Amazon Prime Music - seit heute gibt es mit Amazon einen weiteren Musikstreaming Dienst

Apps & SoftwareAmazon Angebote

Amazon Prime Music - seit heute gibt es mit Amazon einen weiteren Musikstreaming Dienst

Redaktion

Den Dienst gibt schon etwas länger in den USA und UK, seit heute können Amazon Prime Kunden nun auch in Deutschland kostenlos Musik streamen. Komplett kostenlos ist es natürlich nicht – eine Prime Mitgliedschaft wird vorausgesetzt, eine kostenlose Testversion für nicht-Prime Kunden gibt es nicht.



Amazon.de_Unsere_Musik-App_und_Services_


Amazon hat sich entschieden nur Mainstream-Musik in seine Bibliothek aufzunehmen. So beschränkt sich die Auswahl auf 1 Millionen Tracks, diese sollen aber laut Amazon den Hauptgeschmack der User zu treffen. Wer also seine Radio-Musik gerne offline hören möchte, kann das mit Prime Music machen. Als ich die App zum ersten Mal gestartet habe, wurden mir ausschließlich deutsche Künster vorgeschlagen.


Gestreamt wird je nach Einstellung mit bis zu 256 kbit/s. Für schlechte Verbindungen kann man diese auch auf 64 kbit/s reduzieren. Wer seine Titel offline hören möchte, der kann die Tracks downloaden. Diese werden ebenfalls in 256 kbit/s gespeichert.


Per App bekommt man die App auf alle Geräte des Amazon-Imperiums, BMW & Minis, sowie Apple und Android Geräte. Wer Sonos Lautsprecher hat, soll den Dienst auch hier integrieren können.



Amazon.de_Unsere_Musik-App_und_Services_


Die App für Mac ist etwas umständlich, die anderen konnte ich noch nicht testen. Möchte man etwas hören, muss man es erst zu seiner Musikbibliothek hinzufügen. Sonst werden nur 30 Sekunden Snippets abgespielt.


Bevor man den Track in der Medienbibliothek hinzugefügt hat: 


 


Amazon_Music_2015-11-05_11-06-05.png


wenn der Track in der Medienbibliothek ist:


Amazon_Music_2015-11-05_11-07-30.png


Also müsst ihr folgendes machen:



Künstler auswählen
auf “+ Hinzufügen” klicken
in die Medienbibliothek wechseln
dann Musik hören

Es werden aber auch sehr viele Kauftracks angeboten (Beispiel Bushido – komplett), die zwar bei Prime Music angezeigt werden, aber trotzdem bezahlt werden müssen. Also solltet ihr vorsichig sein!

Beliebteste Kommentare

CrapCrab

Gibt es eigentlich etwas, was Amazon jetzt noch nicht hat?


Weiber!

tarodob

Leider keine Offline-Funktion, somit für mich uninteressant.


Artikel gelesen?
"Wer seine Titel offline hören möchte, der kann die Tracks downloaden. Diese werden ebenfalls in 256 kbit/s gespeichert."

Förster!

Dann ist es ja wohl nur eine Frage der Zeit, wann die Gebühren für die Prime-Mitgliedschaft weiter erhöht werden...

145 Kommentare

Förster!

Cool. Danke für die Info.

Geil !

Auswahl ist recht mager, aber vielleicht wird's ja noch...

Da bin ich mal gespannt, ob die Auswahl wie bei spotify ist

habe im Moment das 2 monatige Probe Abo bei Spotify
Die Synchro zwischen Handy Laptop und ps4 ist einfach geil
bin gespannt ob Amazon das auch so hinbekommt

Leider keine Offline-Funktion, somit für mich uninteressant.

Find ich gut. Danke für die Info.

Da es bei mir funktioniert, heißt das, dass es auch für Amazon Student funktioniert (falls sich das jemand gefragt hat).

Dann ist es ja wohl nur eine Frage der Zeit, wann die Gebühren für die Prime-Mitgliedschaft weiter erhöht werden...

Ich glaub, mann muss schon einen recht massenkompatiblen Musikgeschmack haben um dort fündig zu werden - ich find dort einfach zu wenig.

tarodob

Leider keine Offline-Funktion, somit für mich uninteressant.


Artikel gelesen?
"Wer seine Titel offline hören möchte, der kann die Tracks downloaden. Diese werden ebenfalls in 256 kbit/s gespeichert."

Schlagt mich ruhig, weil ich jetzt Microsoft empfehle. Aber bei deren Musik-Streaming-Dienst finde ich einfach alles! Apps gibt es auch für alles ausser Playstation (is klar denke ich) und offline geht auch. Und zum Jahresende gibt es im amerikanischen MS Store üblicherweise preisreduzierte Guthabenkarten für den Dienst, die man recht einfach ordern kann (steht in den Deals immer dabei)

Das mit den 30-Sekunden-Snippets ist echt Gülle. Die machens wieder komplizierter als es notwendig wäre den Dienst zu nutzen.

HillKill

Ich glaub, mann muss schon einen recht massenkompatiblen Musikgeschmack haben um dort fündig zu werden - ich find dort einfach zu wenig.


Grad mal geschaut, Marduk, Alestorm, Eisregen, Finsterforst ... wirklich alles 08/15-Musik
(ok sind nicht immer alle Alben drin aber als Beigabe ist das mehr als ok, ist der Internet-PC in der Arbeit wenigstens als Musicbox zu gebrauchen)

UnInc

Auswahl ist recht mager, aber vielleicht wird's ja noch...


war bei Instant Video ja auch erst nicht so dolle, das aber konsequent ausgebaut wurde und wird. Wenn man eh schon Prime hat, finde ich das sehr nett, auch wenn es vom Katalogumfang her (noch?) nicht mit Spotify und Apple Music mithalten kann :).

Die Android App speichert die Tracks als m4a unter Android/data/amazon*bla*bla ab. Ich weiß nur nich ob die DRM geschützt sind...

Das Musik Angebot ist bisher eher mager. Was ich geil finde ist, dass man mit der App sowohl über Amazon geladene Lieder als auch normal geladene mp3s abspielen kann...

Gibt es eigentlich etwas, was Amazon jetzt noch nicht hat?

UnInc

Auswahl ist recht mager, aber vielleicht wird's ja noch...



Stimmt, Instant Video habe ich die ersten zwei Jahre praktisch überhaupt nicht genutzt, da wahnsinnig dürftige Auswahl und kaum Originalversionen. Mittlerweile hat sich der Dienst aber einigermaßen gemacht und obwohl die Bibliothek immer noch sehr dünn ist, findet sich mittlerweile doch so Manches was etwa Netflix ergänzen kann.
Music wird aber hoffentlich etwas schneller ausgebaut...

CrapCrab

Gibt es eigentlich etwas, was Amazon jetzt noch nicht hat?


Weiber!

Es sollte noch erwähnt werden, dass nur etwas über 1 Million Lieder zur Verfügung stehen und zudem auch nur diejenigen, die älter als 6 Monate sind - im Vergleich mit Spotify und co. (über 30 Millionen) ist das recht mager und ersetzt somit auch nicht die anderen Streamingdienste! Ich hab mal auf die Schnelle geschaut und so gut wie nichts gefunden Für alle, die sowieso Prime abgeschlossen haben, ist es ganz nett, ansonsten ist Spotify aber um Welten besser. Aber es ist halt auch ein anderes Konzept und deswegen nicht direkt vergleichbar

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text