[Amazon Prime/Buchtrick] Einfaches Autorange Multimeter mit True-RMS, 6000 Digits, Frequenz- und Kapazitätsmessung, Hintergrundbeleuchtung, automatischer Abschaltung
181°Abgelaufen

[Amazon Prime/Buchtrick] Einfaches Autorange Multimeter mit True-RMS, 6000 Digits, Frequenz- und Kapazitätsmessung, Hintergrundbeleuchtung, automatischer Abschaltung

57
eingestellt am 27. Jul 2017Bearbeitet von:"MDea"
Modell Tougs M101
VGP schwierig, hatte es vorher für 16,99 gesehen, Amazon EU-weit 18,99, .com 17,99 $

Spezifikationen:
DC Volt : 60mV/6V/60V/600V/1000V ±(0.5%+3)
AC Volt : 60mV/6V/60V/600/ 750V ±(1.0%+3)
DC Strom : 60mA/600mA/6A/10A ±(1.2%+3)
AC Strom : 60mA/600mA/6A/10A ±(1.5%+3)
Widerstand : 600Ω/6KΩ/60KΩ/600KΩ/6MΩ ±(0.5%+3), 60MΩ ±(1.5%+3)
Kapazität : 99nF/999nFf/9uF/99µF/999µF ±(2.0%+5), 9.9mF ±(5.0%+3)
Frequenzmessung
Diodentest
Durchgangsprüfer (auch akustisch)
Auto Power Off
Data Hold Mode
Hintergrundbeleuchtung (15 Sekunden)

Kennzeichnungen: CE, CAT III bis 600 Volt, CAT II bis 1000 Volt

Lieferumfang:
1x TOUGS M101 Digital Multimeter
2x Messleitungen rot/schwarz
2x 1,5V AAA Batterien
1x Englisches Benutzerhandbuch

Die deutschen Bewertungen scheinen alle gekauft zu sein, die bei Amazon.com sind alle gut.

Versand durch Amazon, also Rückgabe kein Problem, der Verkäufer bietet ein Jahr Austauschmöglichkeit und drei Jahre Garantie.
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

57 Kommentare
Das wird brennen
Danke!! Bestellt.
Jo... guter Preis u. bis 600V im Altag universell einsetzbar!
Sehr verlockend. Lest euch aber mal die Rezensionen durch. Liest sich sehr geskriptet...
Top!!!
rnbdream27. Jul 2017

Das wird brennen



warum? muss ich mir sorgen machen?
Verfasser
fcbler27. Jul 2017

Sehr verlockend. Lest euch aber mal die Rezensionen durch. Liest sich sehr …Sehr verlockend. Lest euch aber mal die Rezensionen durch. Liest sich sehr geskriptet...


Hab' ich in der Deal-Beschreibung drauf hingewiesen. Lies mal die englischen Bewertungen bei Amazon.com.
Das Ding ist Schrott,die Bewertungen sind gekauft und brennen wird es auch
Das ist schon der zweite Multimeter Deal von MDea.

Und das andere war sogar 5€ günstiger.

Und auch hier die Warnung : BITTE NICHT FÜR SPANNUNGEN ÜBER 60V VERWENDEN!
Auch wenn es das Gerät angibt, das es das kann.

Für kleine Elektronik arbeiten ok. Für Anwendungen im höheren Spannungsbereich(>60V) kann es LEBENSGEFÄHRLICH werden!


Edit: Ein Deal ist es auch nicht füt 10€ bekomm ich so nen Ding überall her. Deshalb COLD
Bearbeitet von: "marco-117" 27. Jul 2017
Navifreund27. Jul 2017

Jo... guter Preis u. bis 600V im Altag universell einsetzbar!



Nein. Wirklich nicht. Die CAT Ratings werden von diesem Chinaböller mit Sicherheit nicht eingehalten.
Dave würde sowas zu Recht als bloody death trap bezeichnen.
Um Frequenzen anzuzeigen, muss ein Wechselstrom vorliegen, oder? Oder geht das auch mit Gleichstrom (Photodiode)? Wollte mal Flimmern von Bildschirmen messen.
Vielen Dank, mitgenommen.
Mein Altes bekommt mein Dad.
marco-11727. Jul 2017

Warnung : BITTE NICHT FÜR SPANNUNGEN ÜBER 60V VERWENDEN! Auch wenn es das G …Warnung : BITTE NICHT FÜR SPANNUNGEN ÜBER 60V VERWENDEN! Auch wenn es das Gerät angibt, das es das kann. Für Anwendungen im höheren Spannungsbereich(>60V) kann es LEBENSGEFÄHRLICH werden!Edit: Ein Deal ist es auch nicht füt 10€ bekomm ich so nen Ding überall her. Deshalb COLD


Wo "überall" bekommst Du so eines für 10 Euro?

