[Amazon] Lexware Finanzmanger 2017 (ESD / PC Download Version) - Vollversion
91°Abgelaufen

[Amazon] Lexware Finanzmanger 2017 (ESD / PC Download Version) - Vollversion

8
eingestellt am 27. Mär 2017
Bei Amazon gibt es derzeit die Vollversion, nicht die 365 Tage Version, zum Preis von 20,99 EUR. Es ist die Download Version (ESD).

Nächster Preis bei Idealo 32,90 EUR.
idealo.de/pre…tml

Der Finanzmanger ist der Nachfolger von Lexware Quicken und ist eine "Online Banking Software".

Kurzbeschreibung:Lexware Finanzmanager 2017 – Damit haben Sie ihre persönlichen Finanzen im Griff
  • Komfortables & einfaches Online-Banking. Das sicher die Umsätze
  • von allen Ihren Konten mit einem Klick ins Programm überträgt und
  • dadurch Überweisungen sehr komfortabel macht
  • Jederzeit Überblick über Ihr gesamtes Vermögen mit der Finanz-Software von Lexware
  • Sicher und flexibel planen mit der neuen Finanzprognose. Damit
  • planen Sie ganz flexibel und einfach Ihre Liquidität in der Zukunft
  • Sie überblicken Ihre Einnahmen und Ausgaben bis ins Detail, analysieren Ihre Finanzen und Geldfluss bis ins Detail
  • effektive Finanzplanung möglich um einen Überblick über Ihr Geld zu erhalten
Link zum Lexware Finanzmanger: shop.lexware.de/per…zen

Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

8 Kommentare
Verfasser
Wer mit einer 365 Tage Version auskommt, kann auch die Deluxe Version für 4,90 EUR bekommen. Lexware Finanz-Paket 2017.
mydealz.de/dea…661
MP326. Mär 2017

Wer mit einer 365 Tage Version auskommt, kann auch die Deluxe Version für …Wer mit einer 365 Tage Version auskommt, kann auch die Deluxe Version für 4,90 EUR bekommen. Lexware Finanz-Paket 2017.https://www.mydealz.de/deals/lexware-finanz-paket-2017-979661



Wobei die Pearl-Variante aus dem anderen Deal zusätzlich noch folgende Einschränkungen hat:
- Keine zweite Lizenz
- Keine 50 kostenlosen Online-Wertpapierkurse
- Keine Datenübernahme aus installierten Vorversionen möglich
Avatar
GelöschterUser389353
Was in aller Welt ist gegen Hibiscus zu sagen bzw. wer braucht heute noch Bezahlprogramme in bunten Pappschachteln, jedes Jahr neu? Läuft unter Windows, Linux und Mac, ist seit Jahrzehnten bewährt und hat Vollsupport, und kann mit Syntax Doppelter Buchhaltung zusammenarbeiten, (hatte ich zu meiner Zeit als Gewerbetreibender) nehme ich seit gut einem Jahrzehnt für meine Bankkonten und habe dazu, da ich nicht mehr vollbuchhaltungspflichtig bin, einen Buchhaltungsreport über die "Kategorien" für meine Steuer eingerichtet (steuerrechtlich nennt man das Einnahme/Überschuß-Rechnung).

Für die meisten Zahlungsvorgänge lasse ich die von der Bank heruntergeladenen Zahlungen in vorbereitete Kategorien selbständig steuern, z.B. wenn's von "Suewag" ist, dann unter Vermietung-->Stromkosten. Was noch übrig bleibt, ist mit einem Mausklick gebucht. Für Bargeld und für ganz selten benutzte Sparkonten habe ich mir Konten als "Offline-Konten" eingerichtet und gebe die Buchungen manuell ein, damit ich in der Ausgabenübersicht aller Konten auch diese Bewegungen mit erfasse. Reports kann man sich kurz und lang für alle beliebigen Zeiträume (Vorjahr, von Jahresanfang bis heute, für diesen Monat, meinethalben auch vom 15. Juli 2015 bis 31. März 2016) pro Bankkonto oder für alle zusammen ausdrucken lassen.

