204°
ABGELAUFEN
[Amazon-Marktplatz] Gigabyte GA-Q87M-D2H Mainboard Sockel LGA 1150 (micro-ATX)
[Amazon-Marktplatz] Gigabyte GA-Q87M-D2H Mainboard Sockel LGA 1150 (micro-ATX)

[Amazon-Marktplatz] Gigabyte GA-Q87M-D2H Mainboard Sockel LGA 1150 (micro-ATX)

Preis:Preis:Preis:54,26€
Zum DealZum DealZum Deal
gleich 3 Anbieter führen fast den selben Preis an.

für den Preis bekommt man normal das Board gebraucht.

Idealo:
idealo.de/pre…tml

Normal kostet das Board über 100€

Produktinformationen
"Q87M-D2H, Intel Q87 Mainboard - Sockel 1150"
Mit den neuen Haswell-CPUs setzt Intel zugleich auch eine neue Chipsatzfamilie mit dem Codenamen "Lynx Point" und dem Sockel LGA1150 auf. Die nunmehr in effizienter 32-nm-Srukturbreite gefertigten Platinen lassen sich grob in einen Performance-Sektor (Z87, H87) und ein Value-Segment (Q85, B85) einteilen - dazwischen existiert außerdem ein breites Mainstream-Feld (H81, Q87).

Dabei bieten erstere die meisten internen und externen Anschlüsse, lassen das Overclocking von K-Prozessoren per Multiplikator zu (nur Z87) und erlauben die Einrichtung von Multi-GPU-Gespannen aus mehreren ATI-Grafikkarten (CrossFireX) oder NVIDIA-VGAs (SLI). Die kleineren Mainboards glänzen dagegen mit einem besonders attraktiven Preis für ihre Leistung und bieten häufig haargenau das, was der Nutzer auch tatsächlich benötigt.

Beim kompakten Gigabyte Q87M-D2H handelt es sich um ein gut ausgestattetes Q87-Mainboard, das besonders für schnelle Quadcore-Prozessoren der Core-i7- oder Core-i5-Reihe eine gute Basis darstellt. Das schwarz-braune Board kommt mit vier DIMM-Slots für DDR3-Arbeitsspeicher im schnellen Dual-Channel-Mode. Als Soundchip ist der ALC887 an B(o)ard, der über 6 Buchsen 7.1-Sound ausgeben kann.

Die Konnektivität fällt sehr umfangreich aus, die Micro-ATX-Platine stellt insgesamt (teils extern, teils intern) vier USB-3.0-Ports zur Verfügung und managt Festplatten und SSDs über sechs SATA-6G-Anschlüsse (inkl. RST 12 und RAID-Support). Erweiterungskarten kommen in einen PCI-Slot bzw. einen PCIe x1-Slot unter und für Grafikkarten stehen zwei PCI-Express-Slots, einer davon im Standard 3.0, bereit.

Für die Nutzung der integrierten Grafikeinheit (iGPU) vieler Haswell-CPUs finden sich am I/O-Shield des Gigabyte Q87M-D2H ein DisplayPort, ein HDMI-Anschluss und ein DVI- sowie ein VGA-Ausgang, wobei die iGPUs der Core-i-Prozessoren der vierten Generation die Bildausgabe an drei Monitore gleichzeitig erlauben.

Das Gigabyte-Motherboard überzeugt obendrein mit dem Ultra Durable 4 Design (UD4), UEFI DualBIOS, On/Off Charge, Gigabit-LAN und diversen Übertaktungsfeatures.

Technische Details:

Format: Micro-ATX (244 x 244 mm)
Farbe: Schwarz, Braun
Chipsatz: Intel Q87
Sockel: 1150 (für Intel Core-i-CPUs der 4. Generation "Haswell")
RAM: 4x DDR3
Dual-Channel
Slots (physisch):
2x PCIe (3.0) x16
Kompatible Multi-VGA-Konfigurationen: 2-way-CrossFireX
1x PCIe x1
1x PCI
Interne Anschlüsse:
6x SATA 6G
2x USB 3.0 (1x Header)
4x USB 2.0 (2x Header)
2x COM
1x Parallel Port
Power/Reset/LED/Front-Audio
Externe Anschlüsse:
2x PS/2 Tastatur/Maus
4x USB 2.0
2x USB 3.0
1x Gigabit-LAN
1x S/PDIF (optisch)
6x Audio (7.1, ALC 887)
1x DisplayPort
1x HDMI
1x DVI
1x VGA (D-Sub)
Stromversorgung:
1x 24-Pin ATX
1x 4-Pin ATX 12V
Kompatibilität: Windows 7, 8

17 Kommentare

Bin grad nicht so auf dem laufenden, ist der Sockel zukunftssicher oder kommt da bald ein neuer bei Intel?
Und ist dieses Board stromsparend, also für einen htpc geeignet?

ich glaube da kommt LGA 1151

rower

Bin grad nicht so auf dem laufenden, ist der Sockel zukunftssicher oder kommt da bald ein neuer bei Intel? Und ist dieses Board stromsparend, also für einen htpc geeignet?

edit: en.wikipedia.org/wik…151

Die Konnektivität fällt sehr umfangreich aus, die Micro-ATX-Platine stellt insgesamt (teils extern, teils intern) vier USB-3.0-Ports zur Verfügung



4x USB 2.0
2x USB 3.0
1x Gigabit-LAN

wo sind da dann 4 x usb 3^^

MartinsDL

wo sind da dann 4 x usb 3^^


2 intern und 2 extern?

