Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Amazon Prime] Superfit Storm Sneaker (Jungen) Gr. 25-39 (ähnliche auch bis 42)
339° Abgelaufen

[Amazon Prime] Superfit Storm Sneaker (Jungen) Gr. 25-39 (ähnliche auch bis 42)

26,95€49€-45%Amazon Angebote
36
eingestellt am 11. Jul

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

[Update: Unter dem Link (geht auf den Schuh mit Größe 26) ist der Schuh schon nicht mehr für 26,95€ zu haben. Man kann aber eine andere Farbe wählen, dann passt der Preis noch. Wie schon erwartet, gehen langsam die Preise nach oben, wer also noch möchte, sollte schnell handeln.

Wir haben uns ein Paar gekauft und sie sehen in Wirklichkeit besser aus, als einige vielleicht meinen mögen ("Sicherheitsschuh") Gerade in der Größe 28, wie wir sie haben.


Habe gerade bei der Suche nach Halbschuhen für den Herbst diese Schuhe gefunden, die bis Größe 39 für den Dealpreis zu haben sind.

Von Größe 25 an. Und manchmal sogar in 2 leicht unterschiedlichen Farben.

Ich denke: First come first serve, Amazon wird die Preise dann wieder anpassen.

Wer kein Prime hat, muss wohl noch 3€ Versand kalkulieren. Aber selbst dann liegen die Schuhe noch unter dem letzten Deal.

Für die Größen 40 bis 42 gibt es den Schuh in anderer Farbe auch unter diesem Link:
smile.amazon.de/Sup…c=1
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Dachte gerade das wären Sicherheitsschuhe für Kinder
Toll .. unser Elefant zu Hause hat 40
36 Kommentare
Toll .. unser Elefant zu Hause hat 40
Super Preis, müsste nur das Kind das richtige Geschlecht haben
tammy.strobel11.07.2019 11:53

Super Preis, müsste nur das Kind das richtige Geschlecht haben


Quatsch, Geschlechter sind doch ein soziales Konstrukt, wie ich immer wieder höre.
Nickman_8311.07.2019 11:57

Quatsch, Geschlechter sind doch ein soziales Konstrukt, wie ich immer …Quatsch, Geschlechter sind doch ein soziales Konstrukt, wie ich immer wieder höre.


Meine kleine Diva würde sie wegen der Farbe nicht anziehen..... da ist die Welt halt doch rosarot
tammy.strobel11.07.2019 11:58

Meine kleine Diva würde sie wegen der Farbe nicht anziehen..... da ist die …Meine kleine Diva würde sie wegen der Farbe nicht anziehen..... da ist die Welt halt doch rosarot


Ist ja auch in Ordnung.
Wenn meine Tochter größer wird, dann werd ich auch für sie Schuhe suchen. Dann werde ich Angebote, die ich da finden, auch hier platzieren. Aktuell ist es halt nur der Große, der Schuhe braucht. ;-)
Danke für den Deal. Superfit Jungenschuhe sind die einzigen Schuhe, die meiner Tochter irgendwie passen. Hoffentlich sind welche dabei, die ihr gefallen ;o)
Nickman_8311.07.2019 12:01

Ist ja auch in Ordnung.Wenn meine Tochter größer wird, dann werd ich auch f …Ist ja auch in Ordnung.Wenn meine Tochter größer wird, dann werd ich auch für sie Schuhe suchen. Dann werde ich Angebote, die ich da finden, auch hier platzieren. Aktuell ist es halt nur der Große, der Schuhe braucht. ;-)


Sei froh, dass da noch keine brauchst. Bei 2 wird das gleich richtig teuer. Da kommt so ein Deal echt wie gerufen 🏻
Dachte gerade das wären Sicherheitsschuhe für Kinder
Nickman_8311.07.2019 11:54

Hey guck mal hier: …Hey guck mal hier: https://smile.amazon.de/Superfit-409380-Jungen-Storm-Sneaker/dp/B07F7GVPRT/ref=pd_sbs_309_1/262-7752769-5250668?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B07F7Q35M7&pd_rd_r=f7c1e0e2-a3bf-11e9-88ac-c9080c2c6a17&pd_rd_w=qpMbJ&pd_rd_wg=RhiP3&pf_rd_p=74d946ea-18de-4443-bed6-d8837f922070&pf_rd_r=9T7NJ7ZVDXJQE66NNFK5&refRID=9T7NJ7ZVDXJQE66NNFK5&th=1&psc=1Gerade noch ein anderes "Angebot" gefunden, da geht es bis 42.


