[amazon] Sony MDR-HW700DS  9.1 Digital Surroundsystem Kopfhörer
79°Abgelaufen

[amazon] Sony MDR-HW700DS 9.1 Digital Surroundsystem Kopfhörer

17
eingestellt am 30. Mai 2017
9.1 Kanal Heimkinoerlebnis über Kopfhörer Digitalübertragung reproduziert exzellenten, rauschfreien Klang Sendestation mit 4K und Full HD Signaldurchschleifung Virtuelle Raumklangeffekte: Cinema, Game, Sprache (Stereo); Weiche, ohrumschließende Polsterung Lieferumfang: Sony MDRHW700DS 9.1 Digital Surroundsystem Kopfhörer

PVG idealo ab 358 Euro ( Ersparnis 20%)
Testbericht

Hinweis: Der Sony MDRDS6500 7.1 ist für 145 Euro zu haben (idealo 184 Euro)
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

17 Kommentare
Vorsicht mit der 4K-Angabe!

Der HDMI-Hub, zum Durchschleifen des Signals, hat weder HDMI 2.0, noch unterstützt er den aktuellen Kopierschutz HDCP 2.2. Er ist also alles andere als 4K-tauglich und zukunftssicher schon gar nicht!

Dafür würde ich heute keine 300 Euro mehr ausgeben.
Bearbeitet von: "Capone2412" 30. Mai 2017
Jepp, vor allem wurde der Kopfhörer im Dezember schon für 185€ verkauft...
Aber nicht in Deutschland
icy8130. Mai 2017

Jepp, vor allem wurde der Kopfhörer im Dezember schon für 185€ verkauft...



Link?

Zeitmaschine?
Ja er ist nicht zukunftssicher mit seinen 4k @30Hz.

Wer eh kein 4k benutzen will (weil man dafür den TV braucht, den Zuspieler, teure UHDBluRays, Netflix Abo etc), aber dennoch Filme mit vollem Sound genießen will, ist der Kopfhörer schon ne feine Sache. Klar, ist ein bisschen teuer, allerdings finde ich, dass er das Geld wert ist.
Ich hab den selbst, und bin sehr zufrieden damit. Bereue den Kauf nicht, auch wenn ich über ihn kein 4k @60Hz schauen kann - hab ich aber eh nicht zur Hand, also alles gut.

Wäre ein Top Modell, ja wenn der Akku wechselbar wäre.
Und auch fehlt ein Ladeständer, um den Kopfhörer darin auch ablegen zu können.
Dann lieber Steelseries, da kann man den Akku tauschen.
Finde den Deal gut, und den Kopfhörer auch!

Habe mir jetzt einen zweiten gekauft.
ValeryViolette30. Mai 2017

Link?Zeitmaschine?Ja er ist nicht zukunftssicher mit seinen 4k @30Hz.Wer …Link?Zeitmaschine?Ja er ist nicht zukunftssicher mit seinen 4k @30Hz.Wer eh kein 4k benutzen will (weil man dafür den TV braucht, den Zuspieler, teure UHDBluRays, Netflix Abo etc), aber dennoch Filme mit vollem Sound genießen will, ist der Kopfhörer schon ne feine Sache. Klar, ist ein bisschen teuer, allerdings finde ich, dass er das Geld wert ist.Ich hab den selbst, und bin sehr zufrieden damit. Bereue den Kauf nicht, auch wenn ich über ihn kein 4k @60Hz schauen kann - hab ich aber eh nicht zur Hand, also alles gut.

Naja, ein 300 Euro Kopfhörer sollte (mit Ohrpolstertausch) schon zehn Jahre und mehr halten. In ein paar Jahren ist 4K spätestens der allgemeine Standard.
Capone241230. Mai 2017

Naja, ein 300 Euro Kopfhörer sollte (mit Ohrpolstertausch) schon zehn …Naja, ein 300 Euro Kopfhörer sollte (mit Ohrpolstertausch) schon zehn Jahre und mehr halten. In ein paar Jahren ist 4K spätestens der allgemeine Standard.



Das kann man nicht so pauschal sagen. Dadurch dass Filme immer schärfer werden, verlieren sie an Charakter und Charme.

Viele kaufen immer noch DVD, weil sie das körnige Bild mehr mögen. Ich kaufe zwar BD, mag das körnige Bild aber eher.

Muss man abwarten wie es sich entwickelt. Diesr schärfe Wahn ist langsam am Limit und besser macht er die Filme auch nicht.

