[Amazon] Panasonic GF7 + 12-32mm Objektiv für 279€
447°Abgelaufen

[Amazon] Panasonic GF7 + 12-32mm Objektiv für 279€

50
eingestellt am 3. Dez 2015
Beim stöbern auf Amazon.de ist mir die Panasonic GF7 inkl. dem Pancake Zoom 12-32mm ins Auge gefallen.
Momentan bietet Amazon die Kamera für schon günstige 328,99€.
Bei Panasonic läuft momentan eine Cashback Aktion, bei der an der Kasse direkt 50€ abgezogen werden. Somit kommen wir auf 278,99€


Laut idealo ist der günstigste Preis 379€ bei MediaMarkt.

idealo.de/pre…tml

Zieht man da ebenfalls das Cashback ab, sind wir bei 329€

Somit haben wir bei Amazon eine Ersparnis von ca. 15%

50 Kommentare

Sehr hot!

Kamera und Objektiv sind ziemlich gut, für den Preis sehr zu empfehlen.

Tolle Kamera und heisser Preis (_;)

Top Kamera, hab sie selber gerade geholt (allerdings für ein paar € mehr :-( )...und daran denken bei Panasonic hat man mit die größte Auswahl an Objektiven, alleine deswegen schon empfehlenswert

Danke, gekauft! Wollte mir die Canon G7X als Zweitkamera kaufen, aber bei dem Preis habe ich jetzt zugeschlagen.

Merk

Verfasser

stinger

Danke, gekauft! Wollte mir die Canon G7X als Zweitkamera kaufen, aber bei dem Preis habe ich jetzt zugeschlagen.



Habe auch überlegt die G7X oder die RX100 MKII oder MKIII

Jedoch bei dem Preis, habe ich die GF7 genommen.

Wie ist diese Kamera im vergleich mit der Sony RX100? Schwanke zwischen den beiden...
Kann mir jemand kurz die vor- und nachteile erläutern?

peterpanse

Wie ist diese Kamera im vergleich mit der Sony RX100? Schwanke zwischen den beiden... Kann mir jemand kurz die vor- und nachteile erläutern?



Suchmaschine defekt?

Verfasser

peterpanse

Wie ist diese Kamera im vergleich mit der Sony RX100? Schwanke zwischen den beiden... Kann mir jemand kurz die vor- und nachteile erläutern?



Eigentlich sind die zwei Kameras etwas schwierig zu Vergleichen, da es sich bei der Panasonic um eine Wechselobjektiv Kamera handelt und die Sony eine mit Festobjektiv.

Meine Pros und Cons der beiden:

Panasonic Pros:
größerer Sensor (weniger Rauschen)
Möglichkeit "bessere" Objektive an die Kamera zu machen. Es passen alle MFT Objektive, egal ob Panasonic oder Olympus
Schnellerer Autofokus
Touchscreen
24mm Anfangsbrennweite

Cons:
etwas größer als die Sony
Objektiv ist Lichtschwächer (größerer Sensor kompensiert es zum Teil)

Sony Pros:
minimal kompakter
Objektiv Lichtstärker (zumindest im WW)

Cons
28mm Anfangsbrennweite
Lichtstärke des Objektiv lässt bei MK1 und MK2 schnell nach
Objektiv nicht wechselbar
kein Touchscreen
AF langsamer

Das ging schnell! Vielen Dank!

Nicht viel besser als eine GF5, oder?

Barbrady

Nicht viel besser als eine GF5, oder?


Die GF7 hat 16 statt 12 Megapixel, das Display ist klappbar und es gibt WLAN zur Bilderübertragung und Fernsteuerung.

Hat die GF7 eine Objektivunabhängige Bildstabilisierung?
Dann als Kombi das Olympus M. 40-150mm dazu.
Bin am überlegen zu bestellen, wollte mir eigentlich die a5100 holen - Empfehlungen?

Verfasser

QQW

Hat die GF7 eine Objektivunabhängige Bildstabilisierung? Dann als Kombi das Olympus M. 40-150mm dazu. Bin am überlegen zu bestellen, wollte mir eigentlich die a5100 holen - Empfehlungen?



Nein, bei Panasonic hat nur die GX7 oder GX8 eiben Stabi im Body

Guck dir das Panasonic 35-100 f4.0-5.6 mal an. Das würde von der Größe gut an die Kamera passdn

Barbrady

Nicht viel besser als eine GF5, oder?


Das kommt ein bisschen darauf an, was für dich "viel besser" bedeutet.