Vielen Dank 🙏
Bestellt. Danke!
Also wenn ich meinem Sohn diese Schuhe geben würde, würde er mich zum Teufel jagen.
Selten so etwas hässliches gesehen...
dieses Jungen zwischen Superfit und Storm Sneaker sieht einfach komisch aus, Superfit Storm Sneaker Jungen oder für Jungen wäre cool. Aber so denkt man sich hä warum mittendrin Jungen. Könnte auch zu der Marke gehören, oder gehört es zum Produktnamen?
Wichtig. Nur für Jungen! Mädchen haben erwiesenermaßen ganz andere (kürzere) Füße und kleinere Hände. Evolutionsbedingt, da sie beim Kochen dann näher am Herd stehen können und mit den Händen beim Putzen besser in die Ecken kommen.

Denkt mal über eure verschrobene Weltsicht nach.
Lurus11.07.2019 13:47

Wichtig. Nur für Jungen! Mädchen haben erwiesenermaßen ganz andere (k …Wichtig. Nur für Jungen! Mädchen haben erwiesenermaßen ganz andere (kürzere) Füße und kleinere Hände. Evolutionsbedingt, da sie beim Kochen dann näher am Herd stehen können und mit den Händen beim Putzen besser in die Ecken kommen.Denkt mal über eure verschrobene Weltsicht nach.


Ich hoffe, du hast Kinder, die du auch noch völlig ab vom Gendermainstream durchgebracht hast.
Wenn dem so ist, ziehe ich den Hut und freue mich, jemanden kennengelernt zu haben, der seine Tochter so erzogen hat, dass sie unbeeindruckt von der rosa Mädchenwelt, die im Klamottenladen, Spielzeugladen, Möbelladen und was weiß ich wo, immer auf die kleinen Kinder projeziert wird.

Sollte das nicht der Fall sein, dann halte deine Überzeugungen in Ehren und denke an sie, wenn du mal Kinder haben solltest.
Dann stellst du vielleicht fest, dass nicht alle Überzeugungen standhalten konnten und deine Erziehung das Ergebniss dessen ist, was von deinen Überzeugungen übrig bleiben konnte.

Meine Tochter ist nur wenige Monate als, ich habe das Problem noch nicht. Aber es wird kommen. Noch trägt sie die Sachen ihres großes Bruders, was uns egal ist. Mal sehen, wann sie entdeckt, dass alle anderen Mädchen in ihrem Alter völligst in rosa getaucht sind und mal sehen, was wir dann von unseren Vorstellungen durchbringen werden, ohne ihr zu vermitteln, dass uns ihre ANliegen und Sorgen egal sind. Bin gespannt.
Nickman_8311.07.2019 13:54

Ich hoffe, du hast Kinder, die du auch noch völlig ab vom Gendermainstream …Ich hoffe, du hast Kinder, die du auch noch völlig ab vom Gendermainstream durchgebracht hast.Wenn dem so ist, ziehe ich den Hut und freue mich, jemanden kennengelernt zu haben, der seine Tochter so erzogen hat, dass sie unbeeindruckt von der rosa Mädchenwelt, die im Klamottenladen, Spielzeugladen, Möbelladen und was weiß ich wo, immer auf die kleinen Kinder projeziert wird.Sollte das nicht der Fall sein, dann halte deine Überzeugungen in Ehren und denke an sie, wenn du mal Kinder haben solltest.Dann stellst du vielleicht fest, dass nicht alle Überzeugungen standhalten konnten und deine Erziehung das Ergebniss dessen ist, was von deinen Überzeugungen übrig bleiben konnte.Meine Tochter ist nur wenige Monate als, ich habe das Problem noch nicht. Aber es wird kommen. Noch trägt sie die Sachen ihres großes Bruders, was uns egal ist. Mal sehen, wann sie entdeckt, dass alle anderen Mädchen in ihrem Alter völligst in rosa getaucht sind und mal sehen, was wir dann von unseren Vorstellungen durchbringen werden, ohne ihr zu vermitteln, dass uns ihre ANliegen und Sorgen egal sind. Bin gespannt.


Schön geschrieben. Ich kritisiere nicht zwingend die Eltern, die irgendwann vor der Übermacht des Blau-Rosa-Denkens einknicken. Ich kritisiere jene, die das nicht einmal reflektieren. Auch deine Haltung mag realistisch, für mich aber nicht erstrebenswert sein.
Ich sträube mich schlicht so lange es geht gegen aufgezwungene Stereotype. Und aufgezwungen sind sie noch mindestens so lange, wie auf die Kinder noch kein sozialer Druck ausgeübt wird und ihre Entscheidungsfähigkeit nicht derart ausgeprägt ist, dass ich keinen Einfluss mehr nehmen kann.
Solange es Eltern gibt, die der Meinung sind, Baby-Mädchen müssen unentwegt ein Blumenstirnband tragen, damit man sie auch als Mädchen erkennt während man sie mit einem quietschpinken Buggy im Spitzenkleidchen durch die Gegend schiebt, werde ich auch meinen Standpunkt hierzu vertreten.

