[Amazon Prime] AUKEY Quick Charge 3.0 USB Ladegerät
710°Abgelaufen

[Amazon Prime] AUKEY Quick Charge 3.0 USB Ladegerät

50
eingestellt am 22. Aprheiß seit 22. Apr
Hi zusammen,

gibt gerade mit 84YFZUOZ nen 4€ Rabatt auf ein AUKEY Quick Charge 3 Ladegerät.
Regulärpreis also 10,99€. Ohne Prime bzw. Buchtrick kommen natürlich Versandkosten drauf. Laut Kommentaren ist KEIN Kabel dabei.

4.4/5 bei 266 Bewertungen

Spezifikationen
Input: AC 100-240V
Output: 3.6-6.5V/3A 6.5V-9V/2A 9V-12V/1.5A
Dimensionen: 2.69" x 2.05" x 0.87"
Gewicht: 1.8 oz

Da so mancher Mydealz-Held nicht alle Karten aufzudecken versteht oder mag... hierbei handelt es sich wieder einmal um das gute alte Fulfillment by Amazon (FbA), d. h. hier Impressum & Info zum realen China-Verkäufer:
  • Geschäftsname:Shenzhenshi yueyiyinshuayouxiangongsi
  • Geschäftsart:Ltd.
  • Handelsregisternummer:914403003582354457
  • UStID:GB238581189
  • Geschäftsadresse:
    • LonggangquPinghujiedaoHuanandadaoHuananguojiyinshu
    • a zhipinbaozhuangwuliuqu(yiqi)P11dong123haodiyicen
    • shenzhen
    • guangdong
    • 518000
    • CN
Beste Kommentare

Habe das Ladegerät auch und bisher keine Probleme damit.

Nun, mir geht es einfach nur ums Prinzip. Es schadet doch keinem Mydealzer, das reale Impressum des Marketplace-Händlers mit anzugeben. Für mich als Schnäppchen-Jäger ist dies eine wesentliche und wichtige Info zur Kaufentscheidung. Und sicherlich bin ich nicht der einzige hier in der Community. Beim Unterschlagen von Versandkosten mäkeln eben die einen, ich mäkele eben beim Unterschlagen des verantwortlichen Wirtschaftsakteurs.

Wer steigt schon gerne in ein fremdes Auto nur weil es Süßigkeiten gibt. Bei einem Bekannten kann es zwar auch schlimm ausgehen, jedoch wahrscheinlich nicht so oft wie beim Fremden.

DreiPunktViervor 36 m

Gleich kommen die ganzen Leute und meinen es sei schlecht sie würden nur …Gleich kommen die ganzen Leute und meinen es sei schlecht sie würden nur noch Anker kaufen

​Speziell bei Quickcharge wäre ich mit AUKEY sehr vorsichtig, bzw. wuerde mein Smartphone nicht dem Risiko aussetzen. 10 Euro gespart und vielleicht 500 Euro Schaden? Better safe than sorry!

@MuhammadRashid

Bei solch einer Bewerbung / Deal-Erstellung wir beim potentiellen Käufer / Schnäppchenjäger der Eindruck erweckt, es wird mit Amazon ein Kaufvertrag geschlossen (was aber nicht der Fall ist... Amazon unterstützt den Marketplace-Händler nur mit Dienstleistungen um das Inverkehrbringen zu fördern) und dass womöglich Amazon selbst der Verkäufer ist oder womöglich je nach wohlklingendem "Händlernamen" ein deutscher oder europäischer Wirtschaftsakteur die Ware verkauft (was eben auch nicht der Fall ist). Mir geht es um die Wettbewerbsverzerrung, dass Ware - teils den europäischen Standards für Sicherheit und Umweltschutz nicht entsprechend - durch Umgehung europäisch rechtlicher Auflagen in den Binnenmarkt "geschleust" wird. Dies zum Nachteil redlicher Wirtschaftsakteure mit Sitz in der EU, welche sich an die Auflagen des Binnenmarktzuganges halten Es wird Zeit, dass die VO 765/2008 weiter entwickelt wird und Schlupflöcher geschlossen werden. Es geht hier nicht um ein Trump-Motto ala "Europe first", sonder um die Aufrechterhaltung der Standards für Sicherheit und Umweltschutz. Wer für das ganze Fulfillment-Gedöns ala Alibaba, FBA, Gearbest usw. ist... der sollte auch keine Probleme mit Freihandelsabkommen mit USA, Kanada oder gar gleich mit dem Ostasiatischen Märkten inkl. China selbst haben
50 Kommentare

