172°
[Amazon Prime] Lenovo Y700 Gaming Notebook mit Core i7-6700HQ, 8GB RAM, 256GB SSD, GeForce GTX 960M für 999,- Euro

[Amazon Prime] Lenovo Y700 Gaming Notebook mit Core i7-6700HQ, 8GB RAM, 256GB SSD, GeForce GTX 960M für 999,- Euro

ElektronikAmazon Angebote

[Amazon Prime] Lenovo Y700 Gaming Notebook mit Core i7-6700HQ, 8GB RAM, 256GB SSD, GeForce GTX 960M für 999,- Euro

Preis:Preis:Preis:999€
Zum DealZum DealZum Deal
Gerade online gegangen ist das Lenovo Y700 Gaming/Multimedia Notebook. Vorheriger Preis ist 1499,- Euro, nächster Preis bei eBay ist 1099,-.

Für den Preis erhält man
- 15,6 Full HD Display mit 1920x1080px
- Intel Core i7-6700HQ, Quad Core, 6MB Cache
- 8GB RAM, aufrüstbar auf 16GB
- 256GB SSD
- deutsche Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung
- NVidia GeForce GTX 960M mit 4GB VRAM
- Externer DVD-Brenner
- Windows 10 64 Bit
- Gewicht 2,6 kg
- Bis zu 5 Stunden Akku-Laufzeit

4 Kommentare

1000€ für ne 960, selbst mit 4GB, halte ich (noch) für etwas überzogen...
i7, SSD & OS plus 8GB RAM ist nett, keine Frage - aber man muss schon genau dieses Paket suchen, damit ein i7 mit ner 960 für 1000€ als sinnvolle Investition betrachtet werden kann.


PS: Screen ist btw IPS. Sollte zwar fast Standard sein mittlerweile, empfinde ich aber dennoch als erwähnenswerten Pluspunkt.

Da würde ich mir lieber ein Macbook holen.
Zum zocken sind Notebooks ohnehin nicht wirklich geeignet.
Hardware schön und gut. Wenn der Lüfter verstaubt ist, überhitzt er und taktet runter...

loverz

Da würde ich mir lieber ein Macbook holen.Zum zocken sind Notebooks ohnehin nicht wirklich geeignet.Hardware schön und gut. Wenn der Lüfter verstaubt ist, überhitzt er und taktet runter...

Bitte nicht generalisieren. Das trifft vielleicht für dieses Notebook zu, es gibt aber auch welche, mit denen man gescheit zocken kann, die aber auch gleichzeitig nicht an der Hitzekotzgrenze arbeiten, da sie sich gleichzeitig gut reinigen lassen. Natürlich mögen das nicht unbedingt viele Geräte sein, die da in Frage kommen und dann kosten diese auch entsprechend viel Geld (vor allem gegenüber einem Desktop-PC). Die alleinige These "Zum zocken sind Notebooks ohnehin nicht wirklich geeignet." ist aber falsch.

Und wer über die Anschaffung eines MacBooks nachdenkt guckt auch nicht groß auf die Anschaffungskosten

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text