Kommentar

MartinsDL

Die Konnektivität fällt sehr umfangreich aus, die Micro-ATX-Platine stellt insgesamt (teils extern, teils intern) vier USB-3.0-Ports zur Verfügung 4x USB 2.0 2x USB 3.0 1x Gigabit-LAN wo sind da dann 4 x usb 3^^



2xextern
2xintern

So wie es im Satz den du zitierst ja auch steht... "Teils intern, teils extern"

rower

Bin grad nicht so auf dem laufenden, ist der Sockel zukunftssicher oder kommt da bald ein neuer bei Intel? Und ist dieses Board stromsparend, also für einen htpc geeignet?



AMD und Gigabyte sind das Synonym für Energieverschwendung

rower

Bin grad nicht so auf dem laufenden, ist der Sockel zukunftssicher oder kommt da bald ein neuer bei Intel? Und ist dieses Board stromsparend, also für einen htpc geeignet?



Jup leider die letzten Gigabyte boards die ich da hatte haben im Schnitt 10W mehr als Asus und Asrock gezogen (Idle)

Davon ab hat das Mainboard aber alles was man so an Anschlüssen im Normalfall braucht.
Displayport, DVI, HDMI, SPdif, 4x Rambänke, USB3.0 Frontheader, 6x SATAIII

Wie sieht es mit Übertaktung per Multiplikator aus, kann das Bord das von Haus aus? Ich wollte einen Pentium G3258 Anniversary übertakten, dazu ein asrock-h81m mit einer modifizierten Firmware flashen.

Das Board hier ist aber eine ganz andere Klasse, d.h. Sollte es mit dem Board gehen, hole ich das.

rower

Bin grad nicht so auf dem laufenden, ist der Sockel zukunftssicher oder kommt da bald ein neuer bei Intel? Und ist dieses Board stromsparend, also für einen htpc geeignet?



Sind die Ferien denn immer noch nicht vorbei...

Wenn jetzt nicht die neuen Skylakes mit 1151er Sockel rausgekommen wären, hätte ich es gekauft..
Erklärt wohl auch den Preis

gettingbetter

Wie sieht es mit Übertaktung per Multiplikator aus, kann das Bord das von Haus aus? Ich wollte einen Pentium G3258 Anniversary übertakten, dazu ein asrock-h81m mit einer modifizierten Firmware flashen. Das Board hier ist aber eine ganz andere Klasse, d.h. Sollte es mit dem Board gehen, hole ich das.



Hallo,
ich habe den 3258 auf die schnelle nicht in der Kompatibilitätsliste gefunden.

Bei H81 und Haswell Refresh kann es sein, dass du eine ältere CPU brauchst, um überhaupt die Firmware flashen zu können.

Ich stand neulich vor dem gleichen Problem.
Beim Gigabyte h81m DS2V wird der g3258 ab der ersten Firmware unterstützt und der multi ist drei wählbar (habe aber noch nicht geguckt bis wohin!).
Das board hat alles, was mit wichtig war, außer einen internen USB 3.0 Anschluss (für den Anschluss vom Front USB des Towers).
Dafür habe ich eine PCI Karte genommen, die ich noch übrig hatte, muss man aber bedenken.

Hoffe ich konnte helfen.

gettingbetter

Wie sieht es mit Übertaktung per Multiplikator aus, kann das Bord das von Haus aus? Ich wollte einen Pentium G3258 Anniversary übertakten, dazu ein asrock-h81m mit einer modifizierten Firmware flashen. Das Board hier ist aber eine ganz andere Klasse, d.h. Sollte es mit dem Board gehen, hole ich das.




Drei = frei

Schon wieder abgelaufen?

rower

Bin grad nicht so auf dem laufenden, ist der Sockel zukunftssicher oder kommt da bald ein neuer bei Intel? Und ist dieses Board stromsparend, also für einen htpc geeignet?

Bei Intel kommt eigentlich mit jeder CPU Generation ein neuer Sockel. Fur diesen sockel gibt es aber viele gute CPUs und die aktuellen Skylake sind auch nur in Benchmarks 5% Schneller.

PreiseC

Sind die Ferien denn immer noch nicht vorbei...



Spreche er sich aus.

Ferien? in meinem Alter?