Kommen ja nur noch Reboots. Wenn man was sehen will, dann guckt man Serien und die sind meist in HD quali.
ValeryViolette30. Mai 2017

Link?Zeitmaschine?Ja er ist nicht zukunftssicher mit seinen 4k @30Hz.Wer …Link?Zeitmaschine?Ja er ist nicht zukunftssicher mit seinen 4k @30Hz.Wer eh kein 4k benutzen will (weil man dafür den TV braucht, den Zuspieler, teure UHDBluRays, Netflix Abo etc), aber dennoch Filme mit vollem Sound genießen will, ist der Kopfhörer schon ne feine Sache. Klar, ist ein bisschen teuer, allerdings finde ich, dass er das Geld wert ist.Ich hab den selbst, und bin sehr zufrieden damit. Bereue den Kauf nicht, auch wenn ich über ihn kein 4k @60Hz schauen kann - hab ich aber eh nicht zur Hand, also alles gut.

Hier der Link
mydealz.de/dea…330

Und warum sollte man sich nicht an alten Angeboten orientieren?
Wenns den Kopfhörer schon 100€ günstiger gab, ist das Angebot nur gut für jemanden, der den Kopfhörer jetzt unbedingt sofort haben will.
Geduldige oder Unentschlossene sollten lieber auf das neue Modell oder ein besseres Angebot warten
manicK30. Mai 2017

Das kann man nicht so pauschal sagen. Dadurch dass Filme immer schärfer …Das kann man nicht so pauschal sagen. Dadurch dass Filme immer schärfer werden, verlieren sie an Charakter und Charme.Viele kaufen immer noch DVD, weil sie das körnige Bild mehr mögen. Ich kaufe zwar BD, mag das körnige Bild aber eher. Muss man abwarten wie es sich entwickelt. Diesr schärfe Wahn ist langsam am Limit und besser macht er die Filme auch nicht.Kommen ja nur noch Reboots. Wenn man was sehen will, dann guckt man Serien und die sind meist in HD quali.


Dass es solche Leute gibt, ist mir neu. Aber scheinbar gibt es für alles einen Fetisch. (no-offense)

Die "Bildverbesserer" muss man natürlich ausstellen. Mit Zwischenbildberechnung und nachträglichem Farbmanagement wird jeglicher Filmlook zerstört und alles sieht aus wie GZSZ.

Aber auf 60 Zoll+ machen DVDs einfach keinen Spaß. Die Anzahl derer, die auf eine unscharfe Darstellung stehen, dürfte minimal sein. Gekauft werden DVDs natürlich immer noch, aber aus Kostengründen, nicht weil ein vermatschtes Bild irgendwie "filmiger" aussähe. Starke Körnung kommt zustande, wenn nicht vernünftig digital remastert wird.

Ich lege sehr viel Wert auf Bildqualität, habe auch immer noch einen stromhungrigen Panasonic Plasma zuhause, aber die Auflösung hat in meinen Augen nichts mit dem klassischen Filmlook an sich zu tun. Der entsteht durch die niedrige Framerate (24p) und die verwendeten Blenden und Brennweiten der Kameras.

Fakt ist jedenfalls, dass in Zukunft nur noch 4K-TVs verkauft werden und man dann einen 300 Euro Kopfhörer hat, der die Auflösung und vor allem die aktuelle Kopierschutzversion nicht unterstützt.
Capone241230. Mai 2017

Naja, ein 300 Euro Kopfhörer sollte (mit Ohrpolstertausch) schon zehn …Naja, ein 300 Euro Kopfhörer sollte (mit Ohrpolstertausch) schon zehn Jahre und mehr halten. In ein paar Jahren ist 4K spätestens der allgemeine Standard.



4K wird wohl frühstens in Jahrzehnten standard sein.
Selbst heute is FullHD noch nicht mal standard...

Es wird auch einfach zu wenig in echten 4K gedreht - fast alles was man heute bekommt, ist nicht in nativen 4K gedreht, sondern nur 2/3K und dann hochgerendert - das kann mein Fernseher auch.
Und die remasterd Versionen von älteren Filmen gefallen mir einfach nicht. Da wird nur versucht auf die schnelle Geld zu machen, anstatt was ordentliches zu produzieren. Oftmals sehen die alten Originale sogar besser aus (meine Meinung).

