160°
ABGELAUFEN
Amazon: IBM TS3100 Tape Library Model L2U

Amazon: IBM TS3100 Tape Library Model L2U

ElektronikAmazon Angebote

Amazon: IBM TS3100 Tape Library Model L2U

Preis:Preis:Preis:351,72€
Zum DealZum DealZum Deal
Per Zufall bei Amazon entdeckt- Bandsicherungsmodul. Ich glaube es ist ein Preisfehler, denn die günstigsten dieser Art liegen bei ca. 1200 Euro...
Kapazität je nach Tape...
Wenn eine Firma eine Sicherungsplattform sucht- also da würde ich nicht lange überlegen.

ich könnte selbst schwach werden, aber es gibt eine Person die beim Anblick des Teils einen Schreikrampf bekommen würde. (jup- meine Frau)
hier ein Bsp wg. Preisvergleich:
idealo.de/pre…tml


und jaaa- durchaus geeignet um aufm Gästeklo montiert zu werden

16 Kommentare

Klick mal auf den Preis, kann man vergessen.Da stehen über 2300 Euro

cool, noch 3 verfügbar

emilkl

cool, noch 3 verfügbar



​Weil es hier mehr als 3 User gibt die sowas brauchen xD

Auch wenn der Preis sehr gut scheint -) ... Tape ist rückläufig (Out). Langsam und Teuer.

leider vorbei, auch wenn es andere Sicherungsmethoden gibt - bei dem Preis hätte ich auch gern mal ein Tape Backup für daheim eingerichtet

Hallodrievor 8 m

Auch wenn der Preis sehr gut scheint -) ... Tape ist rückläufig (Out). Langsam und Teuer.



was gibt es für eine alternative für für Langzeitsicherungen und Archive?

Das ist nur die Library und die ist Driveless. Also ist da kein Laufwerk mit dabei. Das braucht man extra. Das Teil ist auch seit 2006 auf dem Markt, also rund 10 Jahre alt. Wer das kauft, na denn....

Wir machen selbst Bandsicherungen. Dafür kann man sich problemlos ein gebrauchtes Laufwerk fürn Hunderter bei Ebay shoppen + die LTO-4 Tapes für 5-7€ pro 750GB.

Das Ding ist älter als meine Kinder. Ich hätte noch alte LTO3 Drives und ein OVP LTO2 Autoloader rumliegen - könnt ihr gerne um 200€ haben. NP war über 4k

schapyvor 23 m

was gibt es für eine alternative für für Langzeitsicherungen und Archive?



Magnetische HD -) z.B.
heise.de/new…tml

Geil, ne Datasette.

klar ich sichere meine privaten Daten auch auf festplatten. Für Mittelständer mit enstprechenden Daten&Systemen sind meiner Meinung nach Bandsicherungen immer noch zeitgemäß. Vorallem wenn man Monatssicherungen erstellt, und verschiedene Systeme sichert, da ist eine Tapeliberay mit entsprechender Sicherungssoftware nicht wegzudenken!

schapyvor 27 m

klar ich sichere meine privaten Daten auch auf festplatten. Für Mittelständer mit enstprechenden Daten&Systemen sind meiner Meinung nach Bandsicherungen immer noch zeitgemäß. Vorallem wenn man Monatssicherungen erstellt, und verschiedene Systeme sichert, da ist eine Tapeliberay mit entsprechender Sicherungssoftware nicht wegzudenken!



Nicht nur für Mittelständler. Ich wette, dass jedes Blue Chip Unternehmen Bänder als backend-Sicherungsmedium verwendet. Die Entwicklung macht ja auch hier nicht halt...

Merke: eine Platte benötigt Strom um zu laufen. Ein Tape wird beschrieben und liegt dann nur noch irgendwo herum.

Bandmedien sind alternativlos, unabhängig von der Unternehmensgröße! Ich habe tagtäglich mit drei-vierstelligen TB Datenmengen bei den Kunden zu tun und die müssen halt meist mindestens wöchentlich rausgeschrieben werden (richtiges Backup = Medienbruch! und Unveränderlichkeit gewährleisten), was sich keiner auf Disk leisten kann. Aber selbst KMU's sind mit so einem Gerät günstig unterwegs. Es braucht nur einen Affen der die Bänder wechselt und die Wartung sollte man sich gönnen. Cloud ist nur eine Alternative, wenn wir von wenigen hundert GB reden.

Um mal eine Vorstellung zu kriegen. Ein LTO-7 Tape fasst 15 TB, lass es effektiv nur 12 TB sein. Welches Raidset soll das auffangen (da sind schon mindestens 4x 4TB Raid 5 nötig) = teurer, müsste nach 4-5 Jahren umkopiert werden = HW-Refrehs plus laufende Kosten (gängig sind 10 Jahre Aufbewahrung)!

Ich habe mit Kunden zu tun, die haben Entwicklungsdaten aus MRT/Röntgengeräten, welche mit 25 GB pro! Sekunde runterschreiben (1 Min Scan allein = 1,5 TB ) und diese Daten müssen gesichert werden. Das kann keiner auf Disk aufbewahren sondern muss auf Tape. Dafür braucht es dann auch 2 Serverschrank große Libraries, 8 LW, 1000 Slots etc.). Das Gefasel von Tape alt ist so ein bullshit. Jeder der Rechnen kann und die technische Limits von Disks kennt stellt das sehr schnell fest.
Bearbeitet von: "Christo83" 21. September

Cold, das hat ja nicht mal BluRay für HD-Filme. Kassetten sind sowas von 1990!

/s

Christo83vor 29 m

B Das Gefasel von Tape alt ist so ein bullshit. Jeder der Rechnen kann und die technische Limits von Disks kennt stellt das sehr schnell fest. Du hast einige richtige Aspekte genannt, aber die Zahlen der Hersteller lügen auch nicht. Und LTO 7 ist ja auch nicht gerade ein Schnäpchen und bei den Kosten muß man immer die Abwartskompatibilität (1 Generation wird garantiert) bei Neuanschaffungen etc. mit berechnen.


Klar, aber bei Libraries tut es in der Regel ein Laufwerksgenerationentausch alle 4-5 Jahre und meist überspringt man 1-2 Generationen. LTO-6 kann ja LTO-4 noch lesen. Wenn man also den zweitneusten Standard nimmt LTO-6 und in 4-5 Jahren auf LTO-7 oder LTO-8 geht ist es erschwinglicher. Wenn man immer das neuste will/braucht wird es natürlich teuer. Bei großen Libraries mischt man daher oft LTO-Generationen (2x LTO4, 2x LOT-5, 2x LTO-6 etc) und alle paar Jahre tauscht man die ältesten Generationen oder die Library, wenn keine Wartung mehr angeboten wird. Das macht auch Sinn, um die Daten auf neuerere LTO-Tapegenerationen umkopieren zu können (ist alle 3-5 Jahre nun mal zu bedenken) und die Bänder effektiv zu nutzen. Backup ist daher nie günstig. Die Frage ist wie teuer Datenverlust ist. Disks wachsen leider nicht mit dem Tempo der Daten mit, trotz Deduplikation etc.
Bearbeitet von: "Christo83" 21. September

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text