Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Amazon / Prime] viele BOSCH Scheibenwischer zum Bestpreis zB AR530S 13,18 EUR
3952° Abgelaufen

[Amazon / Prime] viele BOSCH Scheibenwischer zum Bestpreis zB AR530S 13,18 EUR

13,18€16€-18%Amazon Angebote
148
eingestellt am 13. AprBearbeitet von:"SpeedyS"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Amazon erhaltet ihr aktuell viele (nicht alle!) BOSCH Scheibenwischer Einzeln und komplette Sets zum Bestpreis.

Gebt am Besten Eurer Fahrzeug HIER oder hier bei BOSCH in der Klappliste (PDF) und schaut dann nochmal bei Idealo vorbei.

Die VSK von 3,99 € habe ich jetzt mal nicht mit reingerechnet, da man bei den Sets bestimmt noch was anderes mitbestellen kann oder den Buchtrick anwendet.
Die VSK haben die anderen Shops bei idealo ja auch noch onTop.

Beispiele:

Bosch 3397118903 Wischblatt Satz Aerotwin AR530S - Länge: 530/530: 13,18 EUR (inkl VSK 17,17) / idealo 16,00 EUR (inkl VSK 20,50)
Bosch Wischblatt Satz Aerotwin A309S - Länge: 650/475 : 17,18 EUR (inkl VSK 21,17) / idealo 19,87 EUR (inkl. VSK 24,86)
danke @mininmi :
Bosch 3 397 007 863 Wischblattsatz Aerotwin A863S : 13,48 (inkl VSK 17,47) / idealo 15,72 (inkl. VSK 20,71)

Alternative

(Wischer)Gummis (zum Nachrüsten/Austausch) bei :
amazon.de/sto…ION
danke @Richy80

Anleitung zum Selbstaustausch der Gummis - Danke @fadenkreuz
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Wie filtert man ein Fahrzeug? Habe bisher nur bei Kaffee gemacht
DosSantos13.04.2019 10:31

Hm...scheinbar ist es auch keine Kunst die Gummis am Scheibenwischer …Hm...scheinbar ist es auch keine Kunst die Gummis am Scheibenwischer selber zu wechseln. Dabei würde man noch einmal etwas mehr sparen


Edit: gilt nur für Aerotwin

Vorne:
- Scheibenwischer abmontieren
- Seite herausfinden, an der sich der Gummi nicht verschieben lässt und dort die Endkappe herunterziehen
- Halteklammer etwas (!) aufbiegen, sodass sich der Gummi herausziehen lässt, nicht zu sehr aufbiegen, sonst bricht der Haken irgendwann ab
- Gummi herausziehen
- neuen Gummi ablängen (ca 5-10mm kürzer als der Scheibenwischer)
- neuen Gummi einschieben
- ca 2mm Abstand lassen nach außen an dem Ende, an dem er fixiert wird
- Klammer wieder reinbiegen
- Kappe drauf
- montieren, fertig

Arbeitsaufwand: max 5 Minuten

Bei den Gummis habt ihr die Wahl:
- nachbauten aus ebay, Amazon
- original Bosch (bei VW gibt's die Gummis einzeln + Endkappen) ca. 8-12€, Nummer kann ich euch raussuchen wenn jemand Interesse hat

Hinten:
- kompletten kaufen und montieren, Gummi lässt sich nicht wechseln
Bearbeitet von: "fadenkreuz" 13. Apr
Sorbatvor 1 m

Wie filtert man ein Fahrzeug? Habe bisher nur bei Kaffee gemacht


Kreativ..
Nur zur Info: Die Filterfunktion auf Amazon ist leider sehr ungenau und empfiehlt teilweise falsche Teile. Lieber auf der offizielen Seite vom Hersteller, hier Bosch, nachschauen.
148 Kommentare
DJMadMax14.04.2019 10:07

