Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Amazon Prime] TomTom GO 6200 Pkw-Navi für 239€ (PVG: 298€) /// [Weiteres Modell: TomTom Rider 50 für 258€]
191° Abgelaufen

[Amazon Prime] TomTom GO 6200 Pkw-Navi für 239€ (PVG: 298€) /// [Weiteres Modell: TomTom Rider 50 für 258€]

239€297,85€-20%Amazon Angebote
18
eingestellt am 10. Jul
Bei Amazon gibt es im heutigen Tagesangebot für Prime Kunden das TomTom GO 6200 Pkw-Navigationsgerät für 239€.
PVG: Knapp 298€ bei 'mp3-player' oder 'Electronics'--> Idealo PVG

Es gibt noch ein zweitesNavigationsgerätimAngebot, wobei ich vermute, dass für Interessierte das GO 6200 interessanter ist.

Hier noch einige Infos zum GO 6200:

Kurztest Video von Computerbild:



Etwas ausführlicherer Test vom YouTuber "Nino":


Produktdetails:
  • Die Aktualisierung Ihres Navis war nie einfacher: Erhalten Sie die Karten und aktuellste Software für Ihr TomTom GO über das integrierte Wi-Fi. Es ist kein Computer erforderlich!
  • Bleiben Sie während der Fahrt verbunden ohne Ablenkung vom Verkehr: Ihr TomTom Go kann Ihnen Textnachrichten von Ihrem Telefon vorlesen - Ihre Hände bleiben am Lenkrad und Ihr Blick auf der Straße
  • Aktivieren und sprechen Sie mit Siri oder Google: Sie erhalten direkten Zugriff auf Ihren persönlichen Smartphone-Assistenten und Ihr Telefon kann sicher verstaut in der Tasche bleiben
  • Profitieren Sie während der Fahrt von der leistungsstarken Freisprechfunktion: Ihr TomTom GO wurde für erstklassiges Freisprechen im Auto entwickelt. Einfach mit dem Telefon verbinden
  • Lieferumfang: GO 6200, Aktive Magnethalterung, Auto-Ladegerät, USB-Kabel, Dokumentation
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
zacrub10.07.2019 00:56

Kommentar gelöscht


Die Diskussion gibt es in jedem Navideal.
Ich würde dir vorschlagen es mal zu testen und dann selbst zu urteilen.

Für mich sind die pros:
- 1000x bessere Stau Erkennung und Umfahrung.
- Blitzer zuverlässig angezeigt
- größeres Display als am Handy und automatischer nachtmodus
- kein Datenvolumen Verbrauch
- Baustellen und Sperrungen sind aktueller
- zuverlässiger bei ankunftszeit
- spurassisten
- läuft auch bei knallen der Sonne
- keine Probleme mit der Polizei, wenn ich mit laufendem Motor was eingebe


Das go 6200 sollte ja Probleme beim Empfang in der Schweiz etc (wegen 2g?) ab 2019 haben. Was ist da draus geworden?
18 Kommentare
zacrub10.07.2019 00:56

Kommentar gelöscht


Ich persönlich eigentlich nicht, habe aber, wenn im Urlaub bin, sicherheitshalber immer eins im Auto liegen, denn bevor ich auf halber Stecke kein Netz mehr habe und Google Maps nicht nutzen kann, ist ein Navi durchaus hilfreich/konfortabel. Mehr Einsatzszenarien fallen mir aber auch nicht ein..
Ich habe das Gerät schon Seit 2017 im Einsatz und kann mich nicht beklagen. Damals haben wir es uns es für unseren Florida Urlaub gekauft und wurden nicht enttäuscht. Letztes Jahr hat uns auch an der Algarve nicht im Stich gelassen. Hier in Deutschland lasse ich es meist "mitlaufen", um Staus genannt zu bekommen.
zacrub10.07.2019 00:56

Kommentar gelöscht


Die Diskussion gibt es in jedem Navideal.
Ich würde dir vorschlagen es mal zu testen und dann selbst zu urteilen.

Für mich sind die pros:
- 1000x bessere Stau Erkennung und Umfahrung.
- Blitzer zuverlässig angezeigt
- größeres Display als am Handy und automatischer nachtmodus
- kein Datenvolumen Verbrauch
- Baustellen und Sperrungen sind aktueller
- zuverlässiger bei ankunftszeit
- spurassisten
- läuft auch bei knallen der Sonne
- keine Probleme mit der Polizei, wenn ich mit laufendem Motor was eingebe


Das go 6200 sollte ja Probleme beim Empfang in der Schweiz etc (wegen 2g?) ab 2019 haben. Was ist da draus geworden?
Kommt natürlich auf die Navi App an. Dann fallen die meisten Punkte flach und rechtlich sind navi und App in der Bedienung gleichgestellt...
M.E. das beste Stand-Alone-Navi nach dem Niedergang von Navigon. Ständige kostenlose Aktualisierungen und die Genauigkeit der Lifefunktion für Staus mittels der eingebauten SIM-Karte ist einfach nur die Wucht.
Die ständigen Einwände seitens der Generation Smartphone nerven aber- wie bei jedem Navi-Deal. Ich denke, dass jeder mit einem IQ > 50 inzwischen die Vor- und Nachteile der jeweiligen Systeme kennt.
Bearbeitet von: "Epizentrum66" 10. Jul
Donimo10.07.2019 08:22

Kommt natürlich auf die Navi App an. Dann fallen die meisten Punkte flach …Kommt natürlich auf die Navi App an. Dann fallen die meisten Punkte flach und rechtlich sind navi und App in der Bedienung gleichgestellt...


Dann nenne mal eine die alle Punkte so gut kann wie das TomTom
Diese Traffic Sache mit der SIM funktioniert dann aber nicht z.B. in USA, richtig?

