303°
ABGELAUFEN
[Amazon WHD] -28% – Logitech R700 Professional Presenter – u.a. für PowerPoint, Keynote... – Wie neu für 43,98€
[Amazon WHD] -28% – Logitech R700 Professional Presenter – u.a. für PowerPoint, Keynote... – Wie neu für 43,98€

[Amazon WHD] -28% – Logitech R700 Professional Presenter – u.a. für PowerPoint, Keynote... – Wie neu für 43,98€

Preis:Preis:Preis:43,98€
Zum DealZum DealZum Deal
Soeben kamen über 20 Logitech Presenter Modell R700 rein.
Zustand ist wie neu und der nächst günstigste Preis ist laut Idealo Amazon Marketplace mit 60,99€. Man spart also fast 28%.

Der R700 ist der Nachfolger des R800, der wegen dem schädlichen grünen Laser vom Markt genommen wurde. Somit unterscheidet sich der R700 zum R800 nur durch den neuen Namen und die rote Laserfarbe bzw. die Laserklasse.

Es gibt auch ein preisgünstigeres Modell, den R400, das allerdings über kein Display und über keinen Timer mit Vibrationsalarm verfügt.

Für Uni und berufliche Präsentationen ist solch ein Presenter unerlässlich. Gerade die Timer- und Alarmfunktion wird jeder, der einmal seine Präsentationszeit überzogen hat und Minuspunkte kassieren musste, zu Schätzen wissen. Ich spreche aus eigener Erfahrung und habe ihn mir gerade selbst bestellt

31 Kommentare

Verfasser

Unter 49,99€ gab es ihn bisher noch nie als gebraucht auf Amazon.

3450766-BilFY

3450766-hA9Dq

30m Reichweite, USB-Receiver, gepolstertes Transporttäschchen.

3450766-K9v2H

Guter Preis, tolles Teil

HOT gekauft danke

Was genau bringen einem das Display und der Timer? Hab das günstige Modell für 20€ und finde, dass das allemal reicht.

nehme mittlerweile lieber einen mit grünem Laser. ..überall besser sichtbar und ist einfach auffälliger. wer es schonmal ausprobiert hat und wirklich professionell nutzen möchte, und das ist bei diesem Gerät mit Timer auf jeden Fall gegeben, tut sich langfristig etwas gutes damit.

mhh würde auch den R 800 bevorzugen, aber der Preis sprucht für roten Laser...schade das der 10€ Facebook Gutschein nicht auf WHD anrechenbar ist.

Verfasser

celair

Was genau bringen einem das Display und der Timer? Hab das günstige Modell für 20€ und finde, dass das allemal reicht.



Folien, Batterieladezustand, Funk-Reichweite, bereits abgelaufene Zeit...

primez

nehme mittlerweile lieber einen mit grünem Laser. ..überall besser sichtbar und ist einfach auffälliger.



Sehe ich auch so. Das ist auch der Grund, warum ich nicht zum günstigeren R400 greifen will, obwohl ich das Display nicht brauche. Der R400 ohne Display ohne Aufpreis wäre ich sofort dabei.

Also entweder hat nur Chefeee damit Probleme, oder aber das Ding ist ne Fehlkonstruktion. Hatte den Presenter jetzt 1-2 mal in der Hand, aber die Vorwärts-/Rückwärtstasten sind so extrem klein, dass ich jedes mal hinschauen muss und schon Schweißperlen auf der Stirn habe, ob ich nun die kleine Taste überhaupt gedrückt bekomme. Für mich sind die Tasten viiiieeeeel zu klein. Anyone agrees?

chefeee

Also entweder hat nur Chefeee damit Probleme, oder aber das Ding ist ne Fehlkonstruktion. Hatte den Presenter jetzt 1-2 mal in der Hand, aber die Vorwärts-/Rückwärtstasten sind so extrem klein, dass ich jedes mal hinschauen muss und schon Schweißperlen auf der Stirn habe, ob ich nun die kleine Taste überhaupt gedrückt bekomme. Für mich sind die Tasten viiiieeeeel zu klein. Anyone agrees?