Klar muss man wissen, wofür man es verwendet. Arbeiten an Stromleitungen können grundsätzlich lebensgefährlich sein, Am besten man lässt es jemand anderen machen, wenn man sich nicht auskennt. Da reicht nicht nur ein gutes Multimeter.
quak127. Jul 2017

Wo "überall" bekommst Du so eines für 10 Euro?Klar muss man wissen, wofür m …Wo "überall" bekommst Du so eines für 10 Euro?Klar muss man wissen, wofür man es verwendet. Arbeiten an Stromleitungen können grundsätzlich lebensgefährlich sein, Am besten man lässt es jemand anderen machen, wenn man sich nicht auskennt. Da reicht nicht nur ein gutes Multimeter.



Hier zum Beispiel Klick mich

edit: oder hierKlick mich

edit 2: pder für die richtigen Sparfüchse
Bearbeitet von: "marco-117" 27. Jul 2017
marco-11727. Jul 2017

Das ist schon der zweite Multimeter Deal von MDea. Und das andere war …Das ist schon der zweite Multimeter Deal von MDea. Und das andere war sogar 5€ günstiger. Und auch hier die Warnung : BITTE NICHT FÜR SPANNUNGEN ÜBER 60V VERWENDEN! Auch wenn es das Gerät angibt, das es das kann. Für kleine Elektronik arbeiten ok. Für Anwendungen im höheren Spannungsbereich(>60V) kann es LEBENSGEFÄHRLICH werden!Edit: Ein Deal ist es auch nicht füt 10€ bekomm ich so nen Ding überall her. Deshalb COLD



steht doch schon im ersten Kommentar "Das wird brennen"
Immer diese übertriebene Paranoia und Unterstellungen über Geräte, welche ihr nicht mal kennt: Ich würde damit bedenkenlos Spannung und Strom am Netz messen, solange ich dabei bleibe (sprich nicht unbeaufsichtigt angeklemmt lassen). Schlimmstenfalls macht es Puff und der Schrott geht an Amazon zurück. Die Isolierung von Prüfspitzen und Gehäuse sollte mehr als ausreichend sein.
Überlege für den Preis echt eines als Drittgerät für Keller oder KFZ zu bestellen. Ich habe bereits zwei "Chinakracher" mit denen ich sehr zufrieden bin: Ein Mastech mit zig Funktionen und ein Uni-T UT81B. Vor allem das Uni-T möchte ich nicht mehr missen, da man damit auch am Netz(!) oszilloskopieren kann! Dafür habe ich sonst nur 10mal so teure Fluke-Geräte gefunden. Selbst mit einem "echten" Oszilloskop ist so etwas nur ziemlich umständlich möglich und zudem u.U. gefährlich: 100:1-Tastkopf und Osca an Trenntrafo oder gar einen sauteuren Differentialtastkopf (den ich nicht habe).
Das einzige, was mich am UT81B stört ist, dass der Single-Shot Trigger nicht bei langsameren Zeitablenkungen funktioniert. Steht so leider nicht mal in der BDA
Bearbeitet von: "Kermit" 27. Jul 2017
marco-11727. Jul 2017

Hier zum Beispiel Klick michedit: oder hierKlick michedit 2: pder für die …Hier zum Beispiel Klick michedit: oder hierKlick michedit 2: pder für die richtigen Sparfüchse



KEIN von den drei verlinkten Multimeter kann Kondensatoren (Kapazität) bzw. Frequnezen messen.
Das Conrad Gerät kann nur kleine Ströme messen und bei allen drei sind die Widerstandbereiche auch geringer, als bei dem hier.