Vorteile GF7 ggü. GF5:
- neue Sensorgeneration (höhere Auflösung, etwas weniger Rauschen)
- insgesamt leicht verbesserte Bildqualität
- schnellerer Autofokus, besserer kontinuierlicher AF
- bessere Videoqualität, insbesondere höher Bildwiederholungsraten möglich
- WLAN (sehr gute Fernsteuerung + kabelloses Übertragen der Bilder)
- schwenkbares Display
- Modus-Wählrad
- Fn Button
(- vermutlich noch andere Kleinigkeiten, die mir jetzt nicht einfallen...)

Nachteile:
- etwas schlechtere Akkulaufzeit
- kein Griff, daher deutlich rutschiger, wenn mit einer Hand gehalten

QQW

Hat die GF7 eine Objektivunabhängige Bildstabilisierung? Dann als Kombi das Olympus M. 40-150mm dazu. Bin am überlegen zu bestellen, wollte mir eigentlich die a5100 holen - Empfehlungen?



Danke - schicke Kombi mit dem Objektiv!
Schwanke allerdings weiterhin zwischen der GF7 sowie der a5100.

Super Preis für schicke kleine Cam.

Habe die GF7 seit April im Einsatz, dazu das Oly 9-18 und das Pana 14-140, in dieser Kombi für mich die optimale Cam für Wanderungen/Städtetouren. Weil: Kleiner und leichter gehts mit diesem Brennweitenbereich nicht, das war das Ziel.

Ist die Kamera gut für eine Weltreise geeignet, also reicht die Bildqualität aus? Habe zwar auch eine Pentax K50 , die ist allerdings ziemlich groß..

stinger

Danke, gekauft! Wollte mir die Canon G7X als Zweitkamera kaufen, aber bei dem Preis habe ich jetzt zugeschlagen.



Ich werde mir noch einen zweiten Akku dazu bestellen, laut manchen Reviews reicht eine volle Ladung für nur ca. 200 Bilder.

Verfasser

Iphonemonster

Ist die Kamera gut für eine Weltreise geeignet, also reicht die Bildqualität aus? Habe zwar auch eine Pentax K50 , die ist allerdings ziemlich groß..



Bildqualität ist mehr als ausreichend. Ist halt ein mft Sensor der aktuellen Generation.

Iphonemonster

Ist die Kamera gut für eine Weltreise geeignet, also reicht die Bildqualität aus? Habe zwar auch eine Pentax K50 , die ist allerdings ziemlich groß..



Gegen die Verwendung auf der Weltreise spricht eigentlich nur die relativ schlechte Akkulaufzeit. Da sollte man auf jeden Fall 2 zusätzliche Akkus mit nehmen.

hoskins

Super Preis für schicke kleine Cam. Habe die GF7 seit April im Einsatz, dazu das Oly 9-18 und das Pana 14-140, in dieser Kombi für mich die optimale Cam für Wanderungen/Städtetouren. Weil: Kleiner und leichter gehts mit diesem Brennweitenbereich nicht, das war das Ziel.


also meine freundin hat die gm1 die ist nochmal ne ganze ecke kleiner

hoskins

Super Preis für schicke kleine Cam. Habe die GF7 seit April im Einsatz, dazu das Oly 9-18 und das Pana 14-140, in dieser Kombi für mich die optimale Cam für Wanderungen/Städtetouren. Weil: Kleiner und leichter gehts mit diesem Brennweitenbereich nicht, das war das Ziel.



Habe auch die GM1 und hatte sie auf meiner Weltreise dabei.

Eine bessere Bildqualität pro Gramm zusammen mit dem Panasonic 20mm 1,7 ist wohl kaum möglich. Die Videoqualität schlägt sogar die der GH4.


hoskins

Super Preis für schicke kleine Cam. Habe die GF7 seit April im Einsatz, dazu das Oly 9-18 und das Pana 14-140, in dieser Kombi für mich die optimale Cam für Wanderungen/Städtetouren. Weil: Kleiner und leichter gehts mit diesem Brennweitenbereich nicht, das war das Ziel.

ich stimme dir zu bis auf die videoqualität, die gh4 ist ja speziell für selbige bekannt - die gm1 eher nicht

hoskins

Super Preis für schicke kleine Cam. Habe die GF7 seit April im Einsatz, dazu das Oly 9-18 und das Pana 14-140, in dieser Kombi für mich die optimale Cam für Wanderungen/Städtetouren. Weil: Kleiner und leichter gehts mit diesem Brennweitenbereich nicht, das war das Ziel.



Aber keine große Ecke...
die GM1 hat halt nicht diesen Höcker oben drauf und ist minimal niedriger und (wegen fehlendem Klappdisplay) dünner. Im direkten Vergleich lässt sich die GF7 (meiner Meinung nach) etwas besser bedienen, vor allem ist das Drehrad hinten nicht so fiddellig.

