160°
[Amazon] Kraftmax BC-4000 Pro - Akku Ladegerät optimiert für Eneloop für 25€
[Amazon] Kraftmax BC-4000 Pro - Akku Ladegerät optimiert für Eneloop für 25€
ElektronikAmazon Angebote

[Amazon] Kraftmax BC-4000 Pro - Akku Ladegerät optimiert für Eneloop für 25€

Preis:Preis:Preis:24,80€
Zum DealZum DealZum Deal
Axxel hat gemeldet, dass es jetzt nochmal 20 Cent im Preis gefallen ist.

Habe das BC-4000 als Ersatz für mein defektes BC-700 seit einiger Zeit im Einsatz und ich muss sagen es handelt sich wirklich um ein Top Teil ! Verarbeitung und Funktion ist besser als bei meinem alten BC-700.

Wollte grad noch Akkus nachbestellen und den deal für 24,99€ entdeckt. ( Ich habe vor kurzen noch 29,90€ + 4,90€ Versand bezahlt)

Vergleichspreis ist schwierig, aber meistens kostet es zwischen 29,90 € und 34,90. Wurde anscheinend auch schonmal für über 59€ verkauft laut einer Bewertung in Amazon.

24,99€ ist auf jedenfall ein Hammer-Preis! Vergleichbar ist vielleicht noch das BC-1000 ohne USB-Anschluss für um die 40€ .

Wer noch Akkus dazu braucht kann mal in den Händler Shop in Amazon nachsehen, da gibt es noch einige interessante Sets wo sich auch nochmal sparen lässt, z.B. bei den 8 eneloop Pro AA ( link poste ich im ersten Kommentar)

Hier die Beschreibung des Herstellers:
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kraftmax BC-4000 PRO
=============================
Hochleistungs- Schnellladegerät für Akkus der neuesten Generation ( optimiert für moderne NIMH Akkus, z.B. Eneloop )

"Das neue Kraftmax BC-4000 PRO ist das wohl beste Ladegerät aus unserem Sortiment zum laden moderner Akkus. Es bietet ein Maximum an Ausstattung zum bestmöglichen Preis-Leistungsverhältnis.
Das Kraftmax BC-4000 Pro wird Sie begeistern!"

MAX-SPEED: Sie können frei wählen wie schnell Akkus geladen werden sollen, z.B. in ca. 2 Stunden / 3 Stunden / 4 Stunden oder im Schonmodus ca. 10 Stunden (am Bespiel von Eneloop AA Akkus mit 2000mAh)
ULTRAslim-Design: Das moderne, schwarze Design des Gehäuses wurde zudem sehr flach gehalten, somit ist es auch ideal für Reisen oder für unterwegs.
EXTRA USB-Anschluss: zum laden von Smartphones, Iphones oder anderen USB-Geräten

Technische Daten:
- Akku Ladegerät mit LCD-Display
- für alle Mignon AA & Micro AAA - NIMH Akkus
- Vier unabhängige Ladeschächte mit je 1000mA Ladestrom ( 4x 1000mA )
- Mikroprozessorsteuerung
- seperate LCD-Anzeige für jeden Ladeschacht
- wählbarer Ladestrom 200/500/700/1000 mA
- Schnellladefunktion (bis zu 1000mA einstellbar)
- Entladefunktion mit einstellbarer Entladegeschwindigkeit
- Testfunktion zur Kapazitätsprüfung
- Refresh-Funktion zur Pflege älterer Akkus
- Akku-Defekt-Erkennung
- Einzelschachtsteuerung
- überladeschutz: Automatische Abschaltung nach dem Ladevorgang zur Vermeidung von überladung
- USB-Anschluss ( 5V )
- Ultraslim-Design, Farbe: schwarz

- Abmessungen: ca. 75 x 35 x 128 mm
- Eingangsspannung Netzteil: 100-240 VAC

=============================
Lieferumfang: Kraftmax BC-4000 PRO Ladegerät inkl. Netzteil und Bedienungsanleitung in Deutsch

Beste Kommentare

soviel dämliches Werbe Blabla und die einzig wichtigen Informationen sind natürlich gar nicht vorhanden. Das Angebot richtet sich ganz klar ausschließlich an komplett Ahnungslose.