Wenn Alternativangebote dann bitte mit gleicher oder besserer Funktionalität
Bearbeitet von: "mandel50" 27. Jul 2017
Kermit27. Jul 2017

Immer diese übertriebene Paranoia und Unterstellungen über Geräte, welche i …Immer diese übertriebene Paranoia und Unterstellungen über Geräte, welche ihr nicht mal kennt: Ich würde damit bedenkenlos Spannung und Strom am Netz messen, solange ich dabei bleibe (sprich nicht unbeaufsichtigt angeklemmt lassen). Schlimmstenfalls macht es Puff und der Schrott geht an Amazon zurück. Die Isolierung von Prüfspitzen und Gehäuse sollte mehr als ausreichend sein.Überlege für den Preis echt eines als Drittgerät für Keller oder KFZ zu bestellen. Ich habe bereits zwei "Chinakracher" mit denen ich sehr zufrieden bin: Ein Mastech mit zig Funktionen und ein Uni-T UT81B. Vor allem das Uni-T möchte ich nicht mehr missen, da man damit auch am Netz(!) oszilloskopieren kann! Dafür habe ich sonst nur 10mal so teure Fluke-Geräte gefunden. Selbst mit einem "echten" Oszilloskop ist so etwas nur ziemlich umständlich möglich und zudem u.U. gefährlich: 100:1-Tastkopf und Osca an Trenntrafo oder gar einen sauteuren Differentialtastkopf (den ich nicht habe). Das einzige, was mich am UT81B stört ist, dass der Single-Shot Trigger nicht bei langsameren Zeitablenkungen funktioniert. Steht so leider nicht mal in der BDA


Mein Meister jat immer gesagt: "Strom ist fair es trifft immer den der den Fehler gemacht hat."

Wer also den Fehler macht und einem solchen Gerät einmal zu viel vertraut, den trifft es zurecht.

Ja fürs KFZ odet den Hobby Elektroniker der hier und da ne Schaltung aufbaut, mag das Gerät in Ordnung sein.
Dafür benutze ich auch so eines. Für Netzspannung nutze ich aber ein geeignetes Messgerät.
Und eine Fachfremde Person sollte aus Prinzip gefährliche Spannungen meiden.

Nein ich kenne das Gerät nicht, dennoch warne ich dringlichst davor jedes Wald und Wiesen Multimeter für gefährliche Spannungen zu verwenden. Das Risiko finde ich einfach zu groß, am Ende jängt da nämlich mein Leben dran.
Wenn ich die Brandschutz Versicherung die ich bei dem Gerät dazu nehmen muss mit rechne, ist es zu teuer !
Bearbeitet von: "Lady_Bug" 27. Jul 2017
marco-11727. Jul 2017

Mein Meister jat immer gesagt: "Strom ist fair es trifft immer den der den …Mein Meister jat immer gesagt: "Strom ist fair es trifft immer den der den Fehler gemacht hat."Wer also den Fehler macht und einem solchen Gerät einmal zu viel vertraut, den trifft es zurecht. Ja fürs KFZ odet den Hobby Elektroniker der hier und da ne Schaltung aufbaut, mag das Gerät in Ordnung sein. Dafür benutze ich auch so eines. Für Netzspannung nutze ich aber ein geeignetes Messgerät. Und eine Fachfremde Person sollte aus Prinzip gefährliche Spannungen meiden.Nein ich kenne das Gerät nicht, dennoch warne ich dringlichst davor jedes Wald und Wiesen Multimeter für gefährliche Spannungen zu verwenden. Das Risiko finde ich einfach zu groß, am Ende jängt da nämlich mein Leben dran.


Wenn dann noch ein haufen Fake Rezensionen dazukommen wie hier wäre mir mein Leben den Aufpreis von 20€ locker Wert.
Und ja, die englischen sind genauso fake.
mandel5027. Jul 2017

KEIN von den drei verlinkten Multimeter kann Kondensatoren (Kapazität) …KEIN von den drei verlinkten Multimeter kann Kondensatoren (Kapazität) bzw. Frequnezen messen.Das Conrad Gerät kann nur kleine Ströme messen und bei allen drei sind die Widerstandbereiche auch geringer, als bei dem hier.Wenn Alternativangebote dann bitte mit gleicher oder besserer Funktionalität

