392°
ABGELAUFEN
[Amazon] Philips Hue White E27 Starter Set mit Bridge inkl. Amazon Echo Dot (2. Generation)
[Amazon] Philips Hue White E27 Starter Set mit Bridge inkl. Amazon Echo Dot (2. Generation)

[Amazon] Philips Hue White E27 Starter Set mit Bridge inkl. Amazon Echo Dot (2. Generation)

Preis:Preis:Preis:112,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Auf Amazon gibt es voraussichtlich bis Ende dieser Woche aufgrund der Smart-Home-Aktionswoche u.a. das Philips Hue White E27 Starter Set mit Bridge und einem Amazon Echo Dot (sowohl in schwarz, als auch in weiß verfügbar) für 112,95€.

PVG: Philips Hue Starter Set mit Bridge für 70,54€ (idealo) + Amazon Echo Dot für 54,99€ (auf Amazon ebenfalls bis Ende dieser Woche) = 125,53


Beschreibung (von Amazon):
  • Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät, das mithilfe von Alexa Musik wiedergibt, Ihre Smart Home-Geräte steuert, Informationen bereitstellt, die Nachrichten liest, Wecker stellt und vieles mehr
  • Die Philips Hue White LED Lampen bieten ein hochwertiges, warmweißes Licht für Komfort und Sicherheit
  • Philips Hue ist ein App-gesteuertes Lichtsystem, dass in Kombination mit dem Echo Dot per Sprache bedient werden kann
  • Verbinden Sie Hue mit dem Echo Dot und sagen einfach: „Alexa, mach das Licht an“ oder „Alexa, dimme das Licht“ – und Sie erleben eine neue Dimension des Lichtsteuerung
  • Echo Dot hört Sie von der anderen Seite des Raumes mit 7 Fernfeld-Mikrofonen, sogar in lauter Umgebung oder wenn Musik läuft
  • Echo Dot steuert nicht nur die Hue Lampen, sondern auch Lichtschalter, Thermostate und mehr mit kompatiblen verbundenen Geräten von WeMo, Philips Hue, Netatmo, Innogy, tado und weiteren

38 Kommentare

Verfasser

Nutzt von euch jemand diese Kombination bereits und kann dazu etwas berichten? (Einfach einzurichten? Funktioniert gut? Nur Spielerei [an der man nach einer Woche den Spaß verliert]? etc.)

TimNhvor 8 m

Nutzt von euch jemand diese Kombination bereits und kann dazu etwas …Nutzt von euch jemand diese Kombination bereits und kann dazu etwas berichten? (Einfach einzurichten? Funktioniert gut? Nur Spielerei [an der man nach einer Woche den Spaß verliert]? etc.)


Ich nutze genau diese Kombination, allerdings mittlerweile mit 2 Echo Dots und 12 Hue Whites / LightStrip+
Funktioniert alles gut und ist auch einfach einzurichten.

Bräuchte das GU10 Startet set oder eine günstige E14 Kombination allerdings mit Color

ae_berlinvor 3 m

Ich nutze genau diese Kombination, allerdings mittlerweile mit 2 Echo Dots …Ich nutze genau diese Kombination, allerdings mittlerweile mit 2 Echo Dots und 12 Hue Whites / LightStrip+ Funktioniert alles gut und ist auch einfach einzurichten.

Und Amazon wird via prime dann suchtrupps entsenden, wenn du unerwartet längere Zeit nicht mehr mit alexa gesprochen hast

Mehr als nur die Kombi und drücke nur noch sehr sehr selten Lichtschalter.

klar ist es ne spielerei..aber ich nutze es gerne.
Meine bessere hälfte verdreht aber die Augen ,wenn ich mit Alexa rede.

Für Menschen mit Behinderung , könnte es Sinn machen.