Hatte das Ladegerät auch - ging aber schnell kaputt!

Habe das Ladegerät auch und bisher keine Probleme damit.

Systembeatervor 2 m

Habe das Ladegerät auch und bisher keine Probleme damit.

Funktioniert das Schnelladen bei euch immer auf Anhieb? Mein Handy geht ab und zu mit China Ladegeräten nicht in den "quick charge" Modus sondern nur in "charge"
Avatar

GelöschterUser172863

In Verbindung mit einem Le Max 2 einwandfrei
Kabel ist schon länger keines mehr dabei bei diesem Modell
Bearbeitet von: "Cefrisch" 22. Apr

kutzivor 9 m

Funktioniert das Schnelladen bei euch immer auf Anhieb? Mein Handy geht ab …Funktioniert das Schnelladen bei euch immer auf Anhieb? Mein Handy geht ab und zu mit China Ladegeräten nicht in den "quick charge" Modus sondern nur in "charge"


habe bisher ein Xiaomi Mi Note und Galaxy S7 Edge damit geladen. Die QC Kompatibilität wurde erkannt und entsprechend auch angezeigt "schnelll laden"

Gleich kommen die ganzen Leute und meinen es sei schlecht sie würden nur noch Anker kaufen

Also ich finde Ladegeräte mit nur einem Anschluss eh nicht mehr zeitgemäß oder?

elomelvor 6 m

Also ich finde Ladegeräte mit nur einem Anschluss eh nicht mehr zeitgemäß o …Also ich finde Ladegeräte mit nur einem Anschluss eh nicht mehr zeitgemäß oder?

Dieser Gedanke kam mir ebenfalls in den Sinn als ich nur eine USB Buchse erkannte. Evtl. sind wir ja bereits verwöhnt.

Das Ding sollte doch für einen Raspberry Pi3 reichen oder?

Gibt es denn besondere Anforderungen an das Kabel oder kann ich hier jedes beliebiges nutzen?

elomelvor 17 m

Also ich finde Ladegeräte mit nur einem Anschluss eh nicht mehr zeitgemäß o …Also ich finde Ladegeräte mit nur einem Anschluss eh nicht mehr zeitgemäß oder?


Ich würde sowas auch nicht kaufen, aber wenn man die eigenen Vorlieben zur Grundlage von HOT / COLD - Entscheidungen macht, kann man auch gleich das Los entscheiden lassen.

xtermvor 7 m

Das Ding sollte doch für einen Raspberry Pi3 reichen oder?


Für Raspberry Pi gibts eigentlich auch günstigere Varianten:
aliexpress.com/ite…tml
Damit kannst du dann auch externe Festplatten am RPi betreiben

omfgvor 15 m

Dieser Gedanke kam mir ebenfalls in den Sinn als ich nur eine USB Buchse …Dieser Gedanke kam mir ebenfalls in den Sinn als ich nur eine USB Buchse erkannte. Evtl. sind wir ja bereits verwöhnt.



Vollkommen richtig, hab mir dieses Teil gekauft Klick . Dazu 5 kurze USB-Kabel. Echt genial.

Klasse Ladegerät...!