Aus schierer Neugierde: was mache ich eigentlich falsch, dass ich …Aus schierer Neugierde: was mache ich eigentlich falsch, dass ich diesbezüglich die Wirtschaft nie ankurbel?Seit bald 20 Jahren fahre ich ca. 20.000 Kilometer pro Jahr und das einzige Mal, als ich mir neue Scheibenwischer kaufen musste, war das für nen Gebrauchten mit 180.000 Kilometer Laufleistung Ich erinnere mich an die Inspektion des letzten Wagens (Neuwagen) bei 100.000 Kilometern, als mich der Werkstattheini gefragt hat, ob ich neue Scheibenwischer wolle. Auf meine Frage, ob die alten denn so schlecht wischen würden, kam nur ein "Nein, aber die sind ja schon 100.000 Kilometer alt".Wenn man den Scheibenwischer auch tatsächlich nur dann (und feucht!) benutzt, wenn man ihn benötigt, übersteht der ein nahezu jedes Fahrzeugleben bei Weitem.Ist wie mit den Bremsen (Beläge und Scheiben). Das letzte Auto mit 130.000 Kilometern abgegeben und der Prüfer des einen Händlers staunte nicht schlecht, als ich ihm bei 50% Restbelag mitgeteilt habe, dass das noch die ersten sind.Insofern müssen ECHTE Mydealzer hier nochmal ne ordentliche Schippe nachlegen zum "Pfennigfuchsen"


Es kommt halt auch immer auf das Auto an und wann man fährt bzw. was für einen noch akzeptabel ist. Mein Scheibenwischer zieht nach einem Winter schon streifen bzw. hat Stellen, an denen er nicht wischt. Somit tausche ich den und bei 30.000km pro Jahr habe ich echt kein Problem 15€ im Jahr für neue Wischer auszugeben, falls ich dadurch besser sehe.

Das Auto was du mit 130.000 Km abgegeben hast, hast du da den Service immer nach Serviceintervall in einer Werkstatt machen lassen und jedesmal gegengeprüft was gemacht wurde?
Top Deal vor allem da ich meine sowieso tauschen muss
Direkt für die Frontscheibe sowie Heck Scheibe bestellt.
onek2414.04.2019 18:01

Es kommt halt auch immer auf das Auto an und wann man fährt bzw. was für e …Es kommt halt auch immer auf das Auto an und wann man fährt bzw. was für einen noch akzeptabel ist. Mein Scheibenwischer zieht nach einem Winter schon streifen bzw. hat Stellen, an denen er nicht wischt. Somit tausche ich den und bei 30.000km pro Jahr habe ich echt kein Problem 15€ im Jahr für neue Wischer auszugeben, falls ich dadurch besser sehe. Das Auto was du mit 130.000 Km abgegeben hast, hast du da den Service immer nach Serviceintervall in einer Werkstatt machen lassen und jedesmal gegengeprüft was gemacht wurde?


Ja, klassisch checkheftgepflegt und selbstverständlich haben die da keine Bremsbeläge gewechselt. Denen hätte ich die Hammelbeine langgezogen, die sollen die Arbeiten machen, die nötig sind und nicht die, die dem Endkunden Geld aus der Tasche ziehn. Ich musste bisher erst bei einem einzigen Auto die Bremsen machen und das war bereits erwähntes Fahrzeug mit 180.000km auf der Uhr, als es in meinen Besitz überging (Hobby-Objekt). Mit meinen Daily Drivern,wo die Kilometer runtergespult werden, sind Bremsenwechsel nicht nötig. Kann auch nix für, dass der Rest der Welt zu doof zum Fahren ist.
Bearbeitet von: "DJMadMax" 14. Apr
fadenkreuz13. Apr