Listmannvor 19 m

Und Amazon wird via prime dann suchtrupps entsenden, wenn du unerwartet …Und Amazon wird via prime dann suchtrupps entsenden, wenn du unerwartet längere Zeit nicht mehr mit alexa gesprochen hast


Genau das war mein Plan!
Ich drücke noch oft den Lichtschalter (weil das meist einfach schneller ist) aber manchmal, wenn man es sich auf der Couch gemütlich gemacht hat oder schon im Bett liegt, ist es deutlich komfortabler Alexa anzuschreien.

TimNhvor 32 m

Nutzt von euch jemand diese Kombination bereits und kann dazu etwas …Nutzt von euch jemand diese Kombination bereits und kann dazu etwas berichten? (Einfach einzurichten? Funktioniert gut? Nur Spielerei [an der man nach einer Woche den Spaß verliert]? etc.)


Funktioniert super! Bei Lampen die buntes Licht haben können , fehlt allerdings noch die Funktion die verschiedenen Farben anzusprechen.

Aktuell geht nur "an", "aus" oder Helligkeit in Prozentzahlen.
Bearbeitet von: "Yuppes1902" 18. Mai

Yuppes1902vor 9 m

Funktioniert super! Bei Lampen die buntes Licht haben können , fehlt …Funktioniert super! Bei Lampen die buntes Licht haben können , fehlt allerdings noch die Funktion die verschiedenen Farben anzusprechen.Aktuell geht nur "an", "aus" oder Helligkeit in Prozentzahlen.

Das ist so nicht mehr korrekt. "Blau im Wohnzimmer" etc geht ohne Probleme, sodass du auch direkt Farben ansprechen kannst.

Warum gibt es solch ein Set nicht mit den E14? :-(
Bei mir hat keine einzige Lampe E27...

patrickpekvor 27 m

Das ist so nicht mehr korrekt. "Blau im Wohnzimmer" etc geht ohne …Das ist so nicht mehr korrekt. "Blau im Wohnzimmer" etc geht ohne Probleme, sodass du auch direkt Farben ansprechen kannst.


Allerdings auch nur mit den neuen Bridges soweit ich da informiert bin, Leuten mit der alten (runden) Bridge bleibt nur "an", "aus" und die Helligkeit

Sagt mal, gibt es einen entscheidenden Vorteil gegenüber den Yeelights von Xiaomi?
Außer die üblichen Argumente CE, Garantie etc.?

Der Preis ist ja exorbitant unterschiedlich und dazu braucht man ben den Yeelights keine Bridge....

TheLionvor 2 m

Sagt mal, gibt es einen entscheidenden Vorteil gegenüber den Yeelights von …Sagt mal, gibt es einen entscheidenden Vorteil gegenüber den Yeelights von Xiaomi?Außer die üblichen Argumente CE, Garantie etc.?Der Preis ist ja exorbitant unterschiedlich und dazu braucht man ben den Yeelights keine Bridge....


Andersrum: der einzige Vorteil von Yeelight ist mMn. der Preis. Alles andere ist bei Philips besser, allen Voran die Qualität des Lichts.

DerComedianvor 4 m

Andersrum: der einzige Vorteil von Yeelight ist mMn. der Preis. Alles …Andersrum: der einzige Vorteil von Yeelight ist mMn. der Preis. Alles andere ist bei Philips besser, allen Voran die Qualität des Lichts.




Was meinst du mit Qualität des Lichts?

Weiterer Vorteil der Yeelights ist ja auch, dass man keine Bridge benötigt. Die Einrichtung scheint auch simpel zu sein. Ich habe beides nicht da und noch nicht gesehen. Würde gerne das Haus aber ausstatten, nur Starterpaket + 20 Euro pro Glühbirne + Alexa ist doch schon happig.

DerComedianvor 13 m

Andersrum: der einzige Vorteil von Yeelight ist mMn. der Preis. Alles …Andersrum: der einzige Vorteil von Yeelight ist mMn. der Preis. Alles andere ist bei Philips besser, allen Voran die Qualität des Lichts.