Nur weil es mal EINEN Deal gab, bei dem sie unter 300€ gekostet haben, heißt das nicht, dass das in naher Zukunft wieder so sein wird.
Ja, 300€ sind viel Geld. Aber wenn man sich die Soundqualität und andere Aspekte (wie z.B. Tragekomfort) anschaut, finde ich, dass diese Kopfhörer es durchaus wert sind. Vom Klang her sind sie jedenfalls um Welten besser als jede "Anlage" die man für 300€ kaufen könnte.
Und man schont die Nachbarn - was oftmals gar nicht so schlecht ist.
Bearbeitet von: "ValeryViolette" 31. Mai 2017
ValeryViolette31. Mai 2017

4K wird wohl frühstens in Jahrzehnten standard sein.Selbst heute is FullHD …4K wird wohl frühstens in Jahrzehnten standard sein.Selbst heute is FullHD noch nicht mal standard...Es wird auch einfach zu wenig in echten 4K gedreht - fast alles was man heute bekommt, ist nicht in nativen 4K gedreht, sondern nur 2/3K und dann hochgerendert - das kann mein Fernseher auch.Und die remasterd Versionen von älteren Filmen gefallen mir einfach nicht. Da wird nur versucht auf die schnelle Geld zu machen, anstatt was ordentliches zu produzieren. Oftmals sehen die alten Originale sogar besser aus (meine Meinung).Nur weil es mal EINEN Deal gab, bei dem sie unter 300€ gekostet haben, heißt das nicht, dass das in naher Zukunft wieder so sein wird.Ja, 300€ sind viel Geld. Aber wenn man sich die Soundqualität und andere Aspekte (wie z.B. Tragekomfort) anschaut, finde ich, dass diese Kopfhörer es durchaus wert sind. Vom Klang her sind sie jedenfalls um Welten besser als jede "Anlage" die man für 300€ kaufen könnte.Und man schont die Nachbarn - was oftmals gar nicht so schlecht ist.


Wer sich einen Funkkopfhörer für 300 Euro leisten kann/will, wird aktuell wohl kaum einen HD-ready Fernseher mit DVD-Player zuhause haben, sondern einigermaßen mit der Technik gehen. Ergo wird derjenige auch nicht noch zehn Jahre mit Full-HD verbringen.

Viele Filme werden richtig gut remastert. Dass es auch eine Menge schwarze Schafe gibt, ist klar, aber dafür gibt es Tests und Rezensionen. Wenn die Bildqualität einer Bluray schlecht ist, liest man das bei Amazon als erstes.

Zudem strahlen alle HD-Sender (abgesehen von den ÖR) in Full-HD aus. Ob das Material nativ ist, ist natürlich eine andere Sache, aber Fernseher werden mit der Auflösung gebaut und das Signal kommt in derselben aus der Dose. Genauso wird es sich in ein paar Jahren mit 4K verhalten.
Capone241231. Mai 2017

Wer sich einen Funkkopfhörer für 300 Euro leisten kann/will, wird aktuell w …Wer sich einen Funkkopfhörer für 300 Euro leisten kann/will, wird aktuell wohl kaum einen HD-ready Fernseher mit DVD-Player zuhause haben, sondern einigermaßen mit der Technik gehen. Ergo wird derjenige auch nicht noch zehn Jahre mit Full-HD verbringen. Viele Filme werden richtig gut remastert. Dass es auch eine Menge schwarze Schafe gibt, ist klar, aber dafür gibt es Tests und Rezensionen. Wenn die Bildqualität einer Bluray schlecht ist, liest man das bei Amazon als erstes. Zudem strahlen alle HD-Sender (abgesehen von den ÖR) in Full-HD aus. Ob das Material nativ ist, ist natürlich eine andere Sache, aber Fernseher werden mit der Auflösung gebaut und das Signal kommt in derselben aus der Dose. Genauso wird es sich in ein paar Jahren mit 4K verhalten.



Naja, nur weil jemand Kopfhörer für 300€ kauft, heißt das nicht, dass derjenige auch genug Kleindgeld für TV, Zuspieler etc hat.
Ich sehe hier auch viele Studenten mit 300€ Kofhörern, wüsste aber nicht, dass die alle 4K TV + passende Zuspieler hätten

Die HD Sender sind meines Wissens nach kostenpflichtig - weiß es aber nicht ganz genau, weil ich das nicht nutze.

