882°
ABGELAUFEN
[Amazon] Seagate Archive 5TB (3,5x27x27) für 139€
[Amazon] Seagate Archive 5TB (3,5x27x27) für 139€

[Amazon] Seagate Archive 5TB (3,5x27x27) für 139€

Deal-Jäger
Preis:Preis:Preis:139€
Zum DealZum DealZum Deal
UPDATE: Nur noch über Amazon für 139€ verfügbar.

-----------------------

Moinsen.

Bei Redcoon (und Amazon) erhaltet ihr die Seagate Archive 5TB für 139€.

Bei Redcoon nutzt ihr noch den 5€-Newsletter-Gutschein = 135,99€ (gegenüber 139€ bei Amazon).


PVG [Geizhals]: 169,08€


Formfaktor: 3.5" • Drehzahl: 5900rpm • Cache: 128MB • Leistungsaufnahme: 5.5W (Betrieb), 3.5W (Leerlauf) • Lautstärke: keine Angabe (Betrieb), keine Angabe (Leerlauf) • Aufnahmeverfahren: Shingled Magnetic Recording (SMR) • Sektoren: 4KB mit Emulation (512e) • MTBF: 0.8 Mio. Stunden • Besonderheiten: N/​A • Herstellergarantie: drei Jahre

Beste Kommentare

letsgoo

War das nicht Archiv-HDD, mit einer anderen Technologie, was irgendwas langsamer macht?

Ja, SMR. Dabei liegen die Daten so dicht beieinander (bzw. sogar übereinander), dass ein normaler Schreibvorgang die Nachbarspur überschreiben würde. Deshalb muss sie vorher die Nachbarspur einlesen um diesen dann beim Schreibvorgang mitschreiben zu können. Ist der Schreibcache irgendwann voll, bricht die Schreibgeschwindigkeit ein.

Verwende die 8TB-Version im NAS zur Wiedergabe von Multimedia-Dateien - also fast ausschließlich lesend. Dafür reicht es.

Zumindestens im USB 3.0 Gehäuse hatte ich mit der Platte enorme Probleme unter Linux, Kernel 4+ braucht hier einen Patch, zudem blockiert die HDD für >120s beim leeren des Caches, bei rsync ist das kein Problem, Samba reicht das aber als Fehler weiter und das führt bei Windows zu einer Fehlermeldung die den Transfer abbrechen lässt.

Ich muss aber auch zugeben, dass mir eine ausführliche Fehlersuche die Zeit nicht wert war, hab mir daher die Toshiba X300 mit 6TB für 170€ bestellt, nur so als Info für die Kaufentscheidung. Sprich da gibt es auch Alternativen in dem Preisbereich ohne SMR. Die X300 macht mit AES >130MB/s und hier limitierte die Quelle.

36 Kommentare

Zumindestens im USB 3.0 Gehäuse hatte ich mit der Platte enorme Probleme unter Linux, Kernel 4+ braucht hier einen Patch, zudem blockiert die HDD für >120s beim leeren des Caches, bei rsync ist das kein Problem, Samba reicht das aber als Fehler weiter und das führt bei Windows zu einer Fehlermeldung die den Transfer abbrechen lässt.

Ich muss aber auch zugeben, dass mir eine ausführliche Fehlersuche die Zeit nicht wert war, hab mir daher die Toshiba X300 mit 6TB für 170€ bestellt, nur so als Info für die Kaufentscheidung. Sprich da gibt es auch Alternativen in dem Preisbereich ohne SMR. Die X300 macht mit AES >130MB/s und hier limitierte die Quelle.

Seltsam ist das Amazon ein Lieferdatum von 12-18 Juli angibt.
Egal.bestellt. Danke!

War das nicht Archiv-HDD, mit einer anderen Technologie, was irgendwas langsamer macht?
Aber guter Preis, da man 4TB Intern erst für 125 oder 130 bekommt.

Ahhh...hatte bislang mit Seagate eher Negativerlebnisse. Bei meiner 1TB Platte hat der Leskopf die Scheibe gecrashed. Seitdem vorsichtig mit Seagate, gerade auch bei der Verwendung als Archivplatte.
Mit WD bislang keine Probleme.

letsgoo

War das nicht Archiv-HDD, mit einer anderen Technologie, was irgendwas langsamer macht?

Ja, SMR. Dabei liegen die Daten so dicht beieinander (bzw. sogar übereinander), dass ein normaler Schreibvorgang die Nachbarspur überschreiben würde. Deshalb muss sie vorher die Nachbarspur einlesen um diesen dann beim Schreibvorgang mitschreiben zu können. Ist der Schreibcache irgendwann voll, bricht die Schreibgeschwindigkeit ein.