Edit: gilt nur für Aerotwin Vorne: - Scheibenwischer abmontieren- Seite …Edit: gilt nur für Aerotwin Vorne: - Scheibenwischer abmontieren- Seite herausfinden, an der sich der Gummi nicht verschieben lässt und dort die Endkappe herunterziehen- Halteklammer etwas (!) aufbiegen, sodass sich der Gummi herausziehen lässt, nicht zu sehr aufbiegen, sonst bricht der Haken irgendwann ab- Gummi herausziehen- neuen Gummi ablängen (ca 5-10mm kürzer als der Scheibenwischer)- neuen Gummi einschieben - ca 2mm Abstand lassen nach außen an dem Ende, an dem er fixiert wird- Klammer wieder reinbiegen- Kappe drauf - montieren, fertigArbeitsaufwand: max 5 MinutenBei den Gummis habt ihr die Wahl:- nachbauten aus ebay, Amazon- original Bosch (bei VW gibt's die Gummis einzeln + Endkappen) ca. 8-12€, Nummer kann ich euch raussuchen wenn jemand Interesse hatHinten:- kompletten kaufen und montieren, Gummi lässt sich nicht wechseln



Ich wechsele auch seit Jahren die Gummis meiner Scheibenwischer aus

Allerdings gebe ich dann immer nur um die 2€ inkl Versand pro Paar aus. Für eine Saison oder gar mehr bislang mehr als ausreichend

Einfach mal bei AliExpress nach dem Begriff Wiper Blade suchen

US $1.73 | 2pcs/lot Black Silicone Wiper Blade Frameless for Car Bus Windshield 26“
s.click.aliexpress.com/e/b…ZHq
Cyrus10000vor 11 h, 55 m

Genau und die 6,90 € Versandkosten ignorieren wir wie immer 🙈


Nein du Depp, gibt etliche Anbieter die auch kostenlos verschicken dort. Über das Portal sogar mehr als wenn man direkt über die Shops Seiten geht. Falls du Trottel es noch nicht gerafft hast, das ist eine Preissuchmaschine für Autoteile und kein Shop.
Für Blindnieten wie dich kann man aber auch wie über Idealo über die Preismaschine bestellen.
Unabhängig davon zahlt man hier auch bei Amazon Porto wenn man kein Prime hat, steht oh welch ein Wunder sogar in der Beschreibung. Und wenn man noch 3 gesunde Gehirnzellen hat dann sortiert man sich die Preise in einer Suchmaschine inkl. Porto, da spielt es absolut keine Rolle ob mit oder ohne, der günstige Gesamtpreis zählt ... und der findet sich eben nicht bei Amazon pauschal. Bei Amazon zahle ich ~23% mehr trotz Schnäppchenpreis und versandkostenfrei.
Bearbeitet von: "rasatabula" 14. Apr
DJMadMax14.04.2019 20:44

Ja, klassisch checkheftgepflegt und selbstverständlich haben die da keine …Ja, klassisch checkheftgepflegt und selbstverständlich haben die da keine Bremsbeläge gewechselt. Denen hätte ich die Hammelbeine langgezogen, die sollen die Arbeiten machen, die nötig sind und nicht die, die dem Endkunden Geld aus der Tasche ziehn. Ich musste bisher erst bei einem einzigen Auto die Bremsen machen und das war bereits erwähntes Fahrzeug mit 180.000km auf der Uhr, als es in meinen Besitz überging (Hobby-Objekt). Mit meinen Daily Drivern,wo die Kilometer runtergespult werden, sind Bremsenwechsel nicht nötig. Kann auch nix für, dass der Rest der Welt zu doof zum Fahren ist.


180.000 KM für Beläge finde ich ehrlich gesagt schon arg unglaubwürdig, zudem reicht eine Scheibe in der Regel für 2 Beläge, ergo müsste deine Scheibe erst bei 360.000 KM zu wechseln sein.

> die sollen die Arbeiten machen, die nötig sind und nicht die....
Wenn der Bremsbelagwechsel notwendig wäre da unter Verschleißgrenze, dann hätten die das sicher auch gemacht und es wäre kein "Geld aus der Tasche ziehen", naja wie dem auch sei...