Ich kann nicht verstehen, wie du diese Haltung als erstrebenswert empfindest, aber schon jetzt aufgibst, bevor die Thematik überhaupt an Relevanz zunimmt.

Für meinen Teil kann ich sagen, dass ich seit über zwei Jahren damit ganz gut fahre. Was nicht bedeutet, dass meine Tochter nicht auch rosa Kleidchen trägt. Sie wird aber nicht mit ausschließlich diesen Farben zugeballert, sondern darf sich wenn möglich ganz frei ihre Farben auswählen. Und oh Wunder. Bis hierhin klappt es. Und sollte sie doch einmal zu den glitzernden Bonbon-Schühchen greifen, ist es für mich auch okay.

Probiert es mal aus. Ist gar nicht so schwer. Man muss es halt auch wollen.
Wir haben zudem das Glück, dass die anderen Mädchen, die sie so kennt in dieser Hinsicht offensichtlich ganz gute Eltern haben, mit Ausnahme von 1-2 Prinzessinnen.
Bearbeitet von: "Lurus" 11. Jul
Perishcolor11.07.2019 13:23

dieses Jungen zwischen Superfit und Storm Sneaker sieht einfach komisch …dieses Jungen zwischen Superfit und Storm Sneaker sieht einfach komisch aus, Superfit Storm Sneaker Jungen oder für Jungen wäre cool. Aber so denkt man sich hä warum mittendrin Jungen. Könnte auch zu der Marke gehören, oder gehört es zum Produktnamen?


Hab das mal angepasst, da anzunehmen ist, dass du dir das noch 10 bis 15 mal anschauen wirst und keine möchte, dass dir dabei unwohl ist. War aber so von der Artikelbeschreibung von Amazon übernommen worden.
Lurus11.07.2019 14:18

Schön geschrieben. Ich kritisiere nicht zwingend die Eltern, die …Schön geschrieben. Ich kritisiere nicht zwingend die Eltern, die irgendwann vor der Übermacht des Blau-Rosa-Denkens einknicken. Ich kritisiere jene, die das nicht einmal reflektieren. Auch deine Haltung mag realistisch, für mich aber nicht erstrebenswert sein.Ich sträube mich schlicht so lange es geht gegen aufgezwungene Stereotype. Und aufgezwungen sind sie noch mindestens so lange, wie auf die Kinder noch kein sozialer Druck ausgeübt wird und ihre Entscheidungsfähigkeit nicht derart ausgeprägt ist, dass ich keinen Einfluss mehr nehmen kann.Solange es Eltern gibt, die der Meinung sind, Baby-Mädchen müssen unentwegt ein Blumenstirnband tragen, damit man sie auch als Mädchen erkennt während man sie mit einem quietschpinken Buggy im Spitzenkleidchen durch die Gegend schiebt, werde ich auch meinen Standpunkt hierzu vertreten.Ich kann nicht verstehen, wie du diese Haltung als erstrebenswert empfindest, aber schon jetzt aufgibst, bevor die Thematik überhaupt an Relevanz zunimmt.Für meinen Teil kann ich sagen, dass ich seit über zwei Jahren damit ganz gut fahre. Was nicht bedeutet, dass meine Tochter nicht auch rosa Kleidchen trägt. Sie wird aber nicht mit ausschließlich diesen Farben zugeballert, sondern darf sich wenn möglich ganz frei ihre Farben auswählen. Und oh Wunder. Bis hierhin klappt es. Und sollte sie doch einmal zu den glitzernden Bonbon-Schühchen greifen, ist es für mich auch okay.Probiert es mal aus. Ist gar nicht so schwer. Man muss es halt auch wollen.Wir haben zudem das Glück, dass die anderen Mädchen, die sie so kennt in dieser Hinsicht offensichtlich ganz gute Eltern haben, mit Ausnahme von 1-2 Prinzessinnen.


Ich glaube, du hast da etwas mehr Ohnmacht in meinen Text hininterpretiert, als ich damit ausdrücken wollte.
Bei uns gibt es diese Debatte gar nicht. Ich sage aber mit Absicht "noch nicht", da ich nicht weiß, was kommen wird.
Und wenn deine Tochter erst 2 Jahre alt ist, dann weißt du es ja auch noch nicht.