Meinst du die Tasten, die ca. 80% der Gesamtbreite einnehmen?

gekauft! danke!

der R400 tuts für "private" auch!


Die leute, die den R700 brauchen, sollten diesen von ihrem Arbeitgeber gestellt bekommen.

Also ich nehm neuerdings nur noch "Fly Mäuse" oder flyremotes (da ist soagr ne tastatur drann.)

Die kann man auch benutzen wie ne WiiMote und die gibts schon ab 20 Euro.
Also praktisch nutzbar wie ne echte Maus+Tastatur nur das man sie wie den Pointer in der Hand hält. Ideal für Projektion.

thecrew

Also ich nehm neuerdings nur noch "Fly Mäuse" oder flyremotes (da ist soagr ne tastatur drann.)Die kann man auch benutzen wie ne WiiMote und die gibts schon ab 20 Euro.Also praktisch nutzbar wie ne echte Maus+Tastatur nur das man sie wie den Pointer in der Hand hält. Ideal für Projektion.



Nur doof, wenn du ein Zeitlimit einhalten musst, die vibriert nämlich nicht. Außerdem hätte ich Angst, dass ich zwischendurch 200 Tasten versehentlich drücke.

Ich finde den R700 klasse! Habe ihn bisher aber auch nur gestellt bekommen, falls der Anlass bestand.

Top Gerät, wird bei uns im Unternehmen auch eingesetzt. Kann ich nur weiterempfehlen.

Nur doof, wenn du ein Zeitlimit einhalten musst,


Als Leiter einer Vorstellung bestimme ich meine Zeit selbst. :-D

Aber schon gut.. für euch sicher Optimal.


"Der R700 ist der Nachfolger des R800, der wegen dem schädlichen grünen Laser vom Markt genommen wurde. Somit unterscheidet sich der R700 zum R800 nur durch den neuen Namen und die rote Laserfarbe bzw. die Laserklasse. "

Was soll denn an grünem Licht schädlicher gewesen sein als an rotem? Die Energieunterschied ist relativ gering.

wenn man Präsentationen mit PowerPoint hält, kann man in der referentenansicht sich alles wichtige schön auf seinem Laptop anzeigen lassen, während auf dem Beamer nur die Folien angezeigt werden. So ein zusatzdisplay ist nett aber nicht notwendig, was bringt es mir denn, wenn das Gerät vibriert und der Zeitrahmen ausgeschöpft ist, sag ich dann ciao und die präsi ist vorbei?
in der Referentenansicht läuft ein Timer mit und der ist bestimmt besser ablesbar als so ein Mini Display in der Hand, da immer drauf gucken ist auch nicht so elegant. Naja das waren jetzt mal meine Gedankengänge
Ich bin mit meinem r400 zufrieden

Im namen steht powerpoint und keynote. Geht der etwa auch für mac? r400 und r800 nämlich meines wissens nach nicht ...

phili

wenn man Präsentationen mit PowerPoint hält, kann man in der referentenansicht sich alles wichtige schön auf seinem Laptop anzeigen lassen, während auf dem Beamer nur die Folien angezeigt werden. So ein zusatzdisplay ist nett aber nicht notwendig, was bringt es mir denn, wenn das Gerät vibriert und der Zeitrahmen ausgeschöpft ist, sag ich dann ciao und die präsi ist vorbei? :Din der Referentenansicht läuft ein Timer mit und der ist bestimmt besser ablesbar als so ein Mini Display in der Hand, da immer drauf gucken ist auch nicht so elegant. Naja das waren jetzt mal meine Gedankengänge ;)Ich bin mit meinem r400 zufrieden



