280°
ABGELAUFEN
[Amazon] Sanyo eneloop Schnell-Ladegerät MDR-03 inkl. 2 Stk. eneloop Batterien AAA Micro

[Amazon] Sanyo eneloop Schnell-Ladegerät MDR-03 inkl. 2 Stk. eneloop Batterien AAA Micro

ElektronikAmazon Angebote

[Amazon] Sanyo eneloop Schnell-Ladegerät MDR-03 inkl. 2 Stk. eneloop Batterien AAA Micro

Preis:Preis:Preis:11,90€
Zum DealZum DealZum Deal
War auf der Suche nach nem günstigen Ladegerät, da hab ich dieses Angebot gefunden mit noch 2 kleinen (AAA) eneloops dabei. Wie ich finde sehr günstig vor allem für Prime Mitglieder (8,90 €)

Preisvergleich bei Amazon nochmal für 14,99+ Versand
und auch noch mit nem anderen Namen (MDR-02) für 19,99 wobei ich dabei keinen unterschied feststellen kann und in Rezessionen fällt auch der Name MDR-03 für das Ladegerät. Sheint also eine falsche bezeichnung zu sein.
diese sind auch sehr gut bewertet bei 42 Bewertungen 5 / 5 Sternen

Ladezeit für 2 eneloop Batterien: AA (Mignon) : 250 min; AAA (Micro) : 170 min

23 Kommentare

goddy

Hier nochmal ohne die eneloops für 1 € weniger



Ist nur das ladegetät und ohne die 2 Akku

Batterien Hot Ladegerät Schrott

willi2

Batterien Hot Ladegerät Schrott


besitzt du es oder stellst du das einfach mal in den Raum? Bewertungen sind doch ziemlich gut. Läd schnell und schaltet sich von selbst ab

Ja habe das 03 und das 04 von eneloop
beide können mit dem nicht mithalten
Das hier ist perfekt Technoline BC 700 Akku Ladegerät

okay klar, kostet halt auch das dreifache wenn man prime hat.

goddy

okay klar, kostet halt auch das dreifache wenn man prime hat.



stimmt, aber ich habe vor paar Wochen bei Conrad das gekauft.

goddy

okay klar, kostet halt auch das dreifache wenn man prime hat.


sieht auch gut aus! braucht aber auch länger (420 min) zum laden und es sind keine eneloops

willi2

Ja habe das 03 und das 04 von eneloopbeide können mit dem nicht mithaltenDas hier ist perfekt Technoline BC 700 Akku Ladegerät



Perfekt ist was anderes... Ich habe das Teil ebenfalls und was mich extrem nervt (und einige andere auch) ist der "Bug" bei der Akku-Erkennung. Sobald die Spannung etwas zu niedrig ist, wird der Akku nicht mehr erkannt und dann eben auch nicht geladen. Es bleibt einem dann nur noch übrig eine zweiten Akku kurz parallel zuzuschalten oder mit einem anderen Ladegerät "vorzuladen". Da ich nicht immer einen aufgeladenen Akku direkt daneben liegen habe, muss ich dann schon mal meinen Ansmann-Öschi (8er) als "Vorladegerät" hervorgruschteln und da kommt mir natürlich so ein kleines Gerät gerade recht... Wer sich also lieber ein BC700 kaufen möchte, sollte sich ein zweites Ladegerät beschaffen (z.B. dieses hier) oder immer einen einigermaßen vollen Akku mit Büroklammern daneben liegen haben...

willi2

Batterien Hot Ladegerät Schrott



hier stand Müll

Hat es Einzelschachtüberwachung?

Ja,hat definitiv Einzelschachtüberwachung..Gabs vor einiger Zeit bei MM mit 2AAs für 10€.Ist mit extrem hochwertigen Bauteilen bestückt,für den Preis im Gegensatz zum größeren 4er absolut gut,gibt auch einen englischen Test,bei dem es super abschnitt.Stationär benutze ich das BC900,auf Reisen dieses Sanyo,von mir eine absolute Top-Empfehlung

forfa

Ja,hat definitiv Einzelschachtüberwachung..Gabs vor einiger Zeit bei MM mit 2AAs für 10€.Ist mit extrem hochwertigen Bauteilen bestückt,für den Preis im Gegensatz zum größeren 4er absolut gut,gibt auch einen englischen Test,bei dem es super abschnitt.Stationär benutze ich das BC900,auf Reisen dieses Sanyo,von mir eine absolute Top-Empfehlung



