hot, Sinn flop.

Edit: Oder was ich vergessen habe: Jemand baut sich einen schönen RamDrive zu SSD-Zeiten...

Bearbeitet von: "scrooge23" 17. September

Die Mainstream Sockel von Intel können nur maximal 32GB laut Spezifikation haben meist doch gerade einmal 4 DDR3 Slots.
Bringt also nur für die, die auf Sockel 2011 rumfahren und da lohnt sich dann bestimmt der Aufpreis für schnelleren RAM.

knucki

Der Preis ist sicherlich nicht schlecht. Aber welcher Normalanwender soll 64GB brauchen?Zocker ganz sicher nicht, da reichen 16GB und ich als Entwickler, der viel mit Virtualisierung macht, bekomme 32 GB kaum ausgelastet.Also entweder stopft sich jemand so viel ins System, nur um zu sagen, dass er ja 64GB hat oder er hat mindestens 20 virtuelle Maschinen permanent am Start, wofür aber kein Desktop CPU reichen würde. Also sehr ulkig.Was ich sagen will, preis hot, Sinn flop.Edit: Oder was ich vergessen habe: Jemand baut sich einen schönen RamDrive zu SSD-Zeiten...


Da es 8 Riegel sind werden die wohl eher auf mehrere Rechner verteilt wenn man schon so viel RAM bestellt

knucki

Der Preis ist sicherlich nicht schlecht. Aber welcher Normalanwender soll 64GB brauchen?Zocker ganz sicher nicht, da reichen 16GB und ich als Entwickler, der viel mit Virtualisierung macht, bekomme 32 GB kaum ausgelastet. [...]



Google Chrome.

:P

Müll da DDR3 = kein Quadchannel

4 mal DDR4 8GB Module würde ich noch mitgehen aber sowas ist einfach nur Verschwendung

knucki

Der Preis ist sicherlich nicht schlecht. Aber welcher Normalanwender soll 64GB brauchen?Zocker ganz sicher nicht, da reichen 16GB und ich als Entwickler, der viel mit Virtualisierung macht, bekomme 32 GB kaum ausgelastet.Also entweder stopft sich jemand so viel ins System, nur um zu sagen, dass er ja 64GB hat oder er hat mindestens 20 virtuelle Maschinen permanent am Start, wofür aber kein Desktop CPU reichen würde. Also sehr ulkig.Was ich sagen will, preis hot, Sinn flop.Edit: Oder was ich vergessen habe: Jemand baut sich einen schönen RamDrive zu SSD-Zeiten...


Du bekommst mit VMs 32 GB nicht voll? Ich wünschte mein Board könnte mehr, ich habe für meine tägliche Arbeit drei VM laufen und die japsen nach mehr RAM.

Schniebel

Müll da DDR3 = kein Quadchannel


Quadchannel ist bei DDR3 möglich?!?!?! Oo
Was meinst du also mit deiner Aussage?
Bearbeitet von: "Maisel" 17. September

Schniebel

Müll da DDR3 = kein Quadchannel


Seit Sandy Bridge sollte Quad Channel gehen, oder irre ich?
Bearbeitet von: "Dr_Doolittle" 17. September

Dr_Doolittle

Seit Sandy Bridge sollte Quad Channel gehen, oder irre ich?


Ja mit dem passenden Sockel. Nutze ich auf Sockel 2011, wird aber bei Sockel 1150/1155 glaube ich nicht geboten, da gab es "nur" Dual-Channel.
Bearbeitet von: "Uelpsenstruelps" 17. September

smikel

8gb ddr2 so-dimm 800mhz das hätte ich gerne



Die kosten ein Vermögen! Für das Geld bekommt man DDR4 Rams - ich spreche aus Erfahrung (Meine Trötenkiste läuft nur mit DDR2 Riegeln.

knucki

Der Preis ist sicherlich nicht schlecht. Aber welcher Normalanwender soll 64GB brauchen?Zocker ganz sicher nicht, da reichen 16GB und ich als Entwickler, der viel mit Virtualisierung macht, bekomme 32 GB kaum ausgelastet.Also entweder stopft sich jemand so viel ins System, nur um zu sagen, dass er ja 64GB hat oder er hat mindestens 20 virtuelle Maschinen permanent am Start, wofür aber kein Desktop CPU reichen würde. Also sehr ulkig.Was ich sagen will, preis hot, Sinn flop.Edit: Oder was ich vergessen habe: Jemand baut sich einen schönen RamDrive zu SSD-Zeiten...