Hallo Xmetal!


Wie das Teil abschaltet weiß ich leider nicht aber ich gehe mal davon aus dass es nicht schlechter als beim BC700 ist.


Du fragst inwiefern das BC4000 besser als das BC700 ist : Bitte lese dir den obigen Text nochmal durch, da steht es drin ;-)

Im übrigen findest du auch im Angebot selbst eine riesige menge an technischen Details und Unterschiede zu vielen anderen Ladegeräten. Wie du selbst ja schon geschrieben hast, hat es z.B. einen USB Anschluss den das BC-700 nicht hat. ( wenn du den nicht brauchst ok, mancheiner braucht ihn ja vielleicht...:-)


Dass ist die 1000mA Ladestrom auch von technoline gibt stimmt, das wäre dann das Technoline BC-1000. Dieses kostet aber 44,57€ + 3,00€ Versand und hat KEINEN USB -Anschluss.



Das BC700 erkennt Zellen nur dann nicht, wenn sie zu tief entladen wurden. Das ist aber kein Problem des Ladegeräts, sondern desjenigen, der die Akkus falsch benutzt. "Das 4000 soll scheinbar" ist ja nun alles andere, als ein Fakt, oder? Macht es das, oder nicht?


Wie dem auch sei, die Ladegeräte sind im Prinzip alle gleich, die größeren Modelle haben nur mehr Ladestrom. Mag praktisch erscheinen, macht einem aber auch die Akkus kaputt, wenn man es nutzt.


Das beim 700er alle Zellen denselben Ladestrom haben müssen stimmt nicht. Ich habe das Ladegerät selbst und kann verschiedene Ströme einstellen. Man muss es halt richtig bedienen: Den Akku, der mit dem höchsten Strom geladen werden soll zuerst einlegen und einstellen. Dann können folgende problemlos mit anderen Strömen geladen werden.


"Das BC700 war vor 5 Jahren gut, mittlerweile ist es das nicht mehr."


Das Ladegerät ist genauso gut, wie vor 5 Jahren noch. Es gibt nur mittlerweile weitere Modelle mit etwas mehr Ausstattung und höheren Ladeströmen. Ob das sinnvoll ist, darüber kann man streiten.



Sorry, aber das ist Quatsch! Die Eneloop sind bis zu 1A belastbar also bis zu 2000mA ! Außerdem hast du ja die Wahl und kannst das am Ladegerät einstellen. Mit dem Technoline BC1000 lade ich meine Eneloop schon seit 2 Jahren mit 1000mA und diese sind noch genausogut wie am Anfang!. Dennoch gebe ich dir Recht dass es für Akkus generell am besten ist mit 200mA über Nacht zu laden.


Ach ja, der Deal ist übrigens super! Habe damals für das BC-1000 ca. 50€ bezahlt! Das BC-4000 wird meistens für 29,90+ 4,90 € Versand angeboten, ist aber ab und zu mal ein Deal für um die 25€ ...von daher eine sehr gute Ersparnis. 24,80 UND Versandkostenfrei ist meines Wissen der bishereige Tiefstpreis und MEGAHOT!!!

99 Kommentare

... zzgl. 3 Euro Versand macht 27,99 Euro.

soviel dämliches Werbe Blabla und die einzig wichtigen Informationen sind natürlich gar nicht vorhanden. Das Angebot richtet sich ganz klar ausschließlich an komplett Ahnungslose.

Ich kann xmetal nur zustimmen. Das hört sich nach Bauernfängerei an. Und wer seine Eneloops mit 1000mAh aufläd, wird nicht sehr lange Freude daran haben...

Cooles teil...Sehe aber keinen grund mein bc700 damit zu ersetzen

Also ich zumindest hab einige eneloops allerdings noch kein ladegerät. Und langsam sind auch alle leer.
Ist das ladegerät denn jetzt zu empfehlen oder lieber das ältere 700er?

Das 700er ist nicht zu empfehlen. Das Hauptproblem ist, dass beim 700er sehr oft Zellen nicht erkannt werden und dann nicht geladen werden können. Diese muss man dann mit einem alten Ladegerät vorladem (eines das einfach dumm Strom rein pumpt)

Beim 700er müssen alle Zellen den gleichen Ladestrom haben. Das 4000er soll scheinbar auch tief entladene zellen erkennen. Ob es den Ladestrom pro Slot variieren kann weiss ich nicht, wäre aber von Vorteil.
Das BC700 war vor 5 Jahren gut, mittlerweile ist es das nicht mehr.