DreiPunktViervor 36 m

Gleich kommen die ganzen Leute und meinen es sei schlecht sie würden nur …Gleich kommen die ganzen Leute und meinen es sei schlecht sie würden nur noch Anker kaufen

​Speziell bei Quickcharge wäre ich mit AUKEY sehr vorsichtig, bzw. wuerde mein Smartphone nicht dem Risiko aussetzen. 10 Euro gespart und vielleicht 500 Euro Schaden? Better safe than sorry!

Leider noch nicht bei lygte getestet:
lygte-info.dk/inf…tml

2 andere von Aukey sind dort aber getestet worden.

voyager_2000vor 14 m

​Speziell bei Quickcharge wäre ich mit AUKEY sehr vorsichtig, bzw. wuerde m …​Speziell bei Quickcharge wäre ich mit AUKEY sehr vorsichtig, bzw. wuerde mein Smartphone nicht dem Risiko aussetzen. 10 Euro gespart und vielleicht 500 Euro Schaden? Better safe than sorry!


Kannst du das begründen? Bis jetzt bin ich mit den gekauften Produkten von Aukey sehr zufrieden und hab bis jetzt auch noch keinen schlechten Test zu ihren Produkten gelesen. Wobei ich mich da in letzer Zeit auch nicht mehr viel zu gelesen habe.

xtermvor 46 m

Das Ding sollte doch für einen Raspberry Pi3 reichen oder?



3A? Haha... aber sowas von!

Hab mir irgendwann mal den 5 Facher Lader mit einem Quick Charge von Aukey gekauft. Bin nicht gerade von begeistert.

Sobald kein Gerät man dran lädt, fängt es relativ laut an zu fiepen. Und beim laden fiept es ganz ganz leise. Würde mir es nicht nochmal kaufen.

Look_at_mevor 2 h, 46 m

Für Raspberry Pi gibts eigentlich auch günstigere V …Für Raspberry Pi gibts eigentlich auch günstigere Varianten:https://www.aliexpress.com/item/5V3A-5V-3A-Raspberry-PI-2-Model-B-Power-Adapter-Raspberry-PI-Power-Adapter-power-supply/32381927584.htmlDamit kannst du dann auch externe Festplatten am RPi betreiben

Noname Netzteil von AliExpress um 2€ zu sparen? Mit dieser Einstellung brennen Häuser nieder.

Grompavor 1 h, 44 m

Noname Netzteil von AliExpress um 2€ zu sparen? Mit dieser Einstellung b …Noname Netzteil von AliExpress um 2€ zu sparen? Mit dieser Einstellung brennen Häuser nieder.



Bei diesem Angebot:

Verkauf durch yueying und Versand durch Amazon

Impressum & Info zum Verkäufer
  • Geschäftsname:Shenzhenshi yueyiyinshuayouxiangongsi
  • Geschäftsart:Ltd.
  • Handelsregisternummer:914403003582354457
  • UStID:GB238581189
  • Geschäftsadresse:
    • LonggangquPinghujiedaoHuanandadaoHuananguojiyinshu
    • a zhipinbaozhuangwuliuqu(yiqi)P11dong123haodiyicen
    • shenzhen
    • guangdong
    • 518000
    • CN

(Deshalb stand es auch schon auf einer bekannten deutschen Seite mit chinesischen Gadgets, bevor es hier erschien.)
Bearbeitet von: "Individuum" 22. Apr

lakrovor 4 h, 9 m

Kannst du das begründen? Bis jetzt bin ich mit den gekauften Produkten von …Kannst du das begründen? Bis jetzt bin ich mit den gekauften Produkten von Aukey sehr zufrieden und hab bis jetzt auch noch keinen schlechten Test zu ihren Produkten gelesen. Wobei ich mich da in letzer Zeit auch nicht mehr viel zu gelesen habe.


Ich verweise hier mal auf einen älteren Deal:
mydealz.de/dea…711

Dort und bei AMAZON wurde von zerstörten TomToms und LG Smartphones berichtet. Auch e-Zigaretten wurden gezappt.
Siehe postings von "Braugold" und "marc_a22", sowie die Verweise von mir auf AMAZON-Rezensionen.
Auch der vorletzte Post von "Pojtec" (auf Seite 2) gibt zu denken.

