[amazon] Optoma HD142X DLP-Projektor (Full HD, 3000 ANSI Lumen, Kontrast 23.000:1, 1,1x Zoom, 16:9 nativ, 3D ready, max. 26dbA, max. 8.000h Lampenlebensdauer) schwarz
357°Abgelaufen

[amazon] Optoma HD142X DLP-Projektor (Full HD, 3000 ANSI Lumen, Kontrast 23.000:1, 1,1x Zoom, 16:9 nativ, 3D ready, max. 26dbA, max. 8.000h Lampenlebensdauer) schwarz

409€507,91€-19%Amazon Angebote
29
eingestellt am 22. Nov 2017
PVG: 507,91€

Eigenschaften (von amazon.de):
  • DLP-Projektor, Anwendungsbereiche: Heimkino und Spiel & Spaß; Beeindruckendes 3D Home Entertainment
  • Auflösung: 1920 x 1080 Pixel (1080p)
  • Kontrast: 23.000:1, Helligkeit: 3000 ANSI Lumen
  • Features: Eco+, Full 3D, ISF Modi, Gaming Modus, Verbessertes Farbrad, Integrierte Lautsprecher, Lampenlebensdauer bis zu 8.000 Stunden + 5 Jahre Farbgarantie
  • Lieferumfang: Optoma HD142X DLP-Projektor, AC Netzkabel, I/O Kabel, Fernbedienung mit Batterien, Quick Start Card
  • Full HD
  • DMD/DLP

Technische Infos: projektoren-datenbank.com/pro…751

Typ: DLP • Chips: 1x 0.65" • Auflösung (darstellbar): Full HD (1920x1080) • Auflösung (nativ): Full HD (1920x1080) • Helligkeit: 3000 ANSI Lumen • Kontrast: 23.000:1 • Bildverhältnis: 16:9 nativ/4:3 kompatibel • Bilddiagonale: 0.71-7.75m • Projektionsabstand: 1.00-10.00m • Projektionsverhältnis: 1.48:1-1.62:1 • Lampenlebensdauer: 5000/6000/8000 Stunden (Standard/Eco/Eco+) • Geräuschentwicklung: -/26dB(A) (Standard/Eco) • Lens-Shift: nein • Anschlüsse: 2x HDMI (1x MHL-kompatibel), 1x Klinke Audio Out, 1x USB 2.0 • Stromverbrauch: 230/192W (Standard/Eco) • Abmessungen (BxHxT): 298x96.5x230mm • Gewicht: 2.38kg • Besonderheiten: 3D-Ready (aktiv), integrierte Lautsprecher (1x 10W)

Alter Deal von @El_Lorenzo ):mydealz.de/dea…957

Preisverlauf:
1076574.jpg
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

29 Kommentare
Den kaufen oder den BenQ W1090 für 460€ aus dem Warehouse Deal behalten?
Bei den Tests kommt der hier nicht so gut weg
deradam22. Nov 2017

Den kaufen oder den BenQ W1090 für 460€ aus dem Warehouse Deal behalten?



Hier ein Vergleich: https://kagoo.co.uk/pro…14215424046-7EGaX.jpg
Für einen Vergleich auch sehr gut: projektoren-datenbank.com/pro…080 Dort die beiden Modelle eintragen und vergleichen.

Vorteile Optoma: 3D, leiser (26 vs 36dB), max. Lampenlebensdauer (8.000h vs 3.000h), Helligkeit (3.000 ANSI-Volumen vs. 2.000 BenQ)
Bearbeitet von: "Xdiavel" 22. Nov 2017
Looking4Dealz22. Nov 2017

Bei den Tests kommt der hier nicht so gut weg


Welche Tests? GIlt sicherlich nicht für alle, siehe::
15424051-C5c1r.jpg
Bearbeitet von: "Xdiavel" 22. Nov 2017
Kann jemand eine gute Leinwand empfehlen? eine die ich der Decke verschwinden lassen kann?
Aus eigener Erfahrung mit dem Gerät kann ich sagen: Sehr schön leise ...
deradam22. Nov 2017

Den kaufen oder den BenQ W1090 für 460€ aus dem Warehouse Deal behalten?



Projektionsverhältnis beachten!
Und bedenke auch, dass der Optoma kein RGBRGB Farbrad hat, sondern eines mit einem weißen Segment.
Bearbeitet von: "Lobo666" 22. Nov 2017
Gekauft
Hat jemand noch ein guten Leinwand-Deal?
Lobo66622. Nov 2017

Projektionsverhältnis beachten!Und bedenke auch, dass der Optoma kein …Projektionsverhältnis beachten!Und bedenke auch, dass der Optoma kein RGBRGB Farbrad hat, sondern eines mit einem weißen Segment.


ist das schlecht?
Lobo66622. Nov 2017

Projektionsverhältnis beachten!Und bedenke auch, dass der Optoma kein …Projektionsverhältnis beachten!Und bedenke auch, dass der Optoma kein RGBRGB Farbrad hat, sondern eines mit einem weißen Segment.

und was davon ist jetzt besser?
Flipper133722. Nov 2017

und was davon ist jetzt besser?



sutsh22. Nov 2017

ist das schlecht?


