Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
174° Abgelaufen
23

[Amazon / MM] WD 40 TB My Cloud Pro PR4100 Pro Serie 4-Bay Network Attached Storage - NAS (MM Club Mitglieder zahlen nur €1360,-)

1.600€2.059€-22%
Kostenlos Amazon Angebote
Avatar
jamesblond
Mitglied seit 2011
8.226
4.143
eingestellt am 4. Mär 2022

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

► ► MM Club Mitglieder zahlen nur 1360€!

Bei Amazon oder Mediamarkt bekommt ihr das WD 40 TB My Cloud Pro PR4100 Pro Serie 4-Bay Network Attached Storage - NAS zum reduziertne Preis

► Preisvergleich bei 2059€

  • Multifunktionaler Medienserver mit 4 Laufwerksschächten, Intel Pentium N3710 1,6-GHz-Quad-Core-Prozessor, 4GB DDR3L RAM, 3x USB 3.0 und integrierter Videotranskodierung zum Streamen von HD-Inhalten
  • Zentraler Speicher zum Organisieren von Medien und zur Verbesserung Ihres Workflows; schnelle und einfache Einrichtung, robuster Gerätemanager mit My Cloud OS 3; Unterstützung für Konfigurationen mit RAID 0, 1, 5, 10, JBOD und Spanning
  • WD Sync für synchronisierte Inhalte und standortunabhängigen Zugriff. Personalisierung mit herunterladbaren Apps wie Plex, Dropbox, Milestone Arcus und viele mehr
  • WD Sync für synchronisierte Inhalte und standortunabhängigen Zugriff. Personalisierung mit herunterladbaren Apps wie Plex, Dropbox und viele mehr
  • Lieferumfang: WD My Cloud Pro PR4100 40TB, WDBNFA0400KBK-EESN, NAS-System inkl. Ethernet-Kabel, Netzteil, Netzkabel und Schnellinstallationsanleitung

Versand und Rückgabe bei Amazon

Die folgenden Infos beziehen sich nur auf Artikel, die von Amazon versendet werden. Erfolgt der Versand durch einen Marketplace-Händler, können die Versandkosten abweichen.

Der Standardversand kostet regulär 2,99€, solange der Bestellwert unter 29€ liegt. Je nach Produktkategorie können auch 3,99€ Versandkosten anfallen. Einige Artikel erhaltet ihr aber auch generell kostenfrei. Diese sind dann mit „kostenloser Lieferung“ gekennzeichnet.

Alternativ könnt ihr eure Bestellung an Abholstationen und Locker schicken lassen. Die Versandkosten sind dann jeweils 1€ günstiger.

Für Prime-Mitglieder (Mitgliedschaft kostenpflichtig) gilt stets kostenfreier Versand. Das gilt auch für Premiumversand und Same Day Lieferung (ab 20€ Bestellwert)
Zusätzliche Info
Sag was dazu

Auch interessant

Beste Kommentare
Avatar
Einfach mal nach dem Gerät bzw nach NAS Geräten von WD googeln >>>> Finger weg, ist Schrott
23 Kommentare
  1. Avatar
    Einfach mal nach dem Gerät bzw nach NAS Geräten von WD googeln >>>> Finger weg, ist Schrott
  2. Avatar
    Cokeman04.03.2022 08:45

    Einfach mal nach dem Gerät bzw nach NAS Geräten von WD googeln >>>> Finger …Einfach mal nach dem Gerät bzw nach NAS Geräten von WD googeln >>>> Finger weg, ist Schrott


    Ja, NAS Schrott und FPen 40EURO/TB
  3. Avatar
    Shoop gibt 2% bei MediaMarkt
    Bearbeitet von: "Kreuzfahrerin" 4. Mär
  4. Avatar
    Cokeman04.03.2022 08:45

    Einfach mal nach dem Gerät bzw nach NAS Geräten von WD googeln >>>> Finger …Einfach mal nach dem Gerät bzw nach NAS Geräten von WD googeln >>>> Finger weg, ist Schrott


