373°
ABGELAUFEN
[Amazon] MSI Cubi N-BN37004G1T0X10M Mini-PC (Intel Pentium N3700, 4GB RAM, 1TB HDD Win 10 Home) Idealo:399 €
[Amazon] MSI Cubi N-BN37004G1T0X10M Mini-PC (Intel Pentium N3700, 4GB RAM, 1TB HDD Win 10 Home) Idealo:399 €

[Amazon] MSI Cubi N-BN37004G1T0X10M Mini-PC (Intel Pentium N3700, 4GB RAM, 1TB HDD Win 10 Home) Idealo:399 €

Preis:Preis:Preis:229€
Zum DealZum DealZum Deal
Idealo:399 € (aber mit einer 128 GB SSD und Windows 10 pro )
Genau die gleiche Konfiguration finde ich Generalüberholt bei Ebay für 305 €.

Bewertungen liegen bei 4,0 von 5 Sternen (31 Bewertungen)

Betriebssystem: Windows 10 Home
Prozessor:Intel Pentium N3700 mit bis zu 2,4 GHz, 2 MB Cache
Grafik: Intel HD Grafik
Arbeitsspeicher:1x 4 GB DDR3L-1600, 1x freier DDR3L SO-DIMM Slot, bis zu 8 GB (die Garantie erlischt beim Aufrüsten des PCs nicht)
Festplatte: 1 TB 2,5 Zoll HDD, 1x freier mSATA Slot
Anschlüsse: 4x USB 3.0, 1x HDMI 1.4, 1x VGA, 1x Mic-in/Headphone-out
Kommunikation/Audio: AW-NE199NF 802.11 b/g/n , Gigabit LAN 8111G 10/100/1000, Realtek ALC283
Sonstiges: Vesa Mount (75x75mm), Kingston Lock, HDD-Dock
Netzteil/Lautstärke: 40 Watt / 0 Dezibel
Abmessungen/Gewicht: BxHxT:116x112x55,5mm (mit HDD) / 700 g

Produktbeschreibung:

"Die extra kompakte PC-Box für Multimedia und Arbeit: Der MSI Cubi N gefällt nicht nur optisch, sondern besticht auch mit lautloser Kühlung und besonders geringem Strombedarf. Der Mini-PC bietet mit dem neuen Intel Pentium N Prozessor eine für seine Größe ungewöhnliche hohe Rechenleistung. Der Cubi N ist die schicke und platzsparende Lösung für alle PC-Aufgaben wie Internet, E-Mail und Büroanwendungen sowie TV, Musik, Film- und Bildwiedergabe."

Ultrascharfe Bilder in 4K UHD:

Der MSI Cubi N benutzt einen Intel Braswell N Prozessor, welcher HEVC (H.265) beherrscht. Damit kann der Cubi N 4k UHD Filme wiedergeben für einen unvergesslichen Filmgenuss.

Gibt auch noch eine 2te Version:
Mit Intel Celeron N3150, 2 GB Ram und 32 GB SSD kostest nur 149 € !.



8 Kommentare

Den kleinen hab ich stehen, der kommt aber ohne extra SSD oder HDD daher, nur mit 32GB Speicher

Wenn man da noch die HDD anschaffen will, gibt man auch nochmal 50€ aus:
geizhals.de/?ca…t=p

Wäre man schon auf 200 € angelangt.

> Gibt auch noch eine 2te Version:
> Mit Intel Celeron N3150, 2 GB Ram und 32 GB SSD kostest nur 149 € !.

Der N3700 ist ca. 15% schneller als der N3150
Bearbeitet von: "Bockel" 17. Sep 2016

Danke, endlich ein super Ersatz für Geräte wie den Cenovo2 von Gearbest. Der hatte nach wenigen Starts bereits den Geist aufgegeben. Der MSI kostet zwar doppelt soviel, hat aber Vorteile. So habe ich für 20 Euro noch 4 GB Ram mitbestellt, also 8 GB insgesamt. Dazu Gigabit Ethernet, und MSI vertrau ich hinsichtlich Qualität zehnmalmehr als Noname Chinaware. Und das Windows ist legal, anders als beim Cenovo.
Eine 256 GB SSD habe ich noch, werd daher die 1 TB Platte dagegen austauschen.
Und sollte es doch ein Problem geben, dürfte der Umtausch bei Amazon wesentlich leichter vonstatten gehen als bei Gearbest, das war recht nervig.
Bearbeitet von: "markulrich" 17. Sep 2016

Hot! Grafikkarte kann 24Hz?

Schade, dass der Prozessor so lahm ist. Auch wenn die Atom-Architektur verbessert wurde - der Pentium 3700 reißt keine Bäume aus.

N3700 ist top im preis/leitungs verhältnis und dazu minimal im stromverbrauch,
ka warum die leute sowas immer mit einer 300€ cpu vergleichen

das ist ein mega knaller preis .. ich tipp auf abverkauf da der nachfolger vor kurzem raus ist

Bearbeitet von: "drevil2" 18. Sep 2016

"Ich bin entzückt"
Gestern eingetroffen.