Dann
ha jetz bin ich drauf rein gefallen

edit:
aber Jetzt
Bearbeitet von: "marco-117" 27. Jul 2017
Indem socher Schrott eingestellt und hochgevotet wird, sinkt die Attraktivität von MyDealz. Langsam sieht es hier aus wie bei den AMAZON- "Angeboten".
COLD
Bearbeitet von: "voyager_2000" 27. Jul 2017
Ob ich nun mit so einem oder einem Fluke Multimeter am Netz messe: Wo siehst Du da einen Unterschied? Wenn Du einen Fehler machst, was m.E. schon schwierig ist (z.B. bei Strommessung eine Prüfspitze am eigenen Körper) macht das keinen Unterschied (eventuell doch: Der Shunt ist bei dem billig DMM größer, weshalb die Körperdurchströmung geringer ausfallen wird*g*). Klar sollte man schon halbwegs wissen, was man tut: Gerade an Netzspannung lieber zwei mal nachdenken. Hauptregel ist aber m.E. ganz simpel: Einfach beim Messen keine berührbaren Teile anfassen und mit den Fingern immer schön hinter den Ringen der Prüfspitzen bleiben.
Bearbeitet von: "Kermit" 27. Jul 2017
Das diese Geräte direkt Müll sein müssen, möchte ich nicht so ohne weiteres behaupten. Ich habe in letzter Zeit eher das Gefühl (vor allem durch die Amazon Blitzangebote), dass die Chinesen immer "selbständiger" werden. Sie nehmen eben das KnowHow mit, dass ihnen die deutschen Firmen zur Verfügung stellen die ja auch in China produzieren lassen und bauen und vertreiben nun mehr oder weniger die "gleiche(n)" Geräte bzw. Technik unter eigenem Namen selbst. Dass diese Produkte dann wesentlich günstiger sind, wenn der Hersteller in China diese direkt vertreibt/verkauft, ist dann natürlich auch logisch...Irgendwann rächt es sich eben, wenn man in solchen Billiglohnländern produzieren lässt.
Bearbeitet von: "DealZTaur" 27. Jul 2017
Sehe ich auch so: Die 3 anderen, verlinkten Geräte sind eher Müll. Aber wenn die Angaben des Herstellers stimmen (True-RMS und 6000Counts), ist das schon ein ganz brauchbares Gerät. Zudem geben die freiwillig 3Jahre Garantie! Für Chinaschrott eigentlich undenkbar!
Bearbeitet von: "Kermit" 27. Jul 2017
marco-11727. Jul 2017

Mein Meister jat immer gesagt: "Strom ist fair es trifft immer den der den …Mein Meister jat immer gesagt: "Strom ist fair es trifft immer den der den Fehler gemacht hat."Wer also den Fehler macht und einem solchen Gerät einmal zu viel vertraut, den trifft es zurecht. Ja fürs KFZ odet den Hobby Elektroniker der hier und da ne Schaltung aufbaut, mag das Gerät in Ordnung sein. Dafür benutze ich auch so eines. Für Netzspannung nutze ich aber ein geeignetes Messgerät. Und eine Fachfremde Person sollte aus Prinzip gefährliche Spannungen meiden.Nein ich kenne das Gerät nicht, dennoch warne ich dringlichst davor jedes Wald und Wiesen Multimeter für gefährliche Spannungen zu verwenden. Das Risiko finde ich einfach zu groß, am Ende jängt da nämlich mein Leben dran.


Volle Zustimmung und für den Spruch deines Meisters.
Hier mal ergänzend noch ein paar Infos zu den Schwachpunkten von solchen Billigdingern (wahllos die erst besten Ergebnisse dazu):
vis.bayern.de/pro…htm
gps.sozialnetz.de/go/…pn/

Weiter kommt is diesem Fall dazu, dass amazon außer dem Versand nichts mit dem Produkt zu tun hat. Der Inverkehrbringer ist shen zhen shi ku ai shi ye you xian gong si und sitzt in China. Passiert einem also etwas, was auf fehlerhafte Eigeschaften des Gerätes zurückzuführen ist, kannst man den Inverkehrbringer nicht mal greifen.
Bearbeitet von: "norinofu" 27. Jul 2017
Bin nur wegen den Comments hier

Wer übrigens auf Amazon pfeift kann auch den Uni-T 136 aus China holen , den ich mal eingestellt hatte.
Der ist quasi Baugleich zu dem Autorange dingens vom Conrad. (Preis dort 30 Euro oder sowas)

Btw: Der DMM im Deal sieht auch verdächtig nach Uni-Ts handwerk aus.
Bearbeitet von: "wandwarze" 27. Jul 2017
DealZTaur27. Jul 2017

Das diese Geräte direkt Müll sein müssen, möchte ich nicht so ohne wei …Das diese Geräte direkt Müll sein müssen, möchte ich nicht so ohne weiteres behaupten. Ich habe in letzter Zeit eher das Gefühl (vor allem durch die Amazon Blitzangebote), dass die Chinesen immer "selbständiger" werden. Sie nehmen eben das KnowHow mit, dass ihnen die deutschen Firmen zur Verfügung stellen die ja auch in China produzieren lassen und bauen und vertreiben nun mehr oder weniger die "gleiche(n)" Geräte bzw. Technik unter eigenem Namen selbst. Dass diese Produkte dann wesentlich günstiger sind, wenn der Hersteller in China diese direkt vertreibt/verkauft, ist dann natürlich auch logisch...Irgendwann rächt es sich eben, wenn man in solchen Billiglohnländern produzieren lässt.