Ich habe selber 2 Ladeteile von AUKEY gekauft, bereue es aber fast schon und werde die Quickcharge-Ports auf keinen Fall benutzen. Ich denke es gibt Probleme mit der Regulierung der Spannung oder der Stromstärke, die in Einzelfällen das Gerät himmeln.

Persönlich werde ich in Zukunft nur auf Anker setzen. Aber das muß jeder selber für sich entscheiden.
Bearbeitet von: "voyager_2000" 22. Apr

icy box

@Individuum@oepfi

Da ich auch schon mal dafür kritisiert wurde, dass ich in einem Deal nicht extra darauf hingewiesen hatte: Ich verstehe wirklich nicht, warum es hier manche für so relevant erachten, ob man von Amazon oder einem ausländischen Marketplace-Händler mit "Versand durch Amazon" kauft. Zumindest ich als Prime-Kunde spüre keine Unterschiede:

- 30-tägiges Rückgaberecht wird doch in beiden Fällen von Amazon zu gleichen Konditionen gewährt. Also via Amazon-Rücksendezentrum. Dass man sich zur Ausübung des Widerrufs umständlich erst an den Händler wenden muss, gibt's doch nur, wenn die Ware vom Händler bzw. nicht durch Amazon versendet wurde.

- Auch bei Garantie/Gewährleistung hatte ich in der Vergangenheit nie Probleme. Hatte 'n paar Garantiefälle mit Elektronik-Gadgets (CSL, Tecknet und auch 'n paar Noname-China-Händler). Bei Amazon angerufen, Problem geschildert, kostenlose Retoure, Geld erstattet. Gut, man bekommt immer die Antwort "Da Sie diesen Artikel nicht direkt von Amazon gekauft haben, können wir Ihnen nur eine Rückerstattung anbieten", also kein Umtausch/Nachbesserung möglich - aber hey, so what?!

Also ich sehe grad wirklich keinen besonderen Nachteil, wenn man auf Amazon.de nicht von Amazon, sondern von Han Ping aus Guangdong oder sonstwo mit "Versand durch Amazon" kauft.

Klar, wenn die Ware aus Asien per x-Wochen-Luftpost versendet wird, sieht's anders aus - aber darum geht's hier ja nicht...
Bearbeitet von: "McDow" 22. Apr

MuhammadRashidvor 9 m

@Individuum @oepfi Da ich auch schon mal dafür kritisiert wurde, dass ich …@Individuum @oepfi Da ich auch schon mal dafür kritisiert wurde, dass ich in einem Deal nicht extra darauf hingewiesen hatte: Ich verstehe wirklich nicht, warum es hier manche für so relevant erachten, ob man von Amazon oder einem ausländischen Marketplace-Händler mit "Versand durch Amazon" kauft. Zumindest ich als Prime-Kunde spüre keine Unterschiede:- 30-tägiges Rückgaberecht wird doch in beiden Fällen von Amazon zu gleichen Konditionen gewährt. Also via Amazon-Rücksendezentrum. Dass man sich zur Ausübung des Widerrufs umständlich erst an den Händler wenden muss, gibt's doch nur, wenn die Ware vom Händler bzw. nicht durch Amazon versendet wurde.- Auch bei Garantie/Gewährleistung hatte ich in der Vergangenheit nie Probleme. Hatte 'n paar Garantiefälle mit Elektronik-Gadgets (CSL, Tecknet und auch 'n paar Noname-China-Händler). Bei Amazon angerufen, Problem geschildert, kostenlose Retoure, Geld erstattet. Gut, man bekommt immer die Antwort "Da Sie diesen Artikel nicht direkt von Amazon gekauft haben, können wir Ihnen nur eine Rückerstattung anbieten", also kein Umtausch/Nachbesserung möglich - aber hey, so what?!Also ich sehe grad wirklich keinen besonderen Nachteil, wenn man auf Amazon.de nicht von Amazon, sondern von Han Ping aus Guangdong oder sonstwo mit "Versand durch Amazon" kauft. Klar, wenn die Ware aus Asien per x-Wochen-Luftpost versendet wird, sieht's anders aus - aber darum geht's hier ja nicht...


