Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[AMAZON] Creative Sound BlasterX G6
328° Abgelaufen

[AMAZON] Creative Sound BlasterX G6

129,99€144,14€-10%Amazon Angebote
20
eingestellt am 12. JunBearbeitet von:"Zimtlocke"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Amazon bietet die Soundkarte zu einem guten Preis an
Wichtig, den 20€ Rabatt vorher anklicken !



Soundkarte

7.1 HD-DAC-Verstärker für externe Konsolen mit diskretem Xamp Kopfhörer-Doppelverstärker für PS4 ™, Xbox One, Nintendo Switch und PC

Idealo Preisvergleich: 144.14€

Beschreibung vom Hersteller:
Bringen Sie Ihr Gaming auf ein neues Level! Der Sound BlasterX G6 ist ein erstaunliches Upgrade gegenüber unserem beliebten Sound BlasterX G5 und verbessert sofort Ihre Audioqualität, so dass Sie ein viel besseres Erlebnis erreichen als mit dem, was Sie von einem Standard-Motherboard-Klang oder einem anderen USB-Gaming-DAC auf dem Markt erhalten.

Die USB-Soundkarte funktioniert mit PS4, Xbox One, Nintendo Switch und PC und kombiniert einen 32-Bit/384kHz, 130dB USB Digital Audio Converter (DAC) mit unserem fantastischen diskreten Xamp-Kopfhörerverstärker für unglaublich detaillierten Klang. Sie bietet außerdem Dolby-Digital-Dekodierung, virtuellen 7.1-Surround-Sound, Lautstärkeausgleich, Scout Mode und Sound Blasters 30-jährige Erfahrung mit beeindruckenden Klangverbesserungstechnologien.

All dies macht den Sound BlasterX G6 zu einem unglaublichen Gerät für Gamer, Musik- und Audioenthusiasten.
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
tomteturbo12.06.2020 22:35

Ach. Es gibt noch Sound Blaster. Wie cool ich erinnere mich an meine …Ach. Es gibt noch Sound Blaster. Wie cool ich erinnere mich an meine erste Soundblaster Karte, die ich mir selbst gekauft habe... das war glaube ich die Soundblaster Live Player 1024


Der Soundblaster 16 (ISA) wars bei mir... man ich werde alt
20 Kommentare
Macht die bei einem Headset wie dem HyperX Cloud 2 Sinn? Oder erst bei den besseren Kopfhörern?
Ach. Es gibt noch Sound Blaster. Wie cool ich erinnere mich an meine erste Soundblaster Karte, die ich mir selbst gekauft habe... das war glaube ich die Soundblaster Live Player 1024
Consumentt12.06.2020 22:34

Macht die bei einem Headset wie dem HyperX Cloud 2 Sinn? Oder erst bei den …Macht die bei einem Headset wie dem HyperX Cloud 2 Sinn? Oder erst bei den besseren Kopfhörern?


Ich habe das Cloud Pro und ein riesen Unterschied zum OnBoard Sound.
Kann ich nur empfehlen...
Seit über 1 Jahr in Einsatz, einfach gut!
Consumentt12.06.2020 22:34

Macht die bei einem Headset wie dem HyperX Cloud 2 Sinn? Oder erst bei den …Macht die bei einem Headset wie dem HyperX Cloud 2 Sinn? Oder erst bei den besseren Kopfhörern?


Bischen überdimensioniert wärs auf jeden fall, ich kann dir dafür die Creative Sound BlasterX G1 empfehlen.
tomteturbo12.06.2020 22:35

Ach. Es gibt noch Sound Blaster. Wie cool ich erinnere mich an meine …Ach. Es gibt noch Sound Blaster. Wie cool ich erinnere mich an meine erste Soundblaster Karte, die ich mir selbst gekauft habe... das war glaube ich die Soundblaster Live Player 1024


Der Soundblaster 16 (ISA) wars bei mir... man ich werde alt
Schreiraupe12.06.2020 23:59

Der Soundblaster 16 (ISA) wars bei mir... man ich werde alt


Als ob hier noch einer ISA kennt...
Also mit einen Mms300 32ohm macht sowas keinen Unterschied
Lumumba13.06.2020 00:28

Als ob hier noch einer ISA kennt...


