178°
ABGELAUFEN
[Amazon Student] LG G Flex 2 für 325 EUR statt idealo 349
[Amazon Student] LG G Flex 2 für 325 EUR statt idealo 349

[Amazon Student] LG G Flex 2 für 325 EUR statt idealo 349

Preis:Preis:Preis:325€
Zum DealZum DealZum Deal
Gerade entdeckt:

LG G Flex 2 Smartphone (13,97 cm (5,5 Zoll) Full-HD-POLED-Display, Qualcomm Snapdragon 810 2-GHz-Octa-Core-Prozessor, 13-Megapixelkamera, 16 GB interner Speicher, Android 5.0) Platinum Silver

- Full-HD-Display mit stromsparender POLED-Technologie und einem auffälligen Curved-Design mit hohem Komfort
- Widerstandsfähiges, biegbares Gehäuse und selbstheilende Rückseite
- Qualcomm Snapdragon 810 2.0-GHz-Octa-Core-Prozessor für flüssiges Multitasking, Videostreaming und Gaming
- Das Smartphone benötigt eine Micro-SIM-Karte (kein SIM-Lock) und der Akku ist nicht wechselbar
- Lieferumfang: Gerät, Akku, Ladeadapter, USB-Datenkabel, Headset, Kurzanleitung

GUTSCHEINCODE: LGSTUDENT

Als Amazon Student-Mitglied mit aktiver Prime-Mitgliedschaft (kostenlose Probemitgliedschaft oder vergünstigte Amazon Prime-Mitgliedschaft für 24 EUR) erhalten Sie bis zum 09.08.2015 das "LG G Flex 2" für nur 325 EUR. Das Angebot gilt nur bei Verkauf und Versand durch Amazon, nur solange der Vorrat reicht und kann nur einmalg pro Kunde wahrgenommen werden. So funktioniert's: Legen Sie als Amazon Student-Mitglied den Artikel in Ihren Einkaufswagen. Geben Sie in das Feld "Gutschein- und Aktionscodes" den Code LGSTUDENT ein und klicken Sie auf den Button "einlösen". Nun wird Ihnen der Preisnachlass im letzten Bestellschritt angezeigt.

Bester Vergleichspreis ist 349,00 € bei "clever-elektronik".

Beste Kommentare

Ustrof

325€ na da ist der Preis aber schnell in den Keller geschossen, das letzte mal wo ich nach dem Smartphone geschaut habe war es weit über 500€. Ist echt ne sauerei was die Smartphone-Hersteller da machen dass man die Leute die sofort kaufen abzockt auf Teufel komm raus, faire Preise von Anfang an wären doch mal ein Anfang. Dass dass hier ein Smartphone unter 400€ ist war von Anfang an klar und das wusste auch LG, genau so wie Samsung weiß dass das S6 ein Smartphone für unter 500€ ist. Was dieses Smartphone ins Aus schießt ist jedoch der RAM, 2GB sind einfach nicht mehr Zeitgemäß in der Preisklasse. 3GB müssen schon sein. Mein Smartphone hat 4, die braucht man derzeit nicht, aber mehr als 2 sind eigentlich immer belegt was zeigt dass 2 zu wenig ist.



Es ist nicht richtig was du sagst . Hätte dein smartphone 6 gb arbeitsspeicher, so wären immer 4 gb belegt ! Es wäre auch total sinnlos , wenn dem nicht so wäre. Der arbeitsspeicher hält prozesse im hintergrund, um diese schnell abzurufen oder die prozesse weiter im hintergrund aktiv zu lassen. Ist mehr Arbeitsspeicher verfügbar , wird auch mehr in den Arbeitsspeicher geladen , denn die 6 gb sind nicht umsonst da. Netzt stellt sich einfach die Frage , ob es nötig ist bei einem smartphone , so viele prozesse im Hintergrund zu haben.
Bei ios werden die apps, nicht richtig in den arbeitsspeicher geladen , sondern sie werden oft einfach nur eingefroren . Deshalb verbrauchen die iphones weniger an Amkuleistung, weil sie zum großteil, kaum Hintergrundprozesse ausführen , außer die relevanten apps.