Der Preisvorteil relativiert sich über die Standzeit. Die verbrauchen im Standby 1,2W, die Hue lediglich 0,1W.
Macht pro Leuchtmittel und Jahr aktuell ca. 2 Euro höhere Betriebskosten für die Yeelight.

Ich finde, dass die Philips Lampen bzw. Lightstrips das bessere Licht machen. Du brauchst eine Bridge, das stimmt, das muss aber nicht unbedingt ein Nachteil sein, zumal man die für 30€ hinterhergeworfen bekommen und damit sehr flexibel ist.

Weitere Vorteile von Hue:

- Sehr viele Modelle unterschiedlichster Lampen und Birnen, bei der Variantenvielfalt kann Xiaomi nicht ansatzweise mithalten
- Es gibt Physische Schalter und Dimmer (gibt es bei Yeelight nicht, zumindest kenne ich keine, du musst alles per Smartphone steuer, was ich nicht immer praktikabel finde)
- Logitech Harmony Steuerung möglich (gut möglich dass das früher oder später auch mit Yeelights geht)
- Weniger verbrauch im Standby (persönlich gemessen)
- Anbindung/Kopplung an andere Systeme
- Reaktion der Lampen auf bspw. Farbwechsel. Da merkt man die Verbindung von Yeelights zu den China Server sehr deutlich

Ich hatte selbst 3-4 Xiaomi Lampen und Hue parallel und mich nach kurzer Zeit komplett von Xiaomi getrennt.

Ich nutze die Osram Lightify E27 damit. 15,- für die weiße Variante ist vollkommen ok. Und dimmen über Alexa geht auch "Alex, Schlafzimmer auf 30%"

V.a, gehen mit Alexa auch alle Hue-Szenen. "Schalte Sonne im Wohnzimmer ein", "Schalte Nachtbeleuchtung im Flur ein" - alles auch für mehrere Lampen einer Gruppe gleichzeitig, die dazu auch unterschiedlich hell und farbig sein können. Zum Einrichten von Hue würde ich übrigens dringend IConnectHue für IOS empfehlen, das ist deutlich mächtiger als die Original-App von Philips.

DerComedianvor 53 m

... Du brauchst eine Bridge, das stimmt, das muss aber nicht unbedingt ein …... Du brauchst eine Bridge, das stimmt, das muss aber nicht unbedingt ein Nachteil sein, zumal man die für 30€ hinterhergeworfen bekommen und damit sehr flexibel ist....


Wo gibt es die denn für 30€? Gebraucht?

Bei eBay (Kleinanzeigen) sollte das kein Problem sein, besonders immer dann, wenn Starterkits irgendwo günstig waren, und Leute die enthaltenen Bridges dann verkaufen wollen.

Ist jetzt schon eine 3. Generation auf dem Markt? Wenn ja, was ist der Unterschied ?? Lohnt sich das set?

TheLionvor 2 h, 17 m

Was meinst du mit Qualität des Lichts?Weiterer Vorteil der Yeelights ist …Was meinst du mit Qualität des Lichts?Weiterer Vorteil der Yeelights ist ja auch, dass man keine Bridge benötigt. Die Einrichtung scheint auch simpel zu sein. Ich habe beides nicht da und noch nicht gesehen. Würde gerne das Haus aber ausstatten, nur Starterpaket + 20 Euro pro Glühbirne + Alexa ist doch schon happig.


Für mich ist die fehlende Bridge sogar noch nen zusätzlicher Nachteil bei Yeelights, dann hat man ja zig unnötige Geräte in WLAN und Heimnetz rumpimmeln

CrazyPatvor 56 m

Für mich ist die fehlende Bridge sogar noch nen zusätzlicher Nachteil bei Y …Für mich ist die fehlende Bridge sogar noch nen zusätzlicher Nachteil bei Yeelights, dann hat man ja zig unnötige Geräte in WLAN und Heimnetz rumpimmeln



Seperates WLAN im niedrigen Frequenzbereich aufbauen und exklusiv für Smarthome nutzen, hätte ich jetzt angedacht. Ich muss aber ehrlicherweise sagen, dass ich mir den Sinn der Bridge noch nicht näher angeschaut habe.