Technisch sind sie ja quasi identisch

hoskins

Super Preis für schicke kleine Cam. Habe die GF7 seit April im Einsatz, dazu das Oly 9-18 und das Pana 14-140, in dieser Kombi für mich die optimale Cam für Wanderungen/Städtetouren. Weil: Kleiner und leichter gehts mit diesem Brennweitenbereich nicht, das war das Ziel.



Doch, das ist von den Video-Freaks in Netz getestet worden. Es gibt etliche Testvideos zu diesem Thema.

also bzgl größe: hier liegt "keine große ecke" ja immer im auge des betrachters.

camerasize.com/com…re/

ich würde auch sagen es ist nicht viel, aber meine freundin ist sehr ziehrlich und für sie war die gm1 genau richtig, ich dagegen habe die em1 mit batteriegriff, für mich ist die gm1 auch zu fiddelig

bzgl. der videoqualität kann ich mir beim blick auf die specs alleine schon gar nicht vorstellen das dem so sein sollte.

imaging-resource.com/cam…h4/

hast du links die deine aussage untermauern?

Kamera ist ok als Einsteigermodell, der Preis geht auch klar im Vergleich zur überteuerten GM5. Das Kit Objektiv ist sogar ziemlich gut. Sehr gute Schärfeleistung, auch noch am Rand, leider fehlt der manuelle Fokusring und der Zoomring ist nur verklebt und fällt gerne mal ab.
Für Selfie- / Autofokus-Knipser ok, wer aber irgendwann aufrüsten möchte, sollte eher zur Olympus PL7 greifen.

peterpanse

Wie ist diese Kamera im vergleich mit der Sony RX100? Schwanke zwischen den beiden... Kann mir jemand kurz die vor- und nachteile erläutern?



Ich finde den Link gerade nicht mehr, aber es gab mal auf einer englischsprachigen Seite einen Vergleich zw. den gängigen Systemkameras (Pana, Oly, Fuji, Sony) und der RX100. Ergebnis war, die RX100 konnte was Rauschen und Schärfe betrifft nicht annähernd mithalten. Egal gegen wen.

peterpanse

Wie ist diese Kamera im vergleich mit der Sony RX100? Schwanke zwischen den beiden... Kann mir jemand kurz die vor- und nachteile erläutern?



Dafür passt sie aber auch in die Hosentasche und hat keinen Objektivdeckel.
Ich mill mir zu meiner rx100 eine Systemkamera kaufen und bin mir nicht sicher ob mir micro 4/3 reicht...

peterpanse

Wie ist diese Kamera im vergleich mit der Sony RX100? Schwanke zwischen den beiden... Kann mir jemand kurz die vor- und nachteile erläutern?



Stimmt, wobei die GM1/5 auch schon sehr kompakt ist.
Ob dir m43 reicht, hängt wohl von deinen Anforderungen und Budget ab. Den größten Nachteil sehe ich im Low Light, dafür ist es bei der Objektivvielfalt unschlagbar. Habe mir neulich ein paar Sony E-Mount Objektive angesehen, das war schon traurig.
Wenn es aber nicht primär um Kompaktheit geht, würde ich bei m43 auf die GX8 und die OM-D 10 MII schauen, nicht auf die GF.

peterpanse

Wie ist diese Kamera im vergleich mit der Sony RX100? Schwanke zwischen den beiden... Kann mir jemand kurz die vor- und nachteile erläutern?

oder - falls ein sucher nicht notwendig ist, die ep5. die ist weitestgehend identisch mit den top modellen von oly und kostet grad echt nicht viel, dabei ist síe allerdings deutlich kompakter.

man muss wissen was man fotografieren will um das für sich richtige system zu finden. wenn du astrofotograf bist ist m43 z.b. nicht dein system

borni83

oder - falls ein sucher nicht notwendig ist, die ep5. die ist weitestgehend identisch mit den top modellen von oly und kostet grad echt nicht viel, dabei ist síe allerdings deutlich kompakter.



Dachte ich auch immer, bis ich die P5 und die OM-D 10 MII mal in der rechten und linken Hand hatte. Die OM-D war nicht nur leichter, sondern wirkte auch etwas kompakter. Die Preise für den P5 Body sind aber gerade auch nicht schlecht, stimmt.

camerasize.com/com…re/

Danke für die Kaufberatung im thread :-)

Nein bin kein Astrofotograf, nur möchte ich etwas mehr Freistellen können als mit der rx100.
Wenn samsung nx nicht aussterben würde, würde ich mir glaube ich eine nx300 holen, dazu das 30mm und 45mm. Ist zusammen für nicht mal 500€ (teilweise gebraucht) zu kaufen. Und auch noch angenehm kompakt.