Es als Abzocke zu bezeichnen , weil LG 500 euro oder mehr verlangt ist ja nun nicht dein ernst. Wenn du etwas auf dem Flohmarkt oder dein auto verkaufst , versuchst du auch die höchst mögliche summe zu erreichen. Merkst du die nachfrage ist nicht vorhanden , gehst du mit dem preis weiter runter.
In unserem Wirtschaftssystem , bestimmt nicht die Qualität den Preis , sondern eher die Nachfrage. Ist die Nachfrage groß und das Angebot gering , ist der Preis hoch. Das können Güter sein mit Poduktionskosten von 10 cent und am ende einen verkaufswert von über Hundert euro haben.
Bestes beispiel sind Arzneimittel. Diese werden zu hohen preise verkauft , weil die Nachfrage groß ist und das Angebot relativ klein , bei neuen Produkten. Dieses Produkt kostet in der Produktion nicht mehr , aber durch das kleine angebot und die große Nachfrage , zahlst du halt viel.
33 Kommentare

Wenn ein nicht Student will, kann welche Beschaffen.

Leider nicht mal 10% Ersparnis. :I

Rakion

Leider nicht mal 10% Ersparnis. :I



dafür ist der vergleichsweise aber schon sehr niedrig.

Hat ein Hitzeproblem, Helligkeit regelt sich automatisch runter. Kein Bootloader Unlock möglich! Habe es um 290€ bekommen und es geht zurück...

325€ na da ist der Preis aber schnell in den Keller geschossen, das letzte mal wo ich nach dem Smartphone geschaut habe war es weit über 500€.

Ist echt ne sauerei was die Smartphone-Hersteller da machen dass man die Leute die sofort kaufen abzockt auf Teufel komm raus, faire Preise von Anfang an wären doch mal ein Anfang.
Dass dass hier ein Smartphone unter 400€ ist war von Anfang an klar und das wusste auch LG, genau so wie Samsung weiß dass das S6 ein Smartphone für unter 500€ ist.

Was dieses Smartphone ins Aus schießt ist jedoch der RAM, 2GB sind einfach nicht mehr Zeitgemäß in der Preisklasse.
3GB müssen schon sein. Mein Smartphone hat 4, die braucht man derzeit nicht, aber mehr als 2 sind eigentlich immer belegt was zeigt dass 2 zu wenig ist.

Ustrof

325€ na da ist der Preis aber schnell in den Keller geschossen, das letzte mal wo ich nach dem Smartphone geschaut habe war es weit über 500€. Ist echt ne sauerei was die Smartphone-Hersteller da machen dass man die Leute die sofort kaufen abzockt auf Teufel komm raus, faire Preise von Anfang an wären doch mal ein Anfang. Dass dass hier ein Smartphone unter 400€ ist war von Anfang an klar und das wusste auch LG, genau so wie Samsung weiß dass das S6 ein Smartphone für unter 500€ ist. Was dieses Smartphone ins Aus schießt ist jedoch der RAM, 2GB sind einfach nicht mehr Zeitgemäß in der Preisklasse. 3GB müssen schon sein. Mein Smartphone hat 4, die braucht man derzeit nicht, aber mehr als 2 sind eigentlich immer belegt was zeigt dass 2 zu wenig ist.



Es ist nicht richtig was du sagst . Hätte dein smartphone 6 gb arbeitsspeicher, so wären immer 4 gb belegt ! Es wäre auch total sinnlos , wenn dem nicht so wäre. Der arbeitsspeicher hält prozesse im hintergrund, um diese schnell abzurufen oder die prozesse weiter im hintergrund aktiv zu lassen. Ist mehr Arbeitsspeicher verfügbar , wird auch mehr in den Arbeitsspeicher geladen , denn die 6 gb sind nicht umsonst da. Netzt stellt sich einfach die Frage , ob es nötig ist bei einem smartphone , so viele prozesse im Hintergrund zu haben.
Bei ios werden die apps, nicht richtig in den arbeitsspeicher geladen , sondern sie werden oft einfach nur eingefroren . Deshalb verbrauchen die iphones weniger an Amkuleistung, weil sie zum großteil, kaum Hintergrundprozesse ausführen , außer die relevanten apps.