Zahlungsvorgänge sind alle möglich, Überweisungen, Dauerüberweisungen (entweder bei der Bank gespeichert oder vom Programm beim Hochfahren vorgeschlagen), Bankeinzüge (als ich noch, als Selbständiger, bei meiner Bank die Genehmigung dazu hatte). Der Gewerbeverein, wo ich zu aktiven Zeiten drin war, zieht das nach wie vor für 250 Mitglieder, für 10.000-Besucher-Messen usw. durch und hat nie was anderes gebraucht.
Banken sind alle drin, TAN-Generator von Consors, PIN-Generator der Stadtsparkasse, TAN-Listen von 1822direkt, alles läuft. Kartenleser liefe auch, hab' ich nicht gebraucht in den gut 10 Jahren. Einstellungen unter willuhn.de/wik…ken (auch z.B. onlinebanking-forum.de/for…174). Ohne diese Einstellungen und das Wiki kommt man nicht aus, sonst rätselt man ewig über, z.B. "was meinen die mit Benutzerkennung, wenn bei meiner Bank nur Teilnehmer-Nummer steht".

Kostet natürlich nichts. willuhn.de/pro…php. Ist leider, für kein Geld, mit einer bunten Schachtel plus persönlicher Belobigung für die Klugheit, das gekauft zu haben, erhältlich .
Bearbeitet von: "GelöschterUser389353" 27. Mär 2017
GelöschterUser38935327. Mär 2017

Was in aller Welt ist gegen Hibiscus zu sagen bzw. wer braucht heute noch …Was in aller Welt ist gegen Hibiscus zu sagen bzw. wer braucht heute noch Bezahlprogramme in bunten Pappschachteln, jedes Jahr neu? Läuft unter Windows, Linux und Mac, ist seit Jahrzehnten bewährt und hat Vollsupport, und kann mit Syntax Doppelter Buchhaltung zusammenarbeiten, (hatte ich zu meiner Zeit als Gewerbetreibender) nehme ich seit gut einem Jahrzehnt für meine Bankkonten und habe dazu, da ich nicht mehr vollbuchhaltungspflichtig bin, einen Buchhaltungsreport über die "Kategorien" für meine Steuer eingerichtet (steuerrechtlich nennt man das Einnahme/Überschuß-Rechnung). Für die meisten Zahlungsvorgänge lasse ich die von der Bank heruntergeladenen Zahlungen in vorbereitete Kategorien selbständig steuern, z.B. wenn's von "Suewag" ist, dann unter Vermietung-->Stromkosten. Was noch übrig bleibt, ist mit einem Mausklick gebucht. Für Bargeld und für ganz selten benutzte Sparkonten habe ich mir Konten als "Offline-Konten" eingerichtet und gebe die Buchungen manuell ein, damit ich in der Ausgabenübersicht aller Konten auch diese Bewegungen mit erfasse. Reports kann man sich kurz und lang für alle beliebigen Zeiträume (Vorjahr, von Jahresanfang bis heute, für diesen Monat, meinethalben auch vom 15. Juli 2015 bis 31. März 2016) pro Bankkonto oder für alle zusammen ausdrucken lassen.Zahlungsvorgänge sind alle möglich, Überweisungen, Dauerüberweisungen (entweder bei der Bank gespeichert oder vom Programm beim Hochfahren vorgeschlagen), Bankeinzüge (als ich noch, als Selbständiger, bei meiner Bank die Genehmigung dazu hatte). Der Gewerbeverein, wo ich zu aktiven Zeiten drin war, zieht das nach wie vor für 250 Mitglieder, für 10.000-Besucher-Messen usw. durch und hat nie was anderes gebraucht. Banken sind alle drin, TAN-Generator von Consors, PIN-Generator der Stadtsparkasse, TAN-Listen von 1822direkt, alles läuft. Kartenleser liefe auch, hab' ich nicht gebraucht in den gut 10 Jahren. Einstellungen unter https://www.willuhn.de/wiki/doku.php?id=support:list:banken (auch z.B. http://www.onlinebanking-forum.de/forum/topic.php?t=1174). Ohne diese Einstellungen und das Wiki kommt man nicht aus, sonst rätselt man ewig über, z.B. "was meinen die mit Benutzerkennung, wenn bei meiner Bank nur Teilnehmer-Nummer steht". Kostet natürlich nichts. https://www.willuhn.de/products/hibiscus/download.php. Ist leider, für kein Geld, mit einer bunten Schachtel plus persönlicher Belobigung für die Klugheit, das gekauft zu haben, erhältlich .