Verwende die 8TB-Version im NAS zur Wiedergabe von Multimedia-Dateien - also fast ausschließlich lesend. Dafür reicht es.

letsgoo

War das nicht Archiv-HDD, mit einer anderen Technologie, was irgendwas langsamer macht?



gute Erklärung, danke!

pfuii Seagate in den letzten Jahren sind mir schon 2 von dem Hersteller ohne Vorwarnung ausgestiegen. Und das mit weniger Schreibzyklen als meine zwei WD die immer noch laufen.

letsgoo

War das nicht Archiv-HDD, mit einer anderen Technologie, was irgendwas langsamer macht?



Wie siehts mit Lautstärke und Hitze aus? Brauch noch ne HDD für mein NAS für Videos und bin echt am überlegen.

letsgoo

War das nicht Archiv-HDD, mit einer anderen Technologie, was irgendwas langsamer macht?


Ich würde die Platte auch für ein NAS verwenden.
Die Geschwindigkeit ist mir nicht so wichtig.
Weißt du zufällig wie es bei den Seagate Archive HDDs mit der Ausfallsicherheit aussieht?(vll im Vergleich zu den WD REDs)
Bearbeitet von: "lukispucki" 20. Jun 2016

Habe bisher 3 Stück in einem Dell T20im Dauerbetrieb , die erste kurz nach Marktstart gekauft. Bisher keine Probleme, nur, wie oben erwähnt, beim Schreiben großer Datenmengen, lahm.

letsgoo

War das nicht Archiv-HDD, mit einer anderen Technologie, was irgendwas langsamer macht?




Danke. Na ja habe am Wochenende bereits auf 4TB von Toshiba zugegriffen. Wenn nicht hätte ich mir doch überlegt dieses zu holen...

easyno1

Wie siehts mit Lautstärke und Hitze aus? Brauch noch ne HDD für mein NAS für Videos und bin echt am überlegen.



Zumindestens die Variante aus dem Desktop Gehäuse Deal für 109€ (sollte exakt die gleiche Platte sein) war ziemlich leise.

Taugt die Platte für einen Enigma2 Receiver / Xbox One?

Alsaya100

Habe bisher 3 Stück in einem Dell T20im Dauerbetrieb , die erste kurz nach Marktstart gekauft. Bisher keine Probleme, nur, wie oben erwähnt, beim Schreiben großer Datenmengen, lahm.



kommt auch in meinen T20 rein. ich muss etwas Strom sprane für die Amd 480. Da müssen von den 6 Platten mindestens 3 raus.

Ich wollte die 8TB Version in einem NAS betreiben aber nach diversen negativen Berichten im Netz habe ich die Finger davon gelassen. Seagate selber empfiehlt es ebenfalls nicht. Habe mir auf Empfehlung hin dann eine WD RED gegönnt.
Diese Seagate Platte ist wirklich nur zum archivieren gut, d.h. einmal besschreiben und dann wegpacken.

Bearbeitet von: "Pognodz" 20. Jun 2016

lukispucki

Weißt du zufällig wie es bei den Seagate Archive HDDs mit der Ausfallsicherheit aussieht?(vll im Vergleich zu den WD REDs)

Da habe ich absolut keine Ahnung. Es gibt ja einen berühmten Test, der Seagate-Platten im schlechten Licht darstellt. Der Bericht ist aber von vielen Leuten schon widerlegt wurden, da zum Beispiel auch seltsame Testbedingungen verwendet wurden. Auch weiß ich nicht, wie viel Wahrheit im Spruch "Seagate oder sie geht nicht" liegt.

Ich kaufe Festplatten so gut wie immer nach dem Preis bzw. fürs NAS möglichst groß, weshalb ich auf eine Mischung aus den Archivplatten (8TB) von Seagate und WD Green 6TB setze (Letztere für Einsätze mit etwas mehr Schreibvorgängen). Für Ausfälle hat man a) die Garantie und b) eh ein Backup rumliegen. Mir persönlich ist der Aufpreis für theoretisch längere Laufzeit und längere Garantie nicht wie z.B. bei der WD Red nicht wert. Für die Ersparnis, die man insgesamt über alle gekauften Platten hat kann man, wenn doch mal eine ausfällt, locker eine Ersatzplatte kaufen.
Bearbeitet von: "Deutschmaschine" 20. Jun 2016

Bob

Taugt die Platte für einen Enigma2 Receiver / Xbox One?