Es als Abzocke zu bezeichnen , weil LG 500 euro oder mehr verlangt ist ja nun nicht dein ernst. Wenn du etwas auf dem Flohmarkt oder dein auto verkaufst , versuchst du auch die höchst mögliche summe zu erreichen. Merkst du die nachfrage ist nicht vorhanden , gehst du mit dem preis weiter runter.
In unserem Wirtschaftssystem , bestimmt nicht die Qualität den Preis , sondern eher die Nachfrage. Ist die Nachfrage groß und das Angebot gering , ist der Preis hoch. Das können Güter sein mit Poduktionskosten von 10 cent und am ende einen verkaufswert von über Hundert euro haben.
Bestes beispiel sind Arzneimittel. Diese werden zu hohen preise verkauft , weil die Nachfrage groß ist und das Angebot relativ klein , bei neuen Produkten. Dieses Produkt kostet in der Produktion nicht mehr , aber durch das kleine angebot und die große Nachfrage , zahlst du halt viel.

Ustrof

...



Mein iPhone 6 Plus ist nicht mehr Zeitgemäß weil es nur ein GB Ram hat ja? X)

Aber der Preisverfall ist krass, dieses Phone hat leider ne schlechtere Akkulaufzeit als das G2....

Ustrof

...



Von den technischen möglichkeiten ist es auch nicht mehr Zeitgemäß und schon gar nicht bei dem Preis . Da sind wir halt wieder bei der Nachfrage.
Weshalb mehr verbauen und die Gewinnmarge schrumpfen lassen , wenn es auch so funktioniert ;-)

Nervig das die sich net mal entscheiden können bezüglich sie Format. Hab seit 2 Jahren ne Nano und hier müsste man sich wieder nen Adapter beschaffen. Wieso nicht alle nur noch Nano??

Bräuchte mal so nen Angebot fürs LG G3 32GB....oder nen besseres^^

Btw. G3 ist nach wie vor empfehlenswert, oder?

Und ich sitze hier und frage mich gerade, ob ich das Fire Phone Unlocked für 159€ kaufen soll. #StudentmitwenigGeld #LGFlex2wäreschonirgenwiebesser

EatMyShorts

Bräuchte mal so nen Angebot fürs LG G3 32GB....oder nen besseres^^ Btw. G3 ist nach wie vor empfehlenswert, oder?



Bin zufrieden mit dem G3 .

EatMyShorts

Bräuchte mal so nen Angebot fürs LG G3 32GB....oder nen besseres^^ Btw. G3 ist nach wie vor empfehlenswert, oder?




Das klingt gut..liegt ja preislich ähnlich zum Flex 2, aber gefällt mir optisch viel besser (auch im Vergleich zu anderen Herstellern)
Prozessor unterscheidet sich, aber ich glaub kaum, dass man das im Alltag merkt.

Das flex 2 ist wesentlich besser als das G3... Hatte beide Handys über Monate.

wie sieht es mit den Hitzeproblemen bezüglich Snapdragon 810 aus? Wurde da was gefixt softwareseitig?

dropdrop

wie sieht es mit den Hitzeproblemen bezüglich Snapdragon 810 aus? Wurde da was gefixt softwareseitig?



Wurde auch nicht heißer als mein S5.

frank11

Das flex 2 ist wesentlich besser als das G3... Hatte beide Handys über Monate.



Und was ist besser ?

Haptik + Schnelligkeit + Display.

Ustrof

...



Das iPhone ist schneller als jedes Octacore. Nur hat es halt nur 2 Kerne. Mach dir mal Gedanken.;)

Ustrof

...



Ich bin zwar überhaupt kein Apple Freund, aber so einfach kann man es nicht sagen. Die 1GB RAM sind natürlich etwas ärmlich, aber ansonsten ist die Hardware von iPhone 6/6+ absolut State of the Art. Gerade der A8 hält leistungstechnisch problemlos mit den aktuellen anderen SOCs mit (Snapdragon 810, Enyxos 7420). Da ist es dann auch vollkommen egal wie viel Kerne das Teil hat, auch wenn sich Dualcore in der heutigen Zeit natürlich lächerlich anhört.

Och nöö, jetzt geht das iPhone vs. Androids schon wieder los.