    Wenn man speziell nach den WD Pro PRx100-Modellen googelt, findet man in erster Linie sehr viele positive Berichte und Kundenbewertungen. Kritik findet man in erster Linie zum Update von OS 3 auf OS 5, da hier einige Features entfallen sind. Da hängt es meiner Meinung davon ab, ob man diese nutzt oder nicht. Sicherheitsaspekte wurden zuletzt bei anderen WD-NAS-Modellen bzw. OS 3 kritisch berichtet. Hättest du daher ein paar konkretere Infos, was an diesem Modell hier generell „Schrott“ ist?
  5. Avatar
    Dann doch lieber eine DS420+ und 4x10TB kaufen (zur Not aus externen HHDs)...
  6. Avatar
    Jens98804.03.2022 08:56

    Wenn man speziell nach den WD Pro PRx100-Modellen googelt, findet man in …Wenn man speziell nach den WD Pro PRx100-Modellen googelt, findet man in erster Linie sehr viele positive Berichte und Kundenbewertungen. Kritik findet man in erster Linie zum Update von OS 3 auf OS 5, da hier einige Features entfallen sind. Da hängt es meiner Meinung davon ab, ob man diese nutzt oder nicht. Sicherheitsaspekte wurden zuletzt bei anderen WD-NAS-Modellen bzw. OS 3 kritisch berichtet. Hättest du daher ein paar konkretere Infos, was an diesem Modell hier generell „Schrott“ ist?



    Allein schon der Preis, ob mit oder ohne Festplatten für ein rund 6 Jahre altes Gerät. Da bekommt man im Vergleich Synology oder QNAP mit aktueller Hardware. Dann schau dir einfach nur die Software an und die Apps und vergleich das mit anderen Herstellern.

    Was du ansprichst, ist ja ein relativ "neuer" Grund, niemals sich ein solches Gerät zu kaufen. Nur weil man angeblich unfähige Leute hat, werden einfach "alte Geräte" über den Jordan geworfen und die Leute können die Geräte nicht mehr so nutzen, wofür sie mal angeschafft wurden. Ob das nun die Wahrheit ist - und man inkompetente Mitarbeiter hat - oder das ne reine Strategie ist um neue NAS Server unter die Leute zu bringen -> beides unter aller Kanone ... demzufolge, kann ich bei solchen Geräten von dem Hersteller nur abraten, allein schon auf Grund der Wiederholungsgefahr.
    Bearbeitet von: "Cokeman" 4. Mär
  7. Avatar
    Jens98804.03.2022 08:56

    Wenn man speziell nach den WD Pro PRx100-Modellen googelt, findet man in …Wenn man speziell nach den WD Pro PRx100-Modellen googelt, findet man in erster Linie sehr viele positive Berichte und Kundenbewertungen. Kritik findet man in erster Linie zum Update von OS 3 auf OS 5, da hier einige Features entfallen sind. Da hängt es meiner Meinung davon ab, ob man diese nutzt oder nicht. Sicherheitsaspekte wurden zuletzt bei anderen WD-NAS-Modellen bzw. OS 3 kritisch berichtet. Hättest du daher ein paar konkretere Infos, was an diesem Modell hier generell „Schrott“ ist?


    Das OS der WD NAS ist im Vergleich zu Synology oder QNAP sehr beschränkt und der Pentium Prozessor verspricht zusätzlichen Lüfterspaß.
    Und das beste: Für den Preis kann man z.B. zwei Ironwolf pro mit je 20TB (Deal war vor ein Paar Tagen hier, 499 das Stück) und ein Synology 920+ (570 bei AMZ) kaufen - ist preislich gleich, hat zwei Bays frei für Erweiterung und ein sicher besseres NAS, Betriebssystem und evtl. auch bessere Platten. Von mir ein klares Cold. Ein Mal WD, nie wieder WD.
    Bearbeitet von: "pingcheater" 4. Mär
  8. Avatar
    ich sehe hier auch keinen Deal. 4x10 TB WD Red kosten ca. 1000€ und eine DS420+ oder920+ ca. 500€
    Synology unterstützt bei den + Modell REFS und diese Funktion ist in meinen Augen bei diesen Datenmengen ein Muss
  9. Avatar
    Cokeman04.03.2022 09:06