Das mag in Teilen stimmen und viele Geräte gibt es vermutlich in DE einfach umgelabelt als Hausmarke wie z.B. Voltcraft oder Powerfix.
Aber es gibt einen wesentlichen Unterschied, kommt das Gerät von einem deutschen "Hersteller" oder Importeur hast du jemanden der haftbar gemacht werden kann (Produkthaftung). Sitzt der Inverkehrbringer in der EU gilt das Gleiche, auch wenn die Durchsetzung von Ansprüchen hier schon etwas scherer wird. Sitzt der nun in Fernost, ist das unmöglich.
Bei ein paar Wasserbomben ist mir das egal, aber nicht bei Gerätschaften die auf Grund einer Fehlfunktion oder -konstruktion mein Leben gefährden können.
Die Nutzung von Steuerschlupflöchern beim Direktimport blende ich jetzt mal aus.
marco-11727. Jul 2017

Hier zum Beispiel Klick michedit: oder hierKlick michedit 2: pder für die …Hier zum Beispiel Klick michedit: oder hierKlick michedit 2: pder für die richtigen Sparfüchse

Alles keine Auto Range....

Von den gelben Durchgangstestern habe ich auch noch zwei liegen.
tomatenbrot27. Jul 2017

Um Frequenzen anzuzeigen, muss ein Wechselstrom vorliegen, oder? Oder geht …Um Frequenzen anzuzeigen, muss ein Wechselstrom vorliegen, oder? Oder geht das auch mit Gleichstrom (Photodiode)? Wollte mal Flimmern von Bildschirmen messen.



Bei Gleichspannung hast du die Frequenz = 0Hz.
FeuerechsenMonarch.27. Jul 2017

Bei Gleichspannung hast du die Frequenz = 0Hz.


Nein, bei einer Gleichspannung mit Frequenz nicht.

Zum Beispiel einem PWM Signal

Wechselspannung heißt das die Spannungspolarität wechselt.
Wenn es aber in einer bleibt ist es eine Gleichspannung egal wie sie aussieht.
Verfasser
marco-11727. Jul 2017

Die Alternative kommt dem am nächsten. für ca. 8€


Was so von innen aussieht:

14512702-7asen.jpgUnd NICHT die Probleme aufweist, die norinofu in den oben verlinkten Untersuchungen von 2006 anspricht.
- Kriechstrecken durch Drehschalter unterschritten (hat Autorange)
- Falsche Sicherungen (hier 600 V AC)
- Nicht ausreichend geschützte Messleitungen (siehe Amazon Bild)
Du siehst, die Chinesen lernen dazu.
Bearbeitet von: "MDea" 27. Jul 2017
MDea27. Jul 2017

Was so von innen aussieht:[Bild] Und NICHT die Probleme aufweist, die …Was so von innen aussieht:[Bild] Und NICHT die Probleme aufweist, die norinofu in den oben verlinkten Untersuchungen von 2006 anspricht.- Kriechstrecken durch Drehschalter unterschritten (hat Autorange)- Falsche Sicherungen (hier 600 V AC)- Nicht ausreichend geschützte Messleitungen (siehe Amazon Bild)Du siehst, die Chinesen lernen dazu.


Ich persönlich traue denen erst höhere Spannungen zu wenn sie durch ein Unabhängiges Organ getestet wurden.

Meiner Meinung nach sollte das auch sonst niemand. Aber jeder ist für sich selbst Verantwortlich.

Ich finde ein Warnung an alle Angebracht die keine Eleltrotechnische Ausbildung haben und sich überlegen sowas in ihre Steckdose zu stecken.

Ich habe nicht die Mittel das Gerät auf diese Sicherheit zu testen, deshalb behaupte ich pauschal das es gefährlich ist. Bis mir das Gegenteil belegt wurde.
Weil Strom ein unberrechenbarer unsichtbater killer sein kan.

Das gilt aber auch für Schraubenzieher oder Werkzeuge mit Isolierung,.. usw.

Eine VDE oder GS Zertifizierung kostet viel Geld, deshalb kosten die Messgeräte viel Geld.