TheLionvor 11 m

Seperates WLAN im niedrigen Frequenzbereich aufbauen und exklusiv für …Seperates WLAN im niedrigen Frequenzbereich aufbauen und exklusiv für Smarthome nutzen, hätte ich jetzt angedacht. Ich muss aber ehrlicherweise sagen, dass ich mir den Sinn der Bridge noch nicht näher angeschaut habe.


Na dann haste ja quasi auch wieder ne Bridge, nur halt selbst gebaut
Und noch mehr WLAN's bei mir ist das in ner Reihenhaussiedlung schon Kampf genug, da bin ich froh wenn ich ein WLAN flächendeckend durch's Haus bekomme

Die Hue Bridge arbeitet mit dem Funkstandard ZigBee und dient als Vermittler zwischen deinen Steuergeräten im Heimnetz (Smartphones, Rechner, Tablets, andere SmartHome Systeme, IFTTT, etc.) und den Lampen. Die Lampen selbst arbeiten auch als Repeater, wodurch man selbst die abgelegensten Ecken erreicht, so lange nur eine weitere Lampe iwo in der Nähe hängt. Zudem kann die Bridge Routinen speichern (Wecker, Schaltzeiten für Urlaub oder zur totalen Automatisierung) und die funktionieren, sobald einmal eingerichtet, auch unabhängig von der Netzwerkverbindung

CrazyPatvor 25 m

Na dann haste ja quasi auch wieder ne Bridge, nur halt selbst gebaut Na dann haste ja quasi auch wieder ne Bridge, nur halt selbst gebaut Und noch mehr WLAN's bei mir ist das in ner Reihenhaussiedlung schon Kampf genug, da bin ich froh wenn ich ein WLAN flächendeckend durch's Haus bekomme Die Hue Bridge arbeitet mit dem Funkstandard ZigBee und dient als Vermittler zwischen deinen Steuergeräten im Heimnetz (Smartphones, Rechner, Tablets, andere SmartHome Systeme, IFTTT, etc.) und den Lampen. Die Lampen selbst arbeiten auch als Repeater, wodurch man selbst die abgelegensten Ecken erreicht, so lange nur eine weitere Lampe iwo in der Nähe hängt. Zudem kann die Bridge Routinen speichern (Wecker, Schaltzeiten für Urlaub oder zur totalen Automatisierung) und die funktionieren, sobald einmal eingerichtet, auch unabhängig von der Netzwerkverbindung



ach menno, ich weiß ja nicht...

Zabirvor 2 h, 21 m

Ist jetzt schon eine 3. Generation auf dem Markt? Wenn ja, was ist der …Ist jetzt schon eine 3. Generation auf dem Markt? Wenn ja, was ist der Unterschied ?? Lohnt sich das set?


Nein, es gibt lediglich eine Revision der Bridge auf 2.1 (funktional identisch zur 2.0, lediglich andere Komponenten verbaut und Standbyverbrauch ca. 1 W geringer).

Lohnen ist relativ. Ich bevorzuge für Weißlich die Ambiance White für knapp 30 Euro. Da kannst Du die Farbtemperatur (warm bis kalt) gezielt steuern und musst nicht mit 2700K fix Vorlieb nehmen.

Xiaomi cold - Philips hot, so einfach ist das!