Denn wenn ich eins an meinem "großen" Sohn feststellen kann, dann, dass er mit 4, knapp 5 auch noch gut zu lenken ist.
Aber man merkt, dass er schon seinen eigenen Kopf bekommt und Einflüsse aus der Kita mitbringt.
Diese Einflüsse sind zwar aus Sicht einer etwaigen Genderdebatte noch völlig bedeutungslos und vielleicht wird es die auch nie geben bei ihm, aber wenn ich meine Tochter auch genau so behandle, wie wir das vorhaben, dann denke ich, dass im Alter von 4 bis 5 schon diverse Einflüsse in Richtung Kleidung und mädchenhafte Gestalt kommen werden.

Selbst mein Sohn fand immer toll, die Mädchen zum Fasching immer "Elsa"-Kostüme trugen.
Ich hätte ihm da beinahe eins gekauft, wenn wir Merchandising Produkte nicht zu sehr ablehnen würden.

Meine Frau und ich sind im Bekanntenkreis auch alleine unter den Eltern mit unserer Einstellung, dass wir Kinder nicht nach dem Geschlecht kleiden, sondern nach dem was gut aussieht. Und wie geschrieben: Meine Tochter liegt in blauen, grauen und weißen Klamotten im Kinderwagen und alle fragen, ob es ein Junge ist. Ist mir völlig egal und wir werden das weiter durchziehen. Eigentlich genau wie du es auch vorhast. Außer: Ich kalkuliere ein Scheitern mit ein, da es am Ende wichtigere Dinge gibt, als meinen Weltanschauung dem Kind aufzuzwingen. Und es gibt auch Mädchenkleidung, die dezent ist und kein rosa beinhaltet:
Um mal ein Beispiel bei genau diesem Schuhtyp aufzuzeigen:
amazon.de/Sup…c=1

Finde ich eigentlich ganz niedlich und ist nicht roas. Leider zu viel Glitzer und meine Tochter wird sowas vorerst auch nicht tragen.Aber sollte ich mit meinem Einstellung scheitern, gibt es auch noch Facetten dazwischen. Die Welt ist grau und nicht schwarz/weiß.
BigBoss12311.07.2019 12:18

Dachte gerade das wären Sicherheitsschuhe für Kinder


MyDealz fetzt: Der Kommentar, der am wenigsten hilfreich ist, taucht oben auf.
Schade, für den Herbst wären Schuhe mit TeX-Membran super.
Nickman_8311.07.2019 14:36

MyDealz fetzt: Der Kommentar, der am wenigsten hilfreich ist, taucht oben …MyDealz fetzt: Der Kommentar, der am wenigsten hilfreich ist, taucht oben auf.


Und mit was soll man hier bei diesem Deal helfen? Mit Stilberatung?
Im Herbst? Sieht aus wie Mesh bzw. Gewebe. Eher was für den Sommer.
Nickman_8311.07.2019 14:31

Ich glaube, du hast da etwas mehr Ohnmacht in meinen Text …Ich glaube, du hast da etwas mehr Ohnmacht in meinen Text hininterpretiert, als ich damit ausdrücken wollte.Bei uns gibt es diese Debatte gar nicht. Ich sage aber mit Absicht "noch nicht", da ich nicht weiß, was kommen wird.Und wenn deine Tochter erst 2 Jahre alt ist, dann weißt du es ja auch noch nicht.Denn wenn ich eins an meinem "großen" Sohn feststellen kann, dann, dass er mit 4, knapp 5 auch noch gut zu lenken ist.Aber man merkt, dass er schon seinen eigenen Kopf bekommt und Einflüsse aus der Kita mitbringt.Diese Einflüsse sind zwar aus Sicht einer etwaigen Genderdebatte noch völlig bedeutungslos und vielleicht wird es die auch nie geben bei ihm, aber wenn ich meine Tochter auch genau so behandle, wie wir das vorhaben, dann denke ich, dass im Alter von 4 bis 5 schon diverse Einflüsse in Richtung Kleidung und mädchenhafte Gestalt kommen werden.Selbst mein Sohn fand immer toll, die Mädchen zum Fasching immer "Elsa"-Kostüme trugen.Ich hätte ihm da beinahe eins gekauft, wenn wir Merchandising Produkte nicht zu sehr ablehnen würden.Meine Frau und ich sind im Bekanntenkreis auch alleine unter den Eltern mit unserer Einstellung, dass wir Kinder nicht nach dem Geschlecht kleiden, sondern nach dem was gut aussieht. Und wie geschrieben: Meine Tochter liegt in blauen, grauen und weißen Klamotten im Kinderwagen und alle fragen, ob es ein Junge ist. Ist mir völlig egal und wir werden das weiter durchziehen. Eigentlich genau wie du es auch vorhast. Außer: Ich kalkuliere ein Scheitern mit ein, da es am Ende wichtigere Dinge gibt, als meinen Weltanschauung dem Kind aufzuzwingen. Und es gibt auch Mädchenkleidung, die dezent ist und kein rosa beinhaltet:Um mal ein Beispiel bei genau diesem Schuhtyp aufzuzeigen:https://www.amazon.de/Superfit-M%C3%A4dchen-Storm-Sneaker-Hellgrau/dp/B07F7FKT5X/ref=sr_1_7?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=superfit%2Bstorm%2Bsneaker&qid=1562845221&s=gateway&sr=8-7&th=1&psc=1Finde ich eigentlich ganz niedlich und ist nicht roas. Leider zu viel Glitzer und meine Tochter wird sowas vorerst auch nicht tragen.Aber sollte ich mit meinem Einstellung scheitern, gibt es auch noch Facetten dazwischen. Die Welt ist grau und nicht schwarz/weiß.


