306°
ABGELAUFEN
[Amazon WHD] Blackberry Passport in schwarz sehr gut für 316,81€
[Amazon WHD] Blackberry Passport in schwarz sehr gut für 316,81€

[Amazon WHD] Blackberry Passport in schwarz sehr gut für 316,81€

Preis:Preis:Preis:316,81€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo Leute,

Amazon haut gerade die gebrauchten Blackberry Passports in schwarz für schlappe 316,81€ raus. Vergleichspreise bei idealo starten ab 377€ +Versand. Von Neupreisen mal ganz zu schweigen.

Spezifikationen:
de.blackberry.com/sma…tml

Idealo:
idealo.de/pre…tml

Viele hier suchen ja schon lange nach einem guten Deal für das Passport. Vielleicht also für einige interessant.

4 Stück verfügbar.

Viel Spaß damit!

Update1: Preis wurde gerade noch einmal reduziert auf 316,81€.
- DasJo89

Neuer Preis:
315,99
- kk203

Neuer Preis:
314,77
- tomaty

Nun 5 Stück verfügbar. Offensichtlich wollen sie die Dinger zwingend verkaufen. Würde zumindest diese albernen Preisänderungen erklären. Also einfach nicht kaufen, dann landen wir noch unter 300 heute Abend ^^
- DasJo89

50 Kommentare

Guter Preis!

Android Apps laufen auf BB 10 oder?

Verfasser

Bamero

Android Apps laufen auf BB 10 oder?




Korrekt! Sogar mit vorinstalliertem Appstore.

Für mich ist blackberry iwie immer das arbeitshandy gewesen... Privat wäre mir der bildschirm zu klein

Vor allem ist es von Empfang wesentlich besser als mein OnePus One !.

Verfasser

christianklupsch

Für mich ist blackberry iwie immer das arbeitshandy gewesen... Privat wäre mir der bildschirm zu klein



Naja, 4,5 Zoll ist sooooo klein nun auch nicht.

Den Anpreisungen zum Trotz passt es an den Stellen nicht für jeden, wo die Werbung ihre Spitzfindigkeiten überzieht:
1440*1440 ist keine FullHD-Auflösung (1920*1080, also 16:9 statt quadratisch) sondern nur rechnerisch die so natürlich besser im Barrenformat unterzubringende gleiche Pixelzahl.
Hardwaretastatur schön und gut im Englischen (externe Tastaturen wohl weiter nur QWERTY, wobei das Gerät diese ja gerade überflüssig machen soll), aber im Deutschen ist's doch schwer, auf Shift und Umlaute zu verzichten.

Laufen denn wirklich alle AndroidApps?

Wie sieht es mit der Anpassung an das ungewöhnliche Format aus?

Bewertungen sind ja mal richtig gut. 4.5 Zoll klingt nach wenig, ist aber von der Fläche fast so groß wie 5 Zoll und so breit wie 6.5 Zoll (16:9). Die Breite ist recht praktisch, das ständig Gedrehe bei 16:9 Geräten geht einem schon auf den Geist. Im Prinzip hat man hier ein 6.5 Zoll Tablet, bei dem der untere Bildschirmteil mit einer Tastatur ersetzt wurde. Das selbe Gerät mit Bildschirm bis nach unten wäre wohl ein perfektes "Phablet."

haegae

Laufen denn wirklich alle AndroidApps? Wie sieht es mit der Anpassung an das ungewöhnliche Format aus?


Nein, es laufen nicht alle. Aber die Apps welche gut programmiert sind laufen.

Edit: hab was falsch gesehen!

Tastatur ist total unsinnig, langsamer als mit dem q10,,,

Hätte ich nicht schon ein Z10 und Q10 Zuhause, würde ich sofort zuschlagen! HOT

Luftpumpe

Tastatur ist total unsinnig, langsamer als mit dem q10,,,


wieso?

haegae

Laufen denn wirklich alle AndroidApps? Wie sieht es mit der Anpassung an das ungewöhnliche Format aus?


In jeder App kann man, wenn es zu Schwierigkeiten kommt, das Format auf z.B. 16:9 wechseln. Mir ist das bisher nur bei einer App (GoPro) aufgefallen. Ansonsten funktioniert alles.