Bin absoluter Anfänger auf dem Gebiet. Kann mir da jmd (evtl. per PN) behilflich sein?
Wie gehe ich vor, wenn ich dieses Starterkit bestelle?
Habe eine Fritzbox, ganz normales 50er DSL, normalen Stromvertrag/Tarif, normale Steckdosen, normale Hängelampen, evtl. bald einen Philips Ambilight TV.
Wie funktioniert das alles, auch im Zusammenspiel?
Kommt diese Bridge in eine Steckdose, oder wie darf man sich das vorstellen?

ist xiaomi yeelight nicht viel günstiger und praktischer? ich kenne mich nicht so gut aus aber auf dem ersten blick ist hue viel zu teuer mit bridge

Yuppes190218. Mai

Funktioniert super! Bei Lampen die buntes Licht haben können , fehlt …Funktioniert super! Bei Lampen die buntes Licht haben können , fehlt allerdings noch die Funktion die verschiedenen Farben anzusprechen.Aktuell geht nur "an", "aus" oder Helligkeit in Prozentzahlen.

Diese farb-Profile soll man angeblich ansprechen können...hat bei mir nicht auf anhieb geklappt und mehr muse hatte uhh nicht

Gemeiner-Kerlvor 23 h, 53 m

V.a, gehen mit Alexa auch alle Hue-Szenen. "Schalte Sonne im Wohnzimmer …V.a, gehen mit Alexa auch alle Hue-Szenen. "Schalte Sonne im Wohnzimmer ein", "Schalte Nachtbeleuchtung im Flur ein" - alles auch für mehrere Lampen einer Gruppe gleichzeitig, die dazu auch unterschiedlich hell und farbig sein können. Zum Einrichten von Hue würde ich übrigens dringend IConnectHue für IOS empfehlen, das ist deutlich mächtiger als die Original-App von Philips.

Das meinte ich....funktioniert es vei dir gut?

Bestervor 1 h, 7 m

Das meinte ich....funktioniert es vei dir gut?



Nicht perfekt, aber ziemlich gut, ich arbeite mit dem Hue-Skill. Wichtig sind mE folgende Punkte:
- Nur ein einzelnes Wort aus dem Duden für den Szenennamen ("Ofenlampe" steht nicht im Duden, "Lampe Fernseher" sind 2 Worte)
- Wörtlich untereinander nicht verwechslungsfähige Szenenamen
- Keine doppelten Szenenamen, die evtl. schon vom System vergeben sind (ungünstig: "hell", "grün")
- Wenn was nicht funktioniert in der Alexa-App unter "Smart Home" "Alle Geräte und Gruppen verwerfen", danach neu suchen

Trotzdem habe ich noch einzelne Szenen, bei denen ich mit Alexa entweder nur ein-, nicht aber ausschalten kann oder umgekehrt. Warum das so ist, weiß ich nicht, ist mir aber auch egal, solange alles andere zuverlässig funktioniert.

Gruß
Mick

Ich habe übrigens noch 2 neue, unbenutzte Hue Bridges ("2.1") übrig, eine davon hier von einem anderen Mydealzer. Für je 35€ inkl. Versand abzugeben...

Gemeiner-Kerl19. Mai

Ich habe übrigens noch 2 neue, unbenutzte Hue Bridges ("2.1") übrig, eine d …Ich habe übrigens noch 2 neue, unbenutzte Hue Bridges ("2.1") übrig, eine davon hier von einem anderen Mydealzer. Für je 35€ inkl. Versand abzugeben...


Woher stammen die denn? Bräuchte noch eine.

axolizvor 7 h, 14 m

Woher stammen die denn? Bräuchte noch eine.


Von Philips
Beide halt aus einem E27-Basis-Set, OVP gebe ich mit ab. Ich hatte bei MM gekauft, wo der Kollege sein Set gekauft hatte, weiß ich nicht. Bei Interesse gerne PN.
Bearbeitet von: "Gemeiner-Kerl" 21. Mai

Das Ikeasystem ist ab Sommer HomeKit kompatibel. Da sag ich dezent nein danke zu den ganzen hue deals im Moment

Verfasser

ululu123vor 1 m

Das Ikeasystem ist ab Sommer HomeKit kompatibel. Da sag ich dezent nein …Das Ikeasystem ist ab Sommer HomeKit kompatibel. Da sag ich dezent nein danke zu den ganzen hue deals im Moment

Top
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text