    Allein schon der Preis, ob mit oder ohne Festplatten für ein rund 6 Jahre …Allein schon der Preis, ob mit oder ohne Festplatten für ein rund 6 Jahre altes Gerät. Da bekommt man im Vergleich Synology oder QNAP mit aktueller Hardware. Dann schau dir einfach nur die Software an und die Apps und vergleich das mit anderen Herstellern. Was du ansprichst, ist ja ein relativ "neuer" Grund, niemals sich ein solches Gerät zu kaufen. Nur weil man angeblich unfähige Leute hat, werden einfach "alte Geräte" über den Jordan geworfen und die Leute können die Geräte nicht mehr so nutzen, wofür sie mal angeschafft wurden. Ob das nun die Wahrheit ist - und man inkompetente Mitarbeiter hat - oder das ne reine Strategie ist um neue NAS Server unter die Leute zu bringen -> beides unter aller Kanone ... demzufolge, kann ich bei solchen Geräten von dem Hersteller nur abraten, allein schon auf Grund der Wiederholungsgefahr.


    Danke für deine Antwort.

    Den Preis habe ich bei meiner Nachfrage bewusst nicht einbezogen. Auch die „Preisstabilität“ ist ein Thema für sich. Es geht mir rein um die technische Bewertung des Gerätes.

    Zum Hintergrund: ich habe seit einiger Zeit das Modell PR2100 im Einsatz. Daher interessiert mich natürlich brennend, ob es mir unbekannte Gründe gibt, das Gerät womöglich austauschen zu müssen. Ich nutze das Gerät ohne Clouddienste und greife remote bei Bedarf über VPN auf die Daten zu. Performance (insbesondere Übertragungsgeschwindigkeit) und Geräuschpegel sind bislang sehr zufriedenstellend.

    Ob Apps und Software dafür sorgen, dass das Gerät generell „Schrott“ ist, hängt wie gesagt meines Erachtens vom Einsatzzweck ab. Wenn man bestimmte Apps nicht nutzt bzw. mit dem Funktionsumfang des OS zufrieden ist, ist „Schrott“ eher subjektiv. Das „Pro“ im Namen lässt aber durchaus einen „Pro“-Funktionsumfang erwartend, stimmt schon.

    Die Politik von WD kann man natürlich kritisch hinterfragen, wenn Synology und QNAP bereits zeigen, wie besserer/längerer Gerätesupport aussieht. Bei diesen Preisen nach nur wenigen Jahren einfach den Support auslaufen zu lassen, ist mehr als ärgerlich. Immerhin (wenn auch nicht WD positiv anzurechnen): scheinbar bekommt man relativ problemlos Debian installiert. Damit wird das Teil wenigstens nicht zum Briefbeschwerer, selbst wenn der Support ausläuft.

    Tldr: Gibt es harte Fakten, die das Gerät für jeden und jeden Einsatzzweck gefährlich machen?
  10. Avatar
    Schade kein WD-40 Deal
  11. Avatar
    Bei so massivem Speichernedarf würde ich erwägen einen Eigenbau vorzunehmen.
    Damit kann man nicht nur gunsitger fahren sondern auch flexibler
  12. Avatar
    Jens98804.03.2022 08:56

    Wenn man speziell nach den WD Pro PRx100-Modellen googelt, findet man in …Wenn man speziell nach den WD Pro PRx100-Modellen googelt, findet man in erster Linie sehr viele positive Berichte und Kundenbewertungen. Kritik findet man in erster Linie zum Update von OS 3 auf OS 5, da hier einige Features entfallen sind. Da hängt es meiner Meinung davon ab, ob man diese nutzt oder nicht. Sicherheitsaspekte wurden zuletzt bei anderen WD-NAS-Modellen bzw. OS 3 kritisch berichtet. Hättest du daher ein paar konkretere Infos, was an diesem Modell hier generell „Schrott“ ist?