ISA wurde doch zu IDE wurde doch zu PATA, oder?
tomteturbo12.06.2020 22:35

Ach. Es gibt noch Sound Blaster. Wie cool ich erinnere mich an meine …Ach. Es gibt noch Sound Blaster. Wie cool ich erinnere mich an meine erste Soundblaster Karte, die ich mir selbst gekauft habe... das war glaube ich die Soundblaster Live Player 1024


Meine erste Soundkarte war ein Highscreen Blaster. War meine ich ein Vobis Klon des normalen Soundblasters. Danach dann Soundblaster 16 mit General Midi Daughterboard.
Bearbeitet von: "Siran" 13. Jun
Lumumba13.06.2020 00:28

Als ob hier noch einer ISA kennt...


Der ein oder andere erinnert sich noch an die langen Slots auf dem Mainboard
Mit Whisky befüllbar?
Bearbeitet von: "fredtyp" 13. Jun
Meine erste Soundkarte war die Adlib Für damals > 500 DM. Man was war ich damals stolz so ein Teil zu haben. Sonst gab es Für den PC ja nur Den Pipser der eingebaut war.
„Die AdLib-Soundkarte wurde ab ca. 1990 allerdings relativ schnell durch die Soundblaster-Soundkarte von Creative Labs verdrängt, die zur AdLib-Karte kompatibel war, aber deren Fähigkeiten um Sampling sowohl in Wiedergabe als auch Aufnahme erweiterte.„
Wozu braucht man noch besondere Soundkarten, wenn man einfach den SPDIF-Anschluss nutzen kann?
kickassdeal13.06.2020 09:01

Wozu braucht man noch besondere Soundkarten, wenn man einfach den …Wozu braucht man noch besondere Soundkarten, wenn man einfach den SPDIF-Anschluss nutzen kann?


Weil die viel mehr Dampf, drück und Volumen haben bzw erzeugen. Ist fast immer besser als den dünnbrüstige inboard sound.
Im Zusammenspiel mit meinen Beyerdynamic DT-990 Pro ein Traum.
SB läuft bei mir in Games im Direct Mode sprich wird von mir nur als Amplifier genutzt.
(Wer z. B. Apex Legends spielt sollte sich noch unbedingt DTS Unbound im MS Store holen)
SebastianHeinrichs13.06.2020 11:57

Weil die viel mehr Dampf, drück und Volumen haben bzw erzeugen. Ist fast …Weil die viel mehr Dampf, drück und Volumen haben bzw erzeugen. Ist fast immer besser als den dünnbrüstige inboard sound.


SPDIF und HDMI ARC erzeugen kein Volumen Damit überträgt man nur das Signal digital an einen DAC. Wenn man keinen DAC hat kann man die analogen Anschlüsse einer Soundkarte nutzen. Die überträgt die selben Audiosignale, aber nur analog und darum etwas weniger sauber
kickassdeal13.06.2020 14:36

SPDIF und HDMI ARC erzeugen kein Volumen Damit überträgt man nur das S …SPDIF und HDMI ARC erzeugen kein Volumen Damit überträgt man nur das Signal digital an einen DAC. Wenn man keinen DAC hat kann man die analogen Anschlüsse einer Soundkarte nutzen. Die überträgt die selben Audiosignale, aber nur analog und darum etwas weniger sauber


In dem Ding steckt ein guter KHV und Wandler drin. Mit der Soundkarte kann man erheblich mehr aus gescheiten Kopfhörern raus holen. Zudem. Ist hier auch ein ADC drin, was das ganze auch Headset kompatibel macht ohne Umwege gehen zu müssen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text