Zudem kommt es auch auf das Auto und die Straße an und nicht nur auf "zu doof zum Fahren". Auch ich fahre täglich über 100 KM, jedoch wiegt mein Auto 2 Tonnen, sodass hier das Abbremsen etwas stärker Verschleißt als wenn man einen 1,1 Tonnen Golf fährt. Zudem kommt es darauf an ob man z.B. 20 mal an Ampeln halten muss oder gar nicht und wie oft einem auf mehrspurigen Straßen die Vorfahrt genommen wird und man hierfür bremsen muss.

Die Art wie du dich in den Himmel preist erinnert mich übrigens an etwas...

21415890-zH9BK.jpg

Ich wünsche noch einen schönen Abend.

Also bei mir hat der Buchtrick zuletzt nicht mehr funktioniert ...?
onek2414.04.2019 23:43

180.000 KM für Beläge finde ich ehrlich gesagt schon arg unglaubwürdig, zu …180.000 KM für Beläge finde ich ehrlich gesagt schon arg unglaubwürdig, zudem reicht eine Scheibe in der Regel für 2 Beläge, ergo müsste deine Scheibe erst bei 360.000 KM zu wechseln sein. > die sollen die Arbeiten machen, die nötig sind und nicht die....Wenn der Bremsbelagwechsel notwendig wäre da unter Verschleißgrenze, dann hätten die das sicher auch gemacht und es wäre kein "Geld aus der Tasche ziehen", naja wie dem auch sei...Zudem kommt es auch auf das Auto und die Straße an und nicht nur auf "zu doof zum Fahren". Auch ich fahre täglich über 100 KM, jedoch wiegt mein Auto 2 Tonnen, sodass hier das Abbremsen etwas stärker Verschleißt als wenn man einen 1,1 Tonnen Golf fährt. Zudem kommt es darauf an ob man z.B. 20 mal an Ampeln halten muss oder gar nicht und wie oft einem auf mehrspurigen Straßen die Vorfahrt genommen wird und man hierfür bremsen muss. Die Art wie du dich in den Himmel preist erinnert mich übrigens an etwas...[Bild] Ich wünsche noch einen schönen Abend.


Ich schrieb von 130.000 Kilometern, nicht von 180.000 Kilometern. Der Wagen mit 180.000km war bei 5 Vorbesitzer und da es sich um eine japanische, fette Lady mit 6-Ender Turbo handelt, wurden da sicher schon 100x die Bremsen vorher gemacht. 100.000 Kilometer mit einem Ford Focus Kombi - kein Bremsenwechsel erforderlich gewesen. 130.000 Kilometer mit einem Ford CMax, kein Bremsenwechsel erforderlich gewesen (und hier wie gesagt noch 50% Restbelag übrig). Es ist viel wichtiger, WIE du bremst, als wie oft du bremst wegen der von dir genannten Gründen. Aber du bist auch nur einer von HUNDERTEN, mit denen ich diese Unterhaltung schon geführt habe und natürlich mache ich was falsch, weil ich die Bremsen nicht wechseln brauch (und 20 Jahre unfallfrei bin). Bring ruhig deine lustigen Homer-Bildchen, aber vorausschauendes Fahren ist nicht zu ersetzen.
DJMadMax15.04.2019 08:00