AMD
► Grakas - konkurrenzfähig aber Stromverschwender
► CPU - sehr lahme Singlecore Performance ( auch 2015 ist die meiste Alltagssoft noch immer nicht wirklich Multithread fähig) -AMD nur über many cores konkurrenzfähig, ohne Intel auch nur nahe zu kommen - und natürlich: Stromverschwender.

Tatsachen lassen sich eben nicht kleinreden - größter AMD (8 core) vs. größter (4 cores) Intel (6 cores gibts ja auch - aber wir wollen AMD ja nicht total demontieren) [b]:
= Intel 75% schneller (single), 33% bei multi.
Die mehrkosten von einem Intel holst du dir über die Stromrechnung zurück

Gigabyte - hatte noch kein Board was nicht verschwendet, deshalb verwendet die c't ja auch immer gerne andere Marken, MSI, Asus

PreiseC

Sind die Ferien denn immer noch nicht vorbei...



Dann stell doch mal ne ordentliche TCO-Berechnung an:

- Nutzung pro Tag ca. 2 Stunden
- Strompreis pro KW/h ca. 0,25€
- Maximalauslastung anteilig 50% (gehen wir mal von einem Spielesystem aus, bei Office/Internt würde ja nahezu jede CPU im IDLE-Bereich versauern...)
- aktueller Preisvergleich wobei nur die tatsächliche Auslastung der CPU / GPU - Kombination Anwendung findet und nicht theoretische Benchmarks bzw. Maximalleistungen

Grundsätzlich stimmt deine Feststellung ja, dass die AMD-Architektur der von Intel in gewissen Bereichen unterlegen ist, ABER welche Rolle spielt das in der Praxis (1. Anwendung, 2. TCO-Kosten)

Außerdem muss man klar sagen, dass OHNE AMD INTEL die Preise noch viel weiter anziehen würde - Dollar/€-Kurs hin oder her....
Nutze seit fast 20 Jahren nur AMD-CPUs und auch ATI/AMD-GPU (bis auf wenige Ausnahmen) und muss sagen, vom Kosten/Nutzenverhältnis sehe ich wenig Grund daran etwas zu ändern. Wobei auch ich die Zukunft von AMD kritisch sehe, weil der Kampf David gegen Goliath einfach auf Dauer nicht zu gewinnen ist.
Nur ein Monopol von Intel wäre noch viel schlechter und teuerer...

PreiseC

... Du bist der beste, ich kann neben dir nicht bestehen ....




Ich habe nichts gegen AMD und nutzte zu dessen Hochzeiten auch AMD - auch weil ich ein Geizkragen bin, gewinnt eig. immer der günstigere... (letzter Absatz)

ABER

Intel: (die wichtige) SC Perf.: 75% besser d.h. AMD verbrennt alleine durch die längere Bearbeitung mehr Strom, man wartet länger, Lüfter lauter...

Wer seinen PC nicht nur 2 Std. nutzt (hier), der verbrennt so auch viel mehr mit AMD.

Ein Beispiel das mir pers. sehr sauer aufstößt: (als Energiesparer, Geizkragen)

Habe mir sehr günstig eine KomplettPC-Gamerkiste angelacht, u.a. i7-4770, AMD 280x.

Der Grundverbrauch dieser Karte ist alleine schon nicht gut (~ 20W) - wäre gerade noch tollerabel, wenn da nicht auch noch ein Gigabyte Board dabei wäre, welches locker um die 10W mehr verbraucht

Das ganze wird aber noch besser:
Sieht man sich ein YT (oder TV am PC) Video an, schnellt der Verbrauch der Graka um über 50W an! (CPU 1% Auslastung).

Es gab kurz die Überlegung, vom Notebook (seinerzeit gewechselt, weil inkl. Dislplay nicht toppbarer Verbrauch) zur großen Kiste zu wechseln, aber diese miesen Werte vermiesen mir den Umstieg - also bleibt das Book weiter der Haupt-PC.

Und ja, ich haben mir meine Nutzung ("im Drittelmix") genau errechnet:

Stromverbrauch im Monat
PC (mit 27 Zoll TFT): 10€
17,3 Zoll Notebook: 2€

Aber ich kann trotz dieser Verbrauchseskapaden zufrieden sein, habe ich den PC doch für ~350€ unter Marktwert ergattern können.


Ein Monopol von Intel wird es nicht geben - sollte AMD platt gehen, würde Intel auf die Finger gehauen - das ist Intel sehr bewusst (las über Jahre immer wieder Beiträge dazu: c't, 3DCenter).

Markdominanz: Ein Quasi Duopol besteht ja schon - Intel & Nvidia.
Beide reagieren zwar noch auf Angebote derer Konkurrenten, aber das ist nur um auch jeden möglichen Euro abschöpfen zu können / oder als Nebelkerze gegen Monopolwächter.

And last of all:
Ich bin ein Jäger, ein flipper, ein Dealer: ich bin als Jäger nicht auf den Hasen angewiesen, ich schnappe mit gleich die Wildsau!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text