Na na na.... Man nie genug haben von RAMs und TBs. Zitat eines Verkäufers vor vielen Jahren: 150 MB Festplatte brauchen sie nicht, kriegen sie NIEEE voll. Mein Motto: Hast Du Platz auf der Bank im Board - steck ihn rein den Riegel

knucki

Der Preis ist sicherlich nicht schlecht. Aber welcher Normalanwender soll 64GB brauchen?Zocker ganz sicher nicht, da reichen 16GB und ich als Entwickler, der viel mit Virtualisierung macht, bekomme 32 GB kaum ausgelastet.Also entweder stopft sich jemand so viel ins System, nur um zu sagen, dass er ja 64GB hat oder er hat mindestens 20 virtuelle Maschinen permanent am Start, wofür aber kein Desktop CPU reichen würde. Also sehr ulkig.Was ich sagen will, preis hot, Sinn flop.Edit: Oder was ich vergessen habe: Jemand baut sich einen schönen RamDrive zu SSD-Zeiten...



Also ich weiß ja nicht, was du mit deinen VM's machst, aber 4 GB sind das max. was die bei mir benötigen, eher 3 GB. Bei durchschnittlich 5 VM's sind das also max. 20GB für die VM's...

kann man den künstlich auf DDR3-1600 aufpumpen oder mag er das nicht?

knucki

Der Preis ist sicherlich nicht schlecht. Aber welcher Normalanwender soll 64GB brauchen?Zocker ganz sicher nicht, da reichen 16GB und ich als Entwickler, der viel mit Virtualisierung macht, bekomme 32 GB kaum ausgelastet.Also entweder stopft sich jemand so viel ins System, nur um zu sagen, dass er ja 64GB hat oder er hat mindestens 20 virtuelle Maschinen permanent am Start, wofür aber kein Desktop CPU reichen würde. Also sehr ulkig.Was ich sagen will, preis hot, Sinn flop.Edit: Oder was ich vergessen habe: Jemand baut sich einen schönen RamDrive zu SSD-Zeiten...


Ich arbeite damit. Webserver, diverse Systeme mit vollwertigen Installationen von z. B. Warenwirtschaften wie sie beim Endkunden laufen wo ich neue Versionen testen kann bevor ich sie freigebe etc., mit 3 oder 4 GB bekomme ich nicht mal die SQL Server ans laufen. Also nicht von deinem Kindergeburtstag da auf andere schließen

knucki

Der Preis ist sicherlich nicht schlecht. Aber welcher Normalanwender soll 64GB brauchen?Zocker ganz sicher nicht, da reichen 16GB und ich als Entwickler, der viel mit Virtualisierung macht, bekomme 32 GB kaum ausgelastet.Also entweder stopft sich jemand so viel ins System, nur um zu sagen, dass er ja 64GB hat oder er hat mindestens 20 virtuelle Maschinen permanent am Start, wofür aber kein Desktop CPU reichen würde. Also sehr ulkig.Was ich sagen will, preis hot, Sinn flop.Edit: Oder was ich vergessen habe: Jemand baut sich einen schönen RamDrive zu SSD-Zeiten...




Oioioi, Du würdest dir ernsthaft in ein System, mit dem du sowas abbildest diesen Ram prügeln?

Sorry, ich habe auf meinem Entwicklungsrechner keine DB-VM's, dafür habe ich einen VM-Server und dem würde ich diesen Ram sicher nicht verpassen. Und für die Server die mir Schnittstellen-, Frontend- und Backend-Services anbieten reichen 3-4GB pro VM auf dem Entwicklungsrechner.

Solltest deinen Entwicklungsansatz vielleicht mal überdenken, wenn du von einer produktionsnahen Test-Umgebung sprichst und dies auf deinem Client laufen lässt.
Bearbeitet von: "scrooge23" 17. September

knucki

Der Preis ist sicherlich nicht schlecht. Aber welcher Normalanwender soll 64GB brauchen?Zocker ganz sicher nicht, da reichen 16GB und ich als Entwickler, der viel mit Virtualisierung macht, bekomme 32 GB kaum ausgelastet.Also entweder stopft sich jemand so viel ins System, nur um zu sagen, dass er ja 64GB hat oder er hat mindestens 20 virtuelle Maschinen permanent am Start, wofür aber kein Desktop CPU reichen würde. Also sehr ulkig.Was ich sagen will, preis hot, Sinn flop.Edit: Oder was ich vergessen habe: Jemand baut sich einen schönen RamDrive zu SSD-Zeiten...


Na, versuchst du dir gerade was aus den Fingern zu saugen damit du ruhig schlafen kannst? Sorry, netter Versuch, ich habe "solchen RAM" nicht. Ich brauche keine "Entwicklungsrechner", es geht darum zu testen ob Updates Probleme verusachen oder nicht, damit ich im Vorfeld weiß was passieren kann wenn ich die Live-Versionen aktualisiere. Ich finds auch geil wie du mir was vorwerfen willst ohne auch nur den Funken von einem Plan zu haben was ich eigentlich mache, du pimmelst dir gerade einen darauf das man ja locker mit 20 GB Ram für ein paar VMs hinkommt, und alles andere ist für dich nicht akzeptabel bzw. sofort scheiße von demjenigen der sowas macht. Also geh weiter im Sandkasten Spielen Kiddy, aber geh Leuten nicht auf den Sack die anscheinend weitaus mehr mit einer VM anstellen als es dein Horizont hergibt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text