Life is what happens when you're making plans. Und dennoch plane ich und richte mich eben neu aus, wenn es anders kommt. Gemäß Status Quo habe ich nun zwei Jahre umsetzen können, was von meinem Umfeld von Beginn an nicht gut geheißen wurde und - ebenfalls Stand jetzt - sehe ich nicht, wie sich das ändern sollte.
Gleiches gilt übrigens beim Thema Zucker. Während andere Kinder mit einem Jahr schon eine Kugel Eis und Kuchen in Massen bekommen, kann ich (stolz) behaupten, dass es bei uns problemlos (!) anders läuft. Und auch hier hieß es von allen "Wartet mal ab". Ja die Zeit wird kommen, aber wir haben es bereits 2 Jahre länger durchgezogen als andere.

Ich glaube wir sind gendertechnisch gar nicht weit auseinander. Unterm Strich steht aber, dass ich die Unterscheidung in Jungen- und Mädchen-Spielzeug/Kleidung/Kinderwägen/... einfach regelrecht abstoßend finde und Eltern gerne etwas sensibilisieren möchte. Komischerweise können Väter von Töchtern das immer deutlich eher nachvollziehen als die von Jungen.

Ich erziehe einen selbstbewussten Menschen, der nicht auf Äußerlichkeiten achtet. Sollte es anders kommen, komme ich damit auch zurecht.

PS: Ihr macht das gut. Leider fühlen sich von solchen (meinen) Posts immer die falschen angesprochen.
PPS: Alles meine Meinung ohne Anspruch auf absolute Wahrheit.
Bearbeitet von: "Lurus" 11. Jul
Lurus11.07.2019 13:47

Wichtig. Nur für Jungen! Mädchen haben erwiesenermaßen ganz andere (k …Wichtig. Nur für Jungen! Mädchen haben erwiesenermaßen ganz andere (kürzere) Füße und kleinere Hände. Evolutionsbedingt, da sie beim Kochen dann näher am Herd stehen können und mit den Händen beim Putzen besser in die Ecken kommen.Denkt mal über eure verschrobene Weltsicht nach.


Mir bringt so ein recht günstiges Angebot nichts, wenn meine Tochter sie wegen der Farbe nicht anziehen will... so what? Wenn sie ihr gefallen würden wäre es mir ehrlich gesagt egal, ob da Junge oder Mädchen drauf steht
tammy.strobel11.07.2019 16:33

Mir bringt so ein recht günstiges Angebot nichts, wenn meine Tochter sie …Mir bringt so ein recht günstiges Angebot nichts, wenn meine Tochter sie wegen der Farbe nicht anziehen will... so what? Wenn sie ihr gefallen würden wäre es mir ehrlich gesagt egal, ob da Junge oder Mädchen drauf steht


Wenn das per se an der Farbe blau liegt, finde ich deine Vorarbeit bei diesem Thema als suboptimal. Muss sie denn auch kein Gemüse essen, wenn sie es nicht mag? Und wenn sie keine Lust zu laufen hat, wird sie getragen? Ich möchte damit sagen, dass Kinder auch mal das machen müssen, was angebracht ist. Nicht nur das, was sie wollen.