Kernzahl ist doch egal, iPhone hat eine bessere Singlecore Performance, die das ausgleicht, nur der Arbeitsspeicher ist mit 1GB nicht mehr Zeitgemäß, nicht wegen Systemperformance, aber wenn Browser Tabs so oft neu laden müssen und App Multitasking durch einfrieren funtkioniert, dann ist es nun mal etwas knapp.

Mit 2GB komme ich auch klar, allerdings läuft bei mir AOSP Android ohne Skins. SD810 macht keine Hitzeprobleme im normalen Gebrauch, außer der normale Gebrauch besteht viel spielen oder benchmarken.
Für diesen Preis ist es allerdings auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

Hatte das Teil 4 Wochen.

Nicht der 810 Rev. 1.0 hat den Preis in den Keller getrieben...

sondern das Display.

Es ist zwar ein Oled (ähnlich wie amoled), aber das Display kann kein "Grau" darstellen.

Es zeigt, sobald es diese Farbe wiedergibt, unterschiedlichste Farbkombinationen an.

Laut LG liegt das am Display, nicht an der Software.


Einfach mal bei xda nach dem "Grey-Problem" suchen.


Ich sage euch, es zeigen einfach zu viele Apps Graustufen an.

Das macht eine realistische Darstlelung einfach zunichte.

Slider26

Hatte das Teil 4 Wochen. Nicht der 810 Rev. 1.0 hat den Preis in den Keller getrieben... sondern das Display. Es ist zwar ein Oled (ähnlich wie amoled), aber das Display kann kein "Grau" darstellen. Es zeigt, sobald es diese Farbe wiedergibt, unterschiedlichste Farbkombinationen an. Laut LG liegt das am Display, nicht an der Software. Einfach mal bei xda nach dem "Grey-Problem" suchen. Ich sage euch, es zeigen einfach zu viele Apps Graustufen an. Das macht eine realistische Darstlelung einfach zunichte.




Danke für die Info!
Da werde ich wohl nicht mehr lange überlegen und mir das G3 holen

Slider26

Hatte das Teil 4 Wochen. Nicht der 810 Rev. 1.0 hat den Preis in den Keller getrieben... sondern das Display. Es ist zwar ein Oled (ähnlich wie amoled), aber das Display kann kein "Grau" darstellen. Es zeigt, sobald es diese Farbe wiedergibt, unterschiedlichste Farbkombinationen an. Laut LG liegt das am Display, nicht an der Software. Einfach mal bei xda nach dem "Grey-Problem" suchen. Ich sage euch, es zeigen einfach zu viele Apps Graustufen an. Das macht eine realistische Darstlelung einfach zunichte.



Das G3 soll doch schon im Auslieferungszustand nicht flüssig laufen, da es mit der hohen Pixelzahl überfordert ist. Ich würde stark davon abraten, sogar das G2 läuft flüssiger...

lazic

Es als Abzocke zu bezeichnen , weil LG 500 euro oder mehr verlangt ist ja nun nicht dein ernst. Wenn du etwas auf dem Flohmarkt oder dein auto verkaufst , versuchst du auch die höchst mögliche summe zu erreichen. Merkst du die nachfrage ist nicht vorhanden , gehst du mit dem preis weiter runter. In unserem Wirtschaftssystem , bestimmt nicht die Qualität den Preis , sondern eher die Nachfrage. Ist die Nachfrage groß und das Angebot gering , ist der Preis hoch. Das können Güter sein mit Poduktionskosten von 10 cent und am ende einen verkaufswert von über Hundert euro haben. Bestes beispiel sind Arzneimittel. Diese werden zu hohen preise verkauft , weil die Nachfrage groß ist und das Angebot relativ klein , bei neuen Produkten. Dieses Produkt kostet in der Produktion nicht mehr , aber durch das kleine angebot und die große Nachfrage , zahlst du halt viel.



Puh, die Aussage ist aber mehr als unvollständig und logische Schlussfolgerungen stimmen so leider nicht.