Als langjähriger BBUser ist die Tastatur aufgrund ihrer ungwlhnlich großen Tasten und Form total uneffienzient, man schraubt einfach langsamer als auf den früheren Bold oder q10, die Sonderzeichen sind nur über die virtuelle Tastatur vorhanden, nicht mehr über Umschalttasten, weil die Passport Tasten nicht mehr mehrfach belegt sind, einige Tasten schon , aber die wichtige Kombination für Sonderzeichen oder Umlaute leider nicht mehr,,,hatte es, und auch nach mehreren Monaten, immer noch total umständlich

Von daher keine Empfehlung, obwohl es super verarbeitet ist, usw,,,, das wesentliche ist einfach die Tastatur und diese ist nicht gut gelöst

Verfasser

Luftpumpe

Als langjähriger BBUser ist die Tastatur aufgrund ihrer ungwlhnlich großen Tasten und Form total uneffienzient, man schraubt einfach langsamer als auf den früheren Bold oder q10, die Sonderzeichen sind nur über die virtuelle Tastatur vorhanden, nicht mehr über Umschalttasten, weil die Passport Tasten nicht mehr mehrfach belegt sind, einige Tasten schon , aber die wichtige Kombination für Sonderzeichen oder Umlaute leider nicht mehr,,,hatte es, und auch nach mehreren Monaten, immer noch total umständlich Von daher keine Empfehlung, obwohl es super verarbeitet ist, usw,,,, das wesentliche ist einfach die Tastatur und diese ist nicht gut gelöst



Das mit den Umlauten wusste ich noch nicht. Sind die denn überhaupt so wichtig? Die Wortvorschläge müssten doch recht schnell angetippt sein?
Wenn die wirklich so schlecht ist halte ich doch lieber die Augen nach einem günstigen Classic, trotz schlechterer Leistung auf.

Luftpumpe

Als langjähriger BBUser ist die Tastatur aufgrund ihrer ungwlhnlich großen Tasten und Form total uneffienzient, man schraubt einfach langsamer als auf den früheren Bold oder q10, die Sonderzeichen sind nur über die virtuelle Tastatur vorhanden, nicht mehr über Umschalttasten, weil die Passport Tasten nicht mehr mehrfach belegt sind, einige Tasten schon , aber die wichtige Kombination für Sonderzeichen oder Umlaute leider nicht mehr,,,hatte es, und auch nach mehreren Monaten, immer noch total umständlich Von daher keine Empfehlung, obwohl es super verarbeitet ist, usw,,,, das wesentliche ist einfach die Tastatur und diese ist nicht gut gelöst



Hallo,
Die Aussage ist nicht korrekt, dass die Sonderzeichen nur über die virtuelle Tastatur erreichbar sind / bzw. nicht direkt über Mehrfachbelegung - z.B. für ein ä - einfach a auf der Tastatur länger drücken - dann mehrfach antippen für die Auswahl des Sonderzeichens - somit muss man nicht zwingend die Softwaretastatur benutzen.

Gruss
Gkarg

Gelöscht

Das langer drucken fur die umlaute ist uneffizient, das ist ja der Punkt, es lasst sich einfach nicht schnell tippen,,,die Wortvorschlage konnen naturlich als Wisch nach oben eeganzt werden, nur ist die Kombination aus diesen Moglichkeiten einfach nicht zuende gedacht, die genialen Wortvorschlage sind am Besten azf einem reinen Touchgerat wie das geniale Z30, nur Tastatur auf dem q10/bold,,,, passport macht ein Mix und das Ergebnis ist durhschnittlich,,,

also ich find schon
5" sind minimum

Wenn jemand hier zugeschlagen hat und sich nun von seinem bb classic trennen möchte, würde ich mich opfern.

Luftpumpe

Das langer drucken fur die umlaute ist uneffizient, das ist ja der Punkt, es lasst sich einfach nicht schnell tippen,,,die Wortvorschlage konnen naturlich als Wisch nach oben eeganzt werden, nur ist die Kombination aus diesen Moglichkeiten einfach nicht zuende gedacht, die genialen Wortvorschlage sind am Besten azf einem reinen Touchgerat wie das geniale Z30, nur Tastatur auf dem q10/bold,,,, passport macht ein Mix und das Ergebnis ist durhschnittlich,,,