Wenn dir das Thema aber zu unwichtig ist, um dich durchzusetzen, ist das für mich okay. Ich würde mir gerade als Eltern einer Tochter aber mal über Geschlechter-Gerechtigkeit Gedanken machen.
Lurus11.07.2019 16:02

Life is what happens when you're making plans. Und dennoch plane ich und …Life is what happens when you're making plans. Und dennoch plane ich und richte mich eben neu aus, wenn es anders kommt. Gemäß Status Quo habe ich nun zwei Jahre umsetzen können, was von meinem Umfeld von Beginn an nicht gut geheißen wurde und - ebenfalls Stand jetzt - sehe ich nicht, wie sich das ändern sollte.Gleiches gilt übrigens beim Thema Zucker. Während andere Kinder mit einem Jahr schon eine Kugel Eis und Kuchen in Massen bekommen, kann ich (stolz) behaupten, dass es bei uns problemlos (!) anders läuft. Und auch hier hieß es von allen "Wartet mal ab". Ja die Zeit wird kommen, aber wir haben es bereits 2 Jahre länger durchgezogen als andere.Ich glaube wir sind gendertechnisch gar nicht weit auseinander. Unterm Strich steht aber, dass ich die Unterscheidung in Jungen- und Mädchen-Spielzeug/Kleidung/Kinderwägen/... einfach regelrecht abstoßend finde und Eltern gerne etwas sensibilisieren möchte. Komischerweise können Väter von Töchtern das immer deutlich eher nachvollziehen als die von Jungen.Ich erziehe einen selbstbewussten Menschen, der nicht auf Äußerlichkeiten achtet. Sollte es anders kommen, komme ich damit auch zurecht.PS: Ihr macht das gut. Leider fühlen sich von solchen (meinen) Posts immer die falschen angesprochen.PPS: Alles meine Meinung ohne Anspruch auf absolute Wahrheit.


echt ein wenig lustig, dass du das mit dem Thema Zucker genauso handhabst wie wir. Mein Sohn ist jetzt knapp 5 und trinkt nichts außer leitungswasser. Natürlich auch weil er es am liebsten so hat aber wir bringen ihm auch nichts anderes nah. und das Thema Süßigkeiten ist bei uns sowieso stark reglementiert. Erstens weil ich schon an meiner Erziehung und meinem Körper sehe was Zucker mit einem anrichtet, und zweitens weil ich ja unbedingt möchte das mein Kind mal ein besserer Mensch wird als ich. Und das Ergebnis ist, dass unser Sohn ein völlig relaxtes Verhältnis zu Süßigkeiten hat. Er bettelt nicht und wenn er mal etwas möchte ist er eigentlich mit einer salzstange oder diese salzstangenartigen Brezeln glücklich und bedient.

Ich wünsch euch gutes Gelingen.
BigBoss12311.07.2019 15:34

Und mit was soll man hier bei diesem Deal helfen? Mit Stilberatung?


Den Rand halten wäre hilfreich, wenn man außer Hohn nichts beizutragen hat.
Polkrich11.07.2019 15:47

Im Herbst? Sieht aus wie Mesh bzw. Gewebe. Eher was für den Sommer.


Hätte ich geschrieben, dass die für den Sommer noch zu gebrauchen sind, wäre irgendeiner aus einem Loch gekrochen und hätte mir etwas davon erzählt, dass man im Sommer doch besser Sandalen trägt. Also egal wie man es macht, irgendeiner weiß es immer besser.

Tut mir leid, dass ich hier einfach nur irgendeinen deal gepostet habe, und nicht den idealsten. Ich kann trockene von feuchten Herbsttagen unterscheiden und bei dem Preis kann ich mir noch ein zweites, wasserbeständiges Paar leisten.
Lurus11.07.2019 18:58

Wenn das per se an der Farbe blau liegt, finde ich deine Vorarbeit bei …Wenn das per se an der Farbe blau liegt, finde ich deine Vorarbeit bei diesem Thema als suboptimal. Muss sie denn auch kein Gemüse essen, wenn sie es nicht mag? Und wenn sie keine Lust zu laufen hat, wird sie getragen? Ich möchte damit sagen, dass Kinder auch mal das machen müssen, was angebracht ist. Nicht nur das, was sie wollen. Wenn dir das Thema aber zu unwichtig ist, um dich durchzusetzen, ist das für mich okay. Ich würde mir gerade als Eltern einer Tochter aber mal über Geschlechter-Gerechtigkeit Gedanken machen.

Nein, das liegt sicher nicht per se an der Farbe blau. Aber ich und auch meine Tochter finden die Schuhe zu dunkel.

