172°
[Amazon] Lenovo 100 35,6 cm (14 Zoll HD) Notebook (Intel Celeron N2840, 2,6GHz, 2GB RAM, 250GB HDD, Intel HD, DOS) schwarz "Last Minute Geschenk"

[Amazon] Lenovo 100 35,6 cm (14 Zoll HD) Notebook (Intel Celeron N2840, 2,6GHz, 2GB RAM, 250GB HDD, Intel HD, DOS) schwarz "Last Minute Geschenk"

ElektronikAmazon Angebote

[Amazon] Lenovo 100 35,6 cm (14 Zoll HD) Notebook (Intel Celeron N2840, 2,6GHz, 2GB RAM, 250GB HDD, Intel HD, DOS) schwarz "Last Minute Geschenk"

Preis:Preis:Preis:199€
Zum DealZum DealZum Deal
Amazon hat den Preis für das Lenovo 100 35,6 cm (14 Zoll HD) Notebook (Intel Celeron N2840, 2,6GHz, 2GB RAM, 250GB HDD, Intel HD, DOS) schwarz gesenkt.

PVG liegt bei 235,90€.

Facts:

Prozessor: Intel Celeron N2840 (2,16 GHz, mit Turbo-Boost bis zu 2,58 GHz 1MB L2-Cache)
Besonderheiten: HD TN Glare TFT-Display, 0.3 Megapixel Webcam, HDMI-Schnittstelle; Bluetooth 4.0 und WLAN im bgn-Standard, kein Betriebssystem
Akku: bis zu 4 Stunden Akkulaufzeit, 2 Zellen Akku / 30Wh
Herstellergarantie: 12 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
Lieferumfang: Lenovo 100 35,6cm (14 Zoll) Notebook schwarz, Akku, Netzteil, Dokumentation

Marke Lenovo
Modell/Serie 100-14IBY
Artikelgewicht 2 Kg
Produktabmessungen 34 x 23,8 x 2 cm
Modellnummer 80MH003TGE
Farbe Schwarz
Formfaktor Klappgehäuse
Bildschirmgröße 14 Zoll
Bildschirmauflösung 1366 x 768 Pixel
Prozessormarke Intel
Prozessortyp Celeron
Prozessorgeschwindigkeit 2.6 GHz
Prozessorsockel BGA1170
Prozessoranzahl 2
RAM Größe 2 GB
Speichertechnik SO-DIMM, DDR3L-SDRAM
Max. unterstützte Größe 8 GB
Größe Festplatte 250 GB
Festplatten-Technologie HDD
Festplatteninterface Serial ATA-600
Chipsatzhersteller Intel ®
Beschreibung Grafikkarte Intel HD
Anzahl USB 2.0 Schnittstellen 1
Anzahl USB 3.0 Schnittstellen 1
Anzahl HDMI Schnittstellen 1
Number of Ethernet Ports 1
Optischer Speicher Nicht
Betriebssystem DOS
Batterietyp Lithium Polymer (LiPo)
Durchschnittliche Batterielaufzeit 4 Stunden
Kapazität Lithium-Akku 30 Wattstunden
Gewicht Lithium-Akku 200 Gramm

17 Kommentare

HD ist angesichts einer Auflösung von 1366 x 768 mal ziemlich schön geredet.


Preis ist natürlich gut.

Hot. Für ältere Herrschaften als Surf Maschine perfekt !


ab 720 ist es hd

Preis ist hot aber das Teil ist nach einem halben Jahr so langsam, dass man es höchstwahrscheinlich aus dem Fenster wirft

Hallo,

Ich bräuchte ein Laptop für meine Schwester. Sollte Programme wie Office, Chrome und so kleinere Bildbearbeitungsprogramme wie GIMP oder so laufen lassen können. Desweiteren sollte es ne relativ gute Akku Laufzeit haben (Also 6h vllt?)


Das Ding ist, mehr als 500€ will sie nicht ausgeben.. Würde der Laptop hier reichen??



Ich würde das Notebook für Bildbearbeitung wegen der CPU und dem RAM nicht kaufen.



amazon.de/gp/…8-2


was ist mit dem lenovo u41-70 was gerade für 499€ bei amazon drin ist? Zu viel für meine sis?


Oder dem hier bei cyberport?


cyberport.de/len…tml


Die müssten von der Leistung reichen. Zu viel Hardware kann man eigentlich nie haben, höchstens zu viel bezahlen oder zu viel Strom verbrauchen.