Ich schrieb von 130.000 Kilometern, nicht von 180.000 Kilometern. Der …Ich schrieb von 130.000 Kilometern, nicht von 180.000 Kilometern. Der Wagen mit 180.000km war bei 5 Vorbesitzer und da es sich um eine japanische, fette Lady mit 6-Ender Turbo handelt, wurden da sicher schon 100x die Bremsen vorher gemacht. 100.000 Kilometer mit einem Ford Focus Kombi - kein Bremsenwechsel erforderlich gewesen. 130.000 Kilometer mit einem Ford CMax, kein Bremsenwechsel erforderlich gewesen (und hier wie gesagt noch 50% Restbelag übrig). Es ist viel wichtiger, WIE du bremst, als wie oft du bremst wegen der von dir genannten Gründen. Aber du bist auch nur einer von HUNDERTEN, mit denen ich diese Unterhaltung schon geführt habe und natürlich mache ich was falsch, weil ich die Bremsen nicht wechseln brauch (und 20 Jahre unfallfrei bin). Bring ruhig deine lustigen Homer-Bildchen, aber vorausschauendes Fahren ist nicht zu ersetzen.


Auch wenn man richtig bremst (kurz und knackig, anstatt die Bremse schleifen zu lassen (wie 90% unserer Mitbürger), halte ich 130.000km für Beläge arg viel. Da ist eher für Scheiben realistisch. Wenn dann waren es bestimmt keine Serienbeläge; die sind dafür nicht ausgelegt. Das wird genauestens kalkuliert. Da wird keiner mit 130-150.000km kalkulieren.
DJMadMaxvor 2 h, 12 m

Ich schrieb von 130.000 Kilometern, nicht von 180.000 Kilometern. Der …Ich schrieb von 130.000 Kilometern, nicht von 180.000 Kilometern. Der Wagen mit 180.000km war bei 5 Vorbesitzer und da es sich um eine japanische, fette Lady mit 6-Ender Turbo handelt, wurden da sicher schon 100x die Bremsen vorher gemacht. 100.000 Kilometer mit einem Ford Focus Kombi - kein Bremsenwechsel erforderlich gewesen. 130.000 Kilometer mit einem Ford CMax, kein Bremsenwechsel erforderlich gewesen (und hier wie gesagt noch 50% Restbelag übrig).


Dann habe ich dich mit den 180.000km falsch verstanden, mir schien es so dass erst dann die Bremsen fällig wären.

DJMadMaxvor 2 h, 12 m

Es ist viel wichtiger, WIE du bremst, als wie oft du bremst wegen der von …Es ist viel wichtiger, WIE du bremst, als wie oft du bremst wegen der von dir genannten Gründen. Aber du bist auch nur einer von HUNDERTEN, mit denen ich diese Unterhaltung schon geführt habe und natürlich mache ich was falsch, weil ich die Bremsen nicht wechseln brauch (und 20 Jahre unfallfrei bin). Bring ruhig deine lustigen Homer-Bildchen, aber vorausschauendes Fahren ist nicht zu ersetzen.


Es kommt auf beides an, aber da ich dir nicht widersprochen habe sollte es eigentlich keinen Grund für dich geben das nochmal zu wiederholen. Ich zitiere mich mal: "Zudem kommt es auch...".
Wer mit einem Fuß permanent auf der Bremse ist kann noch so sachte und gleichmäßig Bremsen, der verschleißt die Bremse trotzdem in kürzester Zeit. Ich habe auch nie behauptet du würdest etwas falsch machen, ich fand nur deine Art, dich und deine "Fahrkunst" in den Himmel zu preisen einfach nur lustig und das hat mich an Homer Simpson erinnert, parallelen darfst du hier selber ziehen.

Übrigens lasse ich eher ausrollen anstelle zu Bremsen, gerade als Motorradfahrer lernt man sowas schnell, da hier die "Motorbremse" deutlich stärker ist.
Bearbeitet von: "onek24" 15. Apr
Tr3boon15.04.2019 10:07

Auch wenn man richtig bremst (kurz und knackig, anstatt die Bremse …Auch wenn man richtig bremst (kurz und knackig, anstatt die Bremse schleifen zu lassen (wie 90% unserer Mitbürger), halte ich 130.000km für Beläge arg viel. Da ist eher für Scheiben realistisch. Wenn dann waren es bestimmt keine Serienbeläge; die sind dafür nicht ausgelegt. Das wird genauestens kalkuliert. Da wird keiner mit 130-150.000km kalkulieren.