Und meine Tochter ist sicher die letzte in ihrem Freundeskreis, die tun und lassen kann was sie will! Jedoch lasse ich meinem Kind auch einen gewissen Freiraum gewisse Entscheidungen selber zu treffen. Und da gehören Schuhe auch dazu

Wie ich meine Tochter erziehe ist aber letztendlich mein Thema und wirst du, nur anhand der Entscheidung die Schuhe nicht zu nehmen, weil sie nicht gefallen, sicher nicht beurteilen können....
Nickman_8311.07.2019 19:16

Den Rand halten wäre hilfreich, wenn man außer Hohn nichts beizutragen h … Den Rand halten wäre hilfreich, wenn man außer Hohn nichts beizutragen hat.


Olala da hat aber einer schlechte Laune...
Nickman_8311.07.2019 19:14

echt ein wenig lustig, dass du das mit dem Thema Zucker genauso handhabst …echt ein wenig lustig, dass du das mit dem Thema Zucker genauso handhabst wie wir. Mein Sohn ist jetzt knapp 5 und trinkt nichts außer leitungswasser. Natürlich auch weil er es am liebsten so hat aber wir bringen ihm auch nichts anderes nah. und das Thema Süßigkeiten ist bei uns sowieso stark reglementiert. Erstens weil ich schon an meiner Erziehung und meinem Körper sehe was Zucker mit einem anrichtet, und zweitens weil ich ja unbedingt möchte das mein Kind mal ein besserer Mensch wird als ich. Und das Ergebnis ist, dass unser Sohn ein völlig relaxtes Verhältnis zu Süßigkeiten hat. Er bettelt nicht und wenn er mal etwas möchte ist er eigentlich mit einer salzstange oder diese salzstangenartigen Brezeln glücklich und bedient.Ich wünsch euch gutes Gelingen.


Wirklich lustig wird es, wenn ich dir sage, dass ich (augenscheinlich) demselben Baujahr wie du entstamme und dass meine Motivation dieselbe ist. Nämlich dass ich an mir sehe, was falsche Ernährung (respektive Zucker) mit einem so anstellen kann. Ohne dass ich meiner Mutter da einen Vorwurf machen möchte, aber sowas wie "Ich habe euch damals Honig (!) auf den Schnuller (!), weil es so süß aussah, wie ihr genuckelt habt" war völlig normal.
Dem gegenüber mache ich aber zig aktuellen Eltern sehr wohl einen Vorwurf, da die in vielfache Weise schädigende Wirkung von Zucker mittlerweile hinlänglich bekannt ist. Und dennoch wird dem neun Monate alten Baby Kuchen gegeben, weil es wohl gerade bequem ist oder man der Meinung wäre, man könne dem Kleinen doch nicht so etwas Gutes vorenthalten. Und wie gesagt. Auch da wurde uns gesagt, dass wir erst mal abwarten sollen, da sie es noch einfordern wird. Und sie sitzt noch immer relaxed am Tisch und isst Obst, während wir (1x die Woche) ein Stück Kuchen essen.

Und du siehst ja bei deinem Sohn (und ich bei meinen 13- und 16-jährigen Neffen), dass der maßvolle Umgang mit Süßem sehr wohl sehr lange funktioniert - wenn man denn will.
tammy.strobel11.07.2019 11:58

Meine kleine Diva würde sie wegen der Farbe nicht anziehen..... da ist die …Meine kleine Diva würde sie wegen der Farbe nicht anziehen..... da ist die Welt halt doch rosarot



tammy.strobel11.07.2019 16:33

[...] wenn meine Tochter sie wegen der Farbe nicht anziehen will [...]



tammy.strobel11.07.2019 19:34

Nein, das liegt sicher nicht per se an der Farbe blau. Aber ich und auch …Nein, das liegt sicher nicht per se an der Farbe blau. Aber ich und auch meine Tochter finden die Schuhe zu dunkel.Und meine Tochter ist sicher die letzte in ihrem Freundeskreis, die tun und lassen kann was sie will! Jedoch lasse ich meinem Kind auch einen gewissen Freiraum gewisse Entscheidungen selber zu treffen. Und da gehören Schuhe auch dazu Wie ich meine Tochter erziehe ist aber letztendlich mein Thema und wirst du, nur anhand der Entscheidung die Schuhe nicht zu nehmen, weil sie nicht gefallen, sicher nicht beurteilen können....


Du betonst zwei Mal es läge an der Farbe und nennst als Alternativfarbe rosarot, statt beispielsweise hellblau. Demnach ging ich davon aus, es ginge um die Farbe BLAU, nicht um die Helligkeit einer bestimmten Farbe.
Aber ich nehme an Lila und dunkles Pink sind in Ordnung?