Sieh dir einfach mal an, in welchem Zusammenhang ich die Daten des Anbieters gepostet habe! Dann klärt sich das. Interessant ist in diesem Zusammenhang meiner Meinung nach aber auch das hier. Auch wenn ich das heute nicht gemeint hatte.

Redfield210182vor 6 h, 55 m

Vollkommen richtig, hab mir dieses Teil gekauft Klick . Dazu 5 kurze …Vollkommen richtig, hab mir dieses Teil gekauft Klick . Dazu 5 kurze USB-Kabel. Echt genial.

Ist aber kein USB C.
Sowas in der Richtung habe ich auch immerhin 40w. Aber eben auch nur normales laden unterstützt.

Habe bisher keine guten Erfahrungen mit Aukey gemacht. Machen einen guten Eindruck am Anfang, aber die PowerBank z.B. hat irgendwann einfach nicht mehr funktioniert...

@MuhammadRashid

Bei solch einer Bewerbung / Deal-Erstellung wir beim potentiellen Käufer / Schnäppchenjäger der Eindruck erweckt, es wird mit Amazon ein Kaufvertrag geschlossen (was aber nicht der Fall ist... Amazon unterstützt den Marketplace-Händler nur mit Dienstleistungen um das Inverkehrbringen zu fördern) und dass womöglich Amazon selbst der Verkäufer ist oder womöglich je nach wohlklingendem "Händlernamen" ein deutscher oder europäischer Wirtschaftsakteur die Ware verkauft (was eben auch nicht der Fall ist). Mir geht es um die Wettbewerbsverzerrung, dass Ware - teils den europäischen Standards für Sicherheit und Umweltschutz nicht entsprechend - durch Umgehung europäisch rechtlicher Auflagen in den Binnenmarkt "geschleust" wird. Dies zum Nachteil redlicher Wirtschaftsakteure mit Sitz in der EU, welche sich an die Auflagen des Binnenmarktzuganges halten Es wird Zeit, dass die VO 765/2008 weiter entwickelt wird und Schlupflöcher geschlossen werden. Es geht hier nicht um ein Trump-Motto ala "Europe first", sonder um die Aufrechterhaltung der Standards für Sicherheit und Umweltschutz. Wer für das ganze Fulfillment-Gedöns ala Alibaba, FBA, Gearbest usw. ist... der sollte auch keine Probleme mit Freihandelsabkommen mit USA, Kanada oder gar gleich mit dem Ostasiatischen Märkten inkl. China selbst haben

Individuumvor 3 h, 6 m

Bei diesem Angebot:Verkauf durch yueying und Versand durch Amazon …Bei diesem Angebot:Verkauf durch yueying und Versand durch Amazon Impressum & Info zum Verkäufer Geschäftsname:Shenzhenshi yueyiyinshuayouxiangongsiGeschäftsart:Ltd.Handelsregisternummer:914403003582354457UStID:GB238581189Geschäftsadresse:LonggangquPinghujiedaoHuanandadaoHuananguojiyinshua zhipinbaozhuangwuliuqu(yiqi)P11dong123haodiyicenshenzhenguangdong518000CN(Deshalb stand es auch schon auf einer bekannten deutschen Seite mit chinesischen Gadgets, bevor es hier erschien.)

Aukey ist denke ich mal kein Noname mehr... ich habe eine ganze Reihe von Geräten von denen und es gibt auch genug Reviews über ihre Produkte.
Das ist auf jeden Fall etwas anderes als wenn man Noname aus China vom anonymen Markt kauft.