3,5" HDD bekommst zumindest in die One nicht rein. Zumal eine langsame Archiv Platte nicht gerade der Ladezeiten förderlich ist. Lieber etwas Hybrides, wie die 1TB SSHD.

Ist bei Redcoon verfügbar, allerdings erst in 1 Woche versandfertig.

Meine Seagate Archive 8TB hat jetzt nach 4 Monaten Dauerbetrieb bereits die ersten defekten Sektoren...
Ist auch bei Zugriffen deutlich lauter als die anderen Platten.
Kann also nur davon abraten!
Grüße Michael

OK, danke an die Forianer... Das sind mir jetzt zuviele schlechte, oder kritische Meinungen.
Ich lasse die sausen und halte mich weiter an meine seit Jahren vertrauten und top funktionierenden WD Platten.
Obwohl der Preis für die Menge an GB ist schon krass.

Der Preis ist zwar ok, aber auf das Versandabenteuer bei Amazon habe ich absolut keinen Bock. Man liest ja ständig in Bewertungen, daß die HDDs gerne mal ohne weitere Polsterung im Pappumschlag versenden, so wie man das eben mit Büchern macht.
Habe erst letzten Samstag ein Mainboard direkt wieder zurückgeschickt. Bestellt als Neuware, flog das Board ohne(!!!) Antistatikhülle in der Schachtel umher. Die verbogene Slotblende zusammen mit einem zerfledderten Handbuch und fehlender CD waren dann nur noch weitere i-Tüpfelchen im Gesamtbild.

letsgoo

War das nicht Archiv-HDD, mit einer anderen Technologie, was irgendwas langsamer macht?



Die 8TB Archive macht schon etwas lautere und tiefere Geräusche als "normale" Platten. Beim Grundrauschen kann ich keinen Unterschied feststellen. Ich habe sie in meinem Wohnzimmer-PC und beim Film schauen sind alle Festplatten-Geräusche viel zu leise, als dass sie stören könnten. Für eine 8 TB Filmsammlung ist das die absolut ideale Platte. Die Temperaturwerte sind laut smart normal.

Für einen NAS aber völlig ungeeignet. Die Festplatte ist bei Löschen und Neuschreiben nur noch mit Organisation ihrer Schindelanordnung beschäftigt. Nicht auszudenken, was bei einer NAS-Neustrukturierung so eine Platte erleiden müsste - und wieviele Tage dies dauern würde. VIelleicht gibt wegen dieses gewaltigen mechanischen Stresses Seagate nur so geringe jährliche Laufzeiten an: 180 TB Workload pro Jahr. DIeser Wert ist aber mehr als ausreichend, um das gesamte Jahr non-stop Filme in Fullhd anzusehen.
Bearbeitet von: "Bonzen-Harry" 20. Jun 2016

curfew76

Ahhh...hatte bislang mit Seagate eher Negativerlebnisse. Bei meiner 1TB Platte hat der Leskopf die Scheibe gecrashed. Seitdem vorsichtig mit Seagate, gerade auch bei der Verwendung als Archivplatte.Mit WD bislang keine Probleme.



Hm bei mir ist es genau anders herum.. ich habe mir bisher nur eine WD Platte geholt und die hatte schon nach 1 jahr Lese-/Schreibfehler (Hardwaredefekt). Wohingegen meine 5 Samsung/Seagate Platten schon seit 6 Jahren tadellos ihren Dienst tun..
Ich schätze da handelt jeder nach dem "gebranntes Kind-Effekt" .
Mit der neuen Technik dieser Archiv HDDs habe ich allerdings keine Erfahrungen gemacht bisher.

5TB für 139€ sind kein guter Preis.
4TB als externe HDD gabs jetzt schon öfter mal für 95€, hochgerechnet auf 5TB sind das nur 119€.
Die 8TB-Version der Seagate gabs auch schon für 199€, da sind wir dann bei 125€ umgerechnet auf 5TB.

Außerdem ist diese Seagate stinklangsam beim Schreiben, da eine andere Technik genutzt wird. (SMR statt PMR)

Bearbeitet von: "Wurschtler" 20. Jun 2016

Verfasser Deal-Jäger

Wurschtler

5TB für 139€ sind kein guter Preis.4TB als externe HDD gabs jetzt schon öfter mal für 95€, hochgerechnet auf 5TB sind das nur 119€.