Außerdem kann man die KH auch an einem 4K TV problemlos betreiben. Man gibt eben Bild direkt an den TV, und Audio entweder an die KH - oder eben vom Fernseher via Rückkanal oder Toslink an die KH. Geht auch :-) Ist allerdings auch nicht optimal

Ich denke, bis 4K der allgemeine Standard ist, ist genug Zeit ins Land gegangen, um sich bis dahin auch neue KH zu kaufen :-)

In der Zwischenzeit finde ich sie halt wirklich gut. Die sind schon ordentlich Soundgewaltig. Was mir da manchmal um die Ohren fliegt... Da glaube ich manchmal, ne Anlage unter 1000€ kann da nicht mithalten. Außer beim Bass eventuell - den spürt man bei einer richtigen Anlage besser. Aber da gehts nur um spüren, weil vom hören bringen die KH da echt ordentlich Leistung


Außerdem finde ich den "Raumklang" auch bei vielen Spielen super. Wenn man z.B. genau hört, wo einer gerade hinter einer Wand nachlädt.. und man ihn dann durch besagte Wand erledigen kann - das hat schon was
Und beim Spielen hab ich die KH an einem anderen Ausgang als das Bild. Das geht dann z.B. perfekt.
Bearbeitet von: "ValeryViolette" 31. Mai 2017
@ValeryViolette Studenten laufen aber mit Bluetooth-Kopfhörern rum. Wer sich für das Home-Entertainment einen 300 Euro Funkkopfhörer leistet, hat genügend Kleingeld für einen technisch aktuellen Fernseher. Ich rede beim Blick auf 4K ja von der Zukunftssicherheit, nicht vom Status Quo.
@Capone2412 Joa idR sind es natürlich BT KH.
Und ja, 4K ist die Zukunft, da gebe ich dir recht. Aber für mich keine nahe Zukunft
Und die ersten 8K Displays hab ich ja auch schon gesehen... wer weiß, vllt wird 4k direkt übersprungen Aber da wären die KH für Bild&Ton dann natürlich erst richtig nutzlos
Wenn manBild & Ton jedoch getrennt ausgeben kann, dann sind sie wohl noch ein paar Jahre gut
Capone241231. Mai 2017

Dass es solche Leute gibt, ist mir neu. Aber scheinbar gibt es für alles …Dass es solche Leute gibt, ist mir neu. Aber scheinbar gibt es für alles einen Fetisch. (no-offense) Die "Bildverbesserer" muss man natürlich ausstellen. Mit Zwischenbildberechnung und nachträglichem Farbmanagement wird jeglicher Filmlook zerstört und alles sieht aus wie GZSZ. Aber auf 60 Zoll+ machen DVDs einfach keinen Spaß. Die Anzahl derer, die auf eine unscharfe Darstellung stehen, dürfte minimal sein. Gekauft werden DVDs natürlich immer noch, aber aus Kostengründen, nicht weil ein vermatschtes Bild irgendwie "filmiger" aussähe. Starke Körnung kommt zustande, wenn nicht vernünftig digital remastert wird. Ich lege sehr viel Wert auf Bildqualität, habe auch immer noch einen stromhungrigen Panasonic Plasma zuhause, aber die Auflösung hat in meinen Augen nichts mit dem klassischen Filmlook an sich zu tun. Der entsteht durch die niedrige Framerate (24p) und die verwendeten Blenden und Brennweiten der Kameras. Fakt ist jedenfalls, dass in Zukunft nur noch 4K-TVs verkauft werden und man dann einen 300 Euro Kopfhörer hat, der die Auflösung und vor allem die aktuelle Kopierschutzversion nicht unterstützt.



60" haben die wenigsten.

Auf meinem 42" Plasma sieht alles recht flott aus.
manicK31. Mai 2017

60" haben die wenigsten.Auf meinem 42" Plasma sieht alles recht flott aus.


Ich selbst habe einen 50 Zoll Plasma. Die Größe ist heute, bei einem Neukauf, höchstens noch "Mittelklasse", wenn man mal rein die Diagonale betrachtet.

Dort sieht man schon einen gewaltigen Unterschied zwischen DVD und Bluray.

Abgesehen davon spreche ich von der Zukunftssicherheit. Wenn man schon mal 300 Euro für einen stationären Funkkopfhörer ausgibt, will man zumindest einigermaßen gerüstet sein. Es würde sich ja heutzutage auch kaum noch jemand einen AV-Receiver ohne HDMI 2.0 und HDCP 2.2 (neu) anschaffen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text