Laut Artikelbeschreibung kann man den Ladestrom einstellen "- wählbarer Ladestrom 200/500/700/1000 mA".


Ja sicher. Aber wozu dann 1000mA? Lt. Hersteller für die eneloops, was Humbug ist. Dann doch lieber das bewährte BC-700/ Accucell Alpha 700/ Voltcraft IPC-1L für ~21€ (wenns mal wieder im Angebot ist). Aber muss jeder selber wissen...

Das BC700 erkennt Zellen nur dann nicht, wenn sie zu tief entladen wurden. Das ist aber kein Problem des Ladegeräts, sondern desjenigen, der die Akkus falsch benutzt. "Das 4000 soll scheinbar" ist ja nun alles andere, als ein Fakt, oder? Macht es das, oder nicht?


Wie dem auch sei, die Ladegeräte sind im Prinzip alle gleich, die größeren Modelle haben nur mehr Ladestrom. Mag praktisch erscheinen, macht einem aber auch die Akkus kaputt, wenn man es nutzt.


Das beim 700er alle Zellen denselben Ladestrom haben müssen stimmt nicht. Ich habe das Ladegerät selbst und kann verschiedene Ströme einstellen. Man muss es halt richtig bedienen: Den Akku, der mit dem höchsten Strom geladen werden soll zuerst einlegen und einstellen. Dann können folgende problemlos mit anderen Strömen geladen werden.


"Das BC700 war vor 5 Jahren gut, mittlerweile ist es das nicht mehr."


Das Ladegerät ist genauso gut, wie vor 5 Jahren noch. Es gibt nur mittlerweile weitere Modelle mit etwas mehr Ausstattung und höheren Ladeströmen. Ob das sinnvoll ist, darüber kann man streiten.

Das Ladegerät ist MEHR als ausreichend für jeden Durchschnittsanwender, natürlich gibt es immer ein paar Spezialisten die aus Akkuladen eine Wissenschaft machen (ihr gutes Recht, ich will niemanden aufhalten).[/quote]


EDIT: Sorry Cisy, hier stand Mist. Zitate verknotet.

Eigentlich sollte jedes modernere Akkuladegerät auch Alkaline Batterien aufladen können/sollen....


Wenn dann würde ich mir so eins zulegen, schade das es da eher wenig Auswahl gibt.

------------------------- OHNE AKKUS ---------------------------

Was für ein Geschiss um ein stupides Ladegerät. Eneloops lassen sich problemlos mit normalen Ladegeräten laden.

Das BC700 ist unnötig gehypt, macht Ärger und ist vollkommen überbewertet.

also ohne Akkus ist der Preis auch nicht besonderes interessant...


hab mir vor ner Zeit das Ansmann Powerline 4 Pro geholt, bisher zufrieden damit

http://www.amazon.de/Ansmann-1001-0005-Powerline-Ladegerät-Akkus-schwarz/dp/B0085XFUY0



"Gehypt" ... lol.

Es ist so beliebt, weil es sehr günstig zu kaufen ist und die Akkus gut lädt. Dafür musste man vor einigen Jahren noch die teuren Charge Manager von Conrad, ELV und Konsorten kaufen. So einen Dinosaurier habe ich auch noch, hat mal dreistellige Beträge gekostet.


Keine Ahnung, was im Bereich von 20 EUR die bessere Alternative sein soll. Erleuchte uns.


Das BC700 macht 0,00 Ärger. Wenn Ärger, dann liegt es halt am Anwender. Dass in misshandelte Akkus nicht blind Strom gepumpt wird, ist gut. Schön wäre noch, wenn man es mittels Useraktion trotzdem machen könnte. Ist aber im Prinzip nur Bequemlichkeit, um die Folgen der eigenen Unfähigkeit oder Erziehungsmängel gering zu halten.

Der Deal hier ist Spam und wahrscheinlich sogar Eigenwerbung. Akkus soll man bei dem Shop gleich mit kaufen. Ja ne, ist klar. Die Versandkosten werden unterschlagen und das Ladegerät wird wie verrrückt bejubelt, als wäre es der heilige Gral.