Nur als externe HDD. Mit dem Ausbau erlischt die Garantie, da dort OEM-Platten (i.d.R.) verbaut sind. 3 Jahre Herstellergarantie sind nicht von der Hand zu weisen und den Aufpteis wert.

lukispucki

Weißt du zufällig wie es bei den Seagate Archive HDDs mit der Ausfallsicherheit aussieht?(vll im Vergleich zu den WD REDs)


Danke für die ausführliche Antwort .

Da lobe ich mir doch meine WD green 5 TB für 125,.. € NEU & OVP, son schrotte kommt mir nicht ins Haus (:|

cold für seagate. ich bleib bei meinen WD

Wurschtler

5TB für 139€ sind kein guter Preis.4TB als externe HDD gabs jetzt schon öfter mal für 95€, hochgerechnet auf 5TB sind das nur 119€.



Man hat so oder so 2 Jahre Gewährleistung vom Händler.
1 Jahr Herstellergarantie sollen 20€ Aufpreis wert sein?
Dann bist du wohl auch jemand, der sich beim Media Markt eine Garantieverlängerung andrehen lässt.

Verfasser Deal-Jäger

Wurschtler

5TB für 139€ sind kein guter Preis.4TB als externe HDD gabs jetzt schon öfter mal für 95€, hochgerechnet auf 5TB sind das nur 119€.


Hast du nicht, wenn du die Festplatte öffnest. Wenn der Verkäufer nix merkt - gut. Ansonsten: Pech gehabt.

Xeswinoss

Hast du nicht, wenn du die Festplatte öffnest. Wenn der Verkäufer nix merkt - gut. Ansonsten: Pech gehabt.



Du verwechselst Garantie mit Gewährleistung! Die Garantiebedingungen kann der Hersteller willkürlich festsetzen und schließt dabei so ziemlich alles aus, was ihm nicht in den Kram passt.
Das gilt jedoch nicht für die gesetzliche Gewährleistung gegenüber dem Händler, die ist gesetzlich geregelt und daran ändert ein Ausbau einer HDD aus dem ext. Gehäuse nichts.

Wurschtler

5TB für 139€ sind kein guter Preis.4TB als externe HDD gabs jetzt schon öfter mal für 95€, hochgerechnet auf 5TB sind das nur 119€.



Na dann viel Spaß mit der Gewährleistung beim Händler. Nach 6 Monaten gilt die Beweislastumkehr und du musst nachweisen, dass der Fehler Ursächlich dem Produkt in Form eines Mangels bei Auslieferung zuzuschreiben ist. Unmöglich, da braucht es nen kulanten Händler, der diesen Nachweis nicht einfordert. Also sorgen drei Jahre Garantie effektiv für 2,5 Jahre mehr Entspannung. Hab das Thema selbst schon durch.

-

Bearbeitet von: "Wurschtler" 21. Jun 2016

nida

Na dann viel Spaß mit der Gewährleistung beim Händler. Nach 6 Monaten gilt die Beweislastumkehr und du musst nachweisen, dass der Fehler Ursächlich dem Produkt in Form eines Mangels bei Auslieferung zuzuschreiben ist.



Bei der Herstellergarantie beträgt die Frist 0 Monate, da bist du von Anfang an der Willkür des Herstellers ausgeliefert, da er frei entscheiden kann, ob es ein Garantiefall ist oder nicht.


nida

Unmöglich, da braucht es nen kulanten Händler, der diesen Nachweis nicht einfordert. Also sorgen drei Jahre Garantie effektiv für 2,5 Jahre mehr Entspannung. Hab das Thema selbst schon durch.



Einen kulanten Händler braucht man genauso wie einen kulanten Hersteller.
Und ich bin mir 100% sicher, dass Amazon kulanter ist als Seagate. Von mir wollte Amazon jedenfalls noch nie einen Beweis. Die zahlen sogar den Rückversand im Gewährleistungsfall. (bei der Herstellergarantie sicher nicht)

Pognodz

Ich wollte die 8TB Version in einem NAS betreiben aber nach diversen negativen Berichten im Netz habe ich die Finger davon gelassen. Seagate selber empfiehlt es ebenfalls nicht. Habe mir auf Empfehlung hin dann eine WD RED gegönnt.Diese Seagate Platte ist wirklich nur zum archivieren gut, d.h. einmal besschreiben und dann wegpacken.



Betreibe meine 8TB seit Anfang Februar 2015 im NAS vorwiegend zur Archivierung von Videos und habe seither keinerlei Probleme - NAS läuft durchgehend.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text