Zur Aussage "Das langer drucken fur die umlaute ist uneffizient, das ist ja der Punkt, es lasst sich einfach nicht schnell tippen" - ist ja auf dem Z30 genauso umgesetzt und das Z30 wird als genial von dir bezeichnet. Fakt ist - die Umlaute sind weder auf der Softtastatur des Z30 noch auf der Hardwaretastatur des Passwort direkt auswälbar, sondern müssen auf beiden Geräten über längeres Drücken über Umwege ausgewählt werden. Zusätzlich besteht bei beiden Geräten die Möglichkeit die Autokorrektur zu verwenden, die z.B. ein ahnlich in ein ähnlich korrigiert - so mache ich das - oder die Funktion für Wortvorschau. Zusätzlich bietet das Passport noch die Möglichkeit, über mehrfaches Tippen die Umlaute auszuwählen. Somit kann jeder frei entscheiden, ob für ihn das zu umständlich ist oder nicht.

Gruss
gkarg

Wenn die bei 220€ gelandet sind, schlage ich auch zu.

Luftpumpe

Das langer drucken fur die umlaute ist uneffizient, das ist ja der Punkt, es lasst sich einfach nicht schnell tippen,,,die Wortvorschlage konnen naturlich als Wisch nach oben eeganzt werden, nur ist die Kombination aus diesen Moglichkeiten einfach nicht zuende gedacht, die genialen Wortvorschlage sind am Besten azf einem reinen Touchgerat wie das geniale Z30, nur Tastatur auf dem q10/bold,,,, passport macht ein Mix und das Ergebnis ist durhschnittlich,,,



Auf dem z30 nutzt man sehr intensiv die Wortvorschläge via Hover,,, da braucht man die Sonderzeichen wegen Umschaltung nicht so oft,,,

Ich empfehle einfach noch einige Wochen zu warten, der Preis fällt. Noch klar unter 300

Na endlich! Hab zugeschlagen und motte mein Q10 für schlechtere Zeiten ein :-)

Kommentar

Luftpumpe

Ich empfehle einfach noch einige Wochen zu warten, der Preis fällt. Noch klar unter 300


Wer den Preis bei idealo verfolgt hat, weiß, dass das Passport das derzeit einzige wirklich preisstabile Blackberry ist. Und wenn Blackberry nicht übermorgen pleite ist, wird das auch sicherlich so bleiben...

Luftpumpe

die Sonderzeichen sind nur über die virtuelle Tastatur vorhanden, nicht mehr über Umschalttasten, weil die Passport Tasten nicht mehr mehrfach belegt sind, ............



Auch absolut nicht nötig. Mit der kapazitiven Tastatur streicht man kurz nach unten und hat auf dem "R" dann die "3".
Da muss man nicht mal umsetzen und eine zusätzliche Taste drücken.

Mit der Tastatur muss man sich einfach ein bischen beschäftigen.

Wem das noch zuviel ist kann die Umlaute ä,ö und ü über die Wortsetzung automatisch korrigieren lassen wenn er die dann mit ae, oe oder ue schreibt. Geht ebenso schnell als noch eine zusätzliche Taste für Sonderzeichen zu drücken.

Ohnehin bekommt man von der Rechtschreibkorrektur das richtig geschriebene Wort vorgeschlagen, streicht nach oben und wird vervollständigt.

christianklupsch

Für mich ist blackberry iwie immer das arbeitshandy gewesen... Privat wäre mir der bildschirm zu klein



Dann nimm mal dein Telefon im Format der Slipeinlage und laß die Tastatur einblenden.
Na, wieviel von deinem "großen" Bildschirm ist noch übrig? Und ich behaupte das sobald das Telefon in der Hand ist, auch damit geschrieben wird!

Wenn das Ding dann noch in die horizontale gedreht wird, dann sieht man ja gar nichts mehr vom Text den man beantworten will weil die eingeblendete Tastaur 2/3 vom Display einnimmt!
So viel zum großen Display.

Kommentar

Luftpumpe

Als langjähriger BBUser ist die Tastatur aufgrund ihrer ungwlhnlich großen Tasten und Form total uneffienzient, man schraubt einfach langsamer als auf den früheren Bold oder q10, die Sonderzeichen sind nur über die virtuelle Tastatur vorhanden, nicht mehr über Umschalttasten, weil die Passport Tasten nicht mehr mehrfach belegt sind, einige Tasten schon , aber die wichtige Kombination für Sonderzeichen oder Umlaute leider nicht mehr,,,hatte es, und auch nach mehreren Monaten, immer noch total umständlich Von daher keine Empfehlung, obwohl es super verarbeitet ist, usw,,,, das wesentliche ist einfach die Tastatur und diese ist nicht gut gelöst



Darf man fragen, falls mobil, auf welchem Gerät du diesen Beitrag verfasst hast?