Cold und Spam.


Wenn ich mir die Sig vom Dealersteller so anschau, würd eich sogar drauf wetten


Und wenn ich mein BC700 mit den Fotos vergleiche, lässt das dämliche Geschwafel "Verarbeitung und Funktion ist besser als bei meinem alten BC-700. " auch keine anderen Schluss zu

Schade, dass offensichtlich so viele auf das dumme Marketinggewäsch reinfallen. Nach der Beschreibung könnte es auch ein ganz übel primitives Gerät sein, dass die Akkus langsam aber sicher grillt. Wird es nicht, sondern wahrscheinlich einfach nur ein Clone - aber damit halt kein Stück besser.

VK passt, wenn man sich vom Händler direkt schicken lässt, ist der kostenlos. Aber er hat es als [Amazon] getagged, da geht man davon aus dass Amazon verschickt...


Artikelbeschreibung: ideal auf Reisen, dann ist nicht mal ein Kfz-Adapter dabei


Boah Amazon wirft die Kundenrezensionen komplett durcheinander. Die 2 Sterne ist zB von nem Sanyo Ladegerät

die Kapazitätsmessung ist ein echtes Highlight




Das ist totaler Mumpitz. Das BC700 ist definitiv nicht mehr gut. Damals als er vor etlichen Jahren rauskam war es gut, weil es das bei weitem billigste ordentliche Digitale Ladegerät mit Funktionen wie Refresh, Recycle, Discharge oder Charge war. Alle anderen vernünftigen Geräte kosten jenseits von 80€ .
Dem ist jetzt nicht mehr so. Wer jetzt noch ein 700er kauft hat leider kein Ahnung. Das IQ328 ist der Nachfolger vom 700er und sollte mittlerweile alle Zellen ordentlich erkennen. Das MH-C9000 ist denen allen überlegen und kann quasi fürs gleiche Geld gekauft werden.
Sorry, wer jetzt noch 30-40€ für ein 700 bezahlt hat nicht kapiert, dass es deutlich neuere und bessere Geräte gibt.

Ach ja, das nicht erkennen von Zellen hat definitiv nichts mit einem "Anwenderfehler" zu tun. Das passiert ganz einfach dann, wenn 4 eneloop in ein Gerät wandern - diese aber unterschiedliche Kapazitäten habe - was wiederum völlig normal ist. Das ist kaum zu vermeiden - tritt aber bei Verwendung von 1-2 Zellen kaum auf. Die oben genannten Nachfiolgegeräte können Zellen unter 1v alle problemlos laden, das BC700 kann das nicht. Es gibt allerdings 700er Modelle mit anderen Firmwares die das dann auch könne.

Eine Zelle unter 1v ist nicht defekt und sollte von jedem Gerät normal geladen werden, daher BC700 NICHT ZU EMPFEHLEN

Das 4000 scheint neuer zu sein bzw. wenn dann auf dem 1000er basieren, welches von Haus aus etwas besser war. Der Deal ist also ziemlich gut.

Ob das 4000er Zellen unter 1v erkennt, hängt immer mit der Software zusammen. Das soll jeder selber recherchieren, könntest du ja auch tun - wenn du dir 5 Minuten Zeit nimmst Mumpitz zu posten.
Das 9000er erkennt zu 100% Zellen unter 1v, soviel weiss ich.


Ehrlich gesagt sollte man laut der Meinung vieler mit C/2 laden, was 1Ah entspricht, Eneloop spezifiziert sogar bis 2A. Grad bei einfachen Ladegeräten würde ich mind. mit 500 mAh laden.


Ein BC-700 würde ich mittlerweile auch nicht mehr kaufen ein AccuCell Alpha 800BC / Reichelt Lader A1000 oder AccuPower IQ328 sollte die bessere Wahl sein.

Für 25 € würde ich mir das Sanyo MQR 06 kaufen.


Hat alles was man braucht, Einzelschachtüberwachung und Peak-Cut-Control



Soviel kostet er auch nicht. Deine Empfehlung MH-C9000 kostet hingegen 50 EUR. Vielleicht bleiben wir mal in derselben Preisklasse.