Bedeutet am Praxisbeispiel folgendes:
* gewünschte Bildbreite von 2m
=> Optoma Abstand zur Leinwand = 293 - 324cm
=> BenQ Abstand zur Leinwand = 230 - 300 cm

Grundlegend kann also der BenQ näher zur Leinwand platziert werden, um die gleiche Bildgröße zu erreichen. Dies muss bei der individuellen Raumsituation eben vor dem Kauf beachtet werden. Lässt sich auf projektoren-datenbank.com/pro…080 für beide Modelle berechnen. Für die Theorie siehe: beamer.wikia.com/wik…nis
Bearbeitet von: "Xdiavel" 22. Nov 2017
Hmm ich hab den Viewsonic PJD7720HD auf der Wunschliste, unterscheiden sich von den Stats nicht so großartig kagoo.co.uk/pro…0hd
Xdiavel22. Nov 2017

Hier ein Vergleich: …Hier ein Vergleich: https://kagoo.co.uk/projectors/compare/benq-w1090-vs-optoma-hd142[Bild] Für einen Vergleich auch sehr gut: http://www.projektoren-datenbank.com/pro/indexvergleich.php?id=13080 Dort die beiden Modelle eintragen und vergleichen.Vorteile Optoma: 3D, leiser (26 vs 36dB), max. Lampenlebensdauer (8.000h vs 3.000h), Helligkeit (3.000 ANSI-Volumen vs. 2.000 BenQ)


Erstmal Danke für den Vergleich. Die Lautstärke ist ein wichtiges Argument und die Angaben zu Lampenlebensdauer finde ich auch recht interessant.
Zwei Beamer nur anhand der technischen Daten zu vergleichen ist ansonsten aber ähnlich sinnlos wie bei Digitalkameras. Für den Einsatz in einem abgedunkelten Heimkino ist so gut wie jeder aktuelle Beamer selbst im Eco-Modus hell genug, heller ist anders als bei einem Präsentationsbeamer nicht unbedingt besser. Daher sollte man sich lieber an den Meinungen in den einschlägigen Foren oder Testberichten orientieren.
sutsh22. Nov 2017

ist das schlecht?



Bei einem RGBRGB Farbrad wird der Regenbogeneffekt minimiert, außerdem ist die Farbdarstellung im Regelfall besser. Ein Farbrad mit weißem Segment erhöht die Lichtausbeute. Ich würde im Heimkinobereich immer ein RGBRGB Farbrad bevorzugen.
Flipper133722. Nov 2017

und was davon ist jetzt besser?



Das lässt sich nicht so einfach beantworten. Wenn man eine neutrale Gain <= 1,0 Leinwand einsetzt (keine Hochkontrastleinwand), dann ist es egal wenn der Beamer näher an der Leinwand hängt. In diesem Fall ist die Positionierung nur von den Gegebenheiten im Raum abhängig und wenn man den Beamer dann näher an der LEinwand plazieren kann, würde ich den BenQ bevorzugen. Wenn eine nähere Platzierung in meinem Raum nicht möglich ist oder man eine Hochkontrastleinwand nutzt wäre der der Optoma eher eine Überlegung wert.
Flipper133722. Nov 2017

und was davon ist jetzt besser?

BENQ ist viel viel besser
Xdiavel22. Nov 2017

Welche Tests? GIlt sicherlich nicht für alle, siehe::[Bild]



Du musst auch schon die "Tests" lesen. Die mit den guten Bewertungen haben verdammt wenig zum Testaufbau oder zu Messwerten geschrieben - dafür werden 1:1 die technischen Daten des Herstellers abgeschrieben.

Insbesondere die Lichtstärke von 3000 Lumen passt nicht zu den Messergebnissen. Und auch die angebliche geringe Lautstärke (Herstellerangabe 26 db; bei HT als "deutlich unter 30 db beschrieben) passt offensichtlich nicht zu den häufiger beanstandeten hohem Lüftergeräusch, wenn man bedenkt das 30 db etwa dem eigenem Atemgeräusch entspricht.
coolsear22. Nov 2017

BENQ ist viel viel besser


Und viel lauter. Somit in leisen Szenen tatsächlich störend, 580, 1070, 683 hatte ich zum Vergleich. Wobei die Geräuschentwicklung natürlich subjektiv wahrgenommen wird, der Frequenzbereich bei den Benq nervte einfach recht schnell.
Das Bild vom 1070 war allerdings besser, besonders die Schärfe. Das fiel aber stärker bei Standbildern auf. Zudem wirkt das Bild insgesamt knackiger, was sich aber aber unter nicht optimalen Bedingungen egalisiert. Für extra Heimkino würde ich den ggf tatsächlich vorziehen, dann aber mit entsprechenden Maßnahmen bezüglich Streuung und dergleichen.
Den HD142 nutzen wir seit Februar als TV Ersatz, ist einfach ein ruhiger Allrounder und die Lampen sind auch günstig zu haben.
optoma= autohot.
Ich hab den jetzt auch mal geordert.
Suche Ersatz für meinen doch sehr in die Tage gekommenen Epson EH-TW 6000 und hatte eigentlich
den EH-TW 5300 auf dem Schirm.
Bin gespannt wie sich der Optoma schlägt, zur Not geht er eben wieder zurück.