Was hast denn Du für ein Problem? Und was ist Hibiscus?

Gibt übrigens Leute, die keine Pappschachtel brauchen aber Quicken/FM seit Jahren benutzen und nicht nur für simple Überweisungen, sondern jahrelang Börsentransaktionen und versch. Depots damit verfolgen, geht das mit Deinem Früchtetee auch?


Zum Deal, VGP sind auch 20,99€ bei Juke.com aus nem Deal von Freitag bei Mydealz, daher hab ich das Amazonangebot auch nicht eingestellt. Denke kann man zusammenfassen.
Avatar
GelöschterUser389353
memberx27. Mär 2017

Quicken/


Quicken. Aha, die zertifizierte Doppelte Buchhandlung nach GOB und GOS oder wie war das? Ein erlesener Finanzfachmann.

Und auch noch Börse. Ich Unwissender musste mir meine Kaufbelege nehmen, zusammenfassen und bei Wiederverkauf auf den Verkaufsbelegen zusammenfassen, wo der Gewinn/Verlust genau herkam (Gratisaktien, Kursänderungen) und was davon noch in der steuerlichen Frist lag. Die Kurse habe ich lieber mit MM verfolgt oder real time über die Consors Software. Bin aber kurz vor dem 2000er Crash lieber ausgestiegen und habe in eine Immobilie investiert.

Hab mal gekauft. Und soweit alles ok.
GelöschterUser38935327. Mär 2017

Quicken. Aha, die zertifizierte Doppelte Buchhandlung nach GOB und GOS …Quicken. Aha, die zertifizierte Doppelte Buchhandlung nach GOB und GOS oder wie war das? Ein erlesener Finanzfachmann. Und auch noch Börse. Ich Unwissender musste mir meine Kaufbelege nehmen, zusammenfassen und bei Wiederverkauf auf den Verkaufsbelegen zusammenfassen, wo der Gewinn/Verlust genau herkam (Gratisaktien, Kursänderungen) und was davon noch in der steuerlichen Frist lag. Die Kurse habe ich lieber mit MM verfolgt oder real time über die Consors Software. Bin aber kurz vor dem 2000er Crash lieber ausgestiegen und habe in eine Immobilie investiert.



Buchhandlung


Die Moral von der Geschicht ... entweder man will es nutzen oder nicht... man muss aber nicht alles kommentieren
Avatar
GelöschterUser389353
memberx27. Mär 2017

Buchhandlung Die Moral von der Geschicht ... entweder man will es …Buchhandlung Die Moral von der Geschicht ... entweder man will es nutzen oder nicht... man muss aber nicht alles kommentieren



Muss nicht. Ich antworte aber _gerne_ auf Fragen, die keiner gestellt hat . Und da Finanzsoftware mein Leben lang zu meinem Beruf gehörte, fahren die, die dieselben Aufgaben damit zu lösen haben, wie ich sie kenne, gar nicht schlecht mit meinen Tipps.
Bearbeitet von: "GelöschterUser389353" 27. Mär 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text