    Egal ist Schrott, Herrgott
  13. Avatar
    Ich habe das EX4100. Rein technisch bin ich damit prinzipiell zufrieden. Die Software Lösungen seitens WD sind allerdings eine absolute Katastrophe.

    - WD Sync, ein einfaches Tool zum synchronisieren von Ordnern zwiwchen PC und NAS wurde abgekündigt und durch ein Programm mit teurem Abo-Modell ersetzt. Da ich für solche Grundfunktionen nicht jährlich einen Haufen Geld bezahle, musste ich mir eine Alternative suchen. FreeFileSync ist hier brauchbar für mich.

    - Nach dem OS 5 Update sind einige Funktionen weggefallen, die ich vorher genutzt habe. Es gibt keinen Web-Filebrowser mehr, um mal schnell auf dem NAS direkt die Ordner anzuschauen über einen Browser. Geht nur noch vernünftig über SMB im Heimnetzwerk. Die mobile App ist auch unbrauchbar, da einfachste Funktionen, wie das Speichern eines Ordners als lokale Kopie zur Offline-Verwendung auf dem Mobilgerät, schlichtweg nicht mehr verfügbar sind. Dadurch als Cloudspeicher für mich völlig unbrauchbar. Wer es als NAS im Heimnetz nutzen möchte, für den ist es OK.
    Bearbeitet von: "Barnissimo" 4. Mär
  14. Avatar
    LOL
  15. Avatar
    Barnissimo04.03.2022 11:07

    Ich habe das EX4100. Rein technisch bin ich damit prinzipiell zufrieden. …Ich habe das EX4100. Rein technisch bin ich damit prinzipiell zufrieden. Die Software Lösungen seitens WD sind allerdings eine absolute Katastrophe.- WD Sync, ein einfaches Tool zum synchronisieren von Ordnern zwiwchen PC und NAS wurde abgekündigt und durch ein Programm mit teurem Abo-Modell ersetzt. Da ich für solche Grundfunktionen nicht jährlich einen Haufen Geld bezahle, musste ich mir eine Alternative suchen. FreeFileSync ist hier brauchbar für mich.- Nach dem OS 5 Update sind einige Funktionen weggefallen, die ich vorher genutzt habe. Es gibt keinen Web-Filebrowser mehr, um mal schnell auf dem NAS direkt die Ordner anzuschauen über einen Browser. Geht nur noch vernünftig über SMB im Heimnetzwerk. Die mobile App ist auch unbrauchbar, da einfachste Funktionen, wie das Speichern eines Ordners als lokale Kopie zur Offline-Verwendung auf dem Mobilgerät, schlichtweg nicht mehr verfügbar sind. Dadurch als Cloudspeicher für mich völlig unbrauchbar. Wer es als NAS im Heimnetz nutzen möchte, für den ist es OK.


    Aber auch dann ist der Preis im Vergleich zu guten Geräten ordentlicher Hersteller völlig übertrieben... Wie oben beschrieben, gibts fürs gleiche Geld ein aktuelles Synology mit zwei 20er Platten (und zwei freie bays für Erweiterung). Bei 18er Platten, ist man sogar deutlich günstiger unterwegs. Dieses Gerät hat einfach keine Vorteile.
  16. Avatar
    pingcheater04.03.2022 12:56

    Aber auch dann ist der Preis im Vergleich zu guten Geräten ordentlicher …Aber auch dann ist der Preis im Vergleich zu guten Geräten ordentlicher Hersteller völlig übertrieben... Wie oben beschrieben, gibts fürs gleiche Geld ein aktuelles Synology mit zwei 20er Platten (und zwei freie bays für Erweiterung). Bei 18er Platten, ist man sogar deutlich günstiger unterwegs. Dieses Gerät hat einfach keine Vorteile.