Da ich Geräte mit SSDs gewohnt bin, kommt mir Windows etwas langsam vor. Gibt schlimmeres, ist auf jedenfall brauchbar. Die Platte rauscht leise vor sich hin.
Hinterm Großbild-TV wird das kaum zu hören sein, bei mir steht das Teil aber auf dem Schlafzimmernachttisch, da will ich völlige Ruhe haben.
Also mit folgender Methode das Windows auf eine 256 GB SSD geklont: pcwelt.de/tip…tml

Auf der hat Windows dann ca. 150 GB zur Verfügung, davon 100 noch frei (Rest ist recovery und anderes).


Beim Einbau (sehr einfach) gleich noch die zusätzlichen 4 GB Ram eingesteckt.

Ergebnis: wow.
ca. 10 sekunden bis zum Windows-Login, Totenstille, sehr performante Oberfläche.

Gerät wirkt sehr gut verarbeitet, jede Menge Lüftungsschlitze sorgen für lüfterlose Zirkulation. Ganz anders als die neuesten China Mini-PCs, die wesentlich flacher sind, und anstatt Luftlöchern lieber schick aussehende Glasplatten aufs Gehäuse bappen, so dass Käufer immer wieder über Überhitzung klagen.
Zum MSI habe ich bislang keine Beschwerden wegen Überhitzung gefunden.

Bin sehr zufrieden. Youtube Full-HD Videos flüssig (bis auf die Ruckler beim nachladen über unser wlan).
Die 3D Grafik soll laut Benchmarks etwa doppelt so schnell sein wie die der 2015-2016 populären baytrail chips. Auf denen lief Fallout 3 und Halflife 2 mit reduzierten details super. Man wird hier also keine Quantensprünge erwarten können, aber etwas bessere Detaileinstellungen bei solchen Games sollten nun möglich sein.

Nachtrag: Habe testweise "Riddick: Assault on Athena" und "Metro Last Light Redux" installiert.
Auf meinem älteren 2 GB Baytrail Mini-PC (Z3736F) lief Riddick unspielbar langsam, Metro gar nicht.
Beides läuft auf dem MSI nun flüssig spielbar!

Nachtrag2: Auch Deus Ex Human Revolution läuft, auf Baytrails ist es unspielbar langsam. Fallout 3 läuft mit "Ultra" Grafikdetails! (Baytrail: medium). Fallout 4 startet nicht, aber das fordert selbst grosse PCs.
Tomb Raider (2013) läuft in "Normal" mit 14-16 FPS laut integriertem benchmark (1280x1024 Pixel Bildschirm). Gut spielbar.
Wolfenstein New Order friert frühzeitig ein, nachdem einige Intro-Animationen sichtbar waren.

Auch wenn mich diese Lösung mehr als doppelt so viel kostet wie ein Billig-Angebot aus China, hat sich der Kauf gelohnt. Ein performantes, lautloses System welches keine Hitzeprobleme erwarten lässt. Danke für den Deal!
Bearbeitet von: "markulrich" 23. Sep 2016

Zum Thema Linux:
ich hatte auf einem anderen PC Debian 8.3.0 Lxde auf einen USB Stick installiert. Der startet auch auf dem MSI, aber die Auflösung des Desktops ist zu niedrig.
Also habe ich dann mal Debian 8.6.0 Lxde auf einen USB-3 (DREI) Stick installiert. Bei dieser Version sollen andere Intel-Treiber zur Verwendung kommen.
Dieses System startet nicht, es gibt ständig USB Fehler, etwas mit ehci-orion. Etwas googlen zeigt hier ein grundsätzliches Problem mit einigen USB Chips. Lösung: Auf einen USB-ZWEI Stick installieren. Damit startet dann Debian 8.6.0.
lsusb -t zeigt, dass der Controller nun im USB2 Modus läuft (480M). Es wird auch ein USB3 Bus (5000M) gelistet, aber da hängt laut lsusb kein Port dran. Offenbar ein Treiberproblem, mag sein, dass andere Distros das besser lösen.

Mit Debian 8.6.0 stimmt nun zwar die hohe Displayauflösung, jedoch wird kein DRI unterstützt.
Also keine Grafik-Beschleunigung.
Ein HD H264 Video mit 1280x536 läuft aber flüssig mit 23 FPS, es lässt sich erstaunlicherweise auch skalieren, wenn man im Gnome-Mplayer explizit X11 als Videoausgabe wählt (Normalerweise laufen Videos in diesem Modus unskalierbar).


Ich habe auch versucht Ubuntu zu starten, bekomme aber nur einen schwarzen Bildschirm.
Der Einsatz von Linux ist also mit Einschränkungen möglich, und erfordert für mehr noch einiges an Recherche und Tests.
Wifi klappt übrigens mit den unfreien Firmware Treibern.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text