(Amazon) Maxi-Cosi Priori SPS Plus Autokindersitz Gruppe 1 (in stone) für 99 € statt 120 €
188°Abgelaufen

(Amazon) Maxi-Cosi Priori SPS Plus Autokindersitz Gruppe 1 (in stone) für 99 € statt 120 €

16
eingestellt am 2. Apr 2017
Amazon hat den Preis für den maxi-cosi Priori gesenkt.

VGP: 123 € (
Link


Eigenschaften

Entspricht ECE R44/04
Einfache und sichere Installation mit dem Standard-Dreipunkt-Gurt
Side Protection System bietet optimalen Schutz bei Seitenaufprall
Fünf-Punkt-Gurtsystem für optimale Sicherheit des Kleinkindes
Gurthaken halten den Gurt beim Ein- und Aussteigen zur Seite
Gurt drei-fach höhenverstellbar
Verstellbar in vier Sitz- und RuhepositionenWeich gepolsterter und ergonomischer Sitz
Bezug abnehmbar und waschbar bis 30°C (Schonwäsche)Material: Außenseite: 100% Polyester, Füllung: 60% Polyester / 40% Polyurethan, Futter: 100% Polyester

Kundenbewertung:
4,3/5
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

16 Kommentare
Oh Gott! Ein Sitz in Fahrtrichtung mit 5-Punkt Gurt...
Freu mich schon auf die Kommentare
Als fest installierter Sitz bei den Großeltern top. Unser kleiner freut sich jedes Mal, wenn er mit Oma und Opa in Fahrtrichtung (!) durch die 30-Zonen heizen darf.

Persönlich bin ich ein großer Freund vom sparen und Schnäppchen.

Hier spart man jedoch am falschen Ende!
Bearbeitet von: "Rainer_Sauerstoff" 2. Apr 2017
Der Preis ist jetzt nicht der Hit...das ist der Standard-Angebotspreis, oder übersehe ich hier eine Besonderheit an Ausstattung!?
Warum?
Steges2. Apr 2017

Persönlich bin ich ein großer Freund vom sparen und Schnäppchen. … Persönlich bin ich ein großer Freund vom sparen und Schnäppchen. Hier spart man jedoch am falschen Ende!


gjw102. Apr 2017

Warum?


Darum!
Bearbeitet von: "Rainer_Sauerstoff" 2. Apr 2017
Den gibt's seit Wochen zu dem Preis. Hatte den vor einigen Wochen bei Amazon im blitzangebot für ca 70€ gekauft. Hab ihn zurück geschickt und bekam dann ständig emails von Amazon für den gleichen Sitz für 99€ ...
Steges2. Apr 2017

Darum!



super argument! Meine Frage war Ernst.
Was bist du für eine Wurst? Man man ... da kommt nichts mehr.
Steges2. Apr 2017

Mein "argument" war auch Ernst und nicht August



Ich frage nach deinen Gründen und dann kommt ein "Darum" und noch viel Dünnes. Gute Nacht und lass es... ich bin raus
🤦🏻♂️
gjw102. Apr 2017

🤦🏻♂️

gjw102. Apr 2017

Ich frage nach deinen Gründen und dann kommt ein "Darum" und noch viel …Ich frage nach deinen Gründen und dann kommt ein "Darum" und noch viel Dünnes. Gute Nacht und lass es... ich bin raus




Seit kurzem ist es doch unverantwortlich seinen Nachwuchs in Fahrtrichtung fahren zu lassen...

Unser Kleiner liebt den Sitz, Preis ist aber nichts besonderes...
Trailtrooper3. Apr 2017

Seit kurzem ist es doch unverantwortlich seinen Nachwuchs in Fahrtrichtung …Seit kurzem ist es doch unverantwortlich seinen Nachwuchs in Fahrtrichtung fahren zu lassen...Unser Kleiner liebt den Sitz, Preis ist aber nichts besonderes...


Mit deiner Formulierung ist mir schon klar, wie du das siehst. Man muss eigentlich nicht lange nachdenken, um die rückwärtige Fahrt zu befürworten.

Naturlich ist man früher als Erwachsender auch ohne Gurt, Kopfstützen, Airbags usw. gefahren. Das war natürlich alles viel besser.
Ohne mich bisher groß damit beschäftigt zu haben, würde mich einmal interessieren, wie die Versuchsaufbauten denn so aussehen.
Je nach Aufprall wird sicherlich ein "normaler" Sitz evtl sogar Vorteile bzw. keine Nachteile haben.
Ich stelle mir zB vor, dass der übliche Testaufbau einen Frontalcrash simuliert - die Kräfte müssten sich als bei einem Auffahrunfall umkehren, oder? Da müsste doch der erste Impuls ein Ruck nach vorne sein, den meiner Meinung nach dann ein normaler Sitz erstmal besser auffängt...
Muss jeder für sich selber entscheiden.
Mein Sohn fuhr überhaupt nicht gerne entgegen der Fahrtrichtung, sondern sieht lieber nach vorne.
Die Ablenkung durch ein schreiendes Kind ist auch nicht zu unterschätzen, vor allem wenn man es nicht so leicht im Blick hat...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text