Individuum22. Apr

Sieh dir einfach mal an, in welchem Zusammenhang ich die Daten des …Sieh dir einfach mal an, in welchem Zusammenhang ich die Daten des Anbieters gepostet habe! Dann klärt sich das. Interessant ist in diesem Zusammenhang meiner Meinung nach aber auch das hier. Auch wenn ich das heute nicht gemeint hatte.


@Individuum

Wenn ich's richtig verstehe, bewertest Du das Aukey-Netzteil vom Amazon-Marketplace-Händler nicht als grundsätzlich besser/vertrauenswürdiger als eins von AliExpress.

Sehr interessanter Artikel, den Du da verlinkt hast! Bis eben nahm ich an, dass sich der Marketplace-Händler anders als der Luftpost-Ausländer um hiesige Standards wie CE, RoHS kümmern muss, damit Amazon seine Ware überhaupt bewegt. Scheint ja nicht so zu sein.

Gibt zu denken.

@oepfi

Nach deinem letzten Post verstehe ich, dass es Dir im Wesentlichen um die selben Problematiken wie Wettbewerbsverzerrung, Sicherheits- und Umweltstandards usw. geht. Okay, fair point!

Dem ersten Teil Deiner Antwort bzgl. des falschen Anscheins stimme ich nur bedingt zu. Zumindest ich sehe Amazon schon lange nicht mehr als reinen Händler, sondern als Marktplatz -- ich rechne bei jeden Kauf damit, dass nicht unbedingt Amazon der Verkäufer sein muss. Darum muss (bzw. musste bisher) meiner Ansicht nach auch nicht in jedem Deal auf den Unterschied hingewiesen werden. Aber gut, das ist a) meine subjektive Warte, mit welcher Einstellung die Allgemeinheit einkauft, weiß ich nicht. Und b), was Mydealzer oder Amazon-Kunden beim Shoppen denken, ist das kleinere Problem. Wichtiger ist die Frage, ob dabei tatsächlich ein Schaden wie z.B. Wettbewerbsverzerrung, Steuerhinterziehung, Schmuggel o.ä. entsteht.



Bearbeitet von: "McDow" 22. Apr

MuhammadRashidvor 9 m

(...) Anderes als @oepfi ... Wenn ich's richtig verstehe, bewertest Du das …(...) Anderes als @oepfi ... Wenn ich's richtig verstehe, bewertest Du das Aukey-Netzteil vom Amazon-Marketplace-Händler nicht als grundsätzlich besser/vertrauenswürdiger als eins von AliExpress. (...)


Das kann ich letztlich nicht beurteilen. Auf dem Bild bei Amazon ist zumindest schon einmal ein CE-Zeichen zu sehen, mit dem der Hersteller bekundet, dass er sich an bestimmte europäische Kriterien hält. Mir hat nur der leicht alarmistische Tonfall des Satzes "Mit dieser Einstellung brennen Häuser nieder" nicht besonders gefallen. Aber das war vielleicht eine unangebrachte Empfindlichkeit.

Individuumvor 10 m

Das kann ich letztlich nicht beurteilen. Auf dem Bild bei Amazon ist …Das kann ich letztlich nicht beurteilen. Auf dem Bild bei Amazon ist zumindest schon einmal ein CE-Zeichen zu sehen, mit dem der Hersteller bekundet, dass er sich an bestimmte europäische Kriterien hält. Mir hat nur der leicht alarmistische Tonfall des Satzes "Mit dieser Einstellung brennen Häuser nieder" nicht besonders gefallen. Aber das war vielleicht eine unangebrachte Empfindlichkeit.

Es ist nunmal einfach so dass man bei Geräten die direkt in die Steckdose gesteckt werden besonders auf Sicherheit achten muss.

bernd_uwevor 38 m

Bessere Alternative: Bei Kabeldirekt als Premiumuser anmelden (1 Klick) …Bessere Alternative: Bei Kabeldirekt als Premiumuser anmelden (1 Klick) und Gutschein für 5 in 1 8A Ladegerät holen für 0,99€: https://www.amazon.de/gp/product/B00U00DNVI/

Wird mir nicht angezeigt. Wenn jemand noch einen Gutschein hat, nen ich den gerne...