Ich meine aber, dass es schon mal günstigere Angebote gab. Wenn deine Schwester noch etwas warten kann, würde ich mal schauen, was nach Weihnachten geht.

Vielleicht bei Media Markt in Verbindung mit dieser Aktion: mydealz.de/dea…658



hmm, meinst du nach weihnachten wirds nochmal günstiger?


Stimmt, hatte ganz verdrängt dass Computer mit der Zeit automatisch an Leistung einbüßen. Ein i7 hat nach einem Jahr nur mehr die Leistung eines i5 und nach etwa 5 Jahren die eines Taschenrechners. Irgendwann ist die Prozessorflüssigkeit komplett verdunstet, dann taugt das Ding nur mehr als Briefbeschwerer. Außer man hat einen Laptop mit nachfüllbarer CPU, aber die werden kaum mehr angeboten. Geplante Obsoleszenz eben, der Kunde soll immer mehr Geld ausgeben.

ohne Betriebssystem



made my day :-)

Eine Atom-basierte "CPU" in einem Notebook mit niedrig auflösenden Spiegeldisplay... warum wird das hot?



Weil? Er schreibt u.a. von Gimp, und hat mit keinem Wort die Begriffe Phostoshop, RAW-Bilder, Filter und Stapelverarbeitung benutzt. Auch Rendering habe ich nicht gesehen, oder überlesen? Ob die Tonwertkorrektur jetzt 0.01s oder 0.3s dauert dürfte dabei nicht ins Gewicht fallen. Ram kann man aufrüsten, das ist kein Thema.


BTW., ich hab immer noch die CS3 auf einem ollen Asus X50Sl laufen. Pentium Dual-Core T2370, 1730 Mhz, 4GB Ram. Reichte für ne komplette Dissertation in der Neurobiologe mit vielen Laserscan-Bilderstacks, ausgiebig Illustrator und PS parallel. Warum sollte sie keine 3 Bilder bearbeiten können? *Kopfschüttel* Hier geht es doch nicht um professionelle OTF-Bildbearbeitung beim Fotografen?! Die DOSe hier kostet 199€?!?!?!


Weil das Display einen Farbraum von vlt. 50% adobe rgb abdeckt und damit Farben auf dem Bildschirm ganz anders sind als es das jpeg/raw vorzuweisen hat. Wer damit Bilder *bearbeitet* dem ist nicht zu helfen. *Kopfschüttel**Kopfschüttel**Kopfschüttel*


Das ganze als HD zu bezeichnen halte ich ebenfalls für Kundenverarsche, mein 20 Jahre alter Röhrenmonitor hat ne höhere Auflösung vorzuweisen (hat allerdings auch mehr als 400Mark gekostet). X)


Für ne Surfmaschine reicht auch ein Tablet fürn huni, das hat dann auch meistens ein besseres Display. Ich halt solche Geräte nur dann für sinnvoll wenns wirklich hinten und vorne am Geld für nen richtigen Rechner fehlt und man viel tippen muss, aber selbst da gibt es dann bessere Gebrauchtangebote als das hier.




[quote=Mikado]



Den Quote gelesen? Scheinbar nicht. Der bezieht sich auf CPU und Ram. Vom Display war da keine Rede. Von Adobe auch nicht, es geht um Gimp. Und um das abzurunden - kannst Dir nen Wolf kalibrieren wenns nicht zum Drucker passt. Geräte zum Kalibrieren sind jedoch teurer als das ganze Laptop - also ist dein Kommentar hier äußerst hilfreich, zumal die 80€ Nikon Coolpix oder das Handy mit dem vermutlich fotografiert wird eh alles andere als farbecht ist.




Den Quote gelesen? Scheinbar nicht.


Gelesen und einen weiteren Punkt der gegen *Bildbearbeitung* spricht angesprochen. Von kalibrieren war nie die Rede, nur von beschissenen, unscharfen, dunklen und vorallem farblosen! Displays die *Bildbearbeitung* faktisch unmöglich machen. "Adobe rgb" ist übrigends Standard sobald was bildliches bearbeitet/gedruckt werden soll und hat nichts mit der Software an sich zutun (Gimp, PS oder whatever), sondern lediglich mit der Beschreibung eines abzubildenen (und für den Laien sicherlich nicht wirklich wichtigen) Farbraums. wiki (Hinweis zum Namen) für dich.

also ist dein Kommentar hier äußerst hilfreich


Danke, das seh ich auch so.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text