Vielleicht noch zum Thema Lumen.
Ich betreibe den 6000er, der 2200 Lumen im Normalmodus hat, aktuell im Eco Modus auf einer 3.4m breiten Leinwand
und finde das sehr angenehm, heller muss es nicht sein.
Insofern erinnert mich der "mehr Lumen = besser" Wahn doch sehr an die Megapixelthematik bei Kameras.
coolsear22. Nov 2017

BENQ ist viel viel besser


Gründe, Daten, Fakten...? Vorher glaube ich gar nichts. Habe seit Jahren BenQ-Beamer und würde BenQ nicht mehr kaufen.
zackapeng22. Nov 2017

Hmm ich hab den Viewsonic PJD7720HD auf der Wunschliste, unterscheiden …Hmm ich hab den Viewsonic PJD7720HD auf der Wunschliste, unterscheiden sich von den Stats nicht so großartig https://kagoo.co.uk/projectors/compare/optoma-hd142x-vs-viewsonic-pjd7720hd


ViewSonic schneidet in Tests generell nicht so gut ab. Lobby?
Wenn ich jetzt Kabel Fernsehen daruf gucken möchte brauche ich ja einen externen Receiver. Kann mir jemand einen empfehlen ? Gibt es Receiver mit "Smart TV" also netflix/amazon und co ?
julian.sa22. Nov 2017

Wenn ich jetzt Kabel Fernsehen daruf gucken möchte brauche ich ja einen …Wenn ich jetzt Kabel Fernsehen daruf gucken möchte brauche ich ja einen externen Receiver. Kann mir jemand einen empfehlen ? Gibt es Receiver mit "Smart TV" also netflix/amazon und co ?


Quasi jeder aktuelle Receiver hat Netflix und Amazon Apps drauf. Wie willst du fern sehen? Satellit, Kabel, DVB-T2? Oder nur Netflix und co? Dann wäre gar kein Receiver die richtige Wahl sondern Chromecast, FireTV, Nvidia Shield.

Ansonsten sind Gigablue, Vu+ und Dreambox die Marktführer. TechniSat macht auch sehr gute Kisten.
Bearbeitet von: "zackapeng" 22. Nov 2017
Der Beamer hat leider kein Lens-Shift. Wenns ein annähernd gutes Angebot am Freitag kommt, geht der wieder zurück.
zackapeng22. Nov 2017

Quasi jeder aktuelle Receiver hat Netflix und Amazon Apps drauf. Wie …Quasi jeder aktuelle Receiver hat Netflix und Amazon Apps drauf. Wie willst du fern sehen? Satellit, Kabel, DVB-T2? Oder nur Netflix und co? Dann wäre gar kein Receiver die richtige Wahl sondern Chromecast, FireTV, Nvidia Shield.Ansonsten sind Gigablue, Vu+ und Dreambox die Marktführer. TechniSat macht auch sehr gute Kisten.


DVB-C (müsste ja Kabel sein?) brauch ich. Hab bisher entweder sau teure gefunden oder sehr günstige mit schlechten Bewertungen, möchte was in der mittleren Preisklasse. Aber ich schau mir deine Empfehlungen mal an, danke
Lobo66622. Nov 2017

Das lässt sich nicht so einfach beantworten. Wenn man eine neutrale Gain …Das lässt sich nicht so einfach beantworten. Wenn man eine neutrale Gain <= 1,0 Leinwand einsetzt (keine Hochkontrastleinwand), dann ist es egal wenn der Beamer näher an der Leinwand hängt. In diesem Fall ist die Positionierung nur von den Gegebenheiten im Raum abhängig und wenn man den Beamer dann näher an der LEinwand plazieren kann, würde ich den BenQ bevorzugen. Wenn eine nähere Platzierung in meinem Raum nicht möglich ist oder man eine Hochkontrastleinwand nutzt wäre der der Optoma eher eine Überlegung wert.


danke noch mal für die Infos, ich hab jetzt doch den BenQ w1090 bestellt.
Xdiavel22. Nov 2017

Bedeutet am Praxisbeispiel folgendes:* gewünschte Bildbreite von 2m => …Bedeutet am Praxisbeispiel folgendes:* gewünschte Bildbreite von 2m => Optoma Abstand zur Leinwand = 293 - 324cm=> BenQ Abstand zur Leinwand = 230 - 300 cmGrundlegend kann also der BenQ näher zur Leinwand platziert werden, um die gleiche Bildgröße zu erreichen. Dies muss bei der individuellen Raumsituation eben vor dem Kauf beachtet werden. Lässt sich auf http://www.projektoren-datenbank.com/pro/indexvergleich.php?id=13080 für beide Modelle berechnen. Für die Theorie siehe: http://beamer.wikia.com/wiki/Projektionsverhältnis


danke für die Infos!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text