Und was soll dieser "100%, soweit ich weiß" Kram. Weißt Du es nun oder nicht? Die Frage habe ich ja oben schon mal gestellt und sie blieb unbeantwortet.

Das MH-C9000 ist sogar noch teurer als 50€. Hier werden mal wieder Äpfel mit Birnen verglichen, und das bringt diese Disskussion bestimmt nicht weiter! Ich kenne kein besseres Ladegerät um 20€ als das BC-700. Und wie Kruemelmonster schon sagte, wenn jemand ein besseres kennt: Erleuchtet uns in eurer unendlichen Weisheit!


Eher 45€. Das AccuPower IQ328 bzw. eins der baugleichen Modelle gabs mal für etwas über 30 €. Der aktuelle Amazon Preis liegt bei 35 €. Wenn man gerade noch LSD Akkus braucht sollte auf eins der Kits/Kombiangebote zurückgreifen, die sind oft preislich attraktiver.


Ich bin mit meinen BC700 zufrieden, ein neues würde ich mir persönlich auch nicht mehr zulegen.




Gibt´s vielleicht bei Conrad im Moment was Empfehlenswertes in Kombination mit dem aktuellen 11€ Guti ?



Gerundet 50 EUR passt schon bei 46 EUR inklusive Versand.



Dann hättest du aber auch die 30-40 € die Flintstone314 für den BC700 veranschlagt hat stehen lassen müssen

Übrings waren die 45€ schon aufgerundet




Conrad ist per se schon eine Apotheke und hat auch beim kurz drüberschauen keinen Lader im Programm den im empfehlen könnte, die Voltcraft Chargemanager sehen allerdings brauchbar aus, ob sie wirklich gut sind kann ich dir allerdings nicht beanworten.


BC700 gibts öfters mal für 23€. C9000 45€. Warum vergleichst hier mit nem doppelt so teuren Gerät? Dass dieses mehr Features hat sollte beim Preisunterschied klar sein.


Passender wär hier Sanyo MRQ 06 oder Ansmann Powerline 4 Pro, die sind preislich eher in der Liga des BC700.

Denke den meisten hier reicht auch ein Gerät um die 30€.



Naja, aber wenigstens sind seine ganzen anderen gemeldeten Deals nicht auch noch von dem Laden....

Hammer! Soll ja echt gut sein das Teil, soeben bestellt

Hab mir das Ding vor einige Wochen hier schon geholt. Bisher sehr zufrieden damit!


Der Preis ist echt mal Mega!

Perfekt ! Gleich mal zwei Stück für meine neuen Eneloop Pro bestellt, Danke!


Na dann bin ich mal gespannt. Qualitativ unterscheiden sich Ladegeräte vor allem in der Abschaltstrategie. Würde jetzt gerne wissen, inwiefern das hier dann besser oder "moderner" ist.


Oder inwiefern sonst. Der USB-Ladeanschluss ist ja grad schwer in Mode, ansonsten aber eher albern. Die 1000 gibts auch von Technoline.

Gerade den USB-Anschluss finde ich super! Meistens ist im Hotelzimmer nur eine freie Steckdose, da kommt dann das Ladegerät rein und in den USB-Anschluss des Ladegeräts dann meine GoPr oder mein Handy! Super Deal, danke Axel!!!

Hallo Xmetal!


Wie das Teil abschaltet weiß ich leider nicht aber ich gehe mal davon aus dass es nicht schlechter als beim BC700 ist.


Du fragst inwiefern das BC4000 besser als das BC700 ist : Bitte lese dir den obigen Text nochmal durch, da steht es drin ;-)

Im übrigen findest du auch im Angebot selbst eine riesige menge an technischen Details und Unterschiede zu vielen anderen Ladegeräten. Wie du selbst ja schon geschrieben hast, hat es z.B. einen USB Anschluss den das BC-700 nicht hat. ( wenn du den nicht brauchst ok, mancheiner braucht ihn ja vielleicht...:-)


Dass ist die 1000mA Ladestrom auch von technoline gibt stimmt, das wäre dann das Technoline BC-1000. Dieses kostet aber 44,57€ + 3,00€ Versand und hat KEINEN USB -Anschluss.



Dein Kommentar
Avatar
@
    Text