    Das ist durchaus möglich, das kommt noch dazu. Ich habe da ehrlich gesagt keinen direkten Vergleich und besitze mein Gerät schon einige Jahre. Ich wollte nur zu bedenken geben, dass unabhängig vom Preis WD massiv Probleme mit der Software hat. Für meine Zwecke komme ich damit klar, aber als Speicher, auf den man von überall zugreifen möchte, kann ich es nicht empfehlen.
  17. Avatar
    Ich kann auch nur bestätigen, dass die Software und der Remotezugriff bei WD NAS Lösungen eine einzige Katastrophe sind.

    WD kann interne HDDs und USB-Gehäuse - danach hört's auch schon auf.
  18. Avatar
    Deal Alarm für „WD40“ angesprungen. Made my day.
  19. Avatar
    Das Teil ist ja teurer als das geschätzt ungefähr Dreiundsechzigtausend Mal bessere QNAP TVS-472XT, welches immer noch das beste 4-bay NAS System auf dem Markt sein dürfte.
    Und Synology ist da nochmal ein gutes Stück günstiger (wenn auch nicht ganz auf dem Level von QNAP, aber doch deutlich über dem WD hier).
    Der Preis macht einfach 0 Sinn
    Bearbeitet von: "DeiMudda" 4. Mär
  20. Avatar
    DeiMudda04.03.2022 20:43

    Das Teil ist ja teurer als das geschätzt ungefähr Dreiundsechzigtausend M …Das Teil ist ja teurer als das geschätzt ungefähr Dreiundsechzigtausend Mal bessere QNAP TVS-472XT, welches immer noch das beste 4-bay NAS System auf dem Markt sein dürfte.Und Synology ist da nochmal ein gutes Stück günstiger (wenn auch nicht ganz auf dem Level von QNAP, aber doch deutlich über dem WD hier).Der Preis macht einfach 0 Sinn


    QNAP hat in letzter Zeit kein gutes Bild abgegeben, was die Angriffe mit Ransomware angeht- da bin ich froh, dass ich bei Synology bin.
  21. Avatar
    pingcheater04.03.2022 20:57

    QNAP hat in letzter Zeit kein gutes Bild abgegeben, was die Angriffe mit …QNAP hat in letzter Zeit kein gutes Bild abgegeben, was die Angriffe mit Ransomware angeht- da bin ich froh, dass ich bei Synology bin.


    Mir gehts eher um die Hardware.
    Aber zu deiner Aussage zur Software, das scheint mittlerweile behoben zu sein.
    Das Hauptproblem war, dass das Gerät einfach mehr als Synology von Hand gemanaged werden muss(te - jetzt nicht mehr).
    1. Sie kam z.B. bei Auslieferung mit Standard-Nutzername "Admin" und Standardpasswort "Admin".
    2. Die Firewall war per Default erstmal deaktiviert bzw. man musste Qufirewall erstmal selbst runterladen.
    3. Es gab wohl bis letztes Jahr keine Zweifaktor-Authentifizierung ( Diese muss zwar auch jetzt noch manuell aktiviert werden, aber wenn man das tut, ist der zweite Faktor nun das eigene Handy, und so kann ein Eindringen mittlerweile zuverlässig ausgeschlossen werden).
    Ziemlich klar, dass da ein Angriff nicht lange auf sich warten ließ, wer da nicht manuell aktiv wurde. Synology war da eher eine Konsumer-orientierte Lösung, wo das meiste auch vorher schon vorkonfiguriert war (so wie mittlerweile bei QNAP).

    Um aber bei der Hardware zu bleiben, würde ich die WD niemandem empfehlen, der sich dazu durchringen kann, weniger Geld für bessere Alternativen auszugeben
    Bearbeitet von: "DeiMudda" 4. Mär
  22. Avatar
    Bei entsprechender Hardware und gutem Wissen würde ich ein Eigenbau mit einem soliden Debian um Faktoren vorziehen. Ich hatte einmal Synology und nie wieder. Ganz zu Schweigen von dem Teil hier…
Dein Kommentar
Avatar