Das Gerät mag dennoch seinen Dienst erfüllen und genaue Messergebnisse liefern, das kann ich nicht beurteilen. Es Mag auch sicher sein, aber es kann keiner beweisen und auch keiner bestätigen. Im Zweifel für meine Gesundheit.

P.S.: Der link ist nicht von mir.
Die verlinkten Untersuchungen sind sowieso voll Banane (mal überflogen). Wer eine nicht eingesteckte Messleitung oder mit einem nicht eingeschalteten Gerät misst, ist selber schuld. Und die Sache mit den transienten Überspannungen ist schon weit hergeholt: Da kann auch der Blitz einschlagen, wenn man gerade mit einem CatIV Messgerät misst. Da hilft dann auch nichts mehr. Überspannungen durch Ein-/Ausschaltvorgänge werden im niederohmigen Netz abgebaut.
Jetzt neige ich langsam echt dazu mir dieses Gerät zu bestellen. Ich brauche es aber nicht wirklich...

abgelaufen! Bin ich froh, kein Drang mehr zum Bestellen
Bearbeitet von: "Kermit" 27. Jul 2017
marco-11727. Jul 2017

Die Alternative kommt dem am nächsten. für ca. 8€

2000 Counts. Anderes Display... so einfach scheint es gar nicht zu sein.
quak127. Jul 2017

2000 Counts. Anderes Display... so einfach scheint es gar nicht zu sein.


Da muss ich dir recht geben.
Aber für das kleinere Display gibts auch den kleineren Preis.
Sieht aus wie dieser hier:
Avatar
GelöschterUser293275
mal allgemein: was messt ihr denn an 230V/Haus-Netzspannung? Die Verbindungen bis zum Endgerät sind ja in der Regel so ausgeführt, dass sie sicher funktionieren (also zumindest bei mir :?, wenn ich da ein Multimeter brauche, würde ich mir sorgen machen), wenn der Versorger Probleme macht, kann man i.d.R. nichts selber machen und sonst? (aber ich will euch den Spaß mit den Multimeterschnäppchen nicht nehmen – persönlich warte ich ja darauf, bis man die ersten Teile mit DAkkS-Zertifikat kaufen kann, dann sieht's schlecht aus für die ganzen etablierten (skeptical))
norinofu27. Jul 2017

Das mag in Teilen stimmen und viele Geräte gibt es vermutlich in DE …Das mag in Teilen stimmen und viele Geräte gibt es vermutlich in DE einfach umgelabelt als Hausmarke wie z.B. Voltcraft oder Powerfix.Aber es gibt einen wesentlichen Unterschied, kommt das Gerät von einem deutschen "Hersteller" oder Importeur hast du jemanden der haftbar gemacht werden kann (Produkthaftung). Sitzt der Inverkehrbringer in der EU gilt das Gleiche, auch wenn die Durchsetzung von Ansprüchen hier schon etwas scherer wird. Sitzt der nun in Fernost, ist das unmöglich. Bei ein paar Wasserbomben ist mir das egal, aber nicht bei Gerätschaften die auf Grund einer Fehlfunktion oder -konstruktion mein Leben gefährden können.Die Nutzung von Steuerschlupflöchern beim Direktimport blende ich jetzt mal aus.



Wegen der Haftung gehe ich persönlich auch auf Nummer sicher und nutze auch eines von Conrad/Voltkraft. Es ist ja nicht so, dass diese um ein vielfaches teurer sind und man kauft so etwas i.d.R. auch nicht alle paar Monate/Jahre neu (Mein jetziges wird mich vermutlich noch überleben).
Mein Kommentar war auch nur auf die Qualität bezogen, ich selbst kaufe auch bei Amazon möglichst keine Produkte bei denen der Anbieter in China sitzt* (auch wegen dem Steuerthema), außer es gibt nichts entsprechendes bei einem deutschen Anbieter. Aber selbst Dinge wie USB-Kabel bekommt man zu ähnlichen Preisen von Anbietern die in Deutschland ihren Sitz haben (e.g. CSL Computer).

*) Habe z.Zt.eh das Gefühl, dass diese Anbieter Amazon so langsam überschwemmen, vor allem bei den Blitzangeboten. Wird halt Zeit das die EU hier besser kontrolliert und die Shopbetreiber auch haftbar macht, wenn sie nicht genau prüfen, dass die Anbieter in den Ländern auch die Steuer abführen. Spätestens dann werden diese aus dem Shop fliegen oder wird Amazon zumindest nicht mehr den Versand übernehmen.
Bearbeitet von: "DealZTaur" 27. Jul 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text