Ich hatte vor ein paar Wochen Präsentation meiner Abschlussprüfung, bei der ein Zeitrahmen von 15 Minuten nicht überschritten werden durfte. Hab dafür extra den R700 (wegen dem Timer- genommen und es hat wunderbar funktioniert. Im Gegensatz zur Referentenansicht, bei der mir die Präsentation an sich (und mögliche Notizen) viel zu klein waren um - um Notfall- abgelesen zu werden.

phili

in der Referentenansicht läuft ein Timer mit



Ganz deiner Meinung.
Vielleicht wäre für den einen oder anderen Präsentator ein Powerpoint Kurs die bessere Geldanlage.
Avatar

GelöschterUser30299

Überlege auch schon länger mir einen solchen Presenter zuzulegen, erkenne aber noch viele Defizite bzw. andere, wenn gleich auch nicht optimale, Lösungsmöglichkeiten. Schalte mein Tablet über VNC zum Rechner, bzw. bei HDMI-Beamer über Airplay, und steuere die *.pdf Präsi darüber. Funktioniert wunderbar und ich kann auch Notes über das Tablet laufen lassen. Zum Anzeigen funktioniert die Maus als Anzeiger auch sehr gut, mir fehlt jetzt nur noch eine vernünftige App, die die Timerfunktion übernimmt (Android). Any Ideas?

phili

wenn man Präsentationen mit PowerPoint hält, kann man in der referentenansicht sich alles wichtige schön auf seinem Laptop anzeigen lassen, während auf dem Beamer nur die Folien angezeigt werden. So ein zusatzdisplay ist nett aber nicht notwendig, was bringt es mir denn, wenn das Gerät vibriert und der Zeitrahmen ausgeschöpft ist, sag ich dann ciao und die präsi ist vorbei? in der Referentenansicht läuft ein Timer mit und der ist bestimmt besser ablesbar als so ein Mini Display in der Hand, da immer drauf gucken ist auch nicht so elegant. Naja das waren jetzt mal meine Gedankengänge Ich bin mit meinem r400 zufrieden



das forum besteht ja nicht nur aus studenten. wenn ich auf einer konferenz bin, dann muss ich (meistens) das notebook nehmen, was vom session-leader vorgegeben ist und das ist nicht immer einstellbar und auch nicht immer so platziert, dass ich es (toll) sehen kann (und ja, der satz gilt auch für sehr hochwertige und große konferenzen). daher ist so ein presenter mit zeitanzeige nicht schlecht.

phili

wenn man Präsentationen mit PowerPoint hält, kann man in der referentenansicht sich alles wichtige schön auf seinem Laptop anzeigen lassen, während auf dem Beamer nur die Folien angezeigt werden. So ein zusatzdisplay ist nett aber nicht notwendig, was bringt es mir denn, wenn das Gerät vibriert und der Zeitrahmen ausgeschöpft ist, sag ich dann ciao und die präsi ist vorbei? in der Referentenansicht läuft ein Timer mit und der ist bestimmt besser ablesbar als so ein Mini Display in der Hand, da immer drauf gucken ist auch nicht so elegant. Naja das waren jetzt mal meine Gedankengänge Ich bin mit meinem r400 zufrieden

Brainworm

das forum besteht ja nicht nur aus studenten. wenn ich auf einer konferenz bin, dann muss ich (meistens) das notebook nehmen, was vom session-leader vorgegeben ist und das ist nicht immer einstellbar und auch nicht immer so platziert, dass ich es (toll) sehen kann (und ja, der satz gilt auch für sehr hochwertige und große konferenzen). daher ist so ein presenter mit zeitanzeige nicht schlecht.



sorry für'n Doppel post, aber bekomme es auf Handy per app gerade nicht gefixt...
gibt natürlich immer Ausnahmen, ich habe ja auch nicht gesagt, dass das Display überflüssig ist, es hat schon seine Daseinsberechtigung