Sony Z3,,,, BB ist beruflich

christianklupsch

Für mich ist blackberry iwie immer das arbeitshandy gewesen... Privat wäre mir der bildschirm zu klein


das gute an meinem telefon ist dass sich die tastatur ausblendet ^^ und jetzt zeig mir mal wie du das mit dem blackberry machst

christianklupsch

............ das gute an meinem telefon ist dass sich die tastatur ausblendet ^^ und jetzt zeig mir mal wie du das mit dem blackberry machst



Das gute ist, ich muss das nicht machen um was lesen zu können.

Die Anpassung von Videos ist nicht gut geloest. Den aufgrund des Formates des BB Passports kann sieht man sie nur klein, drehen bringt da ja nix...man hat also effektiv bei einem Video ein sehr kleines Bild.

Hatte ein BB10 und war von der SOftware echt begeistert. Da kommt weder Apple noch Android noch Windows ran.
Was ich nachteilig fand..sperrt mal euren BB Zugang....und sucht nach einem Support der das zuruecksetzt....

Gibt es nicht. Und warten und ueber mail oder frage zuruecksetzen geht aufgrund eines Bugs nicht....dann koennt ihr euren BB zuruecksetzen und euch ein neues Konto anlegen, da es keinen support von BB gibt!!!

carlos07

Die Anpassung von Videos ist nicht gut geloest. Den aufgrund des Formates des BB Passports kann sieht man sie nur klein, drehen bringt da ja nix...man hat also effektiv bei einem Video ein sehr kleines Bild. ...................



Dafür musst du aber bei einem anderen Telefon dieses erst mal in die horizontale drehen um dieses größere Bild zu erreichen. Selbst dann ist das bild des Passport nicht viel kleiner als bei einem anderen 4" Gerät.
Dasselbe bei Fotos, wie oft hatte ich Bilder gemacht und beim Ansehen einen dicken Balken links und rechts, also Telefon drehen, beim nächsten Bild war es dann wieder anders rum, also Telefon zurückdrehen.

Hier ist das alles sehr gut dargestellt. youtube.com/wat…lqg

Allein, dass die Umlaute nur mehr umständlich erreichbar sind macht das Gerät recht cold. Hatte es mal testweise. Weder mein Philips Portable Speaker noch mein JBL One funktionieren mit dem aktuellen OS (keine Lautstärkesteuerung). Audible geht die Hälfte der Zeit nur bedingt bzw lässt sich nicht steuern (3x drücken bis etwas abgespielt wird - gleiches beim Stoppen)
BB ist einfach ganz übel, wenn man nicht unbedingt ein Jünger ist...
Das Q5 will laufend die T-Mobile Mobilbox Pro deaktivieren, obwohl ich nicht mal in deren Netz bin..also alles von BB fühlt sich schwer nach Alpha an.

Frogman

....also alles von BB fühlt sich schwer nach Alpha an.



Je nach dem wie lange das her ist, hast du nicht ganz unrecht. Die Passport unter OS 10.3.0.xxxx waren nicht besonders zuverläßig. Da musste noch hier und da an der Stellschraube gedreht werden.
Inzwischen bei der Version 10.3.1.1779 angekommen, läuft es wie es soll.

Allerdings ist das nichts ungewöhnliches. Selbst Apple hat mit neuen Geräten und OS Versionen ständig Ärger. Sei es Empfang und das WLAN Problem das unter iOS 8 noch nicht richtig behoben ist.
Bei Samsung z.B. leuchtet am S6 die LED Leuchte permanent.


Also, ich hatte ein Q5, ein Classic und ein Passport vor knapp 3 Wochen bei mir - alle von der Firma. Alle neustes OS, also 10.3.1

Audbile: Geht nicht bzw. nur hie und da. Pause und Play funktionieren manchmal, manchmal nicht. Extremer Lag wenn man die Applikation startet.