50% Profil bei den Belägen bei 130.000km heißt, die Beläge reichen für 260.000km und die Scheibe für 520.000km.
Tr3boon15.04.2019 10:07

Auch wenn man richtig bremst (kurz und knackig, anstatt die Bremse …Auch wenn man richtig bremst (kurz und knackig, anstatt die Bremse schleifen zu lassen (wie 90% unserer Mitbürger), halte ich 130.000km für Beläge arg viel. Da ist eher für Scheiben realistisch. Wenn dann waren es bestimmt keine Serienbeläge; die sind dafür nicht ausgelegt. Das wird genauestens kalkuliert. Da wird keiner mit 130-150.000km kalkulieren.


Aber sicher waren das Serienbeläge, der CMax wurde 2011 als Tageszulassung gekauft. Ich habe auch noch nen Kupplungsbelag im Keller, der wurde mal samt kompletter Kupplung getauscht, weil der Nehmerzylinder defekt war. Der Kupplungsbelag war 108.000 Kilometer alt. Ich habe ihn anschließend detailliert fotografiert und die Aufnahmen an einen befreundeten Werksangehörigen der Fordwerke geschickt. Seine Attestierung lautete, dass man die Kupplung fast schon als neuwertig bezeichnen könnte.

Jeder hat es selbst in der Hand, den Verschleiß seiner Autoteile möglichst gering zu halten, bis hin zum Verbrauch. Auch hier bin ich bei den letzten drei Wagen (Focus, CMax und jetzt Swift Sport '18) bei Werksangabe und ich fahre Drittelmix sowie stark staugeprägte Strecken.

Lediglich meine Reifen müssen leiden - massiv - weil ich Kurven liebe. Aber darüber beschwere ich mich auch nicht. Mit möglichst hohem Luftdruck (um 3 Bar rundum) sowie gemütlicher Fahrweise (max. 120) kann man auch Reifen 7 Jahre lang fahren (maximal erlaubt).
Bearbeitet von: "DJMadMax" 15. Apr
DJMadMax15.04.2019 12:12

Aber sicher waren das Serienbeläge, der CMax wurde 2011 als Tageszulassung …Aber sicher waren das Serienbeläge, der CMax wurde 2011 als Tageszulassung gekauft. Ich habe auch noch nen Kupplungsbelag im Keller, der wurde mal samt kompletter Kupplung getauscht, weil der Nehmerzylinder defekt war. Der Kupplungsbelag war 108.000 Kilometer alt. Ich habe ihn anschließend detailliert fotografiert und die Aufnahmen an einen befreundeten Werksangehörigen der Fordwerke geschickt. Seine Attestierung lautete, dass man die Kupplung fast schon als neuwertig bezeichnen könnte.Jeder hat es selbst in der Hand, den Verschleiß seiner Autoteile möglichst gering zu halten, bis hin zum Verbrauch. Auch hier bin ich bei den letzten drei Wagen (Focus, CMax und jetzt Swift Sport '18) bei Werksangabe und ich fahre Drittelmix sowie stark staugeprägte Strecken.Lediglich meine Reifen müssen leiden - massiv - weil ich Kurven liebe. Aber darüber beschwere ich mich auch nicht. Mit möglichst hohem Luftdruck (um 3 Bar rundum) sowie gemütlicher Fahrweise (max. 120) kann man auch Reifen 7 Jahre lang fahren (maximal erlaubt).