Und kann man das Navi trotzdem mit einem Handy verbinden um die eventuell nicht funktionierende SIM-Karte zu umgehen?
Bearbeitet von: "wopain" 10. Jul
35P10.07.2019 10:46

Dann nenne mal eine die alle Punkte so gut kann wie das TomTom


Tomtom Go z. B. Hat tag/Nacht, spurassi, Baustellen/stau/gesperrte Straßen. Natürlich übers mobilnetz aber bei offline Karten halten die Datenmengen sich in grenzen. Im Hintergrund läuft die Blitzer App, die zeigt mehr mobile Blitzer als tomtom
Kauft heutzutage noch jemand ein Navi?
Albanerlifestyle10.07.2019 11:40

Kauft heutzutage noch jemand ein Navi?



Guten Morgen.... Ja, genau die, die sich die Kommentare von oben beginnend vor ihrem Kommentar durchlesen, bevor sie den selbigen "abseilen"!
Bearbeitet von: "Epizentrum66" 10. Jul
das Problem ist bei den TomTom Navis das sie Sim-karten vom alten 2G Netz verwenden was 2020 abgeschaltet wird.
Phenomon10.07.2019 13:31

das Problem ist bei den TomTom Navis das sie Sim-karten vom alten 2G Netz …das Problem ist bei den TomTom Navis das sie Sim-karten vom alten 2G Netz verwenden was 2020 abgeschaltet wird.


ja wovon uralt geräte betroffen sind
Donimo10.07.2019 11:14

Tomtom Go z. B. Hat tag/Nacht, spurassi, Baustellen/stau/gesperrte …Tomtom Go z. B. Hat tag/Nacht, spurassi, Baustellen/stau/gesperrte Straßen. Natürlich übers mobilnetz aber bei offline Karten halten die Datenmengen sich in grenzen. Im Hintergrund läuft die Blitzer App, die zeigt mehr mobile Blitzer als tomtom


ja nur das TomTom Go nicht free ist ^^
wopain10.07.2019 10:58

Diese Traffic Sache mit der SIM funktioniert dann aber nicht z.B. in USA, …Diese Traffic Sache mit der SIM funktioniert dann aber nicht z.B. in USA, richtig?Und kann man das Navi trotzdem mit einem Handy verbinden um die eventuell nicht funktionierende SIM-Karte zu umgehen?


"MyDrive" von TomTom, Gerät via Bt koppeln ( beachtren das in der Bt verbindung das Gerät aufs Internet zugreifen darf) fertig
Kboss10.07.2019 13:39

ja nur das TomTom Go nicht free ist ^^


Das war weder gefordert, noch von mir erwähnt. Free ist das Navi hier ja auch nicht. Aber teurer. Mir geht es nur um die falschaussagen hier. Das es keinen Ärger mit der Polizei gäbe bei Navi Bedienung beispielsweise und Apps das nicht könnten...
Kboss10.07.2019 13:37

ja wovon uralt geräte betroffen sind


Hey, heißt das, dass die neuen 6200 3g nutzen? Wenn ich sonst ab 2020 mein Handy immer Koppeln muss geht das Navi direkt wieder zurück
Phenomon10.07.2019 13:31

das Problem ist bei den TomTom Navis das sie Sim-karten vom alten 2G Netz …das Problem ist bei den TomTom Navis das sie Sim-karten vom alten 2G Netz verwenden was 2020 abgeschaltet wird.


Irrtum, das 2G bleibt, aufgrund größerer Verbreitung, länger geschaltet als 3G! 3G soll ab 2020 bis 2021 abgeschaltet werden.

„A report by Ovum states that European users have a large demand for 2G related to the Internet of Things (IoT) and mobile-to-mobile (M2M); this demand is greater than the demand for 3G. The result: 3G may disappear before 2G. Telenor Norway intends to keep 2G until 2025; however, it plans to shut down 3G by 2020.“
Bearbeitet von: "Andy61280" 18. Jul
Ruhrgott10.07.2019 07:59

Die Diskussion gibt es in jedem Navideal.Ich würde dir vorschlagen es mal …Die Diskussion gibt es in jedem Navideal.Ich würde dir vorschlagen es mal zu testen und dann selbst zu urteilen.Für mich sind die pros:- 1000x bessere Stau Erkennung und Umfahrung.- Blitzer zuverlässig angezeigt- größeres Display als am Handy und automatischer nachtmodus- kein Datenvolumen Verbrauch- Baustellen und Sperrungen sind aktueller- zuverlässiger bei ankunftszeit- spurassisten- läuft auch bei knallen der Sonne- keine Probleme mit der Polizei, wenn ich mit laufendem Motor was eingebeDas go 6200 sollte ja Probleme beim Empfang in der Schweiz etc (wegen 2g?) ab 2019 haben. Was ist da draus geworden?


§23 StVO:
"(1a) 1Wer ein Fahrzeug führt, darf ein elektronisches Gerät, das der Kommunikation, Information oder Organisation dient oder zu dienen bestimmt ist, nur benutzen, wenn
1. hierfür das Gerät weder aufgenommen noch gehalten wird und(...)"

Ich weiß nicht, wie Gerichte dazu entschieden haben, aber ich denke, dass ein Navi ein elektronisches Gerät ist, welches der Information dient, von daher darf es genau so wenig aufgenommen und bedient werden wie ein Smartphone.

Der Paragraph wurde erst vor 1-2 Jahren geändert. 2016 habe ich noch einspruch erhebt, nachdem ich mit dem Handy am steuer erwischt wurde. Konntest damals wirklich einfach sagen, es war dein TomTom Navi.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text