BT Lautsprecher. Habe den Philips Portable und den JBL hier - mehr habe ich nicht. Bei keinem der beiden ging es die Lautstärke zu verstellen. Scheinbar ein Problem von Blackberry - geht bei manchem Geräten, bei manchen nicht. Im Crackberryforum ist die Lösung übrigens: Lebe damit, das muss so sein.
Einfach lächerlich. Funktioniert beim iPhone, iPad, div. Android Geräten - funktioniert nicht bei 3 Blackberrys. Die ersten Einträge bei Google zu diesem Thema fand ich aus dem Jahre 2013! Ja, 2013, und seit dem fand BB es nicht für notwendig sowas banales zu fixen?

Gmail: Schlecht implementiert, die Labels sind nicht verwendbar, die Suche in allen Emails nicht möglicht. Der Trash wird auch nicht synchronisiert. Lösung lt. Crackberry hierzu übrigens: Nimm einen live oder yahoo Account - ernsthaft?

Alle 3 Geräte (Q5, Classic und Passport) versenden lustig SMS an die 73240 - weil T-Mobile das in deren Branding wohl so eingerichtet hat. Das Tolle dabei - alle Geräte sind eignetlich unbranded (bzw. wurde der volle Preis bezahlt) - hier schlägt ganz einfach das BB Dynamic Branding zu. Manche SIM Karten werden erkannt - andere nicht, und jene die nicht erkannt werden haben dann als Fallback das T-Mobile Branding. Das führt dazu, dass BB OS10 bei jedem Start versucht die Mobilbox Pro zu aktiveren - jedesmal mit einer SMS. Coole sache, lässt sich nicht deaktivieren - wozu auch. Kostet jedesmal eine SMS, fein wenn man im Urlaub ist und eine Karte eines MVNO eingelegt hat.

Sporadische Lags haben alle Geräte - wobei - das OS an sich schnell läuft. Der Hub ist natürlich gewöhnungsbedürftig - manche lieben ihn, ich sehe darin persönlich keinen Vorteil - ist aber Geschmackssache. Die Tastatur des Classic war gut, die des Q5 so lala, die des Passports unter aller Kanone. Es fehlen Tasten und die Mehrfachbelegung ist nur über Umwege erreichbar - sehr sehr unangenehm.
Zusätzlich kann man einfach viele Dinge nicht einstellen, das OS ist einfach noch am Beginn. Das soll jetzt aber kein Vorwurf sein, ich finde das in Ordnung - nur was ich nicht in Ordnung finde sind die Tonnenweise Probleme (die oben sind eine kleine Hand voll) die es in dem OS bei intensiver Nutzung gib und die seit JAHREN bekannt sind. Ohne Witz, eine Google Suche zeigt, dass die oben genannten Probleme seit mindestens 2010 bekannt sein, also bereits vor dem OS10 - BB hat sie aber nie für würdig befunden gefixt zu werden.

Ich finde einach, dass die Leute die mit so einem Gerät liebäugeln auch die ganze Wahrheit wissen sollten. Von den eingefleischten BBlern hört man immer nur: Alles funktioniert super, es gibt keine Probleme und 90% der Anrdoid Apps funktionieren. Das stimmt einach nicht - oder zumindest ist es sehr auf die jeweiligen Use Cases begrenzt. Wer mit dem Teil telefoniert, 5 min am Tag surft (der Browser ist langsam - EXTREM langsam - dazu gibt es auch tonnenweise Reviews) und ne Hand voll Emails über den BB Dienst, Traveler oder einen Exchange Server schreibt - der wird damit glücklich sein. Wer aber gewohnt ist sein Smartphone als PC Ersatz zu verwenden (inkl. Citrix, mehrere Email Accounts, BT Headsets beim Joggen, diverse Online Apps verwendet, Hörbücher hört etc) der wird seinen BB mit hoher Warscheinlichkeit nach wenigen Tagen an die Wand knallen.

Bitte, ich will jetzt nicht wieder kluge Ratschläge hören (wenn ihr Lösungen habt - bitte per PM) und schon gar keinen Krieg vom Zaun brechen. Mein Vater verwendet seit 10 Jahren BBs und ist super glücklich damit - er ist aber halt auch knappe 70 und benötigt nur wenige Funktionen. Ich finde hingegen, dass es unverschämt von BB ist, viele der genannten Probleme über Jahre hinweg zu ignorieren.

P.S. Es gibt auch etliche positive Dinge zu nennen - nur verderben einem die vielen Probleme recht schnell den Spass.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text