Naja, haben seit Jahren ca. 40 eneloop-Akkus (AA und AAA) verschiedener Generationen, davon 50% stets in diversen Geräten im Einsatz, der Rest als geladene Einsatzreserve. Als Stationär-Lader haben wir ein BC700 im Einsatz, laden aber stets nur mit 200. Dank solch vorsichtigen Ladens sind nach Jahren noch alle im Einsatz. Aber das Laden dauert eben. Das mitgelieferte mobile Original-eneloop-2-Schacht-Ladegerät enthält offenbar keine extrem hochwertigen (Steuerungs)Bauteile. Die Akkus sind schneller geladen und werden dabei extrem heiß. Deswegen benutzen wir es nur sehr selten. Sowas kann für solche sensiblen Akkus nicht gut sein. Die Akkus sind aber eine absolute Empfehlung

wieso immer prime, kennt ihr nicht versandaffe?

zB 95 Cent "versandkosten":
versandaffe.de/div…htm

trotzdem hot! X)

willi2

Ja habe das 03 und das 04 von eneloopbeide können mit dem nicht mithaltenDas hier ist perfekt Technoline BC 700 Akku Ladegerät


Ich mach das immer so:
Einfach irgendeinen Akku rein, der nicht tiefentladen ist, und kurz warten bis das Laden anfängt, dann schnell Akku raus und den nicht erkennbaren in den gleichen Schacht rein und TADA es wird weitergeladen!
Ja ich weiß, damit braucht man zumindestens immer einen Akku mit nich zu niedriger Spannung, aber ist immerhin besser als ein anderes Ladegerät als Vorladegerät zu nehmen, oder ne Büroklammer oO

farhadik

stimmt, aber ich habe vor paar Wochen bei Conrad das gekauft.


Hat aber vor allem keine Entladefunktion, genau wie das Eneloop-Gerät. Teilentladene statt leere Akkus zu laden ruiniert die Akkus (ja, auch NMh-Akkus!).

RoyTagliaferro

Ich mach das immer so:Einfach irgendeinen Akku rein, der nicht tiefentladen ist, und kurz warten bis das Laden anfängt, dann schnell Akku raus und den nicht erkennbaren in den gleichen Schacht rein und TADA es wird weitergeladen! :DJa ich weiß, damit braucht man zumindestens immer einen Akku mit nich zu niedriger Spannung, aber ist immerhin besser als ein anderes Ladegerät als Vorladegerät zu nehmen, oder ne Büroklammer oO



Ich brauche dann immer genau den gleichen Typ Akku damit der zu ladende Akku auch "richtig" geladen wird. Dann weiß ich auch nicht, was das BC700 sonst noch alles vor dem eigentlichen Laden ermittelt und sich dann darauf "einstellt".

Wert legen auf gute Akkus und dann mit nem 12€-Gerät laden? Ohne fundierten Test, niemals.

forfa

Ja,hat definitiv Einzelschachtüberwachung..Gabs vor einiger Zeit bei MM mit 2AAs für 10€.Ist mit extrem hochwertigen Bauteilen bestückt,für den Preis im Gegensatz zum größeren 4er absolut gut,gibt auch einen englischen Test,bei dem es super abschnitt.Stationär benutze ich das BC900,auf Reisen dieses Sanyo,von mir eine absolute Top-Empfehlung



naja,bezüglich der hochwertigen Bauteile solltest Du Dich besser informieren oder das Gerät einmal öffnen:darin ist u.A. ein programmierbarer IC AS-2144D verbaut,der normalerweise in günstgen Geräten nicht zu finden ist.
Ferner sollte der Ladestrom immer ca 1/3 bis 1/4 der Akku-Kapazität betragen,da sonst die Delta-V Ladeelektronik nicht erkennt,wann sie die Ladung beenden soll und munter weiterlädt,was den Akkus ebenso wie ein ein zu hoher Ladestrom ganz und gar nicht gut tut.Für meine ca 50 AA Eneloops der 1.Generation mit 1900mA lade ich immer mit 700 mA.
Die 550mA des MDR 02 sind da vom Hersteller schon recht passend und gut gewählt
Nochmals,in vielen postings wird von Leuten,die sich in der Ladetechnik auskennen,das kleine Sanyo MDR 02 als absoluter Geheimtip bezeichnet.
Vieleicht informierst Du Dich in Zukunft,bevor Du hier Leute,die sich nicht auskennen, mit Halbwissen verunsicherst.Hier z.B. wird der MDR 02 als "extremely sophisticated",als extrem hochwertig also bezeichnet
cpfreviews.com/Bat…php

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text