1. Ja, es ist relativ normal in dem Markt, dass die Konsumentenrente dadurch abgeschöpft wird, dass der Preis im führen Bereich des Produktlebenszyklusses hoch angesetzt und dann nach und nach angepasst wird, um die verschiedenen Stufen der Zahlungsbereitschaften zu durchlaufen. Natürlich wird die Produktion mit der Zeit aber auch durch Lernkurveneffekte, Fortschritte in der Produktion, günstigere Materialbeschaffung etc. günstiger, weshalb das Endprodukt auch deshalb nach und nach günstiger angeboten werden kann. Zumal die Entwicklungskosten irgendwann wieder eingespielt sein sollten und nicht erneut vom Kunden bezahlt werden müssen. Aber es gibt auch Gegenbeispiele, wie z.B. Apple, die nicht versuchen, die maximale Konsumentenrente durch überhöhte Anfangspreise abzuschöpfen, sondern gleich versuchen einen Preis zu setzen, der langfristig hält.

2. Die generelle Aussage, dass eher die Nachfrage als die Qualität den Preis bestimmt, kann man so auch nicht stehen lassen.
Das hängt nämlich ganz von den Umständen und dem Zeitpunkt ab.
Es spielen grds. beide Faktoren eine wesentliche Rolle bei der Preisgestaltung – mal mehr und mal weniger –, der Anfangspreis aber richtet sich zu großen Teilen eben schon nach der Qualität bzw. den Produktionskosten, aber auch Nachfrageerwartung, aber nicht der Nachfrage selbst u.s.w. Bei mangelnder Nachfrage ist zwar häufig ersichtlich, dass auf Dauer der Preis dementsprechend sinkt, aber der Preis steigt z.B. äusserst selten in diesen Bereichen, auch wenn die Nachfrage groß ist. Es spielen hier nämlich dann auch die Produktionskosten eine Rolle und für den Hersteller ist das Ziel eher eine Gewinnmaximierung und somit spielen die Kosten und somit auch die Qualität eine sehr entscheidende Rolle. Hinzu kommen natürlich Produktionskapazitäten, Verfügbarkeit von Vorprodukten und Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen u.s.w., die Preise beeinflussen können. Selbst bei geringer Nachfrage, kann der Preis z.B. hoch gehalten werden, wenn die Kapazitäten nicht ausreichen, große Volumina zu produzieren (weitere Situationen denkbar).
So einfach wie das im VWL-Unterricht im Modell dargestellt wird, ist es nämlich bei weitem nicht.

3. Deine Aussage, dass Arzneimittel für deine These – die Nachfrage bestimmt den Preis – das beste Beispiel wären, ist grundfalsch. Es ist so ziemlich das schlechteste Beispiel, weil die Nachfrage nahezu keinen Einfluss auf den Preis hat.
Die Medikamente sind nicht aufgrund einer angeblich hohen Nachfrage so teuer – das sind sie teilweise auch bei sehr geringer Nachfrage –, sondern weil sie meist durch Patente geschützt sind und somit ein faktisches Monopol für diese Medikamente besteht. Hier entscheidet also nicht die Nachfrage über den Preis, sondern in der Regel der kalkulierte maximal zu erzielende Gewinn über die Dauer des Patentschutzes. Die Medikamentennachfrage, besonders bei den wirklich teuren Medikamenten, reagiert nämlich extrem preisunelastisch. Mit anderen Worten: ob ein Medikament 500 oder 1000 Euro kostet, macht bei der Nachfrage kaum einen Unterschied.
Hier sollen angeblich hohe Entwicklungskosten die Preise beeinflussen, was man sicherlich zu recht bestreiten kann, vielmehr ist es wohl offensichtlich so, dass allein die Gewinnmaximierung das Ziel ist.
Ganz wichtig in diesem Markt ist, dass derjenige, der darüber entscheidet, ob und welches Medikament angewandt wird, nicht für dieses selbst zahlen muss. Es zahlt nämlich die Krankenkasse bzw. teilweise der Patient selbst und dem Arzt ist es zumindest weitgehend unwichtig, wie teuer das Medikament ist, weshalb gerade in diesem Markt häufig Mondpreise verlangt werden.

cuxpuerto

Und ich sitze hier und frage mich gerade, ob ich das Fire Phone Unlocked für 159€ kaufen soll. #StudentmitwenigGeld #LGFlex2wäreschonirgenwiebesser