Meines Wissens nach gibt es kein gesetzliches Alter für Reifen, aber ich bitte um einen Link oder eine Quelle falls ich mich hier täusche. Solange du über den gesetzlichen 1,6mm bist können die Reifen auch 10 Jahre alt sein.
Bei meinem Sportback sind übrigens vorne ca. 3.0 bis 3.2 Bar der empfohlene Normaldruck bei Winterreifen und etwas weniger bei Sommerreifen, es kommt halt auf das Fahrzeug an.
Bearbeitet von: "onek24" 15. Apr
onek2415.04.2019 10:14

50% Profil bei den Belägen bei 130.000km heißt, die Beläge reichen für 260 …50% Profil bei den Belägen bei 130.000km heißt, die Beläge reichen für 260.000km und die Scheibe für 520.000km.


260.000km mit den originalen Bremsbelägen(lol)

Meiner Meinung nach erzählt er nur Blödsinn.
Tr3boonvor 2 h, 10 m

260.000km mit den originalen Bremsbelägen(lol) Meiner Meinung …260.000km mit den originalen Bremsbelägen(lol) Meiner Meinung nach erzählt er nur Blödsinn.


Ich kann nicht behaupten, dass die Beläge 260tkm gehalten hätten, da ich nicht weiß, ob die Beläge immer proportional verschleißen, aber die 130.000 darfstdu gern glauben... aber wenn nicht, ist das auch nicht weiter mein Problem.
Und die China sind schlechter? Hab meine heute bekommen, die 2 für vorn sind Made in Belgium, der hinten ist Made in China
Bearbeitet von: "DeaconFrost2k" 15. Apr
onek24vor 14 h, 28 m

Meines Wissens nach gibt es kein gesetzliches Alter für Reifen, aber ich …Meines Wissens nach gibt es kein gesetzliches Alter für Reifen, aber ich bitte um einen Link oder eine Quelle falls ich mich hier täusche. Solange du über den gesetzlichen 1,6mm bist können die Reifen auch 10 Jahre alt sein.Bei meinem Sportback sind übrigens vorne ca. 3.0 bis 3.2 Bar der empfohlene Normaldruck bei Winterreifen und etwas weniger bei Sommerreifen, es kommt halt auf das Fahrzeug an.


Die dürfen auch 50 Jahre alt sein. Der TÜV schaut sich die bei gewissem Alter nur etwas genauer an, ob die schon porös sind.
Schade, nicht für meinen ollen Yaris geeignet
Naja, meine sind teurer als vorher. Ist halt ein Glücksspiel
Danke
Ich wundere mich gerade, daß hier noch niemand den Ecocut erwähnt hat. Hab ihn vor kurzem benutzt und ich bin hellauf begeistert. Gibt sogar noch billigere China-Dinger, aber ich habe keine Ahnung, ob die auch funktionieren

Bei Interesse einfach googlen
Hat schon jemand seine Wischer bekommen? Am 14. bestellt und laut Tracking tut sich da gar nichts.
dongs18.04.2019 19:09

Hat schon jemand seine Wischer bekommen? Am 14. bestellt und laut Tracking …Hat schon jemand seine Wischer bekommen? Am 14. bestellt und laut Tracking tut sich da gar nichts.


Gestern angekommen
SpeedySvor 3 m

Gestern angekommen


Neues voraussichtliches Lieferdatum: 25. April
Es tut uns leid, dass Ihre Lieferung verspätet ist.
Amazon gemydealzt halt... Bekommst du wenigstens aktuelle Ware.
Bei mir ebenfalls gestern angekommen ✌🏼
Sr2000ful16. Apr

Schade, nicht für meinen ollen Yaris geeignet


Welchen ollen Yaris fährst du denn?
Meine Wischer, die ich für meinen Honda Jazz GD1 bestellt habe, sind auch für einen Yaris [P1] 01.1999-08.2005 sowohl für Yaris (FR) [P1] 01.2001-08.2006 laut Verpackung geeignet.
Die Wischer haben die Nummer AR534S. Haben 11,98€ gekostet, jetzt aktuell leider teurer für 17,25€.
Bearbeitet von: "CaptainBaloo" 19. Apr
Auch hier 2 mal die 502s angekommen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text