Fuji wäre auch schön, aber die Objektive sind halt doch sehr teuer. Ich schiele ja noch auf eine gebrauchte xe1 mit 1855 2.8 aber kompakt ist das halt auch nicht mehr. Dazu Autofokus lahm.

Sony ist raus, zu wenige (und zu teure) Objektive.

An Micro 4/3 stört mich einfach der etwas kleinere (noch dazu 4:3) Sensor bezüglich Freistellung und high iso.

Die neuen bodys von oly und pana sind mir aber noch zu teuer. Würde, wenn dann, auf eine gx7 oder em10 mark 1 gehen...

Dazu kommt dann noch das Thema Ergnomie. Ein einigermaßen ausgeformter Handgriff wäre schon schön (Die alpha 6000 lag mir z.B. super in der Hand, die oly-Kameras dafür weniger...)

Hach ja, Luxusprobleme :-)


also wenn dir die a6000 so zusagt, dann kannst du entweder die kaufen oder auf die gx7 zurückgreifen (die ist, wie du sicher schon bemerkt hast, sehr ähnlich gebaut).
die a6000 wird aber dann vermutlich aus deinem budget fallen (ich unterstelle jetzt mal, dass die 500 euro dein budget sind), vielleicht wartest du noch, da müsste eigentlich bald der nachfolger kommen und dann dürften die a6000 preise purzeln.

ansonsten würde ich mich nicht bekloppt machen, wenn du nicht ständig aufrüsten willst kauf doch die samsung, wenn sie heute eine gute kamera ist, dann ist sie das morgen auch noch, egal ob samsung sie supported oder nicht

Klar, hast auch wieder Recht.
Das Budget ist variabel, ich weiß auch heute noch nicht, wie viel Spaß mir das Fotografieren später noch macht. Wenn es ein größeres Hobby wird, dann wäre vielleicht auch gleich eine größere Investition sinnvoll (sony vollformat o.ä.) Vielleicht gehts aber auch wieder vorbei und das Zeug liegt in der Ecke.
Wenn ich mir die Bilder meiner rx100 so ansehe denke ich aber auch manchmal, die reicht... :-) Hier mein Neffe letzte Woche

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/0778g5pulvdbk.jpg

solea

Klar, hast auch wieder Recht. Das Budget ist variabel, ich weiß auch heute noch nicht, wie viel Spaß mir das Fotografieren später noch macht. Wenn es ein größeres Hobby wird, dann wäre vielleicht auch gleich eine größere Investition sinnvoll (sony vollformat o.ä.) Vielleicht gehts aber auch wieder vorbei und das Zeug liegt in der Ecke. Wenn ich mir die Bilder meiner rx100 so ansehe denke ich aber auch manchmal, die reicht... :-) Hier mein Neffe letzte Woche http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/0778g5pulvdbk.jpg

also wenn du bisher keine erfahrungen gesammelt hast, außer die mit der rx100, dann würde ich es entspannt angehen lassen.

vollformat wird oft als allheilmittel dargestellt, wobei vergessen wird, dass man es auch bedienen können muss. z.b. sind lichtstarke vf objektive offenblendig fast nicht zu gebrauchen weil die schärfeebene unglaublich klein ist (die abfallende leistung zur offenblende hin ist noch nichtmal berücksichtig).
sowas kann schon hart nerven, dann ist plötzlich nicht die schärfe auf dem auge, sondern auf der nasenspitze.

ich empfehle gerne mft mit guten objektiven, denn bei mft sind die guten objektive fast alle auch schon bei offenblende zu gebrauchen - finde das mal bei apsc oder vf
will meinen, wo du ein mft objektiv bereits bei f1,4 nutzen kannst um die optimale leistung zu erhalten, da musst du bei vf abblenden auf f2,8-4. vom preis ganz zu schweigen.

wichtig ist aber auch grundlagenwissen über das fotografieren zu sammeln. blende, iso, zeit ist das eine. brennweite und entfernung zum objekt das andere. du kannst mit einem relativ popeligen standardzoom um 150mm wunderbar freistellen, auch ohne große lichtstärke.

es gibt natürlich auch killerobjektive im mft sortiment wie das 75er 1,8 oder das 42,5er 1,2, die kosten viel aber du willst sie auch nicht mehr hergeben (ich kann das bestätigen, habe beide :P).

schau dir am besten mal auf flickr unterschiedliche bilder an

Momentan erscheint als Lieferzeit 1-2 Monate: Habt ihr hier Erfahrungswerte bei Amazon? Kommt die Ware in der Regel früher?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text