Nun, mir geht es einfach nur ums Prinzip. Es schadet doch keinem Mydealzer, das reale Impressum des Marketplace-Händlers mit anzugeben. Für mich als Schnäppchen-Jäger ist dies eine wesentliche und wichtige Info zur Kaufentscheidung. Und sicherlich bin ich nicht der einzige hier in der Community. Beim Unterschlagen von Versandkosten mäkeln eben die einen, ich mäkele eben beim Unterschlagen des verantwortlichen Wirtschaftsakteurs.

Wer steigt schon gerne in ein fremdes Auto nur weil es Süßigkeiten gibt. Bei einem Bekannten kann es zwar auch schlimm ausgehen, jedoch wahrscheinlich nicht so oft wie beim Fremden.

renkalvor 22 m

Wird mir nicht angezeigt. Wenn jemand noch einen Gutschein hat, nen ich …Wird mir nicht angezeigt. Wenn jemand noch einen Gutschein hat, nen ich den gerne...



Hatte bei mir heute nach Erstellung eines Accounts dort bis zu 1h gedauert, bis mehrere Aktionsangebote gelistet wurden. Vllt. noch mal abwarten

Hier wird ja wieder viel geschrieben und spekuliert. Ich kann aus eigener Erfahrung so viel sagen: ich nutze dieses Ladegerät sowie ein Quickcharge 3.0 Kfz-Ladegerät von Aukey jetzt seit einem Dreiviertel Jahr. Beide Ladegeräte funktionieren einwandfrei. Mein Moto G4 ist im Nu vollständig aufgeladen. Ich kann auch keine komischen Geräusche während des Ladevorgangs feststellen. Von mir gibt es ein Hot!

die QC2.0 wurde hier getestet lygte-info.dk/rev…tml


schaut gut aus ich denke nicht das beim QC3.0er viel schlechtere Komponetnten verbaut wurden.

oepfivor 12 h, 11 m

Nun, mir geht es einfach nur ums Prinzip. Es schadet doch keinem …Nun, mir geht es einfach nur ums Prinzip. Es schadet doch keinem Mydealzer, das reale Impressum des Marketplace-Händlers mit anzugeben. Für mich als Schnäppchen-Jäger ist dies eine wesentliche und wichtige Info zur Kaufentscheidung. Und sicherlich bin ich nicht der einzige hier in der Community. Beim Unterschlagen von Versandkosten mäkeln eben die einen, ich mäkele eben beim Unterschlagen des verantwortlichen Wirtschaftsakteurs.Wer steigt schon gerne in ein fremdes Auto nur weil es Süßigkeiten gibt. Bei einem Bekannten kann es zwar auch schlimm ausgehen, jedoch wahrscheinlich nicht so oft wie beim Fremden.


Ich denke, du als Schnäppchenjäger, könntest auch vor der Abgabe deine Kaufangebots deinen Vertragspartner checken. Denn ich z.B.schätze eine kurze Dealbeschreibung

@mobylette

Könnte ich, habe aber etwas gegen postfaktische Deals. Wusste nicht, dass die Angabe eines Impressum & Info zum realen Verkäufer so viel Text bei einem Deal einnimmt. Lieber zwei, drei oder gar 10 kurze Zeilen mehr an gut recherchierter (Käufer)Information als nur ein Satz zu einem beliebigen Produkt, Leistungsversprechungen und einem Preis bzw. Kostengewinn. Und da ich allzu reizend bin, erlaube ich mir auf die Wirkung postfaktischer Informationen hinzuweisen... Pegida, Brexit und America First... so was will ich einfach nicht Wie geschrieben, bin ich nicht reizend.
Bearbeitet von: "oepfi" 23. Apr
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text