Patrick90

der R400 tuts für "private" auch!Die leute, die den R700 brauchen, sollten diesen von ihrem Arbeitgeber gestellt bekommen.



du hast noch nie im öffentlichen Dienst gearbeitet, oder?

kiq123

"Der R700 ist der Nachfolger des R800, der wegen dem schädlichen grünen Laser vom Markt genommen wurde. Somit unterscheidet sich der R700 zum R800 nur durch den neuen Namen und die rote Laserfarbe bzw. die Laserklasse. "Was soll denn an grünem Licht schädlicher gewesen sein als an rotem? Die Energieunterschied ist relativ gering.



Die Gefährdung von Laserstrahlung ist nicht nur von der Laserleistung sondern zusätzlich von der Wellenlänge und der Expositionsdauer abhängig. Wenn du dir die die Einteilung der Laserklassen anschaust, wirst du feststellen, das mit zunehmender Wellenlänge die maximal erlaubte Leistung eines (cw) Lasers zunimmt.

Der "grüne" laser ist i.d.R. ein frequenzverdoppelter ND:YAG laser (1064nm) mit 532nm. Das große Problem solcher Laserpointer ist, dass zur Erzeugung der zweiten Harmonischen (also der Frequnezverdopplung) recht viel Energie der Grundlaserstrahlung (1064nm) in ein SHG-Kristall gepumpt werden muss. Nur ein geringer Anteil wird tatsächlich frequenzverdoppelt und verlässt den Pointer als grüne Laserstrahlung. Der Rest an Infrarotstrahlung (also die 1064nm) wird im Normalfall durch IR-Filter herausgefiltert. Bei billigen Laserpointer können hier leider trotzdem enorme IR-Strahlungen gemessen werden...

Normale rote Laserpointer hingegen nutzen entweder Helium-Neon Laser oder rote Laserdioden, deren Strahlung eine Wellenlänge zwischen 630 und 750nm aufweißt.

Der Vorteil von grünen Laserpointer ist allerdings, das unser Auge im "Tageslichtsehen" für grün/gelbes (555nm) Licht deutlich empfindlicher ist und daher viel besser gesehen wird. Hierzu kann ich dir einen Blick auf die V-Lambda-Kurve empfehlen...

Grüße

phili

wenn man Präsentationen mit PowerPoint hält, kann man in der referentenansicht sich alles wichtige schön auf seinem Laptop anzeigen lassen...



Da sollte jemand mal freies Präsentieren üben. Schrecklich die Leute, die sich am Laptop festgrallen.

Die Logitech-Presenter funktionieren im Übrigen auch mit Prezi ;-)

Verfasser

hmweb

Die Logitech-Presenter funktionieren im Übrigen auch mit Prezi ;-)



danke für den hinweis. obwohl es prezi schon so lange gibt, gibt es immer wieder erstaunte gesichter im publikum. auch passen die leute mehr auf.

Verfasser

faridh

Im namen steht powerpoint und keynote. Geht der etwa auch für mac? r400 und r800 nämlich meines wissens nach nicht ...


siehe prezentation.ch/201…te/

Und hier kommen wir zum Thema Logitech Wireless Presenter am Mac und genauer: Mit Keynote. Logitech unterstützt bei beiden Geräten offiziell nur Windows. In diversen Foren konnte man aber lesen, dass es generell schon geht. Und das kann ich auch bestätigen. Bei PowerPoint für Mac kann man mit den Tasten der Fernbedienung die Präsentation starten, vor und zurück gehen und den Bildschirm ausschalten. Aber: Bei Keynote geht nur das vor und zurück. Sowohl das Starten der Präsentation als auch das ausschalten der Bildschirms gehen nicht.




btw. der deal ist abgelaufen, alle weg.

Patrick90

der R400 tuts für "private" auch!Die leute, die den R700 brauchen, sollten diesen von ihrem Arbeitgeber gestellt bekommen.



ne
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text