Ja, richtig. Ist deine Sache, wie du erziehst. Das Gute ist, in erster Linie hat deine Erziehung Auswirkung auf deine Kinder (klar, indirekt dann auch irgendwann wieder auf meine, aber damit werden sie klar kommen).
Manno.. Sicherheitsschuhe
Lurus12.07.2019 09:22

Du betonst zwei Mal es läge an der Farbe und nennst als Alternativfarbe …Du betonst zwei Mal es läge an der Farbe und nennst als Alternativfarbe rosarot, statt beispielsweise hellblau. Demnach ging ich davon aus, es ginge um die Farbe BLAU, nicht um die Helligkeit einer bestimmten Farbe.Aber ich nehme an Lila und dunkles Pink sind in Ordnung?Ja, richtig. Ist deine Sache, wie du erziehst. Das Gute ist, in erster Linie hat deine Erziehung Auswirkung auf deine Kinder (klar, indirekt dann auch irgendwann wieder auf meine, aber damit werden sie klar kommen).


Die Farbe der Schuhe meiner Tochter ist mir, um es mal auf den Punkt zu bringen, prinzipiell scheiß egal. Sie müssen passen und bequem sein. Da ich meiner Tochter aber eigene Entscheidungen ermögliche (was du wohl nicht tust oder zumindest bei mir so leicht verurteilst) werde ich da nicht weiter rum diskutieren. Verbringe lieber Zeit mit meinen Kindern als mich wegen Schuhen, die weder meiner Tochter noch mir gefallen, zu rechtfertigen. Und das liegt, im übrigen, nicht nur an der Farbe....
tammy.strobel12.07.2019 10:43

Die Farbe der Schuhe meiner Tochter ist mir, um es mal auf den Punkt zu …Die Farbe der Schuhe meiner Tochter ist mir, um es mal auf den Punkt zu bringen, prinzipiell scheiß egal. Sie müssen passen und bequem sein. Da ich meiner Tochter aber eigene Entscheidungen ermögliche (was du wohl nicht tust oder zumindest bei mir so leicht verurteilst) werde ich da nicht weiter rum diskutieren. Verbringe lieber Zeit mit meinen Kindern als mich wegen Schuhen, die weder meiner Tochter noch mir gefallen, zu rechtfertigen. Und das liegt, im übrigen, nicht nur an der Farbe....


Du betonst, dass du eine rosafarben liebende (und das sicher nicht nur bei Schuhen) Diva zu Hause hast. Das kannst du gerne gut finden - ich versuche dich nur für einen anderen Standpunkt zu gewinnen und dich bzgl. dieser Thematik zu sensibilisieren.
Als trivialen Einstieg empfehle ich die zweiteilige Serie "No more boys and girls" in der ZDF Mediathek: zdf.de/dok…tml


Darfst du danach immer noch gerne anders sehen. Das macht dich nicht zu einer schlechten Mutter. Alles gut.
Lurus12.07.2019 11:24

Du betonst, dass du eine rosafarben liebende (und das sicher nicht nur bei …Du betonst, dass du eine rosafarben liebende (und das sicher nicht nur bei Schuhen) Diva zu Hause hast. Das kannst du gerne gut finden - ich versuche dich nur für einen anderen Standpunkt zu gewinnen und dich bzgl. dieser Thematik zu sensibilisieren.Als trivialen Einstieg empfehle ich die zweiteilige Serie "No more boys and girls" in der ZDF Mediathek: https://www.zdf.de/dokumentation/no-more-boys-and-girls/sendung-eins-100.htmlDarfst du danach immer noch gerne anders sehen. Das macht dich nicht zu einer schlechten Mutter. Alles gut.


Meine Tochter ist nicht rosaliebend, weil ich sie so erziehe. Aber wenn alle ihre Freundinnen so rum laufen kann ich es ihr nicht übel nehmen, auch typisch mädchenhaft rumlaufen zu wollen. Im übrigen trägt sie heute schwarz weiß und hat auch gelbe Schuhe, um mal bei dem Thema zu bleiben. Sie spielt auch mit Spielzeug von Jungs und darf auch im Dreck spielen oder in der Kita in die Baustelle....

Ganz so ein Mädchen habe ich also nicht
Und ich glaube mein Mann und ich machen sicherlich nicht allzu viel falsch, um dann später eine gereifte, selbstständige Tochter zu haben

In diesem Sinne... schönen Tag an alle
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text