Bloß nicht. Hatte bisher kein schlechteres Handy als das Fire Phone. Ist kein Zufall, dass die Preise davon dermaßen schnell in den Keller gerauscht sind.
In der Preisklasse kann ich persönlich das LG G2 empfehlen, hervorragender Akku, immer noch ordentliche Leistung im Vergleich zu den aktuellen Highend-Geräten, gute Kamera und relativ große Community.

cuxpuerto

Und ich sitze hier und frage mich gerade, ob ich das Fire Phone Unlocked für 159€ kaufen soll. #StudentmitwenigGeld #LGFlex2wäreschonirgenwiebesser


Im T-Shop für 99€ erhältlich!

cuxpuerto

Und ich sitze hier und frage mich gerade, ob ich das Fire Phone Unlocked für 159€ kaufen soll. #StudentmitwenigGeld #LGFlex2wäreschonirgenwiebesser




Wo kriege ich dafür ein LG G2? Wenn mir das jemand sagt, schlage ich sofort zu

cuxpuerto

Wo kriege ich dafür ein LG G2? Wenn mir das jemand sagt, schlage ich sofort zu


eBay Kleinanzeigen

MasterMAD

[quote=EatMyShorts][quote=Slider26] Das G3 soll doch schon im Auslieferungszustand nicht flüssig laufen, da es mit der hohen Pixelzahl überfordert ist. Ich würde stark davon abraten, sogar das G2 läuft flüssiger...



Puh, hab ich auch schon gelesen, aber hab auch gelesen, dass es durch Updates nun ziemlich flüssig laufen soll....naja, bei den ganzen Sachen heißt es wohl 'Probieren geht über studieren'

lazic

Es als Abzocke zu bezeichnen , weil LG 500 euro oder mehr verlangt ist ja nun nicht dein ernst. Wenn du etwas auf dem Flohmarkt oder dein auto verkaufst , versuchst du auch die höchst mögliche summe zu erreichen. Merkst du die nachfrage ist nicht vorhanden , gehst du mit dem preis weiter runter. In unserem Wirtschaftssystem , bestimmt nicht die Qualität den Preis , sondern eher die Nachfrage. Ist die Nachfrage groß und das Angebot gering , ist der Preis hoch. Das können Güter sein mit Poduktionskosten von 10 cent und am ende einen verkaufswert von über Hundert euro haben. Bestes beispiel sind Arzneimittel. Diese werden zu hohen preise verkauft , weil die Nachfrage groß ist und das Angebot relativ klein , bei neuen Produkten. Dieses Produkt kostet in der Produktion nicht mehr , aber durch das kleine angebot und die große Nachfrage , zahlst du halt viel.



Um noch einmal auf die Medikamente zu kommen: Ja, Gewinnmaximierung ist für Unternehmen immer wichtig, jedoch sind die Forschungs- und Entwicklungskosten bei Medikamenten immens, oftmals im Bereich einer Milliarde (ja das mein ich ernst und das stimmt auch, Quelle: Chemiestudium und daraus folgende Kontakte). Und sehr oft sind hier hohe Ausgaben völlig umsonst, weil sich ein Mittel gegen eine Krebsart als fruchtschädigend erweist o.Ä. Manche Mittel rentieren sich dabei sehr gut, andere wiederum werfen nur wenig Gewinn ab, sodass sie sich gegenseitig ausgleichen müssen. Ja, jedes Unternehmen will seinen Gewinn maximieren, aber hier sind enorme Risiken im Spiel.

MasterMAD

Um noch einmal auf die Medikamente zu kommen: Ja, Gewinnmaximierung ist für Unternehmen immer wichtig, jedoch sind die Forschungs- und Entwicklungskosten bei Medikamenten immens, oftmals im Bereich einer Milliarde (ja das mein ich ernst und das stimmt auch, Quelle: Chemiestudium und daraus folgende Kontakte). Und sehr oft sind hier hohe Ausgaben völlig umsonst, weil sich ein Mittel gegen eine Krebsart als fruchtschädigend erweist o.Ä. Manche Mittel rentieren sich dabei sehr gut, andere wiederum werfen nur wenig Gewinn ab, sodass sie sich gegenseitig ausgleichen müssen. Ja, jedes Unternehmen will seinen Gewinn maximieren, aber hier sind enorme Risiken im Spiel.



Lies dir doch mal folgenden Artikel durch, der aufzeigt, wie die Pharmakonzerne diese Forschungs- und Entwicklungskosten fälschlicherweise berechnen.
Zudem wird gezeigt, dass die tatsächlichen Kosten für die Unternehmen wesentlich geringer sind als vielfach behauptet.

Von den Pharmakonzernen wird alles, was man irgendwie verschleiern kann bzw. umbuchen kann, als Entwicklungsaufwand verbucht. Dann werden Marketingausgaben, die oft größer sind als die tatsächlichen Entwicklungskosten, als Entwicklungsaufwand beziffert – was absolut lächerlich ist. Darüber hinaus werden große Teile z.B. häufig Grundlagenforschung durch Steuergelder finanziert, aber dennoch als Kosten in die Entwicklung einberechnet (gehören in meinen Augen ja prinzipiell auch zu Entwicklungskosten, sind aber keine Kosten für die Unternehmen).
Dann wird der Entwicklungszeitraum mit extrem langen Phasen angegeben, die tatsächlich nicht gegeben sein sollen und auf das falsch berechnete eingesetzte Kapital, das also nur zu einem kleineren Teil vom Unternehmen selbst eingesetzt wird, wird auf diesen Zeitraum dann mit einer Kapitalrendite von 11% als Kosten implementiert. Das ist dann schon ziemlich abwegig. Wo erzielt man denn sicher 11% für eingesetztes Kapital?

Mit anderen Worten: die Pharmakonzerne versuchen, wo es nur geht, die angeblichen Kosten in die Höhe zu treiben, damit sie eine gute Rechtfertigung für die hohen Preise haben. Das ist auch verständlich, weil sie ja die Politik und die Gesellschaft derart – auch durch massive Lobbyarbeit – beeinflussen wollen, dass die Gesetze z.B. in Deutschland so bleiben wie sie sind und Medikamentenpreise fast ungehindert gestaltet werden können, wie der Hersteller es möchte. Deshalb bestreite ich, wie oben schon zu lesen, dass die tatsächlichen Entwicklungskosten massgeblich für den späteren Preis sind. Und das wird von sehr vielen Seiten so gesehen, z.B. auch hier. Hier wird vom Gesundheitsökonom das Folgende erklärt: "Di Masi: Unsere Studie hat die Frage nach der Höhe von Arzneimittelpreisen nicht untersucht. Der Preis, der bei der Marktzulassung festgelegt wird, bestimmt sich nicht aus den vorangegangenen Kosten für Forschung und Entwicklung. Er hängt viel mehr von den Bedingungen des Marktes, der Wettbewerbssituation und den Erstattungsbedingungen ab."

Und das denke ich auch.
Aber grds. hast du natürlich damit recht, dass die Entwicklungskosten hoch sind und die können sicher auch mal astronomisch hoch sein und es gibt auch jede Menge Kosten, die zu keiner Einnahme in Form eines Medikamentes führen – alles richtig, aber eine Rechtfertigung für die Preise ist das eben oftmals nicht.

Da gibt es diverse Artikel, warum die Medikamentenpreise gerade in Deutschland einfach nur lächerlich sind.
Wenn man nicht die von den Pharmakonzernen selbst herausgegebenen Aussagen oder von diesen bezahlten Studien Glauben schenkt, ist es nämlich bei weitem nicht so, wie es diese Konzerne allen weiß machen wollen.

Dachte hier gehts um das flex 2 und nicht dadrum wer den längeren hat.*g*
Ich habe mir das flex 2 für 330 geholt.
Gutes phone up to date in der oberen klasse anzusehen.zum speicher man kann ja ein phone mit 4 gig nehmen aber das sagt nicht einmal etwas über die speicher taktung aus.software probleme haben die meisten hersteller mot samsung bin ich schlecht gefahren nach jedem update ein neuer fehler.lg hatte weniger updates bzw nur 2 aber dafür gabs keine probleme
Ist wie mit einem auto auch eher eine glücksache.
Meist wird nur auf einem hohem niveau gemeckert vorallem in der highend klasse ......